Technologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Künstliche Intelligenz

520 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: KI, Künstliche Intelligenz, AI ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Künstliche Intelligenz

21.03.2017 um 22:58
ich will ja niemandn zu nahe treten aber muesste fuer maenner sowas nich am interessantesten sein eine lebendig aussrhende gummipuppe?


melden

Künstliche Intelligenz

21.03.2017 um 23:53
Ich finde KI die menschenähnlich ist (oder eher sein soll) extrem öde, wir haben schon Menschen, warum sollen wir
deren Verhalten nun mittels KI imitieren.
Ok ich verstehe schon, dass man sich dann möglicherweise irgendwie erhaben fühlt oder so, das empfinde ich leider nicht
als sonderlich erstrebenswert.
KI ist doch viel mehr aus dem Grund interessant, weil sie Dinge besser als Menschen kann, gerade weil sie nicht durch ein
menschliches "Mindset" beschränkt ist.

Würde auch behaupten , die wirken vor allem wegen der hübschen Silikonhülle und den riesen Möpsen (in dem Falle vor allem gegenüber Männern :) ) sehr "menschlich". Klar große Hupen sind immer gut, aber sie machen keines Wegs die KI besser ...
Sollte so aber ein einsamer Mensch aus seiner Einsamkeit befreit werden, naja dann ist es wenigstens nicht ganz umsonst.


melden

Künstliche Intelligenz

22.03.2017 um 00:01
@apart
Ah und nein eine lebendig aussehende Gummi-Puppi ist irgendwie beunruhigend und gruselig. Außerdem
würde ich einfach nicht ausblenden können, dass es eine Maschine ist !


melden

Künstliche Intelligenz

22.03.2017 um 00:15
Ich wuerde menschenaehnliche KI aufregend finden! ich mein wer weiss zu welchen entsvhluessen so ein wesen kommen kann!? ach halt das geht ja nich, wissen kommt ja auch durch eigener antrib und nich durch nen gesteuerten
oder doch?


melden

Künstliche Intelligenz

22.03.2017 um 00:17
Da sie menschlich ist kommt sie auch nur zu den Schlüssen, zu denen auch Menschen kommen, deswegen ist sie ja menschlich ...

Das mit dem eigenen Antrieb ist dann nochmal ne andere Geschichte, aber damit hast du auch recht , das wäre auch eine Vorrausetzung
die wir bis heute nicht haben.


melden

Künstliche Intelligenz

22.03.2017 um 00:19
ja ich denke auch ich hab den hang zu philosophiern... aba wissenschaftlicj gesehn is trz aufregend jmd klonen zu koennen ohne auch nur ein lebewesen zu schaden und alles technisch herstellbar!@ArnoNyhm


melden

Künstliche Intelligenz

22.03.2017 um 00:47
@apart
Ok aber wo genau ist der Zusammenhang zwischen jemanden klonen und menschenähnlicher KI ?

Wenn du mit ner AI reden willst, das gibt´s doch schon im Netz :) Cleverbot (Archiv-Version vom 24.03.2017)
Leider ist Cleverbot durch den Kontakt mit pubertierenden Jugendlichen ein wenig vulgär geworden ^^


1x zitiertmelden

Künstliche Intelligenz

22.03.2017 um 00:50
Zitat von ArnoNyhmArnoNyhm schrieb:Ok aber wo genau ist der Zusammenhang zwischen jemanden klonen und menschenähnlicher KI ?
das mensvhenaehnliche aussehn was noch dazu kommt, oder etwa nich? also was fuer ein objekt bedarf denn sonst ne menschenaehnliche KI wenn schon nich der menschengleiche robotor? :ask:
win win? oder ists fuer mich nur zu spaet um das hier gescheit zu verstehen^^


