Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was ist Gleichzeitig?

319 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Zeit, ART, Jetzt ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Was ist Gleichzeitig?

14.10.2012 um 17:58
@DonFungi
Zitat von DonFungiDonFungi schrieb:Ich schreibe nicht gegen die Aufmerksamkeit
Ja, ich weiß das. :)

Ich mache nur dann unterstützende Anmerkungen dazu, wenn mir etwas dazu auffällt.
Zitat von DonFungiDonFungi schrieb:Ich sage nicht das Bewusstsein stehe vor der Aufmerksamkeit, sondern – die Aufmerksamkeit weise einen Makel auf, und beschreibe es, weshalb ich es so sehe.
Aufmerksamkeit ist kein Makel und zeigt auch keinen. :)

Ein Makel ist das Ergebnis des Ausübens von Aufmerksamkeit in einer bestimmten Intensität und Qualität.
Zitat von DonFungiDonFungi schrieb:Wenn die Aufmerksamkeit bestimmt auf was wir reagieren oder nicht, wer oder was bestimmt dann welche Marker beim Filtern gesetzt werden?
Derjenige, der Aufmerksamkeit mit einer bestimmten Intensität und Qualität ausübt. Damit bringt er einen Fokus zustande sowie gleichzeitig das, was er fokussieren will.

Ähnlich wie dem Licht einer Taschenlampe. Das Drehen des vorderen Bereiches der Lampe ist das Fokussieren, und das ergibt gleichzeitig als Ergebnis einen dünnen oder breiten Strahl. Der jeweilige Strahl ist das Erschaffte.

Das Beispiel Taschenlampe ist mit Vorsicht zu genießen, weil man dazu neigt, nicht den Strahl als das Ergebnis des Fokussierens zu verstehen, sondern das, worauf er gerichtet ist. Doch das Beispiel will lediglich die Entstehung dessen beschreiben, was bei einer Fokussierung entsteht und deutlich machen, dass es ihn eben vor der Fokussierung noch nicht in jener Intensität und Qualität gab.

Wenn du nun hinterfragst, was ist denn eigentlich das Bewusste? Dann wirst du feststellen, dass es immer ein Ergebnis ist, etwas ganz Konkretes, das einem bewusst werden kann. Bewusstsein besteht also aus Ergebnissen. Und die kommen grundsätzlich nur zustande, in dem Aufmerksamkeit mit einer jeweils unterschiedlichen Intensität und Qualität ausgeübt wird.

Ob eine Blume für dich schön oder hässlich ist, entscheidet deine Art zu sehen, und nicht die Blume.


2x zitiertmelden

Was ist Gleichzeitig?

14.10.2012 um 18:19
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Ob eine Blume für dich schön oder hässlich ist, entscheidet deine Art zu sehen, und nicht die Blume.
Sinn, Wert und Zweck sind nach Watzlawick zuschreibungen an die sogenannte Wirklichkeit.

Kann man einen Garten nicht einfach nur schön finden?


1x zitiertmelden

Was ist Gleichzeitig?

14.10.2012 um 18:26
@fritzchen1
Zitat von fritzchen1fritzchen1 schrieb:Kann man einen Garten nicht einfach nur schön finden?
Das könnte man durchaus. Aber manche finden einen Swimmingpool cooler und schöner, und dann muss der Garten halt dran glauben. :)


melden

Was ist Gleichzeitig?

14.10.2012 um 18:29
Das könnte man durchaus. Aber manche finden einen Swimmingpool cooler, und dann muss der Garten halt dran glauben. :)
Du musst dich bloß von der Vorstellung einer heilen Welt verabschieden. Das tangiert die Welt des Physikers jetzt vermutlich aber herzlich wenig.


melden

Was ist Gleichzeitig?

14.10.2012 um 23:49
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Dass du nicht immer vorhanden bist, kannst du allerdings nur während deiner Anwesenheit bezeugen, nämlich, dass es eine Phase gibt, in der du NICHT vorhanden warst.
Physikalisch bin ich immer vorhanden auch im Schlaf, es bedarf nicht des Wissens um die eigene Anwesenheit.
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Es gibt für dich keine Welt ohne dich. Du kannst deswegen nicht behaupten, es gäbe Steine auch ohne dich, weil du keine Welt ohne dich kennst.
Die Welt war mal ohne mich, nennt man Vergangenheit. Steine können z.B. in Filmaufnahmen bestaunt werden die älter als meine Geburt sind.

Solche Diskussionen bringen mir nichts, ich konnte mit Eckhart Tolle noch nie viel anfangen.

@oneisenough


1x zitiertmelden

Was ist Gleichzeitig?

15.10.2012 um 03:32
@vycanismajoris
Zitat von vycanismajorisvycanismajoris schrieb:Physikalisch bin ich immer vorhanden auch im Schlaf, es bedarf nicht des Wissens um die eigene Anwesenheit.
Physikalisch vorhanden? Was soll das sein? Gibts vielleicht auch musikalisch vorhanden? :)

Physik ist eine bestimmte Art des Denkens, oder habe ich etwas verpasst und Physik funktioniert ganz ohne jegliches Denken?

Während du schläfst, weißt du nicht mal, wie Physik buchstabiert wird, geschweige denn, was das überhaupt ist.
Zitat von vycanismajorisvycanismajoris schrieb:Die Welt war mal ohne mich, nennt man Vergangenheit.
Eine solche Vergangenheit kennst du nicht. Du kennst sie lediglich vom Hörensagen. Die Welt, an die du dich erinnerst, ist grundsätzlich abhängig von deiner eigenen Anwesenheit.

Es ist Fakt, dass es ohne dich weder das Universum noch seinen Anfang für dich geben kann. Du bist niemals getrennt von der Welt.

Wo wirst du eine Welt ohne dich platzieren?

Deine Welt erscheint für dich so überwältigend real, weil du ständig an sie denkst. Beende das Denken an die Welt, und du wirst bemerken, dass sie für dich augenblicklich verschwinden wird.
Zitat von vycanismajorisvycanismajoris schrieb:Solche Diskussionen bringen mir nichts, ich konnte mit Eckhart Tolle noch nie viel anfangen.
Keine Diskussion wird dir jemals etwas bringen. Du musst bei dir selbst anfangen.

Wenn du sagst „Es soll mir etwas bringen“, dann hast du dir selbst eine Erwartung erschaffen. Wenn sie erfüllt worden ist, bist du immer noch derselbe, der du warst, als du dir die Erwartung erschaffen hast. Du hast dich lediglich selbst unterhalten. Denn du kannst weder werden, was du erwartest, noch das wonach du auch immer suchen magst, weil es sowohl den Erwartenden wie auch den Suchenden bereits gibt, - dich. Du kannst niemals werden, was du bereits bist. Und du kannst niemals etwas anderes werden, als das, was du bist. Alles andere ist nur Entertainment.


4x zitiertmelden

Was ist Gleichzeitig?

15.10.2012 um 13:13
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Physik ist eine bestimmte Art des Denkens, oder habe ich etwas verpasst und Physik funktioniert ganz ohne jegliches Denken?
Ja, da wirst du wohl was verpasst haben.
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Während du schläfst, weißt du nicht mal, wie Physik buchstabiert wird, geschweige denn, was das überhaupt ist.
Und man schwebt trotzdem nicht davon, weil die Physik nicht mehr funktioniert.
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Eine solche Vergangenheit kennst du nicht. Du kennst sie lediglich vom Hörensagen. Die Welt, an die du dich erinnerst, ist grundsätzlich abhängig von deiner eigenen Anwesenheit.

Es ist Fakt, dass es ohne dich weder das Universum noch seinen Anfang für dich geben kann. Du bist niemals getrennt von der Welt.

Wo wirst du eine Welt ohne dich platzieren?

Deine Welt erscheint für dich so überwältigend real, weil du ständig an sie denkst. Beende das Denken an die Welt, und du wirst bemerken, dass sie für dich augenblicklich verschwinden wird.
Die Welt schert sich allerdings wenig darüber, wie ich mich mit ihr in Beziehung setze. Mein Handeln und Wirken hat Konsequenzen, welche sich auch auf eine Zeit nach meinem Tod auswirken. Wenn ich heute sterbe, wirst du morgen noch lesen können was ich geschrieben habe. Es gibt eine Realität, die vom Betrachter unabhängig existiert. Das gilt auch dann noch, wenn man sagt, das Betrachtung die Realität verändert.
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Wenn du sagst „Es soll mir etwas bringen“, dann hast du dir selbst eine Erwartung erschaffen. Wenn sie erfüllt worden ist, bist du immer noch derselbe, der du warst, als du dir die Erwartung erschaffen hast. Du hast dich lediglich selbst unterhalten. Denn du kannst weder werden, was du erwartest, noch das wonach du auch immer suchen magst, weil es sowohl den Erwartenden wie auch den Suchenden bereits gibt, - dich. Du kannst niemals werden, was du bereits bist. Und du kannst niemals etwas anderes werden, als das, was du bist. Alles andere ist nur Entertainment.
Und wenn die Erwartung nicht erfüllt wird? Wir sind das Produkt unserer äusseren Umstände, kaum fähig unabhängige Entscheidungen zu treffen. Ohne eine Realität von der wir uns abgrenzen können, wären wir keine Individuen, es gäbe kein Ich.


1x zitiertmelden

Was ist Gleichzeitig?

15.10.2012 um 13:43
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Beende das Denken an die Welt, und du wirst bemerken, dass sie für dich augenblicklich verschwinden wird.
Mit der Neoapokalypse konnte ich auch noch nie etwas anfangen.
oneisenough schrieb:
Eine solche Vergangenheit kennst du nicht. Du kennst sie lediglich vom Hörensagen. Die Welt, an die du dich erinnerst, ist grundsätzlich abhängig von deiner eigenen Anwesenheit.
Ja eben, an was sollte ich mich auch erinnern bevor ich mit meinem physikalischen Dasein in die Welt gekommen bin.
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Es ist Fakt, dass es ohne dich weder das Universum noch seinen Anfang für dich geben kann.
Ja wie auch, wenn ich niemals physikalisch anwesend geworden wäre... sprich erzeugt, geboren in die Welt gekommen wäre, könnte ich auch kein Universum bemerken. Es gäbe mich nicht.
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Wo wirst du eine Welt ohne dich platzieren?
Nirgendwo hin, die Frage ist sinnfrei. Wenn es mich nicht gäbe könnte ich auch keine Welt irgendwohin platzieren.

Eine Frage an dich, hast du das Gefühl irgendwie erleuchtet zu sein?

@oneisenough


1x zitiertmelden

Was ist Gleichzeitig?

15.10.2012 um 14:09
@Holzer2.0

Obwohl du nicht angesprochen warst, hast du dir ein paar meiner Anmerkungen herausgegriffen, das finde ich ganz schön selbstbewusst von dir und freut mich natürlich. Wie zum Beispiel dieses hier:
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Physik ist eine bestimmte Art des Denkens, oder habe ich etwas verpasst und Physik funktioniert ganz ohne jegliches Denken?
Darauf schriebst du:
Zitat von Holzer2.0Holzer2.0 schrieb:Ja, da wirst du wohl was verpasst haben.
Jetzt hast du mich neugierig gemacht, und ich möchte gerne prüfen, ob du auch verstehst wovon du redest. Bitte nenne mir ein Beispiel für etwas Physikalisches, was sich noch keinem Denken erschlossen hat. Das dürfte ja für dich kein Problem sein. Ein einziges Beispiel genügt, um zu lernen, was ich wohl verpasst haben könnte, denn ich lerne sehr schnell ...
Zitat von Holzer2.0Holzer2.0 schrieb:Wenn ich heute sterbe, wirst du morgen noch lesen können was ich geschrieben habe.
Tatsächlich gibt es für dich keine Welt, in der du stirbst und ich morgen lesen könnte, was du heute geschrieben hast.
Zitat von Holzer2.0Holzer2.0 schrieb:Es gibt eine Realität, die vom Betrachter unabhängig existiert.
Du wirst kein Universum finden, in dem es zwar etwas zu Beobachtendes gibt, aber niemanden, der es bemerken könnte. So etwas gibt es nur als Vorstellung. Eine Welt gibt es immer nur mit einem Beobachter, oder gar nicht.
Zitat von Holzer2.0Holzer2.0 schrieb:Und wenn die Erwartung nicht erfüllt wird?
Dann kann ich dir aus persönlicher Erfahrung mitteilen, dass das der Moment ist, an dem man lernt, sich immer nur erreichbare Ziele zu setzen, um sich Frust und Enttäuschung zu ersparen.

