Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Smartphones – Segen oder Fluch?

178 Beiträge, Schlüsselwörter: Handy, Technik, Facebook, Smartphone, Twitter, Social Media

Smartphones – Segen oder Fluch?

19.01.2019 um 06:19
@stanmarsh
@Nereide

Ich sende die gespeicherten Fotos vom Smartphone auf zwei SD Karten (zur langfristigen Speicherung)
Ebenso drucke ich viele Fotos auf Fotopapier aus.

Nein, Ihr beiden seit nicht die einzigen, die Fotos NICHT am Smartphone vergammeln lassen!


melden
Anzeige

Smartphones – Segen oder Fluch?

21.01.2019 um 21:41
Ich speichere die Bilder regelmässig auf der Festplatte ab, zusätzlich noch auf einer externen Backup Platte. Da ich mal meine Gallerie ausgemistet habe, habe ich festgestellt das ich früher die Bilder umbenannt habe was auch praktischer ist wenn man mal was sucht.

Sehr viele habe ich auch gelöscht, mit denen ich nichts angefangen kann. Ausdrucken tue ich schon lange nicht mehr, elektronisch ist es viel besser.


melden

Smartphones – Segen oder Fluch?

22.01.2019 um 19:25
@FerneZukunft

Bei SD-Karten wäre ich vorsichtig, auch wenn zwei natürlich besser sind als eine. Mir sterben die regelmäßig weg nach einigen Jahren, ohne Vorwarnung.

@geisterhand
Bilder umbenennen oder gar mehrfach taggen, da muss man schon sehr konsequent sein und das kann je nach Menge in richtig viel Arbeit ausarten.
Ich bin da realistisch und weiß, dass ich irgendwann die Geduld verlieren würde. Da bleib ich bei meiner chronologischen Speicherung in Jahresordnern und Unterordnern für einzelne Events oder Monate.


melden

Smartphones – Segen oder Fluch?

22.01.2019 um 20:05
stanmarsh schrieb:Bilder umbenennen oder gar mehrfach taggen, da muss man schon sehr konsequent sein und das kann je nach Menge in richtig viel Arbeit ausarten.
Das stimmt allerdings, irgendwann habe ich es dann nicht mehr gemacht. Genau so mit chronologischen Ordnern und Events mache ich es auch.

Vom Suchen her wäre es praktischer wenn die Dateinamen umbenannt sind, einfach im Bilder Verzeichnis den Begriff eingeben und schon kommen die Bilder die damit zu tun haben.
stanmarsh schrieb:Bei SD-Karten wäre ich vorsichtig, auch wenn zwei natürlich besser sind als eine. Mir sterben die regelmäßig weg nach einigen Jahren, ohne Vorwarnung.
Kann sein das man die Kontakte berührt hat und elektrostatisch aufgeladen war, geht schneller als man denkt.

Das mit dem SD Kartentod ist mir nur einmal passiert, da war die SD Karte im Smartphone als ich das Betriebssystem auf die neue Version installiert habe. Beim Neustart war die SD Karte hinüber.


melden

Smartphones – Segen oder Fluch?

22.01.2019 um 20:11
geisterhand schrieb:Kann sein das man die Kontakte berührt hat und elektrostatisch aufgeladen war, geht schneller als man denkt.
Das kann ich nicht bestätigen. Mir ist kürzlich eine 128GB Karte kaputt gegangen, man konnte noch lesen aber nicht schreiben. War noch Garantie drauf, aber der Verkäufer bestand auf Rücksendung. Ich hatte zwar nur mp3 gespeichert, wollte aber dennoch nicht meine Daten dort hin schicken. Also ein paar mal mit einem Piezoelement traktiert (das sind die Dinger in den elektrischen Feuerzeugen, die Funken erzeugen) Im Finger hab ich es ordentlich gespürt, der Funke ging eindeutig durch die Karte, aber lesbar waren die Daten immer noch.

Ich denke bei mir sind es schlicht die Schreibzyklen, die die Karten zerstören.


melden

Smartphones – Segen oder Fluch?

