Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Amazon Dash Button - Brauchen wir das wirklich?

166 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Internet, Zukunft, Verhalten, Google, Kontrolle, Amazon, Trend

Amazon Dash Button - Brauchen wir das wirklich?

13.01.2019 um 16:50
@behind_eyes
Kann man Sehen wie man will, denn ich bin einer der wenn es geht im Laden Einkauft, und da gibt es für mich so gut wie keine Ausreden. Und den Grund Warum der überhaupt verboten wurde kann ich auch verstehen, klar kann man seine Bestellungen Prüfen und ggf noch ändern, aber Undurchsichtig war/ist es schon.
Und wer keine Preise vergleicht Verschleudert unter Umständen einen Haufen Kohle, und sowas will doch niemand.
Hmmmm, ich Wohne anscheinend schon zu lange in Schwaben?!
Warum hat ein Schwabe in keinem Land der Welt Schwierigkeiten die Speisekarte zu Lesen, egal in welcher Sprache sie geschrieben ist?
Weil er eh nur die Preise liest!
:trollking:


melden
Anzeige

Amazon Dash Button - Brauchen wir das wirklich?

13.01.2019 um 17:18
@behind_eyes
wozu brauche ich den Knopf, wenn ich sowieso noch nachschauen muß, was die Bestellung kostet? Wenn ich automatisch den günstigsten Preis bekäme incl. Lieferung wäre mir das egal. Aber Du kaufst Dir ja auch sonst nichts ohne vorher zu schauen, was es kostet. Oder etwa doch?

@brausud
nein, wohnst Du nicht. Allerdings darf für mich der gesamte Einkauf in einem Laden ruhig einen oder zwei Euro teurer sein, als wenn ich sechsmal den günstigsten anfahren muß. Den Zeitaufwand (und die Fahrtkosten) erhalte ich ja nicht erstattet. Merke: Zeit ist Geld, und Freizeit ist besonders teuer!


melden

Amazon Dash Button - Brauchen wir das wirklich?

13.01.2019 um 17:39
cpt_void schrieb:wozu brauche ich den Knopf, wenn ich sowieso noch nachschauen muß, was die Bestellung kostet?
Mit diesem neuen Urteil muss man das - und damit ist der Nutzen dahin. Stimmt schon.
cpt_void schrieb:Aber Du kaufst Dir ja auch sonst nichts ohne vorher zu schauen, was es kostet.
Naja doch. Beim DashButton weiß man ja vorher was es kostet, man hat den ja irgendwann mal eingerichtet. Man ist zwar nicht vor Preiserhöhungen geschützt und man würde das auch nicht mitbekommen - aber für die Produkte für die der Dashbutton eigentlich gedacht ist, spielt das imo keine Rolle: Produkte im Niedrigpreissegment wie Waschmittel etc.
Ich glaube auch nicht das Amazon das ausnutzen würde - das wäre ja sofort das Aus für den DashButton.
cpt_void schrieb:Allerdings darf für mich der gesamte Einkauf in einem Laden ruhig einen oder zwei Euro teurer sein, als wenn ich sechsmal den günstigsten anfahren muß. Den Zeitaufwand (und die Fahrtkosten) erhalte ich ja nicht erstattet. Merke: Zeit ist Geld, und Freizeit ist besonders teuer!
Aus exakt diesem Grund bin ich Fan vom Dashbutton: die 1oder 2 Euro die ich vielleicht einbüße weil ich keinen Preisvergleich mache hole ich durch enorm eingesparte Zeit und Fahrtkosten wieder rein ;-)


melden

Amazon Dash Button - Brauchen wir das wirklich?

13.01.2019 um 17:58
brausud schrieb:Kann man Sehen wie man will, denn ich bin einer der wenn es geht im Laden Einkauft, und da gibt es für mich so gut wie keine Ausreden
So unterschiedlich ist das. Ich kaufe nur Sachen die mehrere hundert Euro kosten im Einzelhandel.
Wenn Amazon Waren des täglichen Bedarfs bei mir liefern würde, dann würde ich selbst das bei denen kaufen. Ich bin es leid einkaufen zu gehen, an Kassen zu stehen, auf übervollen Parkplätzen einen solchen zu suchen, vor leergeräumten Obst- und Gemüse zu stehen (ab 1830 z.bsp.) und und und. Ist mir meine Zeit zu schade.
brausud schrieb:Und wer keine Preise vergleicht Verschleudert unter Umständen einen Haufen Kohle, und sowas will doch niemand.
Wenn wir von Produkten von mehreren Hundert Euro ausgehen, gebe ich dir Recht. Ob ich jetzt für Bananen einen 50er mehr bezahle ist mir Wurst wenn ich dafür nicht in diese Tempel rein muss.


melden

Amazon Dash Button - Brauchen wir das wirklich?

13.01.2019 um 18:00
@The_Borg
Muss es wirklich sein, das solch große Konzerne immer mächtiger werden? Sich in unser Privatleben drängen?
Solange Dich keiner zwingt, mitzumachen, sehe ich da kein Problem.
Und seit geraumer Zeit entwickelt Google zb "selbstfahrende" Autos..
Super. Wollte schon immer mal einen Chauffeuer, und wenn der nicht extra bezahlt und gefüttert werden muss, umso besser.

Schon mal daran gedacht, dass nicht jeder jung, fit und gesund ist, bzw es ein Leben lang bleibt, und irgendwann einmal zB selbst nicht (mehr) Auto fahren kann? So eine Erfindung ist für diese Menschen, und jeder, auch Du, kann jederzeit vom Problem der Immobiität selbst betroffen werden, ein wahrer Segen.

Man sollte einfach mal bei jeder neuen Erfindung sich das gesamte Spektrum der Nützlichkeit vor Augen halten, auch bedenken, dass man ja nicht mitmachen muss, aber dass es toll ist, wenn diese Dinge dann da sind, falls man sie bräuchte. Also, einfach mal seinen eigenen Bedürfnisse und Paniken beiseite schieben und ans Wohl der gesamten Menschheit denken. Und schon ist es mit der ewigen Schwarzseherei, Misanthropie, Nörgelei, Panikmache und Aufregung über ungelegte Eier vorbei.


melden

Amazon Dash Button - Brauchen wir das wirklich?

13.01.2019 um 18:42
off-peak schrieb:Man sollte einfach mal bei jeder neuen Erfindung sich das gesamte Spektrum der Nützlichkeit vor Augen halten, auch bedenken, dass man ja nicht mitmachen muss, aber dass es toll ist, wenn diese Dinge dann da sind, falls man sie bräuchte. Also, einfach mal seinen eigenen Bedürfnisse und Paniken beiseite schieben und ans Wohl der gesamten Menschheit denken. Und schon ist es mit der ewigen Schwarzseherei, Misanthropie, Nörgelei, Panikmache und Aufregung über ungelegte Eier vorbei.
Sehr gut erkannt, das war leider schon immer so daß es bei etwas neuem diese Skepsis gab.

Kann mich noch sehr gut an früher Anfang der 80er erinnern, da hieß es bei manchen "Computer, wozu braucht man das". Gerade in der Zeit wo es los ging mit bezahlbaren Computern für Zuhause, oder für viele Firmen ein Computer eine Erleichterung zum effizienten arbeiten wurde.

Genauso in den 90ern als die Handys so langsam für den breiten Markt interessant wurden sagten welche "Ich will doch nicht immer und überall erreichbar sein".

Leider ist es bei vielem neuen so, das es Leute gibt die ihre eigene Meinung zu etwas zu sehr verallgemeinern. Wie jetzt mit so Dingen wie den Dash Button oder den selbstfahrenden Autos.


melden

Amazon Dash Button - Brauchen wir das wirklich?

13.01.2019 um 18:56
Grundsaetzlich bin ich fuer mich auch gegen den Knopf, weils fuer mich dekadent ist.
Aber fuer "Frauentausch-gucker" warum nicht! Meine einzige Verbraucherschutz bedingung waere, das die Bestellung nur funktioniert wenn der Preis dem Moment der Einrichtung entspricht.


:mlp:


melden

Amazon Dash Button - Brauchen wir das wirklich?

13.01.2019 um 19:06
@syndrom
Welche Verbindung hast du zwischen dem DashButton und Frauentausch?


melden

Amazon Dash Button - Brauchen wir das wirklich?

13.01.2019 um 19:14
@behind_eyes
Eine rein Gesellschaftliche.
Wer den ganzen (Vor-) mittag auf der Couch sitzen muss um Ferzusehen,kann sich halt unmoeglich um den Einkauf kuemmern!
Wer arbeitet bringt alles benoetigte auf dem Heimweg mit.


:mlp:


melden

Amazon Dash Button - Brauchen wir das wirklich?

13.01.2019 um 19:21
syndrom schrieb:Wer arbeitet bringt alles benoetigte auf dem Heimweg mit.
Genau hier erkenne ich mich wieder und das möchte ich nicht mehr. Ich habe immer so ab 17:00, 18:00 Feierabend, manchmal auch später. Ich habe da absolut keine Lust mehr einkaufen zu gehen, zumal das Frischwarenangebot um diese Zeit unterirdisch ist. Das Problem löst natürlich der Dashbutton auch nicht. Am liebsten würde ich in der Mittagspause meinen Einkauf zusammenstellen online und ihn zum Feierabend an einer Packstation abholen oder DriveInn o.ä.


melden

Amazon Dash Button - Brauchen wir das wirklich?

13.01.2019 um 19:30
@behind_eyes
Am liebsten würde ich in der Mittagspause meinen Einkauf zusammenstellen online
Das geht bereits seit Langem ebenfalls online. Einige Supermärkte bieten diesen Service schon. Man bestellt und sucht sich die Lieferzeit aus. Das geht problemlos am besten am Tag davor, damit es terminlich nicht zu eng wird.

Ich mach das mitterweile immer so, wenn ich zB krank bin oder schwere Sachen, wie Mineralwasser, etc, einkaufen möchte. Da ich kein Auto habe, muss ich das Zeugs sonst doch ein gutes Stück schleppen, weshalb ich dann immer nur sehr wenig kaufe. Aber dank Lieferservice kann ich zB eine Sonderangebot voll ausnützen und entsprechende Mengen zustellen lassen. Mineralwasser zB wird ja nicht schlecht.
Aber selbst Obst und Gemüse wurde bisher immer im guten, frischen Zustand geliefert.


melden

Amazon Dash Button - Brauchen wir das wirklich?

13.01.2019 um 19:38
off-peak schrieb:Das geht bereits seit Langem ebenfalls online
Ich weiß, aber:
off-peak schrieb:Einige Supermärkte bieten diesen Service schon.
Leider nicht bei mir, sonst hätte ich diese Zeitverschwendung schon längst abgeschafft für mich.


melden

Amazon Dash Button - Brauchen wir das wirklich?

13.01.2019 um 22:08
cpt_void schrieb:nein, wohnst Du nicht.
Sicher? :D
cpt_void schrieb:Zeit ist Geld, und Freizeit ist besonders teuer!
Die Zeit kann man sich schon nehmen, und wenn man Wocheneinkäufe macht hat man schon noch genug Freizeit übrig. :vv:
Und wenn man kurz vor Ladenschluß Einkauft bekommet man in einigen Läden Verderbliches verbilligt, oder Backwaren vom Vortag zu Hälfte vom Preis.....Und zweifelst du immer noch an meinem Wohnsitz?!
behind_eyes schrieb:ist mir Wurst
Hmmm, Dachte Banane? :troll:

Is ja nicht so das ich Einkaufen mag, eigl. Nerft es mich ungemein, aber manchmal Trifft man Hier mal wieder jemanden den selten sieht, Plauscht mit den Verkäuferinnen die man schon ewig kennt und Frische Luft is auch nicht verkehrt.
Obwohl ich da in der Arbeit schon mehr als genug hab, und besonders im Winter is se einen Ticken zu Frisch. :D
behind_eyes schrieb:vor leergeräumten Obst- und Gemüse zu stehen
Und das in einer Zeit der Überflusses? Dann muß man sich eben dem Angebot von dem Anpassen was noch da ist und mal Improvisieren beim Kochen. Zur Not kann man auch Frische Sachen mit Tiefkühlkost zusammenbasteln........Du kannst doch Kochen?
Ok, braucht wieder zuviel Zeit. :D
https://www.lecker.de/blitzrezepte-lecker-kochen-maximal-30-minuten-59492.html
Man kommt zu den Rezepten wenn man auf die Bildchen Klickt.


melden

Amazon Dash Button - Brauchen wir das wirklich?

21.01.2019 um 21:21
Die Dinger sind nun verboten worden:

https://www.chip.de/news/Aus-fuer-kurioses-Amazon-Produkt-Dash-Buttons-werden-verboten_157208249.html

Kein großer Verlust für die Menschheit.


melden

Amazon Dash Button - Brauchen wir das wirklich?

22.01.2019 um 12:29
Grymnir schrieb:Kein großer Verlust für die Menschheit.
Leider ist die Begründung hanebüchen. Nutzer dieser Dashbuttons brauchen bestimmt keinen Verbraucherschutz. Eer so was in Betrieb nehmen kann, der weiß wie das System funktioniert und falls tatsächlich mal eine Preiserhöhung stattfindet und eine Lieferung teurer wird als vermutet, dann kann man die Lieferung immer noch zurückschicken. Im allerschlimmsten Fall zahlt man halt zweifuffzig zu viel für das Waschmittel.

Es gibt weiterhin so viele echte Betrugsmaschen und Kundentäuschungen, bei denen die Kunden um richtig viel Geld geprellt werden. Telefonabzocke, Mogelpackungen usw. Es gibt deutlich wichtigere Dinge als ein Verbot dieser Knöpfe zu erwirken. Allenfalls aus Umweltschutzgründen könnte man das tun. Ansonsten den Menschen einfach ein bisschen mehr Selbstverantwortung überlassen, sonst verlernen sie das (Rest)Denken.


melden

Amazon Dash Button - Brauchen wir das wirklich?

22.01.2019 um 18:01
@stanmarsh
Leider ist die Begründung hanebüchen.
Amazon geht ja in Revision. Wäre durchaus möglich, dass diese Begründung tatsächich gekippt wird.

Im Grunde genommen ist das Dash-Button System doch ähnlich der Möglicheit, ein Produkt noch mal neu zu kaufen. Man kann auf Amazon seine Bestellungen nicht nur einsehen, sondern hat die Möglichkeit, von dort aus direkt, ohne noch sich noch einmal nach dem derzeitigen Preis zu erkundigen, noch einmal zu bestellen.

Ich habe einfach den Eindruck, dass hier Verbraucherschutzzentralen überreagieren. Aus Prinzp Fortschritt feindlich. Oder Lobbyarbeit füür die Konkurrenz, der so etwas nicht eingefallen ist. Denn mit so einem Dash-Button täte man tatsächlich etwas nicht mehr unbedingt - vergleichen, wie teuer andere Anbieter wären.


melden

Amazon Dash Button - Brauchen wir das wirklich?

22.01.2019 um 19:08
@off-peak

Ich denke, dass hier die Gesetzgebung nicht ausreichend differenziert. "Ein-Knopfdruck-Bestellungen" ohne Preisangabe werden und wurden im Netz durchaus schon verbraucherfeindlich eingesetzt. Ich selbst hab mal aus Versehen einen GMX Premiumdienst aktiviert, weil ich beim Einloggen zu schnell die Knöpfe an der gewohnten Stelle gedrückt habe. Bis ich das dann per Einschreiben-Rückschein gekündigt hatte, ging die erste Monatsrechnung schon ein. War mir dann zu blöd, da noch mal einen Brief zu schreiben, hab dann einfach bezahlt.
Ähnliche Machenschaften gibt es bei In-App Käufen diverser Handygames bestimmt auch.

Das Amazon Konzept ist aber ein anderes, man aktiviert sich diesen Knopf ja selbst und kann ihn sogar konfigurieren. Man übernimmt also selbst die Verantwortung und kann relativ einfach die Kosten abschätzen. Aufgrund des Fernabsatzgesetzes und der ohnehin kulanten Verfahrensweise geht man dabei kein Risiko ein bzw. ein sehr geringes, weil es sich ja um relativ niedrigpreisige Verbrauchsartikel handelt, die man im Zweifelsfall kostenfrei zurücksenden kann.

Ich denke auch, dass es hier insbesondere gegen die Vorherrschaft und das allgemeine Geschäftsgebahren von Amazon geht, nicht um die spezielle Sorge um Verbraucher, die durch diesen Knopf über den Tisch gezogen werden könnten.

PS: Nicht dass hier der Eindruck entsteht, dass ich die Knöpfe toll finde. Ich finde die ziemlich unnötig, aber das darf ja jeder selbst entscheiden.


melden

Amazon Dash Button - Brauchen wir das wirklich?

22.01.2019 um 19:21
@stanmarsh
Das Amazon Konzept ist aber ein anderes, man aktiviert sich diesen Knopf ja selbst und kann ihn sogar konfigurieren.
Eben. Sieht so aus, als hätte da wer voreilig und undifferenziert reagiert und ein anderer ebenso undifferenziert geurteilt.

Ich brauch den Knopf auch (noch) nicht, dennoch überlasse ich es jedem anderen, ihn für sich zu nutzen. ZB ist es bestimmt praktischer, den Knopf zu drücken, als jedesmal den PC anzuwerfen, um eine Bestellung aufzugeben. Es ist definitiv praktisch, immer dann, wenn man dran denkt, dass ein Produkt sich zu Ende neigt, sofort ein Knöpfchen drücken zu können, statt es sich eine Zeitlang merken zu müssen. Für Menschen mit Gedächtnisproblemen durchaus angenehm.


melden

Amazon Dash Button - Brauchen wir das wirklich?

23.01.2019 um 06:37
off-peak schrieb:Für Menschen mit Gedächtnisproblemen durchaus angenehm.
Habe ich den Knopf jetzt schon gedrückt oder nicht?
- so in etwa :P: ?


melden
Anzeige

Amazon Dash Button - Brauchen wir das wirklich?

23.01.2019 um 07:28
@Geisonik
Hallo Herr Müller-Meier-Schulze, wo möchten Sie die 100 Paletten Damentampons denn abgestellt haben? ;)

Ich sehe es beim Dash-Button so, daß man die aktuell zum Zeitpunkt des Kaufes gültigen Vertragsbestimmungen nicht (so einfach) einsehen kann, u.a. auch den Preis.

Bei Abzockwebseiten war dies ja auch eines der Argumente.
Ob es praktisch oder unpraktisch ist interessiert das Gericht eher weniger. So etwas läuft auch eher unter persönlicher Faulheit.


melden
768 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt