Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Möglichkeiten einer Kühlung bei einer Kernschmelze.

49 Beiträge, Schlüsselwörter: Fukushima, Kernschmelze, Super-gau

Möglichkeiten einer Kühlung bei einer Kernschmelze.

09.06.2014 um 14:07
Wenn der Kern bereits schmilzt, d.h. wenn die Kettenreaktion wegläuft, dann ist es schon zu spät.

Außerdem ist dieses Thema mal wieder typisch Laiendiskussion. Nach dem Motto: Lasst uns über Dinge reden, von denen wir nichts wissen, und lasst uns Lösungen finden, welche die Experten noch nicht in Betracht gezogen haben.
Die Wahrheit ist, dass was immer Laien zu einem beliebigen Fachgebiet oder Problem zu sagen haben, völlig offensichtlich ist für jene, die an diesen Dingen tatsächlich arbeiten.

Wir fühlen uns dabei wie Safeknacker, die einen Safe zu öffnen versuchen und dabei Werkzeuge verwenden, die dem Laien unbekannt sind. Dann kommen 3 Laien vorbei und sagen: Probier doch mal die Kombination 11 22 33.
Fast alles, was wir in der Wissenschaft aus der Bevölkerung gesagt bekommen, ist in dieser Kategorie. Dabei merken sie auch nicht, dass es eine fünfstellige Kombination ist, an der wir arbeiten.


melden
Anzeige
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Möglichkeiten einer Kühlung bei einer Kernschmelze.

09.06.2014 um 19:55
Ach ein bischen Layensimpeln sollte erlaubt sein. Das Volk wisse nichts und könne nicht mitreden, aber wenn sie sich dafür interessieren, ist es auch nicht recht. Es geht ja nicht darum selbst ein neues AKW zu konstruieren, nur darum darüber zu diskutieren für ein besseres Verständnis.

Denn es gibt berechtigte Zweifel; die ach so guten Experten haben ein Ventil eingebaut, das bei Stromausfall schliesst und somit läuft der Notkondensator nicht..es aber verpasst die Tepko Mitarbeiter zu schulen.

Experten bauten eine Wasserfüllstandsanzeige ein, die als Messreferenz einen eigenen Wasserpegel benutzt; ist dieses Wasser verdampft ist die Füllstandsanzeige sinnlos..schlimmer noch, sie zeigt falsche Werte an..man hat es schon lange gewusst, weil es in den USA infolge dessen beinahe zu einer Kernschmelze kam.

Die Erbauer von Fukushima senkten beim Bau extra das Land ab, damit das Wasser aus dem Meer weniger hochgepumpt werden muss und gingen damit das erhöhte Überflutungsrisiko ein. Sie lagern die Batterien im Untergeschoss und machen den Raum nicht Wasserdicht usw. usw.


melden
iwok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Möglichkeiten einer Kühlung bei einer Kernschmelze.

12.06.2014 um 23:14
Orbiter... schrieb am 08.06.2014:Ja... dann muss jemand vor Ort sein, der irgendwie ohne Strom die Brennstäbe ein Jahr herunterkühlt
chuck norris könnte das (2x in der hälfte der zeit), indem er einfach mal kräftig drüber pustet.
mayday schrieb am 09.06.2014:Ach ein bischen Layensimpeln sollte erlaubt sein.
ja, denke ich auch... sowas trägt zum ideenreichtum bei ...

wobei, auch wenn es LeviaX1 etwas überspitzt und arrogant formuliert hat, die ideen sind oft redundant; z.b. hatte mir mal ein kunde ein fast 1 1/2h (so ist es mir vorgekommen) gespräch gedrückt über eine spezielle antiviren softwarelösung die er bei mir in auftrag geben wollte... es hat sich dann allerdings schnell gezeigt, dass das was er wollte schon bereits lange zeit auf dem markt ist.
mayday schrieb am 09.06.2014:Sie lagern die Batterien im Untergeschoss
ja, ich muss schon sagen, dass sind echte lösungen von konstruktionsexperten. batterien der usv im keller zu lagern und das in solch einem anwendungsgebiet.


melden
CX11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Möglichkeiten einer Kühlung bei einer Kernschmelze.

26.06.2014 um 19:18
In Anbetracht der möglichen Problematik einer Kernschmelze und der schwierigen Realisierung eines Gitters, z.B. aus Stahl, bestünde noch die Möglichkeit ein fein maschiges Netz über den Reaktor Kern zu spannen und darüber Perlite zu deponieren und dann das Wasser bis zur Perlite Oberkante steigen zu lassen.

Den Tip mit dem Netz habe ich von einer Stimme.

Und die nächste Frage, die die Stimmen in den Raum stellen, wie man bei einem Kuppel Reaktor verfahren könnte, wo mir spontan keine Lösung einfällt und erörtert eine Stimme dazu das man es dann halt sprengen könnte. Da sonst keine ausreichende Luftzufuhr erreicht werden könnte, obwohl größere Löcher mit Ventilatoren, wohl auch ihren Dienst tun würden.


melden

Möglichkeiten einer Kühlung bei einer Kernschmelze.

15.01.2015 um 06:03
Man könnte zB ein Stahlnetz nehmen und dann ein feines Netz darüber spannen und darauf dann ausreichend Perlite schütten.

Ein Test mit eine Radionuklid Batterie wäre allerdings zu empfehlen.

Aktiv Kohle hat zB eine Oberfläche von 1500m², wohlgemerkt 1 Gramm.

Für ausreichend Wasser muss allerdings gesorgt werden und die Lösung für eine Kernschmelze ist extrem preiswert.

Bei Aktiv Kohle bin ich mir allerdings nicht sicher da diese vermutlich nicht genügend Wasser aufnimmt von daher wäre Perlite zu empfehlen.

Und zudem hält es Radioaktive Stoffe davon ab in die Luft überzugehen.


melden

Möglichkeiten einer Kühlung bei einer Kernschmelze.

15.01.2015 um 09:44
Ich habe mir das jetzt (noch) nicht alles durchgelesen, was hier geschrieben wurde, vielleicht wurde es ja auch schon mal angesprochen...

Natürlich denkt jeder bei einer Kernschmelze zuerst einmal an Kühlung, und kaum etwas eignet sich da besser als Wasser. Aber Wasser hat, zumindest in unseren Kernkraftwerken, auch noch eine andere Funktion. Es bremst nämlich die schnellen Neutronen auf ein thermisches Niveau ab, und schafft somit die Voraussetzung dafür, dass es zu neuen Spaltprozessen kommen kann. Mein Gedanke war nun, wenn man überhaupt kein Wasser verwendet, steht auch kein Moderator zur Verfügung, die schnellen Neutronen können für die Kernspaltung nicht genutzt werden, und die Kernschmelze müsste (nach meiner Vorstellung) eigentlich zum erliegen kommen.
In Westafrika gibt es einen natürlichen "Kernreaktor", dort kommt es regelmäßig in Regenzeiten zur Kernspaltung, da das Regenwasser die beim natürlichem Zerfall entstehenden schnellen Neutronen abbremst. Diese sogenannten thermischen Neutronen spalten weitere Urankerne, usw.
Doch bevor es zur Kettenreaktion kommt, ist das Wasser verdampft, und die Zerfallsrate geht auf ihr natürliches Maß zurück.....bis zum nächsten Regen.

Ich bin mir sicher, dass die Idee Quatsch ist, sonst würde man es ja schließlich so machen, aber trotzdem würde mich natürlich interessieren, ob man so was schon mal versucht hat, oder warum das so nicht funktionieren kann. Vielleicht hat ja hier jemand eine Antwort für mich :).


melden

Möglichkeiten einer Kühlung bei einer Kernschmelze.

15.01.2015 um 10:11
Peter0167 schrieb:In Westafrika gibt es einen natürlichen "Kernreaktor", dort kommt es regelmäßig in Regenzeiten zur Kernspaltung,
Es kam dort regelmäßig zur Kernspaltung, der Reaktor ist mittlerweile erloschen. Nur das Uranvorkommen selbst ist in Oklo noch vorhanden. Das ist mittlerweile 1,5 Milliarden jahre her.
Peter0167 schrieb:Ich bin mir sicher, dass die Idee Quatsch ist, sonst würde man es ja schließlich so machen
Dein Einwand macht Sinn, sofern die Kettenreaktion noch im Gange ist, allerdings gibt es ohnehin sehr starke Neutronengifte wie Cadmium, welches die Nachteile von Wasser mehr als aufwiegt. Nicht umsonst wird es ja auch in den Steuerstäben verwendet. Der eigentliche Grund aber, warum deine Aussage hier nicht zutrifft ist der, das die Kettenreaktion in den meisten Fällen bereits unterbrochen ist, und die Hitze der Zerfallsprodukte den Reaktor heiß hält. Eine Absorbtion von Neutronen ist in diesem Fall sinnlos, weil keine Neutronen in irgendwas involviert sind.


melden

Möglichkeiten einer Kühlung bei einer Kernschmelze.

15.01.2015 um 10:31
@Gim

Okay, dann hatte ich eine falsche Vorstellung von einer Kernschmelze. Ich dachte immer, es wäre die Folge einer unkontrollierten Kettenreaktion. Aber offenbar hat man die primären Spaltprozesse mit den Steuerstäben relativ gut im Griff, und das eigentliche Problem ist die Kühlung der Spaltprodukte.

Vielen Dank für die gute Erklärung, damit hast du mich gerade aus einer gedanklichen Sackgasse geholt :).


melden
Anzeige

Möglichkeiten einer Kühlung bei einer Kernschmelze.

15.01.2015 um 10:35
@Peter0167
Peter0167 schrieb: Ich dachte immer, es wäre die Folge einer unkontrollierten Kettenreaktion.
Das kann auch der Fall sein, muss es aber nicht zwangsläufig. Maßgeblich ist nur, dass die Brennstäbe schmelzen (daher der Name), egal ob die Hitze nun durch eine untrollierte Kettenreaktion produziert wurde, oder durch die Spaltprodukte.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

292 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt