Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie gefährlich ist 5G?

164 Beiträge, Schlüsselwörter: Strahlung, Mobilfunk, 5G

Wie gefährlich ist 5G?

26.06.2019 um 23:46
@O.G.
@geeky

Ich bin Hf-technisch nicht "unbeleckt" und nebenbei Funkamateur.
Aber Neurowissenschaftlich nicht so auf der Hoehe :).
Mir gings halt um die Moeglichkeit im Millimeter Wellenlaengenbereich und ein resonantes Gebilde braucht ein viertel davon, einen Stromfluss einzukoppeln, der durch seine gepulste Modulation mit den Nervenimpulsen wechselwirkt.

(Funktionierte frueher auch schon mal mit Am Mittelwellensendern, von denen Harmonische von Zahnspangen empfangen und durch Halbleitereffecte mit Amalgamplomben detektiert wurden, so daß das Radio im Mund dudelte)

Ich halte Beeinflussungen nur fuer technisch moeglich, zu mehr fehlt mir das Fachwissen!

:mlp:


melden
Anzeige

Wie gefährlich ist 5G?

27.06.2019 um 00:26
@syndrom
so daß das Radio im Mund dudelte, dass war bei mir nicht der fall ABER aus meiner TEVION 5.1 anlage hatte ich immer nach Sonnenuntergang langwellen empfang !

Ich glaub es war Belgisches Radio, es war der hass denn die scheisse war laut.
Und auch wenn die Stromversorgung weg war hatte es so 2 bis 3 Minuten gedauert. -> Entleerung der Elkos.

Wenn ich mir jetzt vorstelle das die scheisse aus meiner Gosche´n kommen würde da würde ich IRRE werden.
Vor allem wenn es eine Feste Zahnspange ist.
syndrom schrieb:Ich halte Beeinflussungen nur fuer technisch moeglich, zu mehr fehlt mir das Fachwissen!
Mir auch ... Aber du weisst ja es kommt IMMER auf die leistung an.

----------------------------------------

Jetzt kann ich es ja sagen denn es war 1998 --> verjährt.

Ich hab da einen Funksender gebaut, da ich in der V1.0 nicht die richtigen Transistoren hatte nur Standard modelle.
Waren es nur ~1,5 bis 2 Watt bei 110 bis 120 Mhz ! ( Unkalibriert -> Breitband -> Mit Fette Spikes auf andere Bänder )
NUR 2 Min Testlauf hatte schiss vor der Post!

Nuja dann hatte ich die Richtige teile bekommen V1.5 ;)
Da waren es jetzt so 6 - 10 Watt wieviel davon in das Sende teil gegangen sind das weiss ich nicht!
Jetzt hatte aber der Fernsehrer meiner Eltern schnee, so als hätte man einen nicht entstörten Küchenmixer am laufen.
NUR 10 Secam laufen und Panik !! Vor der Post!

Denn die Nummer haben meine Nachbarn mit sicherheit mitbekommen!!


Und jetzt @ALL macht so eine scheisse nicht NACH !! Das kann sehr sehr teuer werden 25.000€ oder mehr !!


melden

Wie gefährlich ist 5G?

27.06.2019 um 09:58
O.G. schrieb:Jetzt hatte aber der Fernsehrer meiner Eltern schnee, so als hätte man einen nicht entstörten Küchenmixer am laufen.
Das erinnert mich an meine alte President George die hatte im Modus1 20W Ausgangsleistung, mein Vater kam da auch irgendwann drauf dass die ständigen Störungen von meiner Funkerei kommen.
Ja vor dem grauen Wagen hatte ich auch bisschen Bammel, es auch irgendwann sein lassen deswegen hehe
Das war ja aber noch harmlos, hab von einem gehört der seine Brenner in einem PC Gehäuse versteckt hatte, das hat aber nur noch gebrummt und ist Heiß geworden bei zu viel Betrieb, da gings dann um mehrere hundert Watt.

5G wird ja sogar noch mit weniger Leistung betrieben als 4G.

http://www.informationszentrum-mobilfunk.de/technik/funktionsweise/5g
Eine Small Cell ist eine Mobilfunkzelle mit geringer Sendeleistung und damit resultierenden kleinem Versorgungsbereich, ähnlich einem WLAN–Hotspot, aber mit Einbindung ist das allgemeine Mobilfunknetz. Der Versorgungsradius liegt bei etwa 150 Metern. Dadurch, dass diese sehr nah an den Nutzern installiert werden, müssen entsprechend viele Zellen für eine unterbrechungsfreie Versorgung in einem Gebiet wie zum Beispiel einer Fußgängerzone installiert werden. Small Cells werden mit einer niedrigen Sendeleistung (kleiner als 10 Watt EIRP) betrieben
http://www.bfs.de/DE/themen/emf/mobilfunk/basiswissen/lte/lte_node.html
Die maximale Sendeleistung einer LTE-Basisstation hängt unter anderem von der Größe der zu versorgenden Mobilfunkzelle ab. Typischerweise betragen die Sendeleistungen zwischen 20 und 50 Watt pro Antenne.
So könnte man jetzt denken viel warme Luft um nichts aber ...

Wenn man sich Sorgen wegen der Gesundheit macht bezüglich 5G sollte das eher wegen dem viel breiterem Frequenzbereich sein.

Auch sollte man bedenken dass die meiste Strahlenbelastung die man abkriegt vom Handy selber ausgeht, man hat es also sozusagen selber in der Hand.

Skeptisch sollte man schon sein denke ich, auch wenn es stand jetzt keinen Anlass dazu gibt von der Wissenschaftlichen Seite her.

http://www.bfs.de/DE/themen/emf/mobilfunk/basiswissen/5g/5g.html;jsessionid=8EF57B41A234EF54D4D8F2713EA25B82.2_cid349
Unabhängig von 5G bestehen weiterhin wissenschaftliche Unsicherheiten hinsichtlich möglicher Langzeitwirkungen intensiver Handynutzung insgesamt. Für eine abschließende Beurteilung ist die Technologie allerdings noch zu jung, da sich beispielsweise Krebserkrankungen über Zeiträume von 20 – 30 Jahren entwickeln. Auch bei Wirkungen auf Kinder sind noch nicht alle Fragen abschließend beantwortet. Verbraucher sollten daher bei der Auswahl eines Mobilfunkgeräts auf den SAR-Wert achten: Je geringer der Wert, desto strahlungsärmer ist das Gerät. Zwar haben sich die SAR-Werte der erhältlichen Handymodelle im Lauf der Zeit verringert, dennoch gilt weiterhin: Auf ausreichenden Abstand des Smartphones zum Körper achten und beim Telefonieren Freisprecheinrichtungen und Headsets nutzen.


melden

Wie gefährlich ist 5G?

27.06.2019 um 10:35
Man kann sich die Key facts zu diesem Thema zwar relativ problemlos anlesen. Dennoch: Sobald die Begriffe "Strahlung" oder "Strahlenbelastung" verwendet werden, entsteht für eine gewisse Klientel gleich wieder das Bild, man habe quasi einen Tschernobyl-Reaktor am Ohr. Und dass eine Industrie und die Regierung mitpsrechen, das macht es auch nicht einfacher ;)

Wie kann man das Wesentliche denn am besten auf Kindergarten-Niveau verdeutlichen?
Es gibt: Wärmeentwicklung sowie elektromagentische Emissionen, die möglicherweise über die Wärmeentwicklung im Gewebe hinaus eine Wirkung haben könnten, richtig?

Sehr anschaulich sind immer Vergleichswerte. Hat hier jemand so etwas auf Lager?
- Wie viele Stunden/Wochen/Jahre müsste man mobifonieren, um mit deselben W/kg-Leitung zu hantieren, wie ...?
- Wenn ich mich vor einen Funkmast stelle, dann werde ich so stark gegrillt wie X Stunden am meinem Weber-Grill?
- Wenn Tante Frieda beim Fiseur unter der Haube sitzt, entspricht das in Sachen W/kg in etwa x Jahren mobifonieren..

So etwas in der Art?


melden

Wie gefährlich ist 5G?

27.06.2019 um 12:13
@syndrom

Dieser grobe Überblick über Aufbau und Wirkungsweise der Ionenkanäle hilft deren "Störfestigkeit" elektromagnetischen Wellen gegenüber zu verstehen. Um den Ionentransport zu beeinflussen sind so hohe Feldstärken notwendig, daß das Gewebe dann ohnehin längst gar wäre. Die relevanten Strukturen sind wenige Nanometer groß, die korrespondierende Frequenz liegt also im Bereich der Röntgenstrahlung.

1bl8 surfacea


melden

Wie gefährlich ist 5G?

27.06.2019 um 17:08
Materianer schrieb:Auch sollte man bedenken dass die meiste Strahlenbelastung die man abkriegt vom Handy selber ausgeht, man hat es also sozusagen selber in der Hand.
Da sehe ich am ehesten ein Problem, wenn auch ein sehr kleines. Was interessiert die Sendeleistung eines 5G-Masten in 1000 Metern Entfernung (50W) wenn ich einen 2-Watt-Sendern keine 5 cm von meiner Großhirnrinde entfernt betreibe.


melden

Wie gefährlich ist 5G?

27.06.2019 um 18:23
@Suppenhahn

Äm Nö das war einmal!

~ 2 Watt bei GSM
~ 0,25 Watt bei 3G
~ 0,20 Watt bei 4G
-----------------------------------------------------------
~ 0,15 bis 0,1 Watt bei 5G ( Nicht bestätigt )*
-----------------------------------------------------------

*
Was ich von einen Kumpl gehört hab ( Funktechniker / Elektrotechnik )


melden

Wie gefährlich ist 5G?

28.06.2019 um 08:24
@O.G. : Stimmt, ich bin jetzt von GSM ausgegangen.

Aber trotzdem dürfte der SAR-Wert um ein tausendfaches höher liegen als bei einem 1000 Meter entfernten Funkmasten.


melden

Wie gefährlich ist 5G?

29.06.2019 um 19:07
Stephenson schrieb:Sehr anschaulich sind immer Vergleichswerte. Hat hier jemand so etwas auf Lager?
- Wie viele Stunden/Wochen/Jahre müsste man mobifonieren, um mit deselben W/kg-Leitung zu hantieren, wie ...?
- Wenn ich mich vor einen Funkmast stelle, dann werde ich so stark gegrillt wie X Stunden am meinem Weber-Grill?
- Wenn Tante Frieda beim Fiseur unter der Haube sitzt, entspricht das in Sachen W/kg in etwa x Jahren mobifonieren..

So etwas in der Art?
Das waere interessant, ohne Zweifel. Aber wenn so ein Vergleich machbar waere, haette man ihn vermutlich bereits gemacht und veroeffentlicht.


melden

Wie gefährlich ist 5G?

29.06.2019 um 19:10
MahatmaGlück schrieb:Aber wenn so ein Vergleich machbar waere
Klar ist das machbar. Hat nur keiner Bock, sich dranzusetzen.


melden

Wie gefährlich ist 5G?

29.06.2019 um 19:22
Das Bundesamt fuer Strahlenschutz (BfS) haelt sich jedenfalls bedeckt und fuer nicht (besonders) zustaendig, zum aktuellen Zeitpunkt irgendwelche belastbaren Infos zum Thema an die Bevoelkerung abzugeben:

"Offene wissenschaftliche Fragen – BfS rät daher zur Vorsorge
Offene Fragen ergeben sich auch aus der Tatsache, dass mit den steigenden Datenübertragungsmengen mehr Sendeanlagen benötigt werden. Dabei handelt es sich nicht um ein 5G-spezifisches Problem – auch heute schon kommen an Plätzen mit hoher Nutzerdichte sogenannte Kleinzellen zum Einsatz. Mit der Einführung von 5G wird dies aber weiter zunehmen. Diese sogenannten Kleinzellen werden zwar eine geringere Sendeleistung haben, gleichzeitig aber näher an Orten betrieben werden, an denen sich Menschen aufhalten. Wie sich dies genau darauf auswirken wird, in welchem Maße die Bevölkerung der Strahlung ausgesetzt sein wird, kann noch nicht abgeschätzt werden. Es ist jedoch davon auszugehen, dass die Streubreite möglicher Expositionen zunehmen wird.

Das BfS verfolgt die Planungen zur Einführung von 5G, vergibt Forschungsvorhaben zu Exposition und möglichen Wirkungen neuer Frequenzbereiche und wird auch diese Technologie aus Sicht des Strahlenschutzes bewerten und bei Handlungsbedarf geeignete Maßnahmen einleiten.

Unabhängig von 5G bestehen weiterhin wissenschaftliche Unsicherheiten hinsichtlich möglicher Langzeitwirkungen intensiver Handynutzung insgesamt. Für eine abschließende Beurteilung ist die Technologie allerdings noch zu jung, da sich beispielsweise Krebserkrankungen über Zeiträume von 20 – 30 Jahren entwickeln. Auch bei Wirkungen auf Kinder sind noch nicht alle Fragen abschließend beantwortet. Verbraucher sollten daher bei der Auswahl eines Mobilfunkgeräts auf den SAR-Wert achten: Je geringer der Wert, desto strahlungsärmer ist das Gerät. Zwar haben sich die SAR-Werte der erhältlichen Handymodelle im Lauf der Zeit verringert, dennoch gilt weiterhin: Auf ausreichenden Abstand des Smartphones zum Körper achten und beim Telefonieren Freisprecheinrichtungen und Headsets nutzen. Die SAR-Werte verschiedener Geräte finden sich auf der BfS-Internetseite.
"

( http://www.bfs.de/DE/themen/emf/mobilfunk/basiswissen/5g/5g.html )

Schon sehr vage....


melden

Wie gefährlich ist 5G?

29.06.2019 um 19:25
MahatmaGlück schrieb:Schon sehr vage....
Nicht nur das Ende des Threads lesen :klugmaul:


melden

Wie gefährlich ist 5G?

29.06.2019 um 21:21
@MahatmaGlück
elefonieren Headsets nutzen.
Die sind ja meisten Bluetooth Headset und die haben teilweise eine höheren SAR-Werte als die Handys.
Vor allem wenn man so schau ist und sich die Billigteile von China usw... holt.


melden

Wie gefährlich ist 5G?

29.06.2019 um 23:08
@O.G.
O.G. schrieb:Die sind ja meisten Bluetooth Headset und die haben teilweise eine höheren SAR-Werte als die Handys.
Hast du dazu mal ein aktuelles Beispiel? Das ist nämlich schwer vorstellbar: der übergroße Teil der Smartphones hat einen SAR von 0,5 bis 1 W/kg. Bluetooth-Headsets hingegen haben eine Sendeleistung von kaum mehr als 5 mW. Selbst als Implantat wäre das wohl kaum relevant.

"SAR-Werte durch Funkwellen einzelner Bluetooth- oder WLAN-Geräte bleiben in der Regel und besonders bei körperfernem Betrieb deutlich unterhalb der empfohlenen Höchstwerte. Bluetooth-USB-Sticks Klasse 1 und WLAN-Sender (2,4 GHz) in einem auf einem Schreibtisch platzierten Notebook haben bei höchster nomineller Sendeleistung lokale SAR-Werte von etwa 0,1 bis 0,2 W/ kg ergeben. In ungünstigen Situationen (z. B. Laptop auf dem Schoß und Sender unmittelbar über dem Oberschenkel) können Werte in der Größenordnung des empfohlenen Höchstwerts auftreten. Mehr Informationen hierzu finden Sie unter www.emf-forschungsprogramm.de.
Bluetooth-Sender der Klassen 2 und 3 halten die empfohlenen SAR-Höchstwerte aufgrund der niedrigen Sendeleistung immer ein."
https://www.bfs.de/SharedDocs/Downloads/BfS/DE/broschueren/emf/info-bluethooth-und-wlan.pdf?__blob=publicationFile&v=5


melden

Wie gefährlich ist 5G?

29.06.2019 um 23:48
@geeky

OK, der bericht ist weg.
Darum kann man meine vorherige aussage Ignorieren.

Was ich aber dazu sagen kann waren es tests von einer Privatperson(en).
UND es wurde NUR "CHINA SCHROTT" ( Bluetooth Headset ) getestet.
--> UND es war nicht AlexiBexi. ;)

Die haben Ballistik gel um ein Feldstärken Messgerät "gegossen" (Kopfform eines Erwachsenen mannes).
In die Ohrmuschel wurde so ein "CHINA SCHROTT" ( Bluetooth Headset ) gesteckt.
Und so die Messung durchgeführt.
Bei der andern messung wurde das Smartphone an die künstlich Ohrmuschel gehalten.

Das ganze war in Käfig auch Kupfer Netzgewebe.

PS: Es waren auch nicht die Mythbuster, aber die hatten sowas glaub ich auch mal gemacht bin mir aber nicht sicher.


melden

Wie gefährlich ist 5G?

30.06.2019 um 09:53
@O.G.
O.G. schrieb:Die haben Ballistik gel um ein Feldstärken Messgerät "gegossen" (Kopfform eines Erwachsenen mannes).
Dann lag ihr Augenmerk wohl eher auf dem Showeffekt als auf realistischen Ergebnissen. Mit Ballistikgel simuliert man die mechanischen Eigenschaften von Gewebe, nicht jedoch die elektrischen. Die Ermittlung des SAR-Wertes erfolgt seit vielen Jahren nach einer speziellen Norm, wenn die ignoriert wird kann man das auch mit diesem "Test" tun.


melden

Wie gefährlich ist 5G?

30.06.2019 um 11:27
@geeky
Mit Ballistikgel simuliert man die mechanischen Eigenschaften von Gewebe,
Ich weiss die sind davon ausgegangen weil das Menschliche gewebe zu 80 % aus Wasser besteht gemau wie das Ballistikgel.
Und es hat auch die dichte von Menschliche gewebe.
Darum wurde es genommen.


melden

Wie gefährlich ist 5G?

30.06.2019 um 11:49
O.G. schrieb:CHINA SCHROTT
Warum reitest du immer auf "China-Schrott" rum?
Das ist keine Gerätespezifikation und zunächst mal nicht relevant bezüglich Normkonformität, EMV und unserem Thema.
Du weißt doch selbst, dass fast alles aus China kommt. Von Schrott bis High end.
Ob z.B. europäische Zertifikate (ich kenne mich mit der Mobilfunktechnik nicht aus, nehme aber an, dass es auch um Abschirmung geht) erfüllt werden, ist auch eine Frage, die nicht per se im Schrott-oder-nicht-Schrott-Bereich geklärt wird.


melden

Wie gefährlich ist 5G?

30.06.2019 um 11:56
Stephenson schrieb am 27.06.2019:Dennoch: Sobald die Begriffe "Strahlung" oder "Strahlenbelastung" verwendet werden, entsteht für eine gewisse Klientel gleich wieder das Bild, man habe quasi einen Tschernobyl-Reaktor am Ohr.
Bitte nicht immer diese Übertreibungen. Das es zumindest den Frey Effekt gibt, ist nachgewiesen. Es gibt Untersuchungen, die für eine Elektrosensibilität sprechen und Studien, die dagegen sprechen. Ich bin immer dagegen, etwas vorschnell abzuurteilen und zu verwerfen, weil einem sowas den Vorwurf der Parteinahme einbringen kann. Geht es nicht auch ohne Polemik und sachorientiert?

Der Frey Effekt: Wikipedia: Frey-Effekt


melden
Anzeige

Wie gefährlich ist 5G?

30.06.2019 um 12:16
@JamieStarr
Es gibt diese Klientel, die sogar eine organisierte Panikmache betreibt und genug Leute, die darauf gerne hereinfallen. An dieser Stelle setze ich keine Links auf diese Seiten.


melden
164 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt