weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Die Wissenschaft sagt..." - Falsche Behauptungen und Unterstellungen

117 Beiträge, Schlüsselwörter: Wissenschaft, Esoterik, Behauptungen, Unterstellungen

"Die Wissenschaft sagt..." - Falsche Behauptungen und Unterstellungen

04.11.2012 um 21:02
@SheldonCooper

Ja, typisch daran ist, dass physikalisch klar definierte Termini - wie Schwingung oder Frequenz - missbraucht und in einen völlig anderen Kontext gesetzt werden, um so einen Anschein von Seriosität zu erwecken.

Ich mache übrigens ungerne Eigenwerbung, aber ich hatte vor langer Zeit auch hier einen Thread eröffnet, der Pseudo- UND Protowissenschaften behandelt:

Diskussion: Krit. Sammelthread: Pseudowissenschaften bzw. Protowissensch.


melden
Anzeige

"Die Wissenschaft sagt..." - Falsche Behauptungen und Unterstellungen

04.11.2012 um 21:25
Heizenberch schrieb:Kaum einer weiß, warum es die RT überhaupt gibt.
Wenn sich zwei Physiker treffen dann behaupten beide von sich, sie seien die einzigen die alle Konsequenzen kennen würden die sich aus RT und QT ergeben würden.


melden

"Die Wissenschaft sagt..." - Falsche Behauptungen und Unterstellungen

04.11.2012 um 21:43
cerium schrieb:@fritzchen1 lenk nicht ab widerspricht das meiner aussage
Grundsätzlich nicht man kann aber auch nur die harten Wissenschaften in Betracht ziehen.


melden
zodiac68
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Die Wissenschaft sagt..." - Falsche Behauptungen und Unterstellungen

04.11.2012 um 22:52
@SheldonCooper
SheldonCooper schrieb:Aus: https://docs.google.com/viewer?a=v&q=cache:b7wHsXxuzkMJ:www.wiesenfelder.de/themen/023kaltesonne.pdf+023kaltesonne&hl=de...
Autsch, das grenzt ja an Körperverletzung.

Aber sowas hab ich auch :-)
http://icabaru.npage.eu/_titel.html -> Gravitationskonstante -> das .doc öffnen
So von Mitte erste Seite bis Mitte 2. Seite stimmt keine einzige Formel, abgesehen von der obligatorischen e=mc². Es stimmen keine Einheiten und praktische alle Werte, abgesehen von den Abgeschriebenen, sind falsch. Schon die Gedankengänge sind, sagen wir mal, phantasievoll.

Das man sowas auf nur einer Seite unterbringen kann ist schon höchst erstaunlich.


melden

"Die Wissenschaft sagt..." - Falsche Behauptungen und Unterstellungen

04.11.2012 um 23:37
Aus: https://docs.google.com/viewer?a=v&q=cache:b7wHsXxuzkMJ:www.wiesenfelder.de/themen/023kaltesonne.pdf+023kaltesonne&hl=de...
Autsch, das grenzt ja an Körperverletzung.
Das ist echt unglaublich. Ich wollzte ja echt nicht glauben was meine tränenden Augen da lesen mussten. Das tut nun mal richtig weh.


melden

"Die Wissenschaft sagt..." - Falsche Behauptungen und Unterstellungen

05.11.2012 um 00:18
Das Fazit ist auch nicht von schlechten Eltern. :(

"Leben kann überall im Universum entstehen, wenn
im entsprechendem Sonnensystem, die vorhandenen Planeten über eine Luftsauerstoffhülle
und Wasser verfügen! Die Entfernung dieser Planeten zu ihrer Sonne ist dabei Irrelevant!""

Das Sterne, was unsere Sonne ja ist, auch Masse verlieren ist ja mittlerweile heute auch schon sehr gut bestätigt. :)


melden

"Die Wissenschaft sagt..." - Falsche Behauptungen und Unterstellungen

05.11.2012 um 00:32
fritzchen1 schrieb:die vorhandenen Planeten über eine Luftsauerstoffhülle
Seltsam, da konnte auf der Erde ja gar kein Leben entstehen :D


melden

"Die Wissenschaft sagt..." - Falsche Behauptungen und Unterstellungen

05.11.2012 um 00:37
Das dümmste was ich je hören durfte ist.