Wenn ich mir über meine Stärken und Schwächen nicht im Klaren bin, erschaffe ich mir mit dem Setzen unerreichbarer Ziele selbst Schwierigkeiten und Probleme, wo keine sind.

Mir ist aufgefallen, dass es sehr viele Menschen gibt, die unglaublich viele solcher Situationen brauchen, um das Prinzip der erreichbaren Ziele zu erlernen. Das Prinzip hat jedoch, wenn man es falsch anwendet, eine eingebaute positive Erkenntnis: Enttäuschung (ent-täuschen) ist der Moment, an dem die Täuschung aufhört.


3x zitiertmelden

Was ist Gleichzeitig?

15.10.2012 um 14:14
@vycanismajoris
Zitat von vycanismajorisvycanismajoris schrieb:Eine Frage an dich, hast du das Gefühl irgendwie erleuchtet zu sein?
Nein, ganz und gar nicht. Und wenn du interessierst bist zu erfahren, warum es keine Erleuchtung gibt, empfehle ich dir, hier nachzulesen.

Erleuchtung ist, zu wissen, wer man ist


melden

Was ist Gleichzeitig?

15.10.2012 um 14:55
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Obwohl du nicht angesprochen warst, hast du dir ein paar meiner Anmerkungen herausgegriffen, das finde ich ganz schön selbstbewusst von dir und freut mich natürlich.
Wenn man seine Unterhaltungen öffentlich führt, kommt es vor, das die Öffentlichkeit darauf reagiert.
Aber es freut mich, dir damit eine Freude gemacht zu haben.
oneisenough schrieb:
Physik ist eine bestimmte Art des Denkens, oder habe ich etwas verpasst und Physik funktioniert ganz ohne jegliches Denken?

Darauf schriebst du:

Holzer2.0 schrieb:
Ja, da wirst du wohl was verpasst haben.

Jetzt hast du mich neugierig gemacht, und ich möchte gerne prüfen, ob du auch verstehst wovon du redest. Bitte nenne mir ein Beispiel für etwas Physikalisches, was sich noch keinem Denken erschlossen hat. Das dürfte ja für dich kein Problem sein. Ein einziges Beispiel genügt, um zu lernen, was ich wohl verpasst haben könnte, denn ich lerne sehr schnell ...
Du zäumst, wie immer, das Pferd von hinten auf.

Aber gut, ein Beispiel: Quantenverschränkung. Wir wissen, das es existiert, aber wir wissen nicht warum und wie es funktioniert. Das Universum ist wie es ist, unabhängig von unserem Verständnis des Universums.
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Tatsächlich gibt es für dich keine Welt, in der du stirbst und ich morgen lesen könnte, was du heute geschrieben hast.
Das ist korrekt. Dennoch gibt es auch nach meinem Tod eine erfahrbare Welt, wenn auch nicht für mich. Das liegt aber nicht daran, dass die Welt verschwindet, sondern das meine Möglichkeiten zur Erfahrung dieser Welt durch meinen Tod drastisch eingeschränkt werden.
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Du wirst kein Universum finden, in dem es zwar etwas zu Beobachtendes gibt, aber niemanden, der es bemerken könnte. So etwas gibt es nur als Vorstellung. Eine Welt gibt es immer nur mit einem Beobachter, oder gar nicht.
Let's agree to disagree. :) Ich bin da diametral anderer Meinung.
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Dann kann ich dir aus persönlicher Erfahrung mitteilen, dass das der Moment ist, an dem man lernt, sich immer nur erreichbare Ziele zu setzen, um sich Frust und Enttäuschung zu ersparen.
Und dann:
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:bist du immer noch derselbe, der du warst, als du dir die Erwartung erschaffen hast.
?

Ich denke nicht.


1x zitiertmelden

Was ist Gleichzeitig?

15.10.2012 um 15:47
@Holzer2.0
Zitat von Holzer2.0Holzer2.0 schrieb:Aber gut, ein Beispiel: Quantenverschränkung. Wir wissen, das es existiert, aber wir wissen nicht warum und wie es funktioniert.
Sagtest du nicht, du könntest mir ein Beispiel für etwas Physikalisches liefern, was sich noch keinem Denken erschlossen hat? Offensichtlich ist auch Quantenverschränkung ein Teil des Denkens. Möchtest du es nochmal versuchen?
Zitat von Holzer2.0Holzer2.0 schrieb:Dennoch gibt es auch nach meinem Tod eine erfahrbare Welt, wenn auch nicht für mich.
Es gibt für dich keine andere Welt als deine. Du weißt nichts über meine Welt, bevor ich es dir nicht mitgeteilt habe. Du kannst dir lediglich etwas darüber ausdenken. Doch auch das wird immer nur Teil deiner Welt sein. Du bist nicht in der Lage, meine Welt bemerken zu können, sondern stets nur deine. Und nur weil du das nicht akzeptierst, bedeutet nicht, dass diese Tatsache nicht gilt.
Und dann:
oneisenough schrieb:
bist du immer noch derselbe, der du warst, als du dir die Erwartung erschaffen hast.
?

Ich denke nicht.
Erwartungen verändern dich deswegen nicht, weil du selbst keine Erwartung bist.

Wenn du tatsächlich deine Erwartung wärst, welche auch immer, dann wärst du sie nicht nur manchmal, sondern immer. Wie oft hast du in deinem Leben deine Ansichten darüber, wofür du dich hälst geändert? Anfangs warst du überzeugt, ein kleines Baby zu sein, später ein Jugendlicher. Doch schon hast du deine Ansicht wieder geändert und dich für einen jungen Erwachsenen gehalten. Doch auch das wird nicht lange gültig sein. Ist es nicht so? Und du wirst nicht damit aufhören, dich ständig für etwas anderes zu halten.

Gibt es etwas Beständiges, das sich nicht verändert hat und auf dass du während all dieser Veränderungen zurückgeblicken und sagen kannst: „Das bin ich“?


1x zitiertmelden

Was ist Gleichzeitig?

15.10.2012 um 15:55
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Sagtest du nicht, du könntest mir ein Beispiel für etwas Physikalisches liefern, was sich noch keinem Denken erschlossen hat? Offensichtlich ist auch Quantenverschränkung ein Teil des Denkens. Möchtest du es nochmal versuchen?
Wir können es messen, wir können es nicht erklären. Wir kann man etwas denken, das man nicht erklären kann? Möchtest du es noch einmal versuchen?
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Es gibt für dich keine andere Welt als deine. Du weißt nichts über meine Welt, bevor ich es dir nicht mitgeteilt habe. Du kannst dir lediglich etwas darüber ausdenken. Doch auch das wird immer nur Teil deiner Welt sein. Du bist nicht in der Lage, meine Welt bemerken zu können, sondern stets nur deine. Und nur weil du das nicht akzeptierst, bedeutet nicht, dass diese Tatsache nicht gilt.
Und doch gibt es eine von mir unabhängige Welt, da kannst du dich drehen und umdefinieren so viel du willst.
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Erwartungen verändern dich deswegen nicht, weil du selbst keine Erwartung bist.
Ich bin auch nicht meine Arbeit und trotzdem verändert meine Arbeit mich. Das nennt man Lernen.


1x zitiertmelden

Was ist Gleichzeitig?

15.10.2012 um 16:00
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Du wirst kein Universum finden, in dem es zwar etwas zu Beobachtendes gibt, aber niemanden, der es bemerken könnte. So etwas gibt es nur als Vorstellung. Eine Welt gibt es immer nur mit einem Beobachter, oder gar nicht.
Einmal sprichst du von Universum und einmal von der "Welt"(an sich oder .ansicht im weitern Weltanschauung oder gar Weltbild.

Ich denke wir sollten uns auf den begriff"Welt" einigen, wenn wir schon Philosophieren wollen.

@oneisenough

Rollt eigentlich ein "Stein" oder wie du es auch immer nennen mögest, auf einem Planeten auch dann einen Berg hinunter, wenn niemand da ist der es bemerken könnte?

Anästhesisten stellen die schönsten Bewusstseinszustände her. Je nach bedarf. Schmerz ist nicht mehr existent. Alle Optischen reize können unterbunden werden. Skalpell und Krankenhaus auch nicht mehr existent. Akustische Signale können auch noch wegfallen. Existent sind die Dinge dann nicht mehr. Vorhanden ist aber noch einiges.

Farben, Ton heiß und Kalt, schmerz sind sozusagen unsere Erfindungen.


1x zitiertmelden

Was ist Gleichzeitig?

15.10.2012 um 16:04
@Holzer2.0
Zitat von Holzer2.0Holzer2.0 schrieb:Wir kann man etwas denken, das man nicht erklären kann? Möchtest du es noch einmal versuchen?
Hey, hey, nicht übermütig werden. :)

Du bist hier derjenige, der behauptet, dass es etwas Physikalisches gibt, das sich noch keinem Denken erschlossen hat.
Zitat von Holzer2.0Holzer2.0 schrieb:Und doch gibt es eine von mir unabhängige Welt, da kannst du dich drehen und umdefinieren so viel du willst.
Zeige mir diese Welt ...
Zitat von Holzer2.0Holzer2.0 schrieb:Ich bin auch nicht meine Arbeit und trotzdem verändert meine Arbeit mich
Ich habe nicht wissen wollen, ob deine Arbeit dich verändert, oder nicht.


1x zitiertmelden

Was ist Gleichzeitig?

15.10.2012 um 16:11
@fritzchen1
Zitat von fritzchen1fritzchen1 schrieb:Rollt eigentlich ein "Stein" oder wie du es auch immer nennen mögest, auf einem Planeten auch dann einen Berg hinunter, wenn niemand da ist der es bemerken könnte?
Nein. So etwas gibt es nicht. Allenfalls als Vorstellung, doch das würde dein Beispiel ungültig machen, denn es erlaubt keinen Jemand.


1x zitiertmelden

Was ist Gleichzeitig?

15.10.2012 um 16:14
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Hey, hey, nicht übermütig werden. :)
Oh, sorry. Ich wusste nicht, das du das Monopol auf Übermut hast.
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Zeige mir diese Welt ...
Du bist ein Teil von dieser Welt, ob du willst oder nicht. Die Welt in der du dich bewegst ist persistent, sie existiert unabhängig von dir, auch wenn deine persönlich wahrnehmbare Welt nur mit dir existiert.
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Ich habe nicht wissen wollen, ob deine Arbeit dich verändert, oder nicht.
Analogien sind dir aber ein Begriff?
Rollt eigentlich ein "Stein" oder wie du es auch immer nennen mögest, auf einem Planeten auch dann einen Berg hinunter, wenn niemand da ist der es bemerken könnte?

Nein. So etwas gibt es nicht. Allenfalls als Vorstellung, doch das würde dein Beispiel ungültig machen, denn es erlaubt keinen Jemand.
Wenn dich jemand von hinten erschießt, stirbst du nicht, weil du es nicht wahrnimmst?


2x zitiertmelden

Was ist Gleichzeitig?

15.10.2012 um 16:20
@Holzer2.0
Zitat von Holzer2.0Holzer2.0 schrieb:Du bist ein Teil von dieser Welt, ob du willst oder nicht.
Das ist das, was du denkst.

Weder das Universum noch der liebe Gott oder sonst jemand ist zu dir gekommen und hat dir erzählt, dass du ein Teil der Welt bist. Du selbst bist es, der sich eine Ganzheit erdacht hat mit einem darin enthaltenen Teil von dir.

Ich bin kein Teil der Welt. Alles, was ich beobachten kann im Sinne von Wahrnehmen, bin nicht ich.


1x zitiertmelden

Was ist Gleichzeitig?

15.10.2012 um 16:27
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Nein. So etwas gibt es nicht. Allenfalls als Vorstellung,
Auf der Erde rollen Steine immer den Berg hinab und niemals herauf. Das hängt doch nicht alleine von meiner wahnsinnigen Vorstellungskraft ab.
Da kannste auch einen x belibigen Planeten im Universum fragen. :)


melden

Was ist Gleichzeitig?

15.10.2012 um 16:27
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Das ist das, was du denkst.
Wenn ich nicht an eine vom Betrachter unabhängige Existenz glaube, ist alles Handeln, Forschen, Interagieren, jegliches tun sinnlos. Das ist keine Welt in der ich leben möchte.
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Du selbst bist es, der sich eine Ganzheit erdacht hat mit einem darin enthaltenen Teil von dir.
Das ist nicht, wie ich die Welt erfahre.
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Ich bin kein Teil der Welt. Alles, was ich beobachten kann im Sinne von Wahrnehmen, bin nicht ich.
Okay, du bist kein Teil dieser Welt.

Wenn dich jemand von hinten erschießt, stirbst du nicht, weil du es nicht wahrnimmst?


2x zitiertmelden