melden

Künstliche Intelligenz

22.03.2017 um 18:32
Ich interessiere mich sehr für Künstliche Intelligenz, erwäge demzufolge auch ein Studium der Informatik.
Meiner Auffassung nach bedarf es mehrerer obligatorischer Algorithmen für die Realisierung einer KI die dem Begriff Intelligenz auch gerecht wird.
Da wäre zum einen
- ein "Deduktions-Algorithmus" der für das logische Schlussfolgern vom Allgemeinen aufs Besondere zuständig ist sowie für mathematische Berechnungen generell
- ein "Induktions-Algorithmus" für das Schlussfolgern vom Besonderen aufs Allgemeine
- ein "Mathematisch-analytischer Algorithmus" für das Untersuchen mathematischer Gegebrnheiten
- ein "Heuristischer Algorithmus" der dafür sorgt das die KI aus wenigen und unvollständigen Informationen bzw. gegebenen Prämissen denoch möglichst akzeptable Schlussfolgerungen ermöglicht
-ein "Hermeneutischer Algorithmus" für die Interpretation von Symbolen, Texten und Aussagen
-ein "Kontextualisierungs-Algorithmus" für das Erfassen von Zusammenhängen
-ein "Deskriptions-Algorithmus" um diverse Gegebenheiten analysieren bzw beschreiben zu können
-ein "Semantisch-performativer Algorithmus" damit die KI in der Lage ist, die Bedeutung einzelner Begriffe zu verstehen sowie die korrekte Verwendung der menschlivhen Sprache
und gegebenenfalls ein "Dialektischer Algorithmus" für das Denken in polar gegebüberstehenden Gegensätzen einschließlich deren Synthesen.

Die Begriffe stammen von mir. Mir ist klar das jene Algorihtmen noch weitere "Subalgorithmen" enthalten könnten. Soll ja nur ein grobes Konzept darstellen.

Die Entwicklung einer Künstlichen Intelligenz wäre die bisher größte technologische Errungenschaft der Menschheit. Allerdings sollte die KI kein eigenes menschenähnliches Bewusstsein erhalten, schließlich sollte die KI irgendwann nahezu alle menschlichen Tätigkeiten übernehmen können, ohne das sie sich dann von Menschen ausgenutzt/ausgebeutet "fühlt".


2x zitiertmelden

Künstliche Intelligenz

22.03.2017 um 21:09
@nochsoeiner
Zitat von nochsoeinernochsoeiner schrieb:Ich interessiere mich sehr für Künstliche Intelligenz, erwäge demzufolge auch ein Studium der Informatik.
Genau das sind doch ideale Voraussetzungen sich mal ein gutes Buch zu dem Thema zu kaufen. Ich kann dir da zum Beispiel den
Klassiker von Peter Norvig (Dr. der Informatik, spezialisiert auf AI und momentan Director of Research bei Google Inc) empfehlen
Künstliche Intelligenz - Ein moderner Ansatz.
Das Buch wird auch oft im Studium als Begleitliteratur empfohlen.

Solltest du dieses oder ein anderes Buch dieser Art gelesen haben, kannst du uns sicher auch beantworten, was den nun genau
Zitat von nochsoeinernochsoeiner schrieb:eine KI die dem Begriff Intelligenz auch gerecht wird
ist. Bzw. was noch viel besser, wie genau man den Intelligenz definieren kann.

Sorry für den Sarkasmus (wobei die Buchempfehlung ernst gemeint ist, das ist wirklich ein gutes Buch und Standardliteratur an der Uni), aber du zählst lediglich utopische Dinge auf, welche man deiner Meinung nach brauch. Das Problem hierbei ist nicht sich solche Dinge auszudenken, sondern diese zu implementieren.
Vieles davon könnte sogar in den Bereich des unmöglichen fallen und gar nicht mit formaler Logik beschreibbar sein.


2x zitiertmelden

Künstliche Intelligenz

22.03.2017 um 21:24
@ArnoNyhm
@nochsoeiner

Bevor man sich ernsthaft mit dem Thema K.I. beschäftigen kann, sind solide Grundlagen der Informatik (und damit selbstredend auch die der Mathematik) vonnöten; sonst tappt man nur im Dunkeln und kann herumraten. Eine wissenschaftliche Basis ist dies jedenfalls nicht.
Zitat von ArnoNyhmArnoNyhm schrieb:Bzw. was noch viel besser, wie genau man den Intelligenz definieren kann.
Das ist das grundlegende Problem und immer noch Gegenstand aktueller Forschung in Neurowissenschaft sowie Psychologie. Intelligenz ist ein vielschichtiges Thema, dass das gesamte Gehirn und dessen Bereiche einschließt. Von den Verbindungen zum Bewusstsein u.s.w. ganz zu schweigen.
Sobald erst einmal eine konsistente Definition gefunden wurde, kann man schauen, wie man dies in einem synthetischen System implementiert.
Zitat von ArnoNyhmArnoNyhm schrieb:Vieles davon könnte sogar in den Bereich des unmöglichen fallen und gar nicht mit formaler Logik beschreibbar sein.
Formal unbeschreibbar sind v.a. überabzählbare Sprachen (wie die Sprache über das Alphabet {0, 1}*, wobei * der kleene'sche Stern ist),  aber dass der menschliche Intellekt deswegen nicht abbildbar sein soll, ist  nicht gesagt. Ich sehe jedenfalls hier (noch) keine Beschränkung.


2x zitiertmelden

Künstliche Intelligenz

22.03.2017 um 21:28
@nochsoeiner

Klingt kompliziert. Wäre es nicht viel sinnvoller, erst einmal ein menschliches Gehirn im Computer nachzubauen, also zu virtualisieren? Das virtualisierte Hirn dann in einen virtualisierten Körper packen, so das es aufwachsen und lernen kann? Und die Erkenntnisse, die man daraus gewonnen hat, dazu zu verwenden, eine synthetische Intelligenz zu erschaffen?

Ach Mist, das wird ja bereits gemacht. ;-) 


melden

Künstliche Intelligenz

22.03.2017 um 21:34
@Mr.Dextar
Das ist mir alles bewusst, ich hab ein Studium der Informatik hinter mir ...
Zitat von Mr.DextarMr.Dextar schrieb:der menschliche Intellekt deswegen nicht abbildbar sein soll, ist  nicht gesagt
Das habe ich auch nie behauptet, mir ging es mehr um die "Bestandteile" die @nochsoeiner aufgezählt hat, davon könnten
sehr wohl einige nicht beschreibbar sein. Allen voran ...
Zitat von nochsoeinernochsoeiner schrieb:ein "Mathematisch-analytischer Algorithmus" für das Untersuchen mathematischer Gegebrnheiten
Ok das mag eine sehr allgemeine und schwammige Formulierung sein, aber da muss ich schon an Gödel´s Unvollständigkeitssatz
denken :)


1x zitiertmelden

Künstliche Intelligenz

22.03.2017 um 21:40
@ArnoNyhm

Alles klar, war auch nur ein Hinweis meinerseits. War aber durchaus erkennbar, dein Hintergrund. ;-)
Zitat von ArnoNyhmArnoNyhm schrieb:Ok das mag eine sehr allgemeine und schwammige Formulierung sein, aber da muss ich schon an Gödel´s Unvollständigkeitssatz
denken
Wenn das System erkennen kann, dass die mit den Unvollständigkeitssätzen einhergehenden Paradoxien im analysierten Problem auftreten können, wäre das ja schon was.


1x zitiertmelden

Künstliche Intelligenz

22.03.2017 um 21:57
Zitat von Mr.DextarMr.Dextar schrieb:Wenn das System erkennen kann, dass die mit den Unvollständigkeitssätzen einhergehenden Paradoxien im analysierten Problem auftreten können, wäre das ja schon was.
Das wäre in der Tat schon ziemlich beeindruckend.


melden

Künstliche Intelligenz

22.03.2017 um 22:58
Zitat von ArnoNyhmArnoNyhm schrieb:Ich kann dir da zum Beispiel den Klassiker von Peter Norvig (Dr. der Informatik, spezialisiert auf AI und momentan Director of Research bei Google Inc) empfehlen
Ok danke. Werde ich mir auf jeden Fall noch zulegen.
Aber lass mich erst mal mein Abi machen ;-)
Zitat von ArnoNyhmArnoNyhm schrieb:t. Bzw. was noch viel besser, wie genau man den Intelligenz definieren kann.
Ok, mein Problem scheint wohl zu sein das ich Intelligenz zu sehr mit reinem logischem Denken assoziiere. Ist aber meiner Ansicht nach der wichtigste Aspekt, was Intelligenz angeht.
Zitat von Mr.DextarMr.Dextar schrieb:Bevor man sich ernsthaft mit dem Thema K.I. beschäftigen kann, sind solide Grundlagen der Informatik (und damit selbstredend auch die der Mathematik) vonnöten
Ja da hast du natürlich recht. Stehe noch ganz am Anfang. Muss diesbezüglich noch ne Menge lernen.


1x zitiertmelden

Künstliche Intelligenz

22.03.2017 um 23:09
Künstliche Intelligenz ist eine der interessantesten Sachen die es in der Wissenschaft gibt finde ich. In wie weit man eine Maschine zum selbstständigen Erkennen und "Bewusstsein" programmieren kann ist einfach spannend. Allerdings sollte man da wirklich sehr aufpassen. Das könnte nämlich auch unangenehm werden wenn die Maschinen plötzlich die gleichen Rechte haben wollen wie die Menschen, da sie sich selbst auch als Lebewesen sehen. Ich will hier aber nicht in den Sci-Fi Bereich abtriften.

Ich hab mal überlegt Informatik zu studieren, haben hier in der Nähe auch ein sehr gutes Forschungszentrum für künstliche Intelligenz.. Allerdings bin ich kein Mathe-Ass und daher wird ein Info-Studium schon sehr schwierig.


1x zitiertmelden

Künstliche Intelligenz

22.03.2017 um 23:34
Zitat von nochsoeinernochsoeiner schrieb:Ok, mein Problem scheint wohl zu sein das ich Intelligenz zu sehr mit reinem logischem Denken assoziiere. Ist aber meiner Ansicht nach der wichtigste Aspekt, was Intelligenz angeht.
Ok ich merke ich hab das sehr schlecht verpackt, was ich eigentlich sagen wollte. Eigentlich wollte ic nur darauf hinaus, dass es bis heute keine allgemeingültige Definition von Intelligenz gibt. Daher kann man auch nicht davon sprechen, dass diese oder jene KI "dem Begriff Intelligenz auch gerecht wird".
Zitat von nochsoeinernochsoeiner schrieb:Ja da hast du natürlich recht. Stehe noch ganz am Anfang. Muss diesbezüglich noch ne Menge lernen.
Das macht nichts, du hast ja noch mehr als genug Zeit. Die richtige Einstellung scheinst du schon mal zu haben, der Rest ist nut fleiß :)
Zitat von mercoledimercoledi schrieb:Allerdings bin ich kein Mathe-Ass und daher wird ein Info-Studium schon sehr schwierig
Ach das ist nur so ein klassisches Vorurteil. Ich war auch nie super in Mathe, trotzdem war Mathe nicht das größte Problem im Informatik Studium. Wo ein Wille ist, ist ein Weg.


1x zitiertmelden

Künstliche Intelligenz

22.03.2017 um 23:39
Zitat von ArnoNyhmArnoNyhm schrieb:Ach das ist nur so ein klassisches Vorurteil. Ich war auch nie super in Mathe, trotzdem war Mathe nicht das größte Problem im Informatik Studium. Wo ein Wille ist, ist ein Weg.
Naja, habe schon zwei Freunde die ebenfalls Info studieren bzw studiert haben. Einer davon sagte, er habe wegen Mathe aufgehört weil das echt heftig war, der andere studiert noch aber findet Mathe auch ziemlich schwer. Ich war in Mathe immer sehr, sehr schlecht. Programmieren dagegen geht ganz gut eigentlich, auch wenn ich jetzt nur von Grunderfahrung in C, C++ und Java sprechen kann...Aber interessant ist es auf jedenfall.
Zitat von ArnoNyhmArnoNyhm schrieb:Ok ich merke ich hab das sehr schlecht verpackt, was ich eigentlich sagen wollte. Eigentlich wollte ic nur darauf hinaus, dass es bis heute keine allgemeingültige Definition von Intelligenz gibt. Daher kann man auch nicht davon sprechen, dass diese oder jene KI "dem Begriff Intelligenz auch gerecht wird".
Naja, KI ist ja im verständlichen Sinne eigentlich ein Programm dass seine Algorithmen und Parameter durch "bewusste Steuerung" verändern kann, sich also quasi selbst neu schreibt, in dem es Dinge neu lernt und diese dann anwendet und aus Fehlern lernt..


1x zitiertmelden

Künstliche Intelligenz

23.03.2017 um 10:03
@Schrotty

auch ich arbeite an einem ähnlichen Roboter:

Youtube: ENDOSKELETT MIT KAMERA-AUGE FREI PROGRAMMIERBAR MIT SPRACHSTEUERUNG
ENDOSKELETT MIT KAMERA-AUGE FREI PROGRAMMIERBAR MIT SPRACHSTEUERUNG


Hier Alan aus dem 3D-Drucker:

Youtube: ROBO TOYS | ALAN - DER HUMANOIDE ROBOTER AUS DEM 3D DRUCKER!
ROBO TOYS | ALAN - DER HUMANOIDE ROBOTER AUS DEM 3D DRUCKER!



melden