" Sorry aber die Gravitation existiert doch gar nicht,alles hängt allein von der Fliehkraft ab.
Überlege doch mal wir stehen auf einem rotierenden Ball,der in sich drinnen einen kleineren Ball hat der sich in die Gegengesetze Richtung dreht.
Und durch die dadurch stark ansaugende Fliehkraft der Magnetischen Partikel wird man auf die erde gedrückt.so eine starke Strömung im Wasser weißte ? Wären die Partikel nicht da, würde man von der Erde weg geschleudert "

Ich spuckte auf der Feier, Cola über den halben Teppich als ich das von nem BWL Studenten hörte.
Ich musste allerdings die Feier deswegen verlassen -_-


melden

"Die Wissenschaft sagt..." - Falsche Behauptungen und Unterstellungen

05.11.2012 um 00:38
@Ban

BWL.... was willst du denn?


melden

"Die Wissenschaft sagt..." - Falsche Behauptungen und Unterstellungen

05.11.2012 um 00:39
@Thawra

Hast du überhaupt gelesen was ich geschrieben habe und wer was in meiner Geschichte behauptet hat und warum ?


melden

"Die Wissenschaft sagt..." - Falsche Behauptungen und Unterstellungen

05.11.2012 um 00:40
@Ban

Offenbar hast du es tatsächlich fertig gebracht, einen Satz aus lediglich fünf Wörtern komplett misszuverstehen... :D


melden

"Die Wissenschaft sagt..." - Falsche Behauptungen und Unterstellungen

05.11.2012 um 00:43
@Thawra

Du meinst scheinbar ich wäre derjenige mit der dummen Theorie und ich wäre auch BWL Student.
Und die Grundlage dafür war das du mein Post nicht richtig gelesen hast und dann haste zum Abschluss abfällig zu mir gesagt

"BWL.... was willst du denn?"

Wenn du das nächste mal nicht falsch verstanden werden willst, solltest du dir angewöhnen in ganzen Sätzen zu schreiben was du meinst und denkst.
Das hier ist das Internet du kannst nicht erwarten das jeder so denkt wie du oder den Sarkasmus oder die Ironie in deiner Stimme/Gedanken aus dem Text herauslesen kann.


melden

"Die Wissenschaft sagt..." - Falsche Behauptungen und Unterstellungen

05.11.2012 um 00:45
@Ban

Also ich finde, du solltest dich nicht so sehr über absurde Theorien anderer Leute aufregen, wenn es zugleich um dein Textverständnis so schlecht bestellt ist.

Ja, ich habe deinen Text richtig verstanden, und nein, es war nicht sarkastisch gemeint. Wenn das für dich nicht zusammenpasst, dann ist das dein Problem.


melden

"Die Wissenschaft sagt..." - Falsche Behauptungen und Unterstellungen

05.11.2012 um 00:46
@Thawra

Es ist mein Problem wenn du zur Diskussion nur flüchtige Gedanken beiträgst die niemand nachvollziehen kann ?

Wow da hat wohl einer die Grundlage eines Diskussionsforums nicht verstanden.


melden

"Die Wissenschaft sagt..." - Falsche Behauptungen und Unterstellungen

05.11.2012 um 00:49
@Ban

Ich wage mal zu behaupten, dass ca. 95% aller potentieller Leser diesen Einwurf komplett richtig verstanden hätten.

Genauer gesagt sehe ich bis jetzt nicht, wie man meinen Satz eigentlich missverstehen kann, wenn man nicht schon mit irgendwelchen merkwürdigen Vorstellungen an ihn herangeht.


melden

"Die Wissenschaft sagt..." - Falsche Behauptungen und Unterstellungen

05.11.2012 um 00:50
@Thawra

Gute Nacht


melden

"Die Wissenschaft sagt..." - Falsche Behauptungen und Unterstellungen

05.11.2012 um 00:50
@Ban

Schlaf gut - du scheinst es nötig zu haben.


melden

"Die Wissenschaft sagt..." - Falsche Behauptungen und Unterstellungen

05.11.2012 um 02:41
zodiac68 schrieb: Schon die Gedankengänge sind, sagen wir mal, phantasievoll.
Das sind sie in der Tat. Ich hab das Textangebot eben mal ein wenig durchstöbert, meine Lieblingsstelle ist bisher folgende:
Er ist ebenso davon ausgegangen, dass ein Gravitationsfeld entsprechend der (annähernden) Kugelform eines Körpers ebenso kugelfömig sein muss. Deshalb hat er auch den, leider missverständlichen, Ausdruck von der gekrümmten Raumzeit geprägt. Wenn man hier besser von der Krümmung der Feldlinien eines Gravitationsfeldes spricht, davon bin ich überzeugt, entspricht dies den Gedanken Einsteins viel besser.
Wieder einer, der's schlicht und ergreifend gar nicht verstanden hat und daraus dann eine Argumentation basteln möchte. Das ist schon recht phantasievoll, Einstein einfach mal zu unterstellen, er hätte das eigentlich ganz anders gemeint. ^^


@Thawra

Ich gehöre zu den 95%. Auch ohne die nachfolgende Erklärung. ;)


@Ban

Eigentlich sollte es hier auch eher weniger um BWL-Studenten gehen, die von Physik null Ahnung haben und sich irgendwas zurechtspinnen, sondern eher um falsche Aussagen, die man Wissenschaftlern in die Schuhe schiebt.


melden

"Die Wissenschaft sagt..." - Falsche Behauptungen und Unterstellungen

05.11.2012 um 03:06
@SheldonCooper

Hier existiert ein Interesse an der generellen Rezession der Appliaktion relativ primitiver Methoden komplimentär zur Favosierung Adäquater komplexer Algormithen.


melden
Anzeige

"Die Wissenschaft sagt..." - Falsche Behauptungen und Unterstellungen

05.11.2012 um 03:38
Ich denke, hier muss man unterscheiden zwischen dem, was die Leute sagen oder glauben, was die Wissenschaft sagt und dem, was die Wissenschaft wirklich sagt. Und da haben wir auch schon die Falle: Wissenschaft geht nicht davon aus, der Weisheit letzten Schluss gefunden zu haben. Wissenschaftliche Erkenntnisse sind kein Dogma, sondern ein Prozess. Was sich heute anhand von Fakten belegen lässt, kann sich morgen in einem völlig anderen Licht darstellen, wenn sich ein Puzzleteil als falsch herausstellt. Ging man gestern davon aus, dass sich das Universum irgendwann wieder zusammenziehen muss, weiß man heute, dass es sich stetig ausdehnt - völlig entgegen der Regeln. So erfindet sich die Wissenschaft ständig neu.

Die Menschen unserer Zeit gehen aber davon aus, dass die Wissenschaft Wahrheiten am laufenden Band produziert. Was Wissenschaftler feststellen, ist wahr und ewig gültig, nachweisbar und unwiderlegbar. Wissenschaft hat damit die Religion abgelöst, ja sie ist sogar zur eigenen Religion geworden. Kein Wunder also, dass so ziemlich alles wissenschaftlich belegt wird, was irgendwie ins Weltbild passt. Jedes Pharmaunternehmen tut es, um die eigenen Produkte zu verkaufen, jedes Kosmetikunternehmen lässt die Produkte von eigens bezahlten Wissenschaftlern prüfen, wie auch jedes Unternehmen, das Nahrungsmittel herstellt. Nur was das Prädikat "wissenschaftlich erwiesen" trägt, taugt etwas. Das lässt außer Acht, dass zur Wissenschaft auch immer der Zweifel gehört. Ohne Zweifel keine Wissenschaft.

Die Erde war im Mittelalter eine Scheibe? Weshalb gehörte dann der Erdapfel zu den Insignien der Kaiser? Die Kirche hat im Mittelalter Hexen verbrannt? Wenn, dann trifft dies auf die frühe Neuzeit zu und nur auf einzelne Personen. Im Namen der Wissenschaft lassen sich Produkte und Weltansichten verkaufen. Da geht es ihr, wie der Religion - sie ist machtlos. Die einzige Macht, die sie hat, sind Bücher und das Vertrauen darauf, dass es Menschen gibt, die sie lesen und nicht über der Lektüre dubioser Internetseiten vergessen, dass auch sie einen freien und eigenständig denkenden Geist haben.


melden
225 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden