weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Arbeitsalltag als Wissenschaftler

65 Beiträge, Schlüsselwörter: Wissenschaft, Arbeiten, Wissenschaftler

Arbeitsalltag als Wissenschaftler

24.07.2012 um 12:27
@sodawasser

Also wenn ich mir ein paar Bekannte so anschaue. Einige müssen sich selbst postDoc-Stellen noch teilen.
Und dann erzählen mir recht viele Leute an Hochschulen, dass sie vor lauter Drittmittelwerbung eigentlich sonst kaum noch zu anderer Arbeit kommen.


melden
Anzeige

Arbeitsalltag als Wissenschaftler

24.07.2012 um 12:48
slider schrieb:Und dann erzählen mir recht viele Leute an Hochschulen, dass sie vor lauter Drittmittelwerbung eigentlich sonst kaum noch zu anderer Arbeit kommen.
Ja, das ist ja noch das schlimmste. Zu deiner Leistung gehört die "Eintreibung" von Drittmitteln. Das ist eines der unzähligen Probleme, wenn die wissenschaftliche Landschaft immer mehr von der Wirtschaft abhängig ist. Naja, immerhin hat Frau Schavan ja vor ein paar Monaten mal angedeutet dieses elende Kooperationsverbot zu kippen. Jetzt muss da nur mal was passieren und dann ist das immerhin der erste Schritt.


melden

Arbeitsalltag als Wissenschaftler

27.07.2012 um 15:52
Also ich kenn da so Leute, die nach ner Dr.-Arbeit mit 1.0 (bzw 0.7) den grade Absolventen die Volunteriate wegschnappen und dann für 40h+X (X=unbezahlte Überstunden am Wochenende > sogenannte Eigeniniziative) nicht mal 900€ bekommen und sich dann aber freuen endlich nen Job gefunden zu haben....

....so sieht der Altag in den Geisteswissenschaften aus :)

Für mich 1A moderne Sklaverei und dann wenn sie zu teuer werden lassen alle sie fallen wie ne heiße Kartoffel aber wenigstens haben sie nen Akademischen abscgluss den Fachkräfte braucht das Land. Das ich nicht lache....

Faire Löne und ein starkes Handwerk brauchts und nicht nochmehr Wissenschaftsle(e)r auf Hartz IV.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arbeitsalltag als Wissenschaftler

28.07.2012 um 11:23
quirrel schrieb:so sieht der Altag in den Geisteswissenschaften aus :)
quirrel schrieb:Faire Löne und ein starkes Handwerk brauchts und nicht nochmehr Wissenschaftsle(e)r auf Hartz IV.
und industrie, und die braucht echte wissenschaftler--- Dt brauch nicht weniger oder mehr akademiker sondern andere, mehr sinnvolle leute, weniger geisteswissenschaftler und juristen.


melden

Arbeitsalltag als Wissenschaftler

28.07.2012 um 14:41
@25h.nox
ja in der industrie werden sehr viele physiker und chemiker gesucht
am besten mit Dr Titel
und da bekommt man super gehälter


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

149 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden