Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Amazon Dash Button - Brauchen wir das wirklich?

138 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Internet, Zukunft, Verhalten, Google, Kontrolle, Amazon, Trend

Amazon Dash Button - Brauchen wir das wirklich?

07.09.2016 um 19:11
apart schrieb:Kleiner umschlag wo NUR Zahnbürsten drin war.
Und vermutlich nicht mal Rückgaberecht, huh?! Voll sinnlos das Ganze. Verbraucherschützer monieren schon, daß einem das Zeug zu nem beliebeigen Preis geschickt (und natürlich automatisch bezahlt) wird, wodurch dem Konsumenten die Möglichkeit des Preisvergleichs flöten geht.

Ich gehe weiterhin selber einkaufen.


melden
Anzeige

Amazon Dash Button - Brauchen wir das wirklich?

07.09.2016 um 20:50
Grymnir schrieb:Verbraucherschützer monieren schon, daß einem das Zeug zu nem beliebeigen Preis geschickt (und natürlich automatisch bezahlt) wird, wodurch dem Konsumenten die Möglichkeit des Preisvergleichs flöten geht.
Da muss ich den Verbraucherschützern aber widersprechen. Es war noch nie so leicht Preise zu vergleichen wie heute. Es gibt unzählige Mittel und Kanäle dazu.

Wer in der Lage ist sich einen Dashbutton zu bestellen, dem spreche ich auch die Fähigkeit zu, auf irgendeine Weise Preise zu vergleichen.

Die Möglichkeit hat er ja weiterhin, er muss den Button ja nicht drücken.


melden

Amazon Dash Button - Brauchen wir das wirklich?

07.09.2016 um 21:59
OddThomas schrieb:Wer in der Lage ist sich einen Dashbutton zu bestellen, dem spreche ich auch die Fähigkeit zu, auf irgendeine Weise Preise zu vergleichen.
Wer vor dem Betätigen des Dashbutton noch Preise vergleicht, braucht keinen Dashbutton; er könnte direkt beim Preisvergleich auf "Bestellen" klicken...


melden

Amazon Dash Button - Brauchen wir das wirklich?

09.09.2016 um 09:08
Hab grad überlegt, dass solche Dashbuttons ideal für die Arbeit in unserem Labor wäre. Vor allem für Chemikalien die immer wieder beim gleichen Anbieter und zur gleichen Qualität bestellt werden wär das super.


melden
davros2.0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amazon Dash Button - Brauchen wir das wirklich?

09.09.2016 um 15:31
Also ich find das eigentlich ganz gut. Wenn man halt immer dasselbe will ists echt praktisch und Preise vergleichen... Wers nicht nötig hat braucht das eben nicht und kann einfach mit so nem Ding nachbestellen.


melden

Amazon Dash Button - Brauchen wir das wirklich?

12.02.2017 um 11:15
Interessanterweise passen viele der Argumente auf die Jahrelange Diskussion zu Kreditkarten ...

- Man kauf zu viel
- Man hat keine Kontrolle
- Einkaufen wird (zu) einfach
- ...

Also eigentlich wie bei jeder Technologie... es kommt auf den Nutzer an.

Ich nutze z.B. Kreditkarten kontrolliert und habe nur dann mehr Ausgaben, wenn ich mir "gezielt" etwas gönne,
was eben ohne Kreditkarte (oder EC-Karte) nicht so angenehm einfach wäre, da ich erst zum Geldautomat (OK, auch schon Luxus durch Karte) oder zur Bank müsste, oder immer zu viel Geld rumschleppe und dann eh leichtfertig ausgebe, weil es ja im Portemonnaie ist.

(Das oben passt hier rein, denn es ist als Vergleich gedacht!)

Genau so mache ich das mit Alexa (Echo) ... viel Flexibler als der DASH-Button.

Ich habe kein gesteigertes Kaufverhalten, denn ich Bestelle bei Alexa nur das, was ich eh (bei Amazon) gekauft hätte.
Obwohl ich über Alexa in der Regel nur Produkte nachbestelle, die ich mir immer Bestelle(n muss), z.B. Tinte für den Drucker.

Meist nutze ich für neue Anschaffungen die normale Webseite von Amazon zum vergleichen und ich kaufe auch nicht grundsätzlich bei Amazon, aber über Alexa ist es z.B. viel einfacher den Bestellstatus abzufragen.

Das wirklich schöne an der neuen Technik (Alexa) ist die Grundvereinfachung im Haushalt.
- Musik auf Zuruf (kein hantieren mit der Fernbedienung für das Radio oder mit dem Handy)
- Erstellen der Einkaufsliste, ohne den zettel zuhause zu vergessen (ja ich kaufe auch meist noch "normal" ein)
- Steuern von Smart Home ohne das Handy erst zu entsperren, die App aufzurufen, rum zu tippen, ...)
- Alexa macht Spaß.

Im Prinzip die selbe Diskussion wie bei jeder Technik...
Es kommt darauf an, wie man sie nutzt.

Derjenige, zu dem eine Technik nicht passt, muss sie ja nicht benutzen... (sollte aber die Grundlagen kennen)

mfg Hajoseb


melden

Amazon Dash Button - Brauchen wir das wirklich?

12.02.2017 um 20:43
@Hajoseb

Mit Kreditkarten kann man das meiner Meinung nach nicht vergleichen. Der Dash Button ist ja ein ein bestimmtes Produkt gekoppelt. Um ihn richtig einsetzen zu können, müsste ich den ganzen Haushalt ja vollpflastern mit den Dingern. Spaßhalber habe ich mir einen für Kaffee bestellt, war durch die erste Bestellung ja kostenlos. Seither liegt er in der Schublade rum. Wenn ich Kaffee brauche, dann bestelle ich ihn halt schnell am Tablet. Da sehe ich die Verfügbarkeit und kann auch mal auf andere Sorten aus anderen Stores ausweichen.

Alexa, Cortana oder Siri habe ich noch nicht genutzt. Sehe hier aber auch noch keinen Vorteil, bis die KI wirklich intelligent ist.
Smart Home kommt für mich in meiner überschaubaren Wohnung ebenfalls nicht in Frage. Das wird imho erst dann interessant, wenn man ein größeres Haus mit Energiesystemen wie Sonnenkollektoren, Wärmepumpe etc. steuern will.

Alles andere ist Spielerei, kostet viel Geld und hilft nicht wirklich. Zumindest wenn man selbst noch mobil ist und alles erledigen kann.


melden

Amazon Dash Button - Brauchen wir das wirklich?

12.02.2017 um 21:08
stanmarsh schrieb:Das wird imho erst dann interessant, wenn man ein größeres Haus mit Energiesystemen wie Sonnenkollektoren, Wärmepumpe etc. steuern will.
Ich habe heute erst bei der HGF-Messe erfahren, daß die Hersteller von den genannten Energiesystemen in Zukunft tatsächlich darauf setzen, ihre Geräte mit dem Internet zu verbinden: Erstens um schnell allgemeine Updates an des Systemen durchzuführen, und zweitens um Daten zu sammeln, um ihre Geräte besser zu verstehen und zu optimieren.

Das funktioniert aber unabhängig von ,,Smart-Home"-Zeugs und setzt dieses nicht zwangsläufig voraus.


melden

Amazon Dash Button - Brauchen wir das wirklich?

12.02.2017 um 21:22
@Grymnir

Stimmt natürlich auch wieder. Solche System sollten im Idealfall ja vollkommen ohne Zutun und Interaktion funktionieren.

Interessant finde ich die Möglichkeiten schon, aber es scheint mir weiterhin die "Modeleisenbahn" der 2010er Jahre zu sein. Da kann das Kind im Manne sich mal austoben und richtig viel Geld und Zeit in Smarthome Spielerein versenken. Ist ja auch ok, jeder hat so seine Geldsenken :)

Mir kommt so was erst ins Haus, wenn es mir wirklich Arbeit abnimmt. Ein Roboter der richtig aufräumen kann z.B.
Messlatte wären z.B. meine Spül- oder Waschmaschine, die sind zwar nicht so richtig smart, nehmen mir aber wahnsinnig viel Arbeit ab.


melden

Amazon Dash Button - Brauchen wir das wirklich?

12.02.2017 um 23:27
Nun, mit den einfachsten Funk Heizungsregler haben wir sofort 30% Gas gespart  (bei einer über 20 Jahre alten Heizung)

Das hat sich für uns schnell gerechnet. 
Spielereien,  wie Licht und Rolladen habe ich nicht installiert.  Aber so ein Fensterkontakt wsr schon wieder gut, um beim Lüften die Heizung runter zu stellen,  insbesondere da mein Frauchen gerne vergisst, das Fenster wieder zu schließen...

Das sehe ich nun nicht als Spielerei.

Heute warnt der neue Fensterkontakt sogar suf dem Handy !


melden

Amazon Dash Button - Brauchen wir das wirklich?

15.02.2017 um 19:22
@stanmarsh

Das Problem, sowohl bei einem Smart Home als auch bei diesem Dash-Button ist natürlich: Man wird zur Marionette derer, die das Ding kontrollieren. Der Arglose Konsument, der sich vollkommen auf den Anbieter verläßt, könnte am Ende der Dumme sein. Sowohl was Preise, als auch Angreifbarkeit durch Hacker betrifft.

Das Einzige pfiffige Gerät, welches ich mir vorstellen könnte, wäre ein Rasenmäher-Roboter: Vorallem aus dem Grund,  daß der quasi permanent mähen kann, und ich mir dadurch die Entsorgung des Grases spare (unter 1cm Schnittlänge kann man es liegen lassen). Für Heu findet man kaum noch Abnehmer - und ich rede vom Verschenken.


melden
davros2.0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amazon Dash Button - Brauchen wir das wirklich?

15.02.2017 um 21:19
@Grymnir

Jo, der Anbieter kann die Preise ja nach belieben nach oben korrigieren, während der arglose Kunde weiter denkt für 1,50€ pro Druck auf den Button einzukaufen. Und dann sieht er erst bei der nächsten Überprüfung seines Kontos dass er eigentlich 3 Euro ausgegeben hat. Da sollte man schon wirklich aufpassen mit den Dingern.


melden

Amazon Dash Button - Brauchen wir das wirklich?

17.02.2017 um 20:17
davros2.0 schrieb:Jo, der Anbieter kann die Preise ja nach belieben nach oben korrigieren, während der arglose Kunde weiter denkt für 1,50€ pro Druck auf den Button einzukaufen. Und dann sieht er erst bei der nächsten Überprüfung seines Kontos dass er eigentlich 3 Euro ausgegeben hat. Da sollte man schon wirklich aufpassen mit den Dingern.
Das ist ein Problem. Aber man könnte Buttons entwickeln die auch grad den aktuellen Preis anzeigen.


melden

Amazon Dash Button - Brauchen wir das wirklich?

18.02.2017 um 11:43
Celladoor schrieb:Amazon Dash Button - Brauchen wir das wirklich?
Ist eigentlich nur der nächste Schritt. Man will seine Produkte ja verkaufen und steht meistens in Konkurrenz zu anderen. Die meisten Menschen empfinden das Einkaufen von Produkten des Alltäglichen als Zeitverschwendung. Zeit, die sie gerne mit was anderen ausfüllen würden. Die Etablierung der Supermärkte z.B. war auch so ein Schritt. Wo noch davor zu jedem speziellen Laden (Fleischer, Bäcker, Getränkehändler, usw.) gelaufen oder gefahren werden musste, hatte man beim Supermarkt alles was man brauchte an einem Ort.

Was ich mich allerdings Frage: Wie ist das mit Kindern im Haus? Bzw. das unbeabsichtigte Drücken dieser Knöpfe..


melden

Amazon Dash Button - Brauchen wir das wirklich?

18.02.2017 um 17:09
Foss schrieb:Was ich mich allerdings Frage: Wie ist das mit Kindern im Haus? Bzw. das unbeabsichtigte Drücken dieser Knöpfe..
Das könnte man mit einem Fingerabdruckscanner beheben.


melden

Amazon Dash Button - Brauchen wir das wirklich?

18.02.2017 um 17:53
Foss schrieb:Was ich mich allerdings Frage: Wie ist das mit Kindern im Haus? Bzw. das unbeabsichtigte Drücken dieser Knöpfe..
Ich seh schon meine Miezen tonnenweise Katzenfutter kaufen :D

Letztendlich bin ich so einer Technik aber nicht abgeneigt. Die Buttons vielleicht nicht unbedingt, aber ein system wo ich sagen kann "AI, wie sind die Angebote für Milch? OK bestell Marke X" und das kommt dann per Drohne innert einer halben Stunde ins Haus... herrlich!
Klar muss man immer gucken, dass man selbst auch Kontrolle behält, aber das war doch schon immer so!

PS: wenn man über so ein System sogar über mehrere Anbieter vergleichen könnte (z.B. die drei Supermärkte in der Nähe), das würd mir noch mehr gefallen ;)


melden

Amazon Dash Button - Brauchen wir das wirklich?

19.02.2017 um 02:36
Brauchen wir das Wirklich? - Nun diese Frage könnte man über jede Erfindung sagen. Doch Fakt ist eben diese Erfindungen bekommen erst den nötigen Marktanteil um wirklich etwas zu ändern in unserem Leben WENN wir sie wollen (aus unterschiedlichen Bedürfnissen - Existenz, Luxus, Spaß) Also verstehe ich nicht den Wirbel um dieses Thema.

@The_Borg


melden

Amazon Dash Button - Brauchen wir das wirklich?

19.02.2017 um 16:50
Foss schrieb:Wo noch davor zu jedem speziellen Laden (Fleischer, Bäcker, Getränkehändler, usw.) gelaufen oder gefahren werden musste, hatte man beim Supermarkt alles was man brauchte an einem Ort.
Das ist über den Preis gemacht worden. Absolute Dumpingpreise unter Ausnutzung der Marktmacht. In Polen, zum Beispiel, erleben wir das gerade wieder.
Tesco, Aldi, Lidl und Biedronka prügeln sich da um die Marktanteile.
Aktueller Zwischenstand: 20% Arbeitslosenquote in PL.
Früher waren im Einzelhandel 100/1000 erwerbstätig, heut sind wir bei 10/1000. Naja das ganze wäre halb so schlimm, denn die Menschen finden ja Arbeit in anderen Wirtschaftszweigen.
Aber die Qualität leidet und Produktionsbedingungen leiden massiv unter dem hohen Gewinndruck der Discounter.

Amazon speziell: Da würde ich nie was bestellen. Leiharbeit in solchem Umfang und sonstige dort vorherschende Arbeitsbedingungen sind inakzeptabel.
Es ist natürlich nicht so das Amazon hier in Deutschland die große Ausnahme bildet, dennoch tue ich was ich kann um sowas nicht zu unterstützen.
Von daher kommt so ein Abo-Modell, nichts anderes ist solch ein Knopf oder ein selbstständig bestellendes Gerät, nicht in Frage.

Ich wüsste auch nicht was das für Vorteile bringen sollte.
Druckertinte trocknete immer ein, von daher habe ich mir 2008 nen Laserdrucker gekauft. der Toner ist noch nicht leer. Klopapier (1 Paket mit 6 Rollen) hält bei mir 1 Jahr. Waschmittel habe ich mir 3 mal 3 Liter in 2013 gekauft, davon ist glaub ich die 2te Flasche bald leer.


melden

Amazon Dash Button - Brauchen wir das wirklich?

19.02.2017 um 20:02
Mildmr schrieb:Ich wüsste auch nicht was das für Vorteile bringen sollte.
Druckertinte trocknete immer ein, von daher habe ich mir 2008 nen Laserdrucker gekauft. der Toner ist noch nicht leer. Klopapier (1 Paket mit 6 Rollen) hält bei mir 1 Jahr. Waschmittel habe ich mir 3 mal 3 Liter in 2013 gekauft, davon ist glaub ich die 2te Flasche bald leer.
Es geht um Artikel die man immer wieder mal braucht und nicht um solche die man alle Jahre mal bestellt. 


melden
Anzeige

Amazon Dash Button - Brauchen wir das wirklich?

19.02.2017 um 20:43
Klopapier (1 Paket mit 6 Rollen) hält bei mir 1 Jahr.
Isst du nur Sandkuchen... um dann abzustauben ???


melden
285 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Neueste Technologie67 Beiträge
Anzeigen ausblenden