22.01.2019 um 20:16
stanmarsh schrieb:Ich denke bei mir sind es schlicht die Schreibzyklen, die die Karten zerstören.
Daran kann es auch liegen. Dann würde mich mal interessieren wie lange so eine SSD Festplatte für den Computer hält.


melden

Smartphones – Segen oder Fluch?

25.01.2019 um 04:20
geisterhand schrieb:Daran kann es auch liegen. Dann würde mich mal interessieren wie lange so eine SSD Festplatte für den Computer hält.
Ja genau wie sind die Erfahrungen eigentlich mit der Haltbarkeit bzw Lebensdauer solcher SSD Festplatten ?


melden

Smartphones – Segen oder Fluch?

25.01.2019 um 09:15
SSDs halten für gewöhnlich deutlich länger bzw. halten mehr Schreibzyklen aus als SD Karten.

Meine erste SSD ist (crucial m4) ist jetzt 8 Jahre alt und läuft immer noch.

Bei Heise haben sie mal einen SSD Langzeittest gefahren:
https://www.heise.de/newsticker/meldung/SSD-Langzeittest-beendet-Exitus-bei-9-1-Petabyte-3755009.html

Im normalen Gebrauch bekommt man die Dinger eher nicht kaputt, bei den aktuellen Preisen ist das auch kein Thema mehr. Daten muss man natürlich extra sichern, das gilt aber für alle Datenträger.


melden

Smartphones – Segen oder Fluch?

26.01.2019 um 11:30
stanmarsh schrieb am 22.01.2019:Bei SD-Karten wäre ich vorsichtig, auch wenn zwei natürlich besser sind als eine. Mir sterben die regelmäßig weg nach einigen Jahren, ohne Vorwarnung.
Danke für die Info!

Dann werde ich sie auch noch auf Blue Ray brennen - bis ich mir einmal eine ordentliche Festplatte kaufe.Das wird nämlich noch dauern, weil ich zur Zeit viele Ausgaben hatte, deshalb ist die nächsten Monate gnadenloses Sparen angesagt. Aber nächstes Jahr möchte ich mir endlich eine Festplatte kaufen, besser gesagt Zwei, falls eine kaputt geht.


melden

Smartphones – Segen oder Fluch?

06.03.2019 um 11:09
Smartphones sind praktisch und man kann sinnvoll mit ihnen umgehen. :ok:

Allerdings halte ich nichts von der massiven Nutzung von Smartphones, also Leute, die das Dinge ständig am Ohr haben oder die ständig Social Media damit verwenden (habe ich auch mal getan, also zweiteres). :ok:

Man kann auch zum Smombie werden. :D


melden

Smartphones – Segen oder Fluch?

06.03.2019 um 13:03
Yoshi schrieb:Man kann auch zum Smombie werden. :D
Wenn man das Smartphone nicht mehr weglegen oder wegstecken kann während man unterwegs ist und gerade damit nichts macht. Das selbe wie jemand der immer mit der Bierflasche durch die Gegend läuft. Bei beiden sichtlichen Merkmalen sieht man schon die Sucht.



Es ist leider so, daß manche zu sehr mit ihrem Smartphone beschäftigt sind, und nicht mehr mit Menschen im echten Leben sich unterhalten. Im Restaurant sehr man das auch manchmal: eine Hand Besteck, andere Hand Smartphone.

Ich finde die Entwicklung sehr traurig, sinnvolle Anwendung ist was anderes.


melden

Smartphones – Segen oder Fluch?

06.03.2019 um 13:17
skattone schrieb:Wenn man das Smartphone nicht mehr weglegen oder wegstecken kann während man unterwegs ist und gerade damit nichts macht. Das selbe wie jemand der immer mit der Bierflasche durch die Gegend läuft. Bei beiden sichtlichen Merkmalen sieht man schon die Sucht.



Es ist leider so, daß manche zu sehr mit ihrem Smartphone beschäftigt sind, und nicht mehr mit Menschen im echten Leben sich unterhalten. Im Restaurant sehr man das auch manchmal: eine Hand Besteck, andere Hand Smartphone.

Ich finde die Entwicklung sehr traurig, sinnvolle Anwendung ist was anderes.
Kann unter deinen gesamten Beitrag eine Unterschrift setzen. :ok:

:note:


melden

Smartphones – Segen oder Fluch?

06.03.2019 um 17:01
skattone schrieb:Es ist leider so, daß manche zu sehr mit ihrem Smartphone beschäftigt sind, und nicht mehr mit Menschen im echten Leben sich unterhalten.
Das ist aber oft gar nicht so einfach, weil man schon mal oft Bekannte hat, die man eben aufgrund von Entfernungen etc. nicht einfach treffen kann und sich im echten Leben mit ihnen unterhalten kann. Also da ist das Smartphone ein super Mittel zur einfachen Kommunikation über größere Strecken.
Und vor Allem hat man mit Messengern den Vorteil, dass man die Unterhaltung genau dann fortführen kann, wenn man gerade die Zeit dazu hat. Bei einem Anruf ist ein Gesprächspartner vielleicht kurz angebunden und kann nicht sprechen.
Was ist also das Problem, wenn ich mit einem guten, weit entfernten Freund meine Unterhaltungen übers Smartphone führe? Oder wenn ich in der Mittagspause meines 10-Stunden-Arbeitstages was esse und dabei Nachrichten (im Sinne von Online-Zeitung) lese, mich unterhalte und mal eben in Allmy reinschaue, weil ich zuhause Zeit mit meinem Partner verbringen will und nicht am Handy?

Wenn man jetzt mit einer anderen Person etwas unternimmt, sollte man das Smartphone auch zur Seite legen und sich dem Gegenüber widmen. Aber ich denke in der Regel sorgt das Smartphone sogar für mehr soziale Kontakte, als wenn man es nicht hätte. Wenn auch auf eine andere Art, als das direkte Gegenüber. Aber das ist immer noch die beste Alternative, wenn das Gegenüber nicht möglich ist.

Zudem sollte man nicht über jemanden urteilen, wenn man nicht weiß, was die Person überhaupt am Smartphone macht. Vielleicht schaut sie aufs Handy, weil sie eine dringende Nachricht erwartet. Vielleicht schreibt sie gerade mit ihrem Partner, der gerade auf Dienstreise ist und nur gerade Zeit hat. Vielleicht unterhält sie sich mit einem fast vergessenen Schulkameraden, den man auf Facebook wiederentdeckt hat.
Da finde ich es eher traurig, jemanden deswegen zu verurteilen.


melden

Smartphones – Segen oder Fluch?

06.03.2019 um 17:04
Oder guckt sich eine Karte an, um zu einem bestimmten Ort zu finden.


melden

Smartphones – Segen oder Fluch?

06.03.2019 um 19:54
Fennek schrieb:Wenn man jetzt mit einer anderen Person etwas unternimmt, sollte man das Smartphone auch zur Seite legen und sich dem Gegenüber widmen
Genau so meinte ich es. Es gibt leider welche die dauernd mit ihrem Smartphone beschäftigt sind, und die anderen Menschen egal sind. Für mich erweckt es den Eindruck, als interessiert sich die andere Person nicht für einen wenn dauernd am Smartphone rum hantiert wird. Ok man kann mal ne Nachricht beantworten, aber dauernd ist auch nicht die Lösung.


melden

Smartphones – Segen oder Fluch?

07.03.2019 um 01:02
Yoshi schrieb:Smartphones sind praktisch und man kann sinnvoll mit ihnen umgehen
Smartphones sind praktisch und wenn man kann sinnvoll mit ihnen umgehen kann.
skattone schrieb:Es gibt leider welche die dauernd mit ihrem Smartphone beschäftigt sind, und die anderen Menschen egal sind. Für mich erweckt es den Eindruck, als interessiert sich die andere Person nicht für einen wenn dauernd am Smartphone rum hantiert wird.
Ein Schulfreund von mir besitzt ein kleines Hotel. Er hatte mal eine 4-köpfige Familie zu Gast die beim Frühstück unbedingt einen Platz am Fenster mit Blick auf die Berge habem wollte. Die sind dann die ganze Woche mit starrem Blick auf ihr Wischding dagesessen und haben kein einziges mal miteinander geredet oder beim Fenster rausgeschaut.


melden

Smartphones – Segen oder Fluch?

07.03.2019 um 08:53
Suppenhahn schrieb:Smartphones sind praktisch und wenn man kann sinnvoll mit ihnen umgehen kann.
Na das ist mal eine Grammatik ... :ok:
Suppenhahn schrieb:Die sind dann die ganze Woche mit starrem Blick auf ihr Wischding dagesessen und haben kein einziges mal miteinander geredet oder beim Fenster rausgeschaut.
Tja, that's Smobie-Life. :D :ok:


melden

Smartphones – Segen oder Fluch?

07.03.2019 um 11:20
Suppenhahn schrieb:Die sind dann die ganze Woche mit starrem Blick auf ihr Wischding dagesessen und haben kein einziges mal miteinander geredet oder beim Fenster rausgeschaut.
Wenn ich so manche draußen rumlaufen sehe, bekomme ich es manchmal mit der Angst zu tun um die Leute. Ich sage nur Autoverkehr, und das man mal wegen Smartphone ein Auto übersehen könnte. Kollision ist nicht gut.


melden

Smartphones – Segen oder Fluch?

09.03.2019 um 18:36
Man muss hier ganz klar beides angeben. Auf der einen Seite sind Smartphones auf jeden Fall ein Segen, da man sie immer und überall "am man" hat und eigentlich ohne große Anstrengung alles damit machen kann. Ich will jetzt hier nicht weiter ins Detail gehen, ihr wisst ja selber, das es nicht selten sehr viel mehr ist, als der normale Mensch in seinem Leben jemals aktiv nutzen kann, aber man ist halt froh, wenn man die eine oder andere Option am Handy hat.
Ich selbst habe mich seit kurzem etwas davon gelöst, immer ein "ober-super-killer-smartphone" haben zu müssen, mal ganz abgesehen vom finanziellen Faktor.
Es ist mittlerweile ein gutes Handy, was alles hat, was ich brauche, aber eben kein "Flagshiff".

Und nun muss man die Frage stellen, was wir alle dafür für einen Preis zahlen, ständig, immer und überall mobil erreichbar zu sein. Wie hier bereits mehrfach erwähnt wurde, sind viele Leute da draußen so süchtig nach den Dingern, das sie sie überhaupt nicht mehr aus der Hand legen können, außer vielleicht beim schlafen...
Man begibt sich im Straßenverkehr in Gefahr, zu Fuß oder im Auto. Es sind kaum noch verbale Unterhaltungen möglich, außer per E-Mail, Whatsapp -Nachricht, Voicemail, ect.
Ganz furchtbar finde ich auch diese Unart, selbst beim essen, ev. im Kino, oder bei zufälligen Treffen auf der Straße immer nur auf das Sch*** Ding zu starren, damit man ja nichts verpasst.

Zum Schluss wäre da noch eine rhetorische Frage: In wieweit machen wir uns an den Produktionsmethoden der Hersteller mit schuldig, wenn man bedenkt, das in China die "Arbeiter" vor Müdigkeit beinahe von ihren Mofa-Rollern fallen, oder in Afrika Kinder die diversen Edelmetalle unter elendsten Bedingungen aus der Erde holen, wo wir unsere Kinder nicht mal unter solchen Umständen spielen lassen würden....


melden
Anzeige

Smartphones – Segen oder Fluch?

10.03.2019 um 18:40
Draconier schrieb:In wieweit machen wir uns an den Produktionsmethoden der Hersteller mit schuldig, wenn man bedenkt, das in China die "Arbeiter" vor Müdigkeit beinahe von ihren Mofa-Rollern fallen, oder in Afrika Kinder die diversen Edelmetalle unter elendsten Bedingungen aus der Erde holen, wo wir unsere Kinder nicht mal unter solchen Umständen spielen lassen würden....
Ja, das ist ein Punkt, der auch mir Sorgen bereitet.

Es müssten alle Konsumenten zusammenhalten und nur Fair Trade Handys kaufen (falls es das schon gibt)

Ich wäre bereit einen höheren Preis zu bezahlen. Allerdings müsste das Fair Trade Handy gleich hochwertig sein wie die Spitzenprodukte.


melden
767 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt