Technologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Alternative Betriebssysteme

515 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Alternative, Betriebssysteme ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Alternative Betriebssysteme

04.08.2015 um 04:54
Ich kann in Bezug auf TempleOS nur jedem Empfehlen den bei Golem verlinkten englischen Artikel zu lesen. Da merkt man wieder, dass zwischen Genie und Wahnsinn sehr wenig liegt.


melden

Alternative Betriebssysteme

22.09.2015 um 22:18
Der Marktanteil von Linux im Desktopbereich liegt leider immer noch zwischen 1 und 2 %.
Das ist enttäuschend, weil Linux spätestens seit einem Jahrfünft auch für den Endanwender geeignet ist.

Bei den Desktops haben Windows-Umsteiger früher KDE empfohlen bekommen. Bis KDE 3 ging das noch an, aber KDE 4 (Plasma) ist ressourcenfressend und würfelt oft seine Konfiguration durcheinander. (KDE 5 ist wieder etwas besser und KDE 3 gibt es jetzt wieder als TDE/Trinity).

Inzwischen gibt es aber für Umsteiger mit Desktops wie Mate (aus Gnome 2, aber optisch und technisch verbessert und optional mit Mintmenü), Cinnamon, Xfce und anderen genügend windowsnahe Desktops.


melden

Alternative Betriebssysteme

22.09.2015 um 22:22
Bei den BSDs gibt es wesentlich weniger anwenderfreundliche Versionen bzw. "Distributionen":

PC-BSD ist bekannt, aber GhostBSD hat sich auch gemausert. Leider kommt DesktopBSD nicht mit einer V. 2 heraus.


melden

Alternative Betriebssysteme

24.09.2015 um 00:51
https://www.youtube.com/watch?v=2R0ECx7vCgg

Mit Linux und BSD könnte sie in einigen Bereichen eine fairere Verteilung erreichen!


melden

Alternative Betriebssysteme

02.10.2015 um 09:58
Möchte man eine Alternative zu Windows Betriebssystem ist meist nur die Frage Apple(IOS) oder Linux(Qual der Wahl) für brauchbare Betriebssysteme.

Apple ist in sich geschlossen und auf bestimmte Hardware ausgerichtet, so kann eine optimale Nutzung bestehender Reserven gewährleistet werden. Man ist sich aber bewusst, das man sich den Konzern und ihren Produkten "ausliefert".
Kompatibilität mit anderen Herstellern gibt es gelegentlich, wird doch nicht gern gesehen, als "Apple Jünger".

Linux ist offen und kostenlos, zumindest in reinen Bezug ohne Zusatzleistungen wie hergestellten Datenträger .
Aus den benutzerunfreundlichen Systemen früher wurden reelle Altenativen für den Endnutzer auch wenn das Programmangebot nicht an Windows reicht und oft andere Programme mit ähnliche Funktionen nutzen muss.


2x zitiertmelden

Alternative Betriebssysteme

02.10.2015 um 10:37
@AllerleiRau
iOS ist ein Betriebssystem für Smartphones und Tablets.

Das Desktop Betriebssystem von Apple heißt OS X. OS X ist ein Unix Abkömmling basierend auf Darwin und somit BSD.
Zitat von AllerleiRauAllerleiRau schrieb:Apple ist in sich geschlossen
Der freie Kernel Darwin ist unter der Public Source License veröffentlicht und von der Free Software Foundation anerkannt. Jeder kann das Betriebssystem selbst erweitern, jegliche Software installieren, sich selbst Software schreiben, Plugins nutzen, Software Repos (wie Fink, Homebrew oder Macports) installieren...
Zitat von AllerleiRauAllerleiRau schrieb:Kompatibilität mit anderen Herstellern gibt es gelegentlich, wird doch nicht gern gesehen
Also grundsätzlich kann ich nur sagen, dass die Kompatibilität zu Drittherstellerhardware besser ist, als bei Windows und bei Linux sowieso. Ich konnte bisher sämtliche Hardware problemlos und zu 99% ohne zusätzliche Treiberinstallation verbinden und nutzen.
Und Gerade bei Musikproduzenten werden Macs aufgrund der besseren Kompatibilität zu Audiointerfaces bevorzugt.
Zitat von AllerleiRauAllerleiRau schrieb:Linux ist offen und kostenlos
Nicht jede Linux Distri ist kostenlos. RHEL zum beispiel kostet.


melden

Alternative Betriebssysteme

02.10.2015 um 20:59
Zu Darwin:

https://unixnetwork.wordpress.com/2013/02/10/who-killed-hexley/


melden

Alternative Betriebssysteme

06.10.2015 um 21:14
Zitat von AllerleiRauAllerleiRau schrieb am 02.10.2015:Möchte man eine Alternative zu Windows Betriebssystem ist meist nur die Frage Apple(IOS) oder Linux(Qual der Wahl) für brauchbare Betriebssysteme.
Naja, Apple OSX ist doch wieder ganz anders wie Windows ...

Für Windows-User ist Linux Mint mit Cinammon-Desktop wohl eine der besten Umsteiger-Varianten. Perfekt ist es auch noch, wenn man einen Rechner mit AMD-Prozessor besitzt und mind. 8GB RAM zur Verfügung hat, dann macht die 64-Bit-Version so richtig Spaß ;)

Viel gutes gehört habe ich auch von Netrunner, das auf Manjaro KDE basiert.

Das Hauptproblem dieser Distros ist nur, dass das Upgraden auf eine neue Version manchmal nicht so einfach ist, wenn sich viel verändert hat ... Allerdings nimmt eine Neuinstallation auch nicht viel Zeit und Aufwand ein ...


melden

Alternative Betriebssysteme

06.10.2015 um 21:17
@Issomad

Manjaro ist doch rolling release. Das updatet sich stetig von selbst, ohne das eine Neuinsta irgendwann nötig wäre?


1x zitiertmelden

Alternative Betriebssysteme

06.10.2015 um 21:23
Zitat von AnGStAnGSt schrieb:Manjaro ist doch rolling release. Das updatet sich stetig von selbst, ohne das eine Neuinsta irgendwann nötig wäre?
Hmm ja, Netrunner Rolling ist ja auch erst seit letztem Jahr auf dem Markt. Ich habe es noch nicht getestet ...

Die früheren bzw. anderen Netrunner-Versionen brauchten ein Upgrade-Script, was auch mal schiefgehen konnte ...


melden

Alternative Betriebssysteme

19.10.2015 um 17:28
@AnGSt:

LMDE wollte auch auf Rolling Release machen, aber das ist jetzt nur semi-rolling. *g*


melden

Alternative Betriebssysteme

19.10.2015 um 17:31
@Momjul

Ich hab Manjaro verworfen, zu sehr beta. Oder war das Antergos? Jedenfalls bin ich mit Ubuntu glücklich.


melden

Alternative Betriebssysteme

19.10.2015 um 17:32
Bei BSD tut sich etwas:

1. Endlich wird wieder an der V. 2 von DesktopBSD gearbeitet.

2. Es sollen auch Elemente von NextBSD einfließen, das seinerseits in der Weiterentwicklung ist.


Links:

ad 1: http://www.desktopbsd.net/

ad 2: http://www.nextbsd.org/ (Archiv-Version vom 29.10.2015)


melden

Alternative Betriebssysteme

19.10.2015 um 17:38
@AnGSt:

Ich denke auch, dass man klar trennen sollte zwischen Arbeitssystem für den Alltagsgebrauch und Bastelsystem.
Beides ist legitim, aber zuerst muß die Arbeit gemacht werden! ;)
Linux und BSD bieten viele Bastelmöglichkeiten, aber es muss am Ende auch etwas herauskommen.

Ich hatte früher mal Ubuntus, aber die Desktoppolitik gefiel mir nicht. Jetzt bin ich bei Mint und bislang zufrieden. Ich halte aber derzeit die Top-Systeme der Distrowatch.com Charts bis auf Arch alle für anfänger- und alltagstauglich.

Bei Manjaro habe ich in der Virtuellen Box auch Laufschwächen festgestellt, die werden aber weniger.

Ansonsten teste ich noch BSD-Distributionen - ebenfalls am liebsten die anwenderfreundlichen.


melden

Alternative Betriebssysteme

19.10.2015 um 17:39
Für mich ist Einfachheit und Verständlichkeit - solange es nicht "total billig" ist - keine Schande!


melden

Alternative Betriebssysteme

19.10.2015 um 18:30
@Momjul

Den Unity hab ich aber - wie so viele andere User auch - gekündigt. Und benutze Gnome Classic. An das neue Gnome konnte ich mich nicht gewöhnen.


melden

Alternative Betriebssysteme

19.10.2015 um 18:34
Mate ist doch aus Gnome 2 heraus gebaut worden:

UbuntuMATE ist schon ganz gut, muss aber noch etwas verbessert werden.

Andere bauen z. B. ein Dock in Unity ein, damit's wie Mac OS X aussieht. ;-)


melden

Alternative Betriebssysteme

19.12.2015 um 23:10
Ich empfehle zur Betrachtung auch das aus KDE 3 entwickelte TDE.

Besonders bei Q4OS ist es auf Debian-Basis gut umgesetzt worden.


melden

Alternative Betriebssysteme

05.01.2016 um 02:06
Ich habe über die Feiertage nochmal die BSDs durchprobiert.

Überzeugen kann mich nach wie vor nur die FreeBSD-Linie. Wenn man das OS nicht pur genießen will, stehen einem als Populärversionen nur PC-BSD und GhostBSD zur Verfügung. DesktopBSD harrt einer Neubelebung.
Für Serverspezialisten gibt es auch FreeNAS. OpenBSD und NetBSD konnten mich bislang nicht überzeugen.
GhostBSD ist im Vergleich zu PC-BSD viel jünger, es macht sich aber seit 10.x in puncto Funktionalität und Styling und hat jetzt seit einigen Monaten auch ein eigenes Softwarecenter, OctoPkg, das aber noch nicht an das ältere und inzwischen auch optisch erneuerte AppCafé von PC-BSD herankommt.

Prinzipiell zeigt aber BSD, dass es durchaus mit vielen Linux-Distributionen mithalten kann. Einige BSDs sind auch in der Top 100 von Distrowatch vertreten, tun sich bei den Spitzenplätzen aber weiterhin schwer.

Mein Versuch, ein schönes DragonFly BSD aufzusetzen, scheiterte aber bislang. DragonFly entstand 2003 aus FreeBSD.

https://www.freebsd.org/de/ (Archiv-Version vom 01.01.2016)
http://www.pcbsd.org/ (Archiv-Version vom 05.01.2016)
http://www.ghostbsd.org/
-
https://www.dragonflybsd.org/


melden

Alternative Betriebssysteme

28.01.2016 um 00:01
@AnGSt:

Mir liegen Gnome 3 und Unity für Desktopsysteme auch nicht. Vielleicht wird das was für Tablets und Smartphones.


melden