Technologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

378 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Tesla, Elektroauto, Motoren ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

05.06.2014 um 08:46
@gerhard86
der leaf ist ein "neu" entwickelter ev - so nennt auch nissan diese plattform auch -ev- , hat aber viele bauteile gemein, was die b0-plattform betrifft. aehnlichkeiten z.b. zum versa/tiida sind nicht von der hand abzuweisen.

ich druecke mich bzgl. bmw mal ein wenig genauer aus.
neues fahrzeugkonzept deshalb, weil wir a) ein life-modul komplett aus carbon haben, b) ein drive-modul aus al, und c) jeweils noch ein front- & backframe, ebenfalls aus al!

->sprich, die kiste(n) sind sehr praktisch, in modularbauweise, konstruiert.

karosserieanbauteile sind zum groesstenteil aus spritzguss-thermoplastic. das ist auch gerade nicht ueblich ;)

sprich, die i-reihe ist von grund auf ein neues konzept/eine neue plattform.


melden

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

05.06.2014 um 12:10
Zitat von gerhard86gerhard86 schrieb:Die Leute die immer mit aufgesetzten Kopfhörern herumlaufen schaffen es ja offenbar auch sich nicht/selten anfahren zu lassen.
Ehrlich gesagt finde ich es geradezu lächerlich eine zusätzliche Geräuschquelle in einen Wagen einzubauen, nur um irgendwelche Zombies am Strassenrand aus ihren Tagträumen zu reissen. Es werden übrigens Kurse für kleine Kinder angeboten wie man sich im Verkehr oder am Gehweg von Strassen richtig verhält. Dabei lernen die Kleinen nach links umd nach rechts zu sehen bevor sie eine Strasse überqueren. Einige Erwachsene sollten diesen Kurs wohl wiederholen.


melden

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

05.06.2014 um 17:00
@Celladoor
auch ne e-kiste ist nicht frei von einer gewissen geräuschentwicklung!
seien es die reifen aka rollgeräusche, oder das "sirren" der e-mots, z.b.!

wer mit kopfhörern+mucke sich im alltäglichen stadtleben und seiner entsprechenden "verkehrsgeräuschkulisse" bewegt, ist selber schuldig. ende gelände.

den unterschied eines seidenweich laufenden v12ers in einem rr z.b. hört man genauso schlecht wie jene antriebseinheit eines bev´s. oder auch gut abgeschirmte v6er/v8er zw. leerlauf und pimaldaumen 1500-2000rpms.

ach was sag ich, gibt genügend ice´s, die sich in einem bestimmten drehzahlbereich nicht von einem bev/phev unterscheiden. (weicht aber unter starker beschleunigung (der ice´s) stark ab ...)

soweit ich weiss, emitiert der leaf z.b. ab einer bestimmten geschwindigkeit einen "fahr"sound.

der fisker karma hat einen fussgänger-warnsound bei niedrigen geschwindigkeiten. namens "tron" :)

...

fazit:
grundsätzlich ist ein zuzüglich generierter sound eine extra informationsquelle für den fussgänger.
aber auch wie du schon erwähnt hast, ist die entsprechende erziehung bzgl. verhalten im strassenverkehr das a&o!
plus ein warn-system innerhalb des fzg. für den fahrer - egal welcher ausführung, wird auch nicht schaden.


1x zitiertmelden

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

05.06.2014 um 19:38
@Celladoor
Sowieso. Die geringere Lärmbelästigung ist doch einer der wesentlichsten Vorteile von Elektroautos (solange man sie noch nicht aus emissionsarmen/-freien Energiequellen laden kann), einen Lautsprecher einbauen der "BRUMM BRUMM" macht ist einfach nur bescheuert. Aber ich vertraue eben drauf dass sich das aufhört wenn Elektroautos keine Kuriosität mehr sind, wo jeder kleine Vorfall (der auch bei Verbrennern vorkommt) Aufmerksamkeit verursacht.
Zitat von CorellianCorellian schrieb:wer mit kopfhörern+mucke sich im alltäglichen stadtleben und seiner entsprechenden "verkehrsgeräuschkulisse" bewegt, ist selber schuldig. ende gelände.
Schuldig an was? Ich bin so jahrelang durch die Gegend gelaufen und mich hat keiner angefahren, ebenso einige meiner Bekannten. Ich habe eben geschaut.


melden

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

06.06.2014 um 07:18
@gerhard86
na schuldig daran, wenn sie in trance, die beats aufgesetzt, niederstarrend auf das smartphone mirnichtsdirnichts einfach auf die strasse steppen und dann erst realisieren, dass sie sich im laufenden stadtverkehr befinden ...

heisst ja nicht, dass es alle so handhaben, aber genug beispiele/vorkommnisse dieser art gibt es!


melden

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

06.06.2014 um 08:14
@Corellian
Ist nicht jemand der ohne Kopfhörer vor ein Elektroauto läuft auch irgendwo selbst schuld? Schauen sollte man ja doch, vor allem wo bekannt ist dass es zunehmend elektrische Autos gibt die eine geringere und andere Geräuschentwicklung haben. Lärm ist eine schlimme Sache die die Lebensqualität verringert und krank machen kann, und jedes bisschen weniger Umgebungsgeräusche ist zu begrüßen.


1x zitiertmelden

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

06.06.2014 um 10:18
Zitat von gerhard86gerhard86 schrieb:Ist nicht jemand der ohne Kopfhörer vor ein Elektroauto läuft auch irgendwo selbst schuld? Schauen sollte man ja doch, vor allem wo bekannt ist dass es zunehmend elektrische Autos gibt die eine geringere und andere Geräuschentwicklung haben. Lärm ist eine schlimme Sache die die Lebensqualität verringert und krank machen kann, und jedes bisschen weniger Umgebungsgeräusche ist zu begrüßen.
klar ist er das.
dem rest stimm´ ebenso zu.


melden

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

14.06.2014 um 10:36
wieder eine interessante neuigkeit von tesla.

musk/tesla wollen ihre patente in art einer "open source" wohl jedem zugänglich machen!
als ich das gelesen habe, dachte ich zuerst, was geht in den köpfen des director boards wohl ab, könnte sich aber als ein pro für tesla & insbesondere für die gigafactory herauskristallisieren.
viele oems werden sich das sehr genau anschauen. geschweige denn jene, die eh schon mit tesla ne coop am laufen haben ...
->
http://www.teslamotors.com/blog/all-our-patent-are-belong-you

ein weiterer aspekt, wenn es mal soweit sein sollte, ist die standardisierung etlicher bauteile/systeme, vorallem wenn man den lade-grid für e-cars sich näher anschaut. verschiedene systeme & anzahl derer machen nicht wenigen das leben schwer, bzw. bereiten kopfzerbrechen wegen verschiedensten gründen.

ein tag vor dieser bekanntgabe haben sich auch hohe execs von bmw & tesla zu gesprächen getroffen.
sachverhalt kann hier nachgelesen werden:
(->möchte bmw etwa die supercharging technologie & deren drumherum etwa adaptieren/zusätzlich implementieren?)
->
http://www.reuters.com/article/2014/06/13/bmw-tesla-motors-idUSL5N0OU1QL20140613 (Archiv-Version vom 13.06.2014)
"Carmakers including General Motors, Ford, Chrysler, BMW, Daimler, Volkswagen, Audi and Porsche have committed to adopting a common SAE combo standard for fast-charging connectors."
(... da braut sich etwas zusammen)

die anzahl der patente bei tesla beläuft sich auf ungefähr 250. über 140 alleine auf die batterie-, lade- & motortechnologie (welche die wichtigsten wären). das ist kein vergleich zu anderen oems un deren anzahl an patenten, aber für solch eine junges unternehmen nicht zu verachten.

aber vllt. ist gerade dieser move seitens tesla evtl. doch nicht so überraschend. sie mögen zwar die patente haben, aber sehen sie selber nicht als so wasserdicht an. will meinen, dass die andere oems zum selben ergebnis auf andere art gelangen können (& evtl. werden). ergo, man würde sich gegenseitig ein bein stellen, und die elektrifizierung noch ein stückl verlangsamen.
aber so kann man ein bissl "lizenzgebühren" abkassieren, macht sich geschäftspartner und das eigene geschäft kann noch mehr aufblühen ;)


1x zitiertmelden

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

14.06.2014 um 10:48
Zitat von CorellianCorellian schrieb:aber vllt. ist gerade dieser move seitens tesla evtl. doch nicht so überraschend. sie mögen zwar die patente haben, aber sehen sie selber nicht als so wasserdicht an. will meinen, dass die andere oems zum selben ergebnis auf andere art gelangen können (& evtl. werden). ergo, man würde sich gegenseitig ein bein stellen, und die elektrifizierung noch ein stückl verlangsamen.
Gerade deswegen ist er überraschend, andere Firmen behindern den Fortschritt mit zumindest teilweise eher banalen Patenten gravierend um einen Vorteil gegen Mittbewerber zu haben. Wenn jemand auf das selbe Ergebnis kommt und es implementiert (auch in Unkenntnis des bestehenden Patentes) verklagt man ihn eben, und schießt ihn idealerweise ganz vom Markt, oder schwächt ihn zumindest.


melden

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

14.11.2014 um 12:05
gigafactory: man soll vor dem zeitplan liegen! produktionsanlauf ist schon für ende 2016 geplant.
->
tesla gigafactory 7Original anzeigen (0,5 MB)

und ein interessanter artikel über teslas´ statement, dass man eine energieversorgung komplett aus erneuerbaren energien realisieren will & möchte. net zero energy!
täglicher bedarf soll bei 2.400MWh (peak) liegen.
->
http://www.engineering.com/ElectronicsDesign/ElectronicsDesignArticles/ArticleID/8436/Can-Tesla-Power-Its-Gigafactory-with-Renewables-Alone.aspx


melden

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

25.12.2014 um 16:23
kurzer einblick in die produktion des model s:
->
http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=IyTq4Nb8VP4
http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=8u9zDMiTjQI


melden

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

08.01.2015 um 23:55
gigafactory baustelle am 6.1.15:
->
Tesla gigafactory reno-nevada 1Original anzeigen (0,2 MB)


melden

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

09.01.2015 um 02:14
Woher hatten sie eigentlich so schnell das Know-how het, eine Automobilfabrik aus dem Nichts herzuziehen, ich dachte sowas muss in Jahrzehnten wachsen. Aber die Teslafabriken arbeiten ja schon fast vollautomatisiert mit modernster Technik. Für eine erst seit 11 Jahren existierende Firma doch kaum zu erklären.

Die haben geschummelt? Da hatte doch bestimmt auch der Staat im geheimen massiv interveniert mit Subventionen und Patenten, damit die USA auch ganz sicher die Vorreiterrolle in Elektroautomobilbau übernehmen!

Das hätte hier eigentlich genauso passieren können, aber dafür müsste man wohl auch wissen wo die zukunftsfähigen Schlüsseltechnologien liegen. Vielleicht hatte ein Elon Musk da ja wirklich seinen Anteil dran aber doch nicht alles!


melden

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

09.01.2015 um 02:18
Heute geht alles schneller. Kannst ja viel Know-how einkaufen.


melden

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

09.01.2015 um 03:03
Das Know-How scheint Gilbert Passin zu heißen!

Gilbert bringt bei Tesla 23 Jahre internationaler Erfahrung in der Automobilbranche ein. Er hat bei Toyota, Volvo, Mack und Renault in Nordamerika und Europa einige der wichtigsten Sparten geleitet.

Bevor er zu Tesla stieß, war Gilbert an der Westküste Amerikas als Geschäftsleiter für Fertigungstechnik bei Toyota und als Leiter der Abteilung Fertigungstechnik für den zukünftigen Corolla in Nordamerika tätig.

Vor Toyota West Coast war Gilbert als Vizepräsident für die Produktion im preisgekürten TMMC-Werk Toyotas in Cambridge, Ontario zuständig. Hier werden jährlich mehr als 350.000 Fahrzeuge hergestellt. Gilbert brachte in diesem ausgezeichneten Werk die Produktion des Luxus-SUV-Verkaufsschlagers Lexus RX 350 in Gang. Es ist Toyotas einziger Produktionsstandort für Lexus-Fahrzeuge außerhalb Japans. Auch die mit vielen Preisen ausgezeichnete, 10. Generation des Corolla hat er auf den Markt gebracht – eines der beliebtesten Automodelle der Welt, dem in seiner Klasse globale Anerkennung für Qualität und Haltbarkeit zuteil wird.

Vor Lexus war Gilbert als Vizepräsident für das operative Geschäft für den Verkauf der Fernlastwagen-Produktion von Mack an Volvos Werk in Virginia zuständig. Im Volvo-Werk konsolidierte Gilbert erfolgreich die Produktion der Lastzüge von Volvo und Mack. Dabei erhöhte er die Produktionsrate bei gleichzeitiger Verbesserung von Qualität und Produktivität.

Gilbert hat einen Ingenieursabschluss der École Centrale de Paris. Direkt im Anschluss an den Studienabschluss lehrte Gilbert an der School of Engineering der University of Bath in Großbritannien als Dozent für Ingenieurswesen Dynamik und 3D-Mechanik.

http://www.teslamotors.com/de_CH/executives

Doch unglaublich was man sich so an Expertise auf dem Markt kaufen kann! Das war aber ganz bestimmt auch nicht im Sinne des früheren Arbeitgebers Toyota!

Dazu kommen die staatlichen Subventionen, Tesla muss an seinen Standorten offenbar keine oder kaum Steuern zahlen und schon die Grundstücke gab es für Lau. Man darf das Märchen von Elon Musk als den großen Pionier eben nicht für bare Münze nehmen!

Man hätte es hier genauso erzählen können, aber ein winzigen Tick waren die Amis wohl dann doch innovativer!


melden

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

09.01.2015 um 03:19
Die deutschen Autohersteller könnten immer noch die Führungsrolle im Elektromobilbau übernehmen, Tesla hat noch nichts wesentliches gemacht, was hier nicht auch technisch geht.

Der Schlüssel zum Erfolg ist vermutlich einfach nur die nächste Akkugeneration Lithium-Luft oder Silizium-Luft, mit oder ohne Graphen. Da muss man einfach nur mal eine Milliarde reininvestieren, die Technik patentieren und dann selber was besseres produzieren.

Die Alternative ist Tesla in 23 Jahren den Vizepräsident für die Produktion abzukaufen, aber womöglich hat die Welt bis dahin auch schon längst vergessen, das auch in Deutschland mal Autos hergestellt wurden! :|


1x zitiertmelden

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

09.01.2015 um 08:45
Zitat von Esch001Esch001 schrieb:Die deutschen Autohersteller könnten immer noch die Führungsrolle im Elektromobilbau übernehmen, Tesla hat noch nichts wesentliches gemacht, was hier nicht auch technisch geht.
weder tesla noch die deutschen oems haben die fuehrungsrolle intus, und werden sie in den kommenden jahren auch nicht haben.

das unternehmen an der spitze nennt sich nissan-renault! und jene bleiben auf ihren lorbeeren nicht sitzen ...

dicht tesla auf den fersen im reinen ev-geschaeft ist gm. zaehlen wir noch den phev-bereich dazu, liegt mitsubishi vor tesla, und toyota knapp dahinter. und byd nimmt auch mehr und mehr an fahrt auf im ev-bereich.

die deutschen hersteller sind am kommen. bmw, mb & vw sind nicht zu unterschaetzen. entsprechende plattformen werden noch weiter ausgebaut, neue - insbesondere bei mb & vw - stehen in der pipeline.

leider wird der fehler gemacht, tesla als das nonplusultra in diesem bereich zu betrachten! ihr einziges richtiges ass im aermel ist die reichweite.
teslas hoffnungen liegen in der besagten gigafactory und dem einhergehenden fortschritt in der technologie sowie in der preissenkung fuer diese technologie. weiter hofft man auf den kommenden (verkaufserfolg) x, gefolgt vom gen. III aka e-model, welcher wohl irgendwo zw. 40k$ & 50k$ sich einpendeln wird.

fazit: fuer tesla wird es langsam aber stetig eng werden. ob sie dem konkurrenzkampf gegenueber den big plaern gewappnet sind o. sein werden, wird die zeit zeigen.


1x zitiertmelden

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

09.01.2015 um 10:12
Das Ding is ja auch noch immer das große Unverständnis in der Bevölkerung.
Nur mal so im Bekannten & Verwandtenkreis ...
"Nee fahr ich nicht", "Die neuen Benzinmotoren verbrauchen doch nicht mehr AAAch das is doch schon alles weiterentwickelt", "Nee ich muss schalten und den Motor schön hochdrehen können", "Mit Elektro kommst du doch nicht weit, der hat doch gar keine Kraft" usw..., sind dann die ganzen Sachen die man so hört.

So wird es wohl in der gesamten Bevölkerung sein. Der deutsche liebt sein Auto...AAber bitte ein Diesel oder Benziner.
Noch nicht mal Erdgas trauen sich ja die meisten nicht zu.

So wird es also noch eine Ganze Weile dauern, bis das E-Auto akzeptiert wird.

N schnellen Umschwung könnte es nur mit nem plötzlichen Wegbrechen des Öls geben. Dann sind es wohl keine 10 Jahre....


melden

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

09.01.2015 um 10:58
@knopper
man darf nicht vergessen, dass der anschaffungspreis eine weitere huerde fuer viele im moment ist! aequivalente fahrzeuge mit ice sind guenstiger. weiter noch, man kann seine alten gewohnheiten beibehalten (tanken, reichweite=unabhaengiger=flexibler, service ;), usw. usf.) und hat beim wiederverkauf z.b. im moment die besseren chancen - wegen den genannten punkten.

weiter zu erwaehnen ist die traege umwerbung der oems von kunden resp. dem marketing dieser gefaehrte. verdient man doch zusammen mit den tier1-suppliern insbesonders kraeftig an ersatzteilen & service! geschweige denn die ganzen unternehmen, welche die energietraeger zur verfuegung stellen.

die liste ist noch lang genug, was der verbreitung von ev's das leben schwer macht.


melden

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

09.01.2015 um 11:30
Zitat von CorellianCorellian schrieb:die deutschen hersteller sind am kommen.
Ich weiß nicht, ob es ein echtes "Aufholproblem" gibt. Die Technik ist nicht gerade exotisch. Mehr Reichweite wird - vor allem bei Tesla - nur durch einen größeren Akkupack realisiert. Und was die Effizienz an geht, bergen Elektromotoren keine allzu großen Geheimnisse.

Im Vergleich zu einer Verbrennungsmotor+Getriebe Einheit, ist ein Elektroantrieb recht banal. Jedenfalls solange es keine revolutionäre Stromspeicher gibt.


melden