Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die gute alte Technik ist doch immer wieder im Kommen, was meint Ihr?

241 Beiträge, Schlüsselwörter: Technik, Retro

Die gute alte Technik ist doch immer wieder im Kommen, was meint Ihr?

20.02.2018 um 16:02
@Chefheizer
Roségold? Welche Geräte sind denn in der Farbe zu haben? Habe ich noch nie gesehen, klingt ungewöhnlich.
Die gibt es seit Kurzem (hmm, halbes Jahr?) wie Sand am Meer. Zumindestens bei den China-Produkten. Scheint echt beliebt zu sein.

Smartphones, Mäuschen, Powerbanks, ...

Ist ein Mittelding zwischen Rosa/lila und Gold, eigentlich ein metallisch glänzendes Rosa aus Plastik. ;)


Farbe - Rosegold


melden
Anzeige
Chefheizer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die gute alte Technik ist doch immer wieder im Kommen, was meint Ihr?

20.02.2018 um 17:08
@Chefheizer
Ah wie krass, ein paarmal habe ich das schon gesehen aber nicht so richtig wahrgenommen.
Wem‘s gefällt ;)


melden

Die gute alte Technik ist doch immer wieder im Kommen, was meint Ihr?

20.02.2018 um 18:50
@Chefheizer

Mir gefällt´s. Benutze gerade so eine roségoldene BT Maus.
Die Tasatur werde ich mir aber erst zulegen, wenn es sie auch mit Quertz gibt.


melden
geisterhand
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Die gute alte Technik ist doch immer wieder im Kommen, was meint Ihr?

20.02.2018 um 20:09
Was ich noch neben meinem normalen PC nutze ist ein altes Notebook (Schlepptop). Noch mit Pentium CPU und Win98 nur für Office Anwendungen (Word, Excel). Ist auch nie online, Grund ist das ich auf dem Rechner Dokumente bearbeiten kann die auch privat bleiben. Aber es funktioniert für seinen Zweck noch super, obwohl der Lappi deutlich in die Jahre gekommen ist.


melden
Chefheizer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die gute alte Technik ist doch immer wieder im Kommen, was meint Ihr?

20.02.2018 um 20:59
Einen alten, mechanischen Wecker, verchromt, habe ich auch noch auf dem Nachttisch stehen. Das Uhrwerk ist groß und tickert beruhigend.


melden

Die gute alte Technik ist doch immer wieder im Kommen, was meint Ihr?

26.02.2018 um 10:42
20180224 181049

wie lang wird so ein teil noch ueberleben koennen? fuer immer? ich nutze es schliesslich jeden tag


melden

Die gute alte Technik ist doch immer wieder im Kommen, was meint Ihr?

26.02.2018 um 11:15
Was mir oft auffällt: Die alten Geräte haben oft eine nahezu ewige Lebensdauer:

Ich benutze eine Braun Küchenmaschine von 1953. Alle Teile funktionieren problemlos, auch alle Zusatzgeräte. Dichtungen bekomme ich heute noch problemlos. Das Design erfreut immer noch das Herz. Welcher Thermomix wird wohl in 65 Jahren noch funktionieren?

Ich habe vor 10 Jahren eine Kaffeemaschine aus den 60er verschenkt. Sie funktioniert bei meiner Bekannten immer noch.

Mein erstes Auto, ein Opel Diplomat, Baujahr 1970 fährt heute noch. Keine Schummelsoftware, keine Elekronikprobleme. Ich habtte ihn irgendwann einem Freund verkauft, der ihn heute noch fährt.

Wollte man heute diese Braun Küchenmaschine mit ihren vielen hochwertigen mechanischen Komponenten nachbauen, wäre der Verkaufspreis wohl bei 3000€. Die bezahlt niemand. Stattdessen Wegwerfschrott mit Kunststoffritzeln, deren Endlichkeit voraussehbar ist.

Ach ja, und mein C64 aus der Mitte der 80er ging einfach so, als wäre nicht gewesen, nach 20 Jahren im Keller. Es kann also auch nicht nur an der Elektronik per se liegen.


melden
geisterhand
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Die gute alte Technik ist doch immer wieder im Kommen, was meint Ihr?

26.02.2018 um 21:07
sacredheart schrieb:Es kann also auch nicht nur an der Elektronik per se liegen.
Es liegt auch an der Handhabung der Geräte die man benutzt. Klar gibt es in der Elektronik Bauteile die was aushalten, und Bauteile die irgendwann Verschleißerscheinungen zeigen.

Beispiel der Fernseher, warum gehen heute Fernseher schneller kaputt als früher.

Früher hat man den Fernseher bei nicht gebrauch komplett ausgeschaltet, weil es sonst keine Möglichkeit gab. Das hat die Elektronik geschont.

Heute sind alle Fernseher oder andere Geräte wie DVD Recorder, Videorecorder u.a. auf standby. Das bedeutet das vor allem das Netzteil wie auch sämtliche für die Spannung zu versorgende Teile dauerhaft unter Strom stehen. Die Teile erzeugen wärme, und werden mit der Zeit ab.genutzt. Irgendwann kann es passieren das eines der Teile kaputt geht. Gerade die Teile, die für die Stromversorgung zuständig sind werden dauerhaft belastet.


Ein weiteres Problem, besonders bei Handys ist die Aussetzung von Hitze (im Sommer), Kälte (im Winter), Feuchtigkeit wenn es regnet. Auch das tut der Elektronik auf Dauer nicht gut. Gerade in Zeiten wo die Handys immer flacher werden und somit der Schutz der elektronischen Bauteile immer weniger wird. Vor allem wenn die Feuchtigkeit im Gerät bleibt und die Kontakte der Bauteile anfangen zu korrodieren und, was irgendwann zu Fehlfunktionen führen kann. Wenn es ganz schlimm kommt irgendwann nicht mehr funktioniert.


melden

Die gute alte Technik ist doch immer wieder im Kommen, was meint Ihr?

26.02.2018 um 21:12
geisterhand schrieb:Heute sind alle Fernseher oder andere Geräte wie DVD Recorder, Videorecorder u.a. auf standby.
wuerde mein telekom receiver nich ueberfordert sein jedes ma wenn ich ihn ma ausversehn vom strom genommb hab, wuerde ich auch gern alles komplett wieder vom strom trennen.
aba es nervt das dieser kack receiver manchma 90min braucht bis er wieder funzt und das nur weil der strom weg war!? schon shice


melden

Die gute alte Technik ist doch immer wieder im Kommen, was meint Ihr?

26.02.2018 um 21:45
@geisterhand
Heute sind alle Fernseher oder andere Geräte wie DVD Recorder, Videorecorder u.a. auf standby.
Du kannst sie heute aber auch noch ausschalten. Und wenn sie keinen eigenen Schalter hätten, dann kapp einfach die Stromverbindung.


melden

Die gute alte Technik ist doch immer wieder im Kommen, was meint Ihr?

27.02.2018 um 09:48
Naja, da wird auch einiges verklärt. Fernseher sind früher durchaus kaputt gegangen. Die vielen Radio- und Fernsehreparaturwerkstätten mussten ja auch von was leben.

Es ist doch viel mehr ein Problem, dass funktionsfähige Geräte ausgemustert werden, weil sie nicht mehr die Leistung und die Features haben, die gerade angesagt sind.
Mein Plasma TV hingegen ist mittlerweile 11 Jahre alt und funktioniert noch wunderbar.

Bei Schallplatten kann ich die Retrogefühle noch verstehen. Großes Cover, schöne Haptik und ein konserviertes Gefühl der Jugend, denn nichts transportiert diese Erinnerungen besser als Musik (Gerüche vielleicht noch, die lassen sich aber nicht so gut aufbewahren)

Nostalgische Gefühle für VHS oder Audiokassetten sind wohl die absolute Ausnahme. VHS war auch schon zu Nutzungszeiten ein reines Ärgernis. Selbst auf den kleinen Filmmerkisten konnte man die mangelnde Auflösung und die Abnutzung erkennen.

Die Auflösung von VHS entspricht so etwa 352×288 das sind etwa 0,1 MP. Ich sitze hier an einem 2560x1440 Schirm, ein VHS Video passt in meine Textbox hier gleich vier mal rein.
FerneZukunft schrieb am 18.02.2018:Worauf sollte ich sonst archivieren? Blue Ray? Das ist doch auch im Auslaufen - ich bin für jeden Archivierungstipp dankbar (ca. 85 Stk E 240 VHS Kassetten mit wertvollen Familienaufnahmen möchte ich auf ewig archivieren)
Wenn es möglichst ewig sein soll, dann muss man auf mehrere Backups setzen. Die einfachste Lösung wären Festplatten, die man an verschiedenen Orten lagert.
Wenn man sich an der Bitrate von DVD Recordern orientiert, dann benötigt 1h im besten Aufnahmemodus ca. 4,7 GB (= 1 DVD)

Pro Kassette mit 240 Minuten braucht man also 18,8 GB, für alle 85 Stk. 1,5 TB, dafür gibt es Festplatten für ca. 50€, externe 2,5" kosten 70€.
Davon kauft man sich zwei oder drei und deponiert eine davon bei Bekannten.

Alle Jahre prüft man die Platten auf Fehler und schaut, ob noch alles funktioniert und nach 7-10 Jahren kopiert man alles um auf dann aktuelle Festplatten oder was sonst so verfügbar ist.


melden

Die gute alte Technik ist doch immer wieder im Kommen, was meint Ihr?

27.02.2018 um 10:41
@stanmarsh
was is mit diashows und beamer? nutzt noch einer disketten?
krass was es alles als speichermedium gab und heute nich mehr
stanmarsh schrieb:doch viel mehr ein Problem, dass funktionsfähige Geräte ausgemustert werden, weil sie nicht mehr die Leistung und die Features haben, die gerade angesagt sind.
wenn du wuesstest was fuer geile fernseher bei ebaykleinanzeigen angeboten werden, mitunter zum verschenken, nur weil der bildschirm nimmer angeht. ungelogen, das sind dann maenner die das reinstellen, wo ich mich frage: haben die wirklich allrs ausprobiert oder kein bock mehr. grade als mann sollte es doch technisch nich mangeln aba dann denke ixh mir: wieso sollte jmd nen fettes geraet was neupreis 1000€ gekostet hat fuer lau verscherbeln nur weil display nich mehr angeht.

emtweder is die glotze wirklich schrott oder man will sich die zeit nich nehmen fuer reperatur?? kann man das iwie vorher erkennen?
wie gesat ich wuerd gern so ne glotze mit 1m diagonale hier haben :D


melden

Die gute alte Technik ist doch immer wieder im Kommen, was meint Ihr?

27.02.2018 um 10:58
@apart

Gibt bestimmt noch viele Dias in den Kellern oder Dachböden. Dias haben ja eine sehr gute Qualität und Auflösung, besser als die Papierbilder. Aber die Dias zu digitalisieren ist sehr aufwendig und aktiv nutzen ist auch umständlich.
apart schrieb:wieso sollte jmd nen fettes geraet was neupreis 1000€ gekostet hat fuer lau verscherbeln nur weil display nich mehr angeht.
Wenn das Gerät nicht mehr angeht, kann das viele Gründe haben. Es lohnt sich halt meist nicht überhaupt feststellen zu lassen, was defekt ist. Selbst für Experten ist es nicht immer leicht möglich, das Problem einzugrenzen. Die hochintegrierten Platinen mit winzigen Bauteilen kann man auch nicht mal eben schnell reparieren, die werden meist komplett ausgetauscht.

Wenn der Kostenvoranschlag 150€ kostet und eine Reparatur 300€, dann lohnt es sich bei einem 5 Jahre alten Gerät, das mal 1000€ gekostet hat oft nicht mehr, weil man ein vergleichbar gutes Gerät neu für 700€ bekommt.


Die Geräte waren früher einfacher gebaut, mal ne Sicherung, einen Kondensator oder Poti tauschen, das war relativ einfach. Die neuen Geräte konnten nicht mehr, daher hat man auch eher reparieren lassen.


melden

Die gute alte Technik ist doch immer wieder im Kommen, was meint Ihr?

27.02.2018 um 13:03
@stanmarsh
Dias digitalisieren ist doch nicht Aufwendig!
Es gibt gute Geraete ab 30€. Habe viele historische Aufnahmen schon "ruebergezogen" !



:pony:


melden

Die gute alte Technik ist doch immer wieder im Kommen, was meint Ihr?

27.02.2018 um 13:11
@syndrom

Kommt halt auf die Masse an. Es gibt aber auch Geräte, die ein ganzes Diamagazin automatisch scannen können und das in einer sehr guten Qualität, da kommen die 30€ Dinger nicht dran.

Ich werde mir so was mal demnächst ausleihen, da z.B. das Reflecta DigitDia 6000 über 1000€ kostet, eine Woche leihen aber nur 100€.

50 Dias dauern dann wohl 1-2h, ich habe so ca. 500 Stück, die ich bestmöglichst sichern will.


melden

Die gute alte Technik ist doch immer wieder im Kommen, was meint Ihr?

27.02.2018 um 17:10
@stanmarsh
Die einfachste Lösung wären Festplatten, die man an verschiedenen Orten lagert.
Aber auch dann sollte man den Backup auf mehrer Festplatten mehrmals speichern.
Ich speichere zB Fotos, Filme, Bücher oder auch Musik, die mir sehr wichtig ist, sowohl auf Silberlinge als auch auf externe Festplatten und noch mal auf SD Karten.


melden

Die gute alte Technik ist doch immer wieder im Kommen, was meint Ihr?

27.02.2018 um 17:20
@off-peak

SD Karten sind nicht stabil genug, die können von jetzt auf gleich kaputt gehen. Sie sind auch zu teuer im Vergleich zu anderen Speichertechniken.
CDs/DVDs sind da schon eher geeignet, aber auch nicht immer besser haltbar und aufgrund des geringen Speicherplatzes und des langsamen Zugriffs nicht für Videos geeignet.

Mehrmals das gleiche auf eine Festplatte sehe ich auch nicht so wahnsinnig sinnvoll. Auf einer CD macht es noch Sinn, weil ein Kratzer eben nur einen bestimmten Bereich betreffen kann. Bei einer Festplatte kann aber der Controller ausfallen oder der Motor und dann hat man keinen Zugriff mehr auf keinen Bereich.

Grundsätzlich ist es natürlich nicht verkehrt so viele Kopien parallel zu halten, aber der Aufwand steigt und man verliert auch schneller den Überblick.

Ich speichere meine Daten zusätzlich zu zwei gespiegelten Festplatten noch in einem verschlüsselten Container in der Cloud, 1TB habe ich ohnehin durch Microsoft Office 365.


melden

Die gute alte Technik ist doch immer wieder im Kommen, was meint Ihr?

27.02.2018 um 17:23
@apart
oder kein bock mehr.
Das ist ein berechtigtes Motiv. ;)

Unser vorletzte TV ging zweimal am selben Fehler ein (immer der gleiche Kondensator). Alleine das Öffnen, das Suchen, wo der Fehler lag, das Bereitstellen der Messisntrumente (die man außerdem erst mal im Haus haben muss), dauert.
Wenn man den Fehler findet, dann steht das Ding ein paar Tage offen dumm im Weg rum, bis man eben das Ersatzteil hat. Das Suchen danach dauert auch. Je älter der Kübel ist, umso schwerer ist ein Ersatz aufzutreiben.
Dann muss das alles eingebaut, noch mal gemessen, und alles wieder weg geräumt werden.
Alles zusammen kann das Tage dauern.
Und es könnte obendrein noch einen anderen Fehler geben.

Und das nur, wenn sich der Reparierer auch auskennt und die entsprechenden Werkzeuge besitzt. Weggeben zur Reperatur wird mitunter wesentlich teurer als eine Neuanschaffung.

Und als dieser TV dann nach ein paar Monaten zum dritten Mal den Geist aufgab, konnte unser familiäres Elektronik-Genie den Fehler aber auch nach Tagen nicht finden. Es fehlt ja auch der Bauplan. Da hat´s ihm dann gereicht, und es wurde ein Smart TV angeschafft. Der übrigens nicht nur einfach neu ist, sondern auch mehr kann. HD und smart eben, mit drei Tunern.

An alten Sachen hängen mag zwar schön romantisch sein, aber es werden allmählich die Kompabilitäten mit Neuerungen unmöglich. Oder man muss umständlich nachrüsten, so zB eben einen SAT Receiver oder einen DVB-T2 Receiver. Dann stehen da drei Trümmer rum (ein alter Kübel und zwei Hilfskrücken), statt eines Neuen, der funktioniert.


melden

Die gute alte Technik ist doch immer wieder im Kommen, was meint Ihr?

27.02.2018 um 17:24
@stanmarsh
Grundsätzlich ist es natürlich nicht verkehrt so viele Kopien parallel zu halten, aber der Aufwand steigt und man verliert auch schneller den Überblick.
Darum mach ich das auch nur mit wenigen, wichtigen Sachen. Noch ist auch keine SD eingegangen, allerdings eine Festplatte.


melden
Anzeige

Die gute alte Technik ist doch immer wieder im Kommen, was meint Ihr?

27.02.2018 um 18:12
@off-peak
is mit smart TV nich per sprachsteuerung gemeint? In nem anderen fred hier wollt man mir nich glauben oder hält mich für zurück geblieben als ich Fernseher die auf Sprache hören für Zukunft hielt^^


melden
776 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt