Technologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Starship (SpaceX) aktueller Stand

796 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Spacex, Starship, BFR ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Starship (SpaceX) aktueller Stand

11.08.2021 um 11:56
Zitat von tarentaren schrieb:Denke eher weil sie alles mit der 9m Durchmesser fertigen, daraus ergibt sich dann einfach auch die Länge. Das der Turm nicht viel höher war hat mich mehr verwundert. Mal sehen ob Superheavy auch die volle Last aushält, was wohl nur funktionieren wird wenn die Tanks unten zuerst gefüllt werden.
Musk hat das so wie ich beschrieben habe erzählt in seiner Tour mit dem Everyday Astronaut. Die Länge ist auch noch nicht fix. Aber es hat sehr viel mit dem Ansprechverhalten der Flaps/Fins bzw dem Schwerpunkt bei der Landung zu tun.

Superheavy muss auf jedenfall zuerst betankt werden damit das Starship draufgestellt werden kann. Es wurde beim Demostack auch nicht komplett abgesenkt. Das meiste Gewicht blieb am Kran


melden

Starship (SpaceX) aktueller Stand

11.08.2021 um 13:48
@Fedaykin

Es ist ja nicht so, dass ich nicht auch so meine Zweifel an einigen Dingen von SpaceX habe:

46295967-9862101-image-a-18 162811015039

Sie werden eine Leiter brauchen, wenn da ein Lift ist und der mal ausfällt, kommen die nicht mehr in das Raumschiff. Das hat mich schon immer gestört.


Die durchaus berechtigte Kritik von Bezos:

46296295-9862101-image-a-16 162811009909Original anzeigen (0,2 MB)


Es ist nicht so, auch wenn Du das vermutlich glaubst, ich wäre ein blinder Fanboy von SpaceX, vieles sehe ich schon länger kritisch, und ich glaube auch nicht, dass Starship auf dem Mond landen wird. Oder anders, das zu glauben fällt mir echt wo schon schwer.

Das mit dem Tanken und der Höhe ist schon wirklich ein Problem, Musk weiß sicher auch darum, denn bisher hat er ja wohl nicht konkret darauf was erwidert.

Muss man schauen wo genau das Problem liegt, Starship ist zu schwer und braucht darum zu viel Treibstoff um zum Mond und wieder zurück zu kommen, oder was auch immer.

Die Raptor Triebwerke sind einfach wirklich schon mal richtig gut, eine Rakete ist im Grunde nur ein großer Treibstofftank mit Triebwerken. Starship wäre das größte und schwerste das man in den Orbit gebracht hätte, mit einem Start. Den Booster nun zu teilen wäre wohl auch nicht die Lösung, also das ganze dreistufig zu machen.

Ich persönlich bin ja für Antigravitationsantrieb und dann WARP ... :D


3x zitiertmelden

Starship (SpaceX) aktueller Stand

11.08.2021 um 13:51
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Ich persönlich bin ja für Antigravitationsantrieb und dann WARP ... :D
agreed!!!


melden

Starship (SpaceX) aktueller Stand

11.08.2021 um 15:57
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Sie werden eine Leiter brauchen, wenn da ein Lift ist und der mal ausfällt, kommen die nicht mehr in das Raumschiff. Das hat mich schon immer gestört
Die brauchen was ganz anderes, die mondoberflache ist keine landeplattform
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Die durchaus berechtigte Kritik von Bezos:
Hab ich von Anfang an gerechnet gehabt.
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:schon länger kritisch, und ich glaube auch nicht, dass Starship auf dem Mond landen wird. Oder anders, das zu glauben fällt mir echt wo schon schwer.
Auf einmal?
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Muss man schauen wo genau das Problem liegt, Starship ist zu schwer und braucht darum zu viel Treibstoff um zum Mond und wieder zurück zu kommen, oder was auch immer.
Willkommen bei der Raketengrundgleichung.

Sowas weiß man aber schon vorher.
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Die Raptor Triebwerke sind einfach wirklich schon mal richtig gut, eine Rakete ist im Grunde nur ein großer Treibstofftank mit Triebwerken
Ist es wahr... Das ist ne, Rakete. Das wusste schon oberth und braun.

Das raptor Triebwerk ist aber kein game changer es liegt zwischen Kerosin und lh2.
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Starship wäre das größte und schwerste das man in den Orbit gebracht hätte, mit einem Start. Den Booster nun zu teilen wäre wohl auch nicht die Lösung, also das ganze dreistufig zu machen.
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Starship wäre das größte und schwerste das man in den Orbit gebracht hätte, mit einem Start. Den Booster nun zu teilen wäre wohl auch nicht die Lösung, also das ganze dreistufig zu machen.
Was sollte das denn bewirken? Das Problem beginnt doch im Orbit. Das dort die Oberstufe festsetitzt ohne Tanken.


1x zitiertmelden

Starship (SpaceX) aktueller Stand

11.08.2021 um 16:43
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:... schon länger kritisch, und ich glaube auch nicht, dass Starship auf dem Mond landen wird. Oder anders, das zu glauben fällt mir echt wo schon schwer.
Auf einmal?
Nun ja, meine Begeisterung für SpaceX ist zum einen in der Geschwindigkeit der Entwicklung begründet, und das Raptor-Triebwerk ist recht fix entwickelt worden und auch recht günstig, kannst mir ja mal ein oder zwei bessere Alternativen nennen.

Cygnus wurde ja gerade erst zur ISS geschickt, die erste Stufe der Antaris nutzt zwei Kusnezow NK-33 oder RD-181 Triebwerke, total neues Zeug, in den USA gebaut, Hightech und unglaublich innovativ ... oder?

Siehst Du, Fakt ist, dass sind alte, sehr alte eingemottete Triebwerke die man noch auf Halde hatte, russische Triebwerke.

Man muss auch sehen, neben Starship und Heavy gibt es ja die Falcon und die macht ihre Sache doch wirklich gut, Astronauten wurden zur ISS gebracht, die Boster landen auch recht sicher, sehe da keine anderes privates Unternehmen auf Augenhöhe.

Glaub auch nicht, dass ich mal wo geschrieben habe, dass das Starship auf dem Mond landen wird.

Wie gesagt, das mit der Höhe hat mich immer schon genervt, ein Aufzug kann es nicht alleine sein, wenn der ausfällt kommen die nicht mehr ins Schiff, es braucht eine Leiter, zur Sicherheit zumindest. Und dann wird das auch eine Aktion, mit Anzug da hoch zusteigen.

Also wie auch immer, ich finde das Starship einfach ein richtig geiles Teil ist und unglaublich schnell geschraubt wurde, gut, auch hier sage ich, zu schnell eventuell, Starship ist nur einmal wirklich gelandet, und perfekt würde ich das auch nicht nennen.

Der Boster ist nie geflogen, schon heavy da das Starship drauf zuschrauben und mal eben 29 Triebwerke zu zünden. Ich drücke ja die Daumen und bin richtig ... drauf das zu sehen, und ich wünsche denen auch, dass alles wie erhofft und geplant funktionieren wird, glaube aber nicht daran, ich sehe da 50 % wenn nicht mehr, dass das ganze Teil sich mit seinen 118 m schon unter 1.000 m Flughöhe zerlegen wird.

Alleine die Annahme, 29 Triebwerke arbeiten wie gewünscht ist mutig, wenn da eines Mist macht, kann es die anderen beschädigen. Auch frag ich mich, wie Starship an der Heavy befestigt ist, und wie fest das ist und wie viel das aushält.

Aber schauen wir mal, egal wie man es dreht, das Teil ist gigantisch, die größte Rakete, und der Start wird historisch werden, auch wenn das alles einfach noch auf Bodenhöhe explodiert.


1x zitiertmelden

Starship (SpaceX) aktueller Stand

11.08.2021 um 17:26
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:der Geschwindigkeit der Entwicklung begründet, und das Raptor-Triebwerk ist recht fix entwickelt worden und auch recht günstig, kannst mir ja mal ein oder zwei bessere Alternativen nennen.
Wofür? Für die Leistungsklasse?

Triebwerke sind keine Autos..

Was für die Rakete an sich wichtig ist, ist ja der ISP.

U d zu einem gewissen Grad der Schub.

Der Preis ist wiederum abhängig von Entwicklungskosten und der Anzahl der Triebwerke

Da greift economics of scale.
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Cygnus wurde ja gerade erst zur ISS geschickt, die erste Stufe der Antaris nutzt zwei Kusnezow NK-33 oder RD-181 Triebwerke, total neues Zeug, in den USA gebaut, Hightech und unglaublich innovativ ... oder?
Und wieder der falsche Absatz. Bei chemischen Triebwerken gibt es nicht viel Spielraum bzgl ISP.

Wo macht es den großen Unterschied? Chemisvhe Triebwerke werden immer in ihren Limit bleiben.

Und das max erreicht man mit lox lh2

Triebwerke werden gerne mal für einen bestimmten Träger entwickelt.. Manchmal aber auch für andere eingebaut.. Weil Entwicklungen teuer sind und Stückzahlen meist gering.
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Der Boster ist nie geflogen, schon heavy da das Starship drauf zuschrauben und mal eben 29 Triebwerke zu zünden
Sieht man dann.. Aber das, war bei fast allen Raketen so. Es liegt in der Natur von mehrstufigen Raketen das die Unterstufe selten allein fliegen kann bzgl test.
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:gut, Astronauten wurden zur ISS gebracht, die Boster landen auch recht sicher, sehe da keine anderes privates Unternehmen auf Augenhöhe.
Nein.. Aber die Kernfrage lässt ich ohne klr Rechnung nicht prüfen... Ob sich das lohnt.

Ist ja nicht so als wäre das ne Idee von space x mit der wiederverwendung. Es lohnt meist aber den Aufwand nicht, bzw den Kompromiss.

Bzgl missionen oder kommerziell ist die Nutzlast immer wesentlich teurer als der Start. Daher ist das Kriterium eher Zuverlässigkeit gewesen..
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Glaub auch nicht, dass ich mal wo geschrieben habe, dass das Starship auf dem Mond landen wird.
Möglich, müsste nachsehen wer dem Twittern alles glaubt.
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Also wie auch immer, ich finde das Starship einfach ein richtig geiles Teil ist und unglaublich schnell geschraubt wurde, gut, auch hier sage ich, zu schnell eventuell, Starship ist nur einmal wirklich gelandet, und perfekt würde ich das auch nicht nennen.
Es ist bisher nicht mal richtig geflogen.. Das ist ja immerhin ne Oberstufe.
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Aber schauen wir mal, egal wie man es dreht, das Teil ist gigantisch, die größte Rakete, und der Start wird historisch werden, auch wenn das alles einfach noch auf Bodenhöhe explodiert.
Ach historisch... So wehmütig als große Tage der Geschichte geht sowas selten ein


1x zitiertmelden

Starship (SpaceX) aktueller Stand

11.08.2021 um 18:56
Der Boster ist nie geflogen, schon heavy da das Starship drauf zuschrauben und mal eben 29 Triebwerke zu zünden.[/quote]

Sry aber das wird bei allem optimismus so nie passieren! Der Booster wird auf jedenfall zuerst alleine fliegen!


1x zitiertmelden

Starship (SpaceX) aktueller Stand

11.08.2021 um 19:03
Zitat von RoestiRoesti schrieb:Sry aber das wird bei allem optimismus so nie passieren! Der Booster wird auf jedenfall zuerst alleine fliegen!
Sicher?

Es ist schwer ne Erst Stufe Stumpf zu starten.

Zumindest ein mock up wäre wichtig für die Aerodynamik


2x zitiertmelden

Starship (SpaceX) aktueller Stand

11.08.2021 um 19:07
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Zumindest ein mock up wäre wichtig für die Aerodynamik
Also kann man es auch gleich richtig machen.


1x zitiertmelden

Starship (SpaceX) aktueller Stand

11.08.2021 um 19:12
Zitat von FerraristoFerraristo schrieb:Also kann man es auch gleich richtig machen.
Naja früher haben sie die Unterstufe.

Ja mal auf 1 km oder so gebracht.

Diesen Turm auf volle Brenndauer hochzuschiesen glaube ich nicht.

Aber man wird sehen.


melden

Starship (SpaceX) aktueller Stand

11.08.2021 um 19:14
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Zumindest ein mock up wäre wichtig für die Aerodynamik
Nicht nur das, das angestrebte Startgewicht und die Lastverteilung (Schwerpunkt) muessen fuer die Steuerung stimmen und das Resonanzverhalten aendert sich auch mit der Korpusgroesse. Um einen "Dummy" werden sie wohl nicht rumkommen. :mlp:


melden

Starship (SpaceX) aktueller Stand

11.08.2021 um 19:16
@Roesti

Glaub ich nicht, und bisher wurde nicht mal im Entferntesten so etwas angedeutet. Bin recht sicher, die testen einmal die Triebwerke, dann drauf mit dem Starship und gib im Kante. :D

Doch das wird historisch, und ganz sicher, wenn das Teil den Orbitalflug erfolgreich bewältigt.


melden

Starship (SpaceX) aktueller Stand

11.08.2021 um 19:43
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ist ja nicht so als wäre das ne Idee von space x mit der wiederverwendung. Es lohnt meist aber den Aufwand nicht, bzw den Kompromiss.
scheint so als würde es sich lohnen. SpaceX gibt so weit ich weiss keine genauen Zahlen raus, es gibt aber Schätzungen die auf Elons Kommentaren basieren. (Wenns sich nicht rechnet, würden sies auch net tun)

Demnach:

Startkosten: 62 Mio $ davon sind 30% Marge, selbst wenn sie nicht Wiederverwenden können bleiben also:
ca. 43 Mio $ Selbstkosten für den Flug.
davon sind 70% Kosten für die erste Stufe, also 30 Mio $

Bedeutet also, wenn die Wiederverwendung schief läuft, dann verdient SpaceX runde 20 Mio $, wenn die Wiederverwendung klappt, etwa 50 Mio$. Wenn sich das nicht lohnt, dann weiss ichs auch nicht. Achso, abzüglich etwas kosten für die Inspektion der ersten Stufe natürlich

Das erklärt auch, dass die sich das Feuerwerk mit dem Starship leisten können ;)

Quelle für alle Zahlen: https://www.nextbigfuture.com/2018/12/spacex-operating-margin-on-rockets-increasing-by-over-10-to-over-80.html


1x zitiertmelden

Starship (SpaceX) aktueller Stand

11.08.2021 um 21:54
Zitat von alhambraalhambra schrieb:scheint so als würde es sich lohnen. SpaceX gibt so weit ich weiss keine genauen Zahlen raus, es gibt aber Schätzungen die auf Elons Kommentaren basieren. (Wenns sich nicht rechnet, würden sies auch net tun
Jein.. Das muss nicht so sein. Man legt keine Zahlen offen. Noch wie groß die ersparnis ist.

Kann aber sein das man die Erst Stufen Verwendung gemeistert hat. Das sich dadurch fundamental was ändert was einige sich so ausmalen bzw neue Geschäftsfelder ist noch offen.

Ich bewerte es wenn es Zahlen gibt. Beim Starship liegt die Lage aber schon wesentlich anders. Das ist ne oberstufe und die Belastungen auf die Struktur liegen anders.
Zitat von alhambraalhambra schrieb:Bedeutet also, wenn die Wiederverwendung schief läuft, dann verdient SpaceX runde 20 Mio $, wenn die Wiederverwendung klappt, etwa 50 Mio$
Neee wenn die Stufe abschmiert wird es sehr teuer.


1x zitiertmelden

Starship (SpaceX) aktueller Stand

11.08.2021 um 22:07
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Neee wenn die Stufe abschmiert wird es sehr teuer.
Ziel ist es die Triebwerke für 250k herzustellen, als knapp 7-8 Millionen für die Triebwerke, aktuell wohl eher noch 2x. Die Rakete selbst mit dem Edelstahl als Material kostet auch nicht viel, würde auch auf eher <50 Millionen für Superheavy rechnen.


melden

Starship (SpaceX) aktueller Stand

12.08.2021 um 10:00
Materialkosten sind es su8 eher weniger.

Das meiste ist Arbeitsstunden.. Und qs für gewöhnlich.


melden

Starship (SpaceX) aktueller Stand

12.08.2021 um 14:55
@Fedaykin

So, gibt Antwort von Elon Musk, leider finde ich den Tweet eben nicht auf die Schnelle, aber er sagt, für die Menge reichen acht Flüge und da die Fähre die auf dem Mond landen soll, keine Flaps und so braucht, leichter ist, somit weniger Treibstoff braucht, er sagt, vier Flüge sollten genug Treibstoff in den Orbit bringen.

Sehen wir mal ...

Ach, noch was, ich warte da auf eine Antwort von Dir, welches Triebwerk Du nun auf Augenhöhe mit dem Raptor siehst, so Effizienz, Preis, Leistung, Haltbarkeit, so richtig kam da ja nun nichts von Dir. Gut, hab ich auch nicht erwartet ... ;)


2x zitiertmelden

Starship (SpaceX) aktueller Stand

12.08.2021 um 14:59
Was aber auch klar ist, er wird die Heavy nicht so vernageln können, wie das Starship, wenn der Orbitalflug mehrfach hintereinander mit dem totalen Verlust der Heavy endet, dann wird das richtig eng.

Er kann kaum vier mal oder so, 29 Triebwerke verbraten, will sagen, hier ist die Luft dünner, das sollte recht schnell klappen, wird echt spannend.


melden

Starship (SpaceX) aktueller Stand

12.08.2021 um 15:46
@nocheinPoet
Also die „Flaps und so“ verbrauchen die Hälfte des Treibstoffes? Sind die mit Beton gefüllt? Den größten Teil des Treibstoffs braucht er doch, um den Treibstoff, den er für den Wiederaufstieg braucht, auf den Mond zu bringen. Die Lunar Modules waren ja nicht ohne Grund zweistufig gebaut, da mußte man kein totes Holz wieder mitnehmen


melden

Starship (SpaceX) aktueller Stand

12.08.2021 um 15:50
@cpt_void

Du, muss man den Tweet finden, es ging um Flaps und mehr, auch für die Landung braucht es weniger, da es leichter ist und somit die Stützen weniger stark ausgelegt sein müssen.

Dann braucht es generell weniger Treibstoff um auf dem Mond zu landen, also auf der Erde, muss man mal genauer sehen, Musk meint jedenfalls, all das summiert sich so, dass man mit vier Flügen mit Treibstoff in den Orbit auskommen würde, und man keine zehn Flüge braucht.

Da SpaceX ja aktuell recht fix ist, werden wir es wohl bis 2024 genauer wissen. ;)


1x zitiertmelden