Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sind Naturgesetze widersprüchlich?

56 Beiträge, Schlüsselwörter: Quantenverschränkung, Naturgesetz

Sind Naturgesetze widersprüchlich?

16.12.2012 um 22:40
@Nerok
ich würde nicht wollen so etwas zu sagen



@Heizenberch

... da sich das Licht im sich ausdehnendem Raum ausbreitet..?


melden
Anzeige
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Naturgesetze widersprüchlich?

16.12.2012 um 22:41
@therealproton
Ja ... ausbreiten statt ausdehnen ... :D so meinte ich das - ich sollte ins Bett gehen


melden

Sind Naturgesetze widersprüchlich?

16.12.2012 um 22:43
dann simmer schon 2!

ich wart noch was ray sagt und sag jetz schon good night


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Naturgesetze widersprüchlich?

16.12.2012 um 22:43
Heizenberch schrieb:Die Ausdehnung des Raumes und die Lichtgeschwindigkeit als oberste Grenze der Geschwindigkeit widersprechen sich nicht, da sich das Licht im Raum ausdehnt. Punkt. Kein Widerspruch in den "Naturgesetzen".
Von mir aus kann sich das Licht mit Lichtgeschwindigkeit bewegen und als Weihnachtsbonus der Raum auch nochmal, damit hab ich überhaupt kein Problem.

Trotzdem hat sich das beobachte Universum doch nun ganz offensichtlich noch schneller ausgedehnt, nämlich mit mehr als der doppelten Lichtgeschwindigkeit. Nämlich in 13,75 Mrd. Jahren auf einen Durchmesser von 78 Milliarden Lichtjahre (wohlgemerkt nur das beobachte, nicht das noch unbekannte ganze)

Wodurch?


melden

Sind Naturgesetze widersprüchlich?

16.12.2012 um 22:44
In aller Kürze und allgemeinverständlich müsste man das Bild eines Fisches in einem Fluss benutzen:

Die Raumzeit "fließt" ähnlich Wasser von einer Quelle zu einer Senke. Die Quelle ist in diesem Fall die kosmologische Konstante (oder verallgemeinert dunkle Energie), d.h. überall sind kleine Löcher aus denen neues Wasser hineinströmt. Wie im Schwimmbad. Materie ist wie ein Gulli, dort fließt die Raumzeit hin.

Alles nun, was sich durch die Raumzeit bewegt muss man sich als kleine Fische vorstellen, die dort herumschwimmen können. Der Fisch hat nur eine begrenzte Geschwindigkeit mit der er herumschwimmen kann:
Wenn das Wasser zu schnell den Fluss hinunterströmt kann der Fisch nicht mehr zur Quelle schwimmen. Das ist dann ein Ereignishorizont zur Quelle.

So ähnlich funktioniert das auch mit dem Universum. Überall entsteht neue Raumzeit und die fließt in irgend eine Richtung und schwemmt dabei viele Sachen mit sich herum.

Am Anfang des Universums wurden Dinge jetzt sehr schnell auseinandergetrieben, so schnell, dass es länger dauert um dort hin zurück zu schwimmen, als es gedauert hat, hier her geschwemmt zu werden.

Man stelle sich nun mal vor, irgendwo würde das Wasser so schnell hineinströmen, dass kein Fisch mehr schnell genug nach oben schwimmen kann. Das ist dann ein Schwarzes Loch =)


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Naturgesetze widersprüchlich?

16.12.2012 um 22:46
@Ashert001
Der Raum darf sich auch gerne mit 100-facher Lichtgeschwindigkeit ausdehnen. Das verändert die Naturgesetze nicht im geringsten. Man geht sogar davon aus, dass es eine Infrationäre Phase einige Zeit nach dem Urknall gab, in der sich das Universum schlagartig ausgedehnt hat.

Es gibt Theorien nach denen ein besonderes Teilchen dafür verantwortlich gewesen sein soll, welches zerfallen ist. Aber das geht jetzt zu sehr ins Detail.

Auf jeden Fall ist die Ausdehnung des Raumes egal für die Naturgesetze.


melden

Sind Naturgesetze widersprüchlich?

16.12.2012 um 22:50
@Heizenberch
Guth gesprochen ^^


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Naturgesetze widersprüchlich?

16.12.2012 um 22:54
Also ich finde ein "besonderes Teilchen" (darf man es dann eigentlich auch Wunder oder Zauberteilchen nennen?) das den Raum mit 100-fache Lichtgeschwindigkeit ausdehnen lässt, nicht sehr naturgesetzeskonform.

Das muss doch einen Namen haben!
Was macht es, wie macht es das und woher kommt es?

Ich glaub das ist das schreckliche an den Naturwissenschaften, sobald man etwas nach fragt steckt man schon wieder in tiefsten Esoterik und Alchemistensumpf auf der Suche nach dem Stein der Weisen! :|


melden

Sind Naturgesetze widersprüchlich?

16.12.2012 um 22:55
Na gut, schlag ihr euch mit ihm rum. Gute nacht =)


melden

Sind Naturgesetze widersprüchlich?

16.12.2012 um 22:56
Die Loop-Quantengravitation, eine Theorie der Quantengravitation, kann auf die Inflaton verzichten
^^
ohne Zauberteilchen ^^


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Naturgesetze widersprüchlich?

16.12.2012 um 23:16
Ashert001 schrieb:Also ich finde ein "besonderes Teilchen" (darf man es dann eigentlich auch Wunder oder Zauberteilchen nennen?) das den Raum mit 100-fache Lichtgeschwindigkeit ausdehnen lässt, nicht sehr naturgesetzeskonform.

Das muss doch einen Namen haben!
Was macht es, wie macht es das und woher kommt es?
Mein Lieber,
es ist in der Naturwissenschaft "Physik" so, dass man ein Phänomen betrachtet und dann Theorien entwickelt, wie man es logisch erklären kann. Man sieht, dass ein Apfel herunterfällt und nennt es Gravitationskraft. Du kannst es auch gerne Wunderkraft oder Zauberkraft nennen, wenn du willst. Es ändert nichts daran, dass man sich ein Konzept überlegt und dieses überprüft.

Eine Stringtheorie postuliert ein solches Teilchen. Ein solches Teilchen würde es jedoch nur bei sehr großen Energien geben. Das kann man an Beschleunigern testen, wenn diese hinreichend große Energien erzeugen können. Ich denke mal, dass das spätestens mit dem ILC so weit sein würde.
Ashert001 schrieb:Ich glaub das ist das schreckliche an den Naturwissenschaften, sobald man etwas nach fragt steckt man schon wieder in tiefsten Esoterik und Alchemistensumpf auf der Suche nach dem Stein der Weisen!
Jetzt wirst du doch ein wenig übermütig. Unterstellst der Physik, welche du noch nicht einmal zu verstehen vermagst und bei der dir JEGLICHES Grundwissen fehlt, dass sie sich hinter Ausreden versteckt. Weißt du, dass man früher dachte, dass Steine auf den Boden fallen, weil das ihr natürlicher Ort ist und sie dort hin wollen? Dann kam Newton der Esoteriker und flüchtete sich hinter die Ausrede, dass sich Körper gegenseitig anziehen, aber da er nicht wusste, warum, erfand er einfach eine sogenannte Kraft. Toll ne?

Du scheinst überhaupt keine Ahnung von Physik zu haben. Anders kann ich mir nicht erklären, dass du so viel Blödsinn schreibst.
therealproton schrieb:Die Loop-Quantengravitation, eine Theorie der Quantengravitation, kann auf die Inflaton verzichten
Nicht komplett. Es gibt Schleifen-Quanten-Gravitationstheorien, in denen man von der Quantelung des Raumes ausgeht und jedem Raumquant so etwas wie ein Teilchen zuspricht (natürlich nur im übertragenen Sinne). Diese würden, wenn sie schlagartig entstehen eine Inflationäre Phase auslösen. Dazu steht in der Highlightsausgabe vom Spektrum (3/12) einiges Interessantes. Kann ich nur empfehlen.


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Naturgesetze widersprüchlich?

16.12.2012 um 23:52
Heizenberch schrieb:Weißt du, dass man früher dachte, dass Steine auf den Boden fallen, weil das ihr natürlicher Ort ist und sie dort hin wollen?
Was stimmt daran nicht? Nachdem ist so ziemlich alles über Gravitation, Schwerkraft und Magnetismus etc. gelesen habe, war das eigentlich mein Weisheit letzter Schluss! :)

Es hat was mit der Krümmung der Raumzeit zu tun, die an Massenobjekten eben stärker ist, als ferner von davon. Der Stein wird gewissermaßen zur Erde gekrümmt und es sieht für uns so aus, als ob er fällt.

Man kann aber auch sagen, der Stein der noch fällt, hat einfach noch nicht die Krümmung angenommen die ihm der Raum aufzwingt bzw. die er selber seinem in seinem Idealpunkt annehmen will!

Man kann sich hinter der Gravitationskonstanten verstecken oder auch sagen "Die Erde hat ihn nur zu sich gerufen" oder "Magnete können sich an den Ruf noch erinnern" (die Polarität der Weißschen Bezirke)

das muss überhaupt nicht mit moderner Physik kollidieren, wenn man nicht gerade wert drauf legt und man noch für echtes Naturverständnis einen Sinn hat, die Variable hinter allen Konstanten!


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Naturgesetze widersprüchlich?

17.12.2012 um 06:44
Ashert001 schrieb:Was stimmt daran nicht? Nachdem ist so ziemlich alles über Gravitation, Schwerkraft und Magnetismus etc. gelesen habe, war das eigentlich mein Weisheit letzter Schluss!
Man dachte auch, dass Vögel nur fliegen können, weil sie in die Luft gehören.
Ashert001 schrieb:oder auch sagen "Die Erde hat ihn nur zu sich gerufen" oder "Magnete können sich an den Ruf noch erinnern"
Das würde voraussetzen, dass die Erde, der Stein und der Magnet eine Entscheidungsfreiheit und ein Bewusstsein besitzen. Wirst du noch unphysikalischer?
Ashert001 schrieb:und man noch für echtes Naturverständnis einen Sinn hat
Ich glaube, dass dieses "Naturverständnis", das du dir zusprichst, der Stein in deinem Weg ist. Der Menschliche Verstand ist nicht dafür ausgelegt, die Natur verstehen zu können (siehe Quantenmechanik, RT, etc).


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Naturgesetze widersprüchlich?

17.12.2012 um 08:59
Heizenberch schrieb:Das würde voraussetzen, dass die Erde, der Stein und der Magnet eine Entscheidungsfreiheit und ein Bewusstsein besitzen. Wirst du noch unphysikalischer?
Die sogenannte Entscheidungsfreiheit liegt ja noch im Urknall selber, alles was man messen kann oder könnte setzten Raum, Zeit und Materie voraus, die gab es aber erst eine Plankzeit nach dem Urknall!

Deswegen kann man auch alle physikalischen Erklärungsmodelle wieder auf das absolut Unbekannte zurückführen und das war ja vielleicht nur das Bewusstsein für etwas, physikalisch also der Punkt an dem Ursache und Wirkung noch eins wahren und sich daher auch auf nichts zurückführen lassen, außer sich selbst!

Und da wir aber alle immer noch ein Teil davon sind, kann man es bestimmt auch Ansatzweise verstehen, alles andere sind nur Messwerte! :)


melden

Sind Naturgesetze widersprüchlich?

17.12.2012 um 12:26
In den Naturiwssenschaften gibt es keine objektive Wahrheit. Man kann nur sagen, was NICHT falsch ist. Das ist das Konzept der Falsifikation. Gravitation funktioniert. Relativitätstheorie funktioniert. Quantenmechanik funktioniert. Beschreiben sie "objektiv" die Wirklichkeit an sich und stellen damit die absolute Wahrheit dar? Nein. Sie stellen nur die menschliche Interpretation, der jeweils beobachteten physikalischen Wirklichkeit dar. Diese Naturgesetze sind also unser bestes Instrument, die beobachtbare, überprüfbare Realität mit unseren Möglichkeiten zu beschreiben und kontinuierlich zu erweitern.

Und so läuft es bei allen wissenschaftlichen Entdeckungen.


melden
Anzeige
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sind Naturgesetze widersprüchlich?

17.12.2012 um 15:08
Flodolski schrieb:In den Naturiwssenschaften gibt es keine objektive Wahrheit. Man kann nur sagen, was NICHT falsch ist.
*nicht richtig ;)

Aber du hast vollkommen Recht. So funktioniert Wissenschaft.

@Ashert001
Auf das Geblubber geh ich mal nicht ein. Die Physik-Vokabeln, die du verwendest, machen deine Texte auch nicht zu wissenschaftlich korrekten Aussagen.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

117 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden