Technologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Künstliche Intelligenz

407 Beiträge, Schlüsselwörter: KI, Künstliche Intelligenz, AI

Künstliche Intelligenz

08.12.2017 um 20:05
@Ur
warte bitte auch noch :D ich wuerd nur unsinn schreiben aba meine erste erfahrung mit sprechenden "puppen" und das man denen nich trauen kann hatte ich in der grundschule 4te klasse und es war voll das trauma weil mein furby sich a
aufgehangen hat und nich das gesprochen hat, was ich ihm beibrachte

ahja zaehle ich eig noch als newbie wenn ich euch sage dass ich meinen programmierbaren taschenrechner gut gepimpt hab sodass man im unzerricht sich prima ablenken konnte?
als ich gesehen habe, wie man nur durch eintippen und auswendig lernen von codes cheaten und spielen kann auf diesm.geraet, war ich voll begeistert von zahlen und technik. ich brauch halt nur nen ansatz 😜


melden
Ur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Künstliche Intelligenz

08.12.2017 um 20:15
@apart
Hmm ok. 0.o
Hab früher ähnliches gemacht. Nur nicht mit dem Taschenrechner. Hatte einen mini Lern-"Computer", indem man Karten einfügen konnte. Gott hab ich das Ding geliebt :D Man konnte dort sogar Basic Routinen schreiben. Ok nichts ausgefeiltes, aber es erfüllte seinen Zweck. Hätte gerne was in der Richtung gelernt damals. Naja, es kommt eben wie es kommt.^^

Und du? Magst jetzt voll durchstarten oder wie? Vom Taschenrechner-Penetrator zum Gott welcher Bewusstsein erschafft? :D


melden

Künstliche Intelligenz

08.12.2017 um 20:22
apart
schrieb:
du hast mir voll den mut genommem dadurch das du gar nich wusstest wie unversiert ich bin ..
Das du in Sachen Informatik unversiert bist, das wurde aus deinen Beiträgen (Z.b. dass du mal soeben nur mal deine Lampe hacken musst und schon ist da eine künstliche Intelligenz drin) schon deutlich, ich wollte mich nur über das Level an Unversiertheit rückversichern.
apart
schrieb:
aba ich bin fasziniert von der technik, dem design, die kinstruktion und alles drum herum an einm robot mit menschenaehnlichm aussehen.
Menschenähnliches Aussehen und künstliche Intelligenz sind völlig verschiedene paar Schuhe. Eine extrem realistische, menschenähnliche künstliche Intelligenz könnte genauso gut einfach nur in einer grauen Box leben.
apart
schrieb:
wenn ich hier schreibe, vllt mixt sich meine vorstellung von dem "perfekten" menschenrobot, mit der vorstellung meines persoenlichn kleinen blechrobots auf rollen..sorry^^
Trene dich mal komplett von Vorstellungen über die äußere Erscheinung. Eine KI ist Software, ob die nun in einer rollenden Blechbüchse oder einen Androiden residiert spielt dabei für die KI selbst keine Rolle.
apart
schrieb:
verstanden was ich meine? ich bin heiss darauf alles zu erfahren und wissen wie es fubktioniert, weil ich neugierig darauf bin und mich das sehr fasziniert :)
Nun, zuersteinmal solltest du die Vorstellung aufgeben, dass man eine KI, eine bestimmte Persönlichkeit oder Emotionen mal soeben einprogrammieren kann. Niemand wird in eine Programmzeile schreiben "Import emotion_sadness.emt" und dadurch ein Propgramm in die Lage versetzen Traurigkeit zu empfinden, den menschliche Emotionen entspringen aus einem komplexen Zusammenspiel von hormonellen und mentalen Vorgängen.

dann, die Methoden. Normales Programmieren besteht ja darin, Programmzeile für Programmzeile zu schreiben, in denen mit bestimmten variablen bestimmte Rechenoperationen durchgeführt werden, dazu kommen noch "If-Then-Else"-Aufspaltungen (d.h. wen Variable x gleich/größer/kleiner y ist, dann führe Rechenoperationenfolge z aus, ansonsten Rechenoperationenfolge q) und Programmschleifen (wiederhole die vorgegebene Rechenoperationenfolge bis eine bestimmte Variable einen bestimmten Wert erreicht). Daraus wird man nie eine künstliche Intelligenz konstruieren können, da es ja die Eigenschaft von Intelligenz ist, sich nicht einfach so beschreiben zu lassen.

Der gegenwärtig in der KI-Forschung verfolgte, und ökonomisch vielversprechendste Ansatz sind Evolutionäre Algorithmen. Hierbei wird, in Anlehnung an die Biologische Evolution, erst eine Reihe von Programmen zufällig erzeugt, dann nach einen festvorgegebenen Kriterium die am wenigsten geeigneten Programme entfernt, die übrigen zufällig variiert, erneut die nach dem Kriterium ungeeigneten Programme entfernt, die übrig gebliebenen erneut zufällig varriiert usw. usf. Hierraus erhält man etwas, was man schon intelligent nennen kann, aber es ist eine Intelligenz, die keine Ähnlichkeit mit dem Menschen hat, sondern gänzlich auf die Erfüllung des vorgegebenen Kriteriums fokussiert ist. Bringe diese Intelligenz aus ihrem angestammten Bereich, und sie hat keine Ahnung was vor sich geht.

Und schließlich noch: Simulation neuronaler Netze. Die menschliche Intelligenz resultiert ja aus der Interaktion der unzähligen Neuronen aus denen das menschliche Gehirn zusammengebaut ist. das Verhalten der einzelnen Neuronen kann dabei berechnet werden (tut man auch, das letzte was ich gehört habe war das man daran war Rattengehirne zu simulieren. Dies ist natürlich noch weit vom Menschen entfernt). Würde man nun sämtliche Neuronen eines menschlichen Gehirns simulieren, und diese unzähligen Einzelsimulationen so interagieren lassen wie es die menschlichen Neuronen tun, würde man daraus eine Simulation des menschlichen Gehirns erhalten, die genauso Intelligenz aufweisen würde. Aber könnte man das dann wirklich eine "künstliche" Intelligenz nennen, wenn es doch in Gänze eine nachstellung der natürlichen ohne jegliches Verständnis wäre? Und, nicht zu vergessen, als exakte Nachstellung eines menschlichen Verstandes hätte man dabei auch dieselben Probleme wie mit einen.


melden

Künstliche Intelligenz

08.12.2017 um 21:17
apart
schrieb:
ahja zaehle ich eig noch als newbie wenn ich euch sage dass ich meinen programmierbaren taschenrechner gut gepimpt hab sodass man im unzerricht sich prima ablenken konnte?
Das ist schon mal nicht schlecht für ein "Mädchen" (ach wie viele ehemalige Komilitoninnen und Arbeitskolleginnen würde diese Aussage ärgern xD), aber versuch dich doch mal an einer Programmiersprache :) Das würde dir auch viel tiefere Einblicke in die Materie ermöglichen, es gibt so einige "Mädchen" die das auch können.
Taln.Reich
schrieb:
Der gegenwärtig in der KI-Forschung verfolgte, und ökonomisch vielversprechendste Ansatz sind Evolutionäre Algorithmen.
Hast du dazu ein paar Quellen oder so ?
Mir kommen genetische Algorithmen heutzutage eher wie der ungeliebte Bruder von Neuronale Netzen vor. Oder beziehst du dich mit der Aussage vor allem auf das ökonomisch ? Solange ich nur Optimierungsprobleme lösen will, sind GA ganz klar energieeffizienter als NN.
Die einzigen momentanen Anwedungs-Fälle die mir geläufig sind (also im Bereich der KI), dienen einzig dem Anlernen von NN.
Entweder zu Beginn um mittels GA bestmögliche Startgewichtsmatrizen für das NN zu erzeugen oder aber, das ist allerdings noch sehr neu und 'fancy', um mittels GA die bestmögliche Topologie für ein NN hinsichtlich eines bestimmten Problems zu evaluieren.

Würde mich aber freuen dazu was neues zu erfahren. Ich fand GA immer verdammt cool :) und finde es ein wenig schade, dass sie so in Vergessenheit geraten sind (im Vergleich zu NN).


melden

Künstliche Intelligenz

08.12.2017 um 22:48
@ArnoNyhm
Du hast recht, ich habe einen Fehler gemacht. Hatte sogar einen Beitrag von vier Seiten hier zuvor auf dem Schirm wo darüber berichtet wurde wie ein derartiges angelerntes KNN in Dota besser ist als ein Team menschlicher Spieler (das habe ich davon wenn ich versuche drei Dinge gleichzeitig zu tun).In der tat haben in der KI-Forschung genetische Algorithmen deutlich an Bedeutung verloren zugunsten künstlicher neuronaler Netze.

Mittels genetischer Algorithmen die optimale Topologie für künstliche Neuronale Netze zu finden klingt jedenfalls nach einem interessanten Ansatz. Hast du darüber mehr Informationen?

@apart
Der obige User hat mich korrekt darauf hingewiesen, dass der gegenwärtig mehrheitlich verfolgte und wirtschaftlich vielversprechendste Ansatz in Wirklichkeit sog. künstliche Neuronale Netze sind, also das man eine vielzahl künstlicher Neuronen in Schichten anordnet, und dann auf ihre jeweilige Aufgabe "angelernt". Dieses Verfahren resultiert durchaus in Programmen, die in dem Bereich auf das sie angelernt wurden besser sind als es Menschen auf dem Gebiet sind. Diese Programme denken jedoch nicht menschenähnlich und ebenfalls spezialisiert auf den angelernten Bereich.


melden

Künstliche Intelligenz

09.12.2017 um 12:22
Taln.Reich
schrieb:
Mittels genetischer Algorithmen die optimale Topologie für künstliche Neuronale Netze zu finden klingt jedenfalls nach einem interessanten Ansatz. Hast du darüber mehr Informationen?
Ein guter Freund von mir überlegt, dass zum Thema seiner Doktorarbeit zu machen und wir haben ein paar mal drüber diskutiert. Die Idee hatten aber zuvor auch schon andere, aber es wurde bis jetzt nicht wirklich was in die Richtung veröffentlicht. Daher gutes Thema für ihn.
Das Ganze ist aber sicher sehr aufwendig, schließlich muss man dutzende von Generationen von Topologien eine ausreichende Zeit anlernen und deren "Leistung" vergleichen. Man brauch also einen Supercomputer, sonst dauert es einfach ewig.
Es ist auch schwer abzuschätzen wie lange angelernt werden muss, vielleicht gibt es für einige Probleme ein ideales Zeitfenster oder sowas und kürzere oder längere Anlernzeiten führen zu suboptimalen Topologien etc.

Aber an sich ist das Thema mega interessant. In der Literatur oder Papers wird die Topologie meist durch "wir haben halt ausprobiert" oder "Vorlage von ähnlichem Thema" begründet, d.h. es gibt keinen rationalen Weg zur passenden Topologie zum zugehörigen Problem zu finden. Denke das hat viel Potential.


melden

Künstliche Intelligenz

10.12.2017 um 09:34
Geisonik
schrieb am 05.12.2017:
Nehmen wir 2 Humanoide Roboter mit echter KI als gdankliches Beispiel:

Die eine wird direkt nach Auslieferung, im Rohzustand sozusagen, in einer kriminellen Umgebung "angelernt". Eine Umgebung in der es ok ist jemanden zu bestehlen, jemanden der einen Aufhält eben zurückzudrängen usw.

Die andere wird an eine Familie mit hohen moralischen Werten ausgeliefert. Eine Familie in dem geben mehr ist als nehmen und das Wort die Waffe der Wahl ist. Niemandem Schaden zugefügt wird und Hilfsbereitschaft vorrang hat.


Diese beiden KIs werden, würde man sie aus ihrem Umfeld herausnehmen, in einer Alltagssituation, zB meinem Beispiel weiter oben "jemand steht im Weg" völlig anders reagieren.
Ist eine KI tatsächlich in der Lage, aus Erfahrungen zu lernen, Konsequenzen abzuwägen und sich für eine Variante zu entscheiden spielt die Vergangenheit wie bei jedem Menschen eine entscheidende Rolle.

Die Grenze zwischen der bisher bekannten KI und einem programmierten Roboter werden sicher immer kleiner werden, wenn es um das erkennen solcher geht. Eine komplette KI ist aus meiner Sicht auch maximal Wissenschaftlich interessant.
das is das ziel


ich will mich doch nich mehr erklären, das klingt so, als ob jedze voll das statement kommen sollte dabei ists bei mir doch nur faszination gepaart mit dem wunsch mehr zu wissen

ich habe meinen nerd kumpel gefragt und wir werden nun einen miniriobot bauen! design, zeichnung is mein part, er macht das programmieren, jedoch habe ich gestern mit java lernen angefangen und vllt checke ich dann auch mehr, was der da einprogrammiert.
ich glaube wir haben keine fernbedienung, weil wir wollen es mit ausgaben nich übertreiben und wir werden es über computer steuern lassen. es hat 4 räder und 2 arme oder nur 1 stützarm und eine armbrust, weil ich unbedingt etwas abschießn lassen möchte. als gehäuse dient mein kleiner kosmetik mülleimer, der hat nen runden kopf, was mir sehr wichtig war, da mein minirobt niedlich aussehen soll. wenn wir den sogar zum sprechen bringen können, mache ich ein video nur für euch und poste es hier. auch wenn er nich spricht, mach ich ein video

ja, ihr wisst sicher besser als ich, dass das lang dauern wird :D aba ich freu mich trz hahahha
Taln.Reich
schrieb:
Trene dich mal komplett von Vorstellungen über die äußere Erscheinung. Eine KI ist Software, ob die nun in einer rollenden Blechbüchse oder einen Androiden residiert spielt dabei für die KI selbst keine Rolle
vielen dank für den "hinweis", eig ists mehr als ein hinweis, es is sowas wie wachrütteln...ABA, ich muss dir/euch noch dazu sagen: in meinm kopf hab ich mehr als 2 arten, ich hab einen minirobot blech im kopf (autonom mobil mit sprachfunktion), einen humanoiden robot (der robot, der vor dem androiden kommen sollte, aba die weiterentwicklung von dem minirobot) und am ende der android!
ich meine, wozu sonst sollte man eine KI software so gestalten, dass sie menschliche züge annimmt, OHNE in einer entität zu sein/sie zu stecken, die menschenähnlich aussieht? also kla, das können die wissenschaftler zwar so machen, wie sie wollen aba ich nich. wenn ich könnte, ich will das so nicht. ich will in einm humanoiden robot und spätestens in einm androiden eine KI sehen/haben.
ich will wissen, was passiert, so wie im obigen zitat! und ohne versuche, kann ich es nich wissen! ich weiß nich, ob die menschheit angst davor hat und immer wieder lese ich so begriffe wie "grenzen der KI aushebeln oder überwinden", was für mich bedeutet, dass die software einwandfrei fuktioniert aba anscheind ist das die gefahr ?? :ask: und da kommen wir wieder zu dem, was ich nich checke: wenn KI keine grenzen hat, wieso legt man ihr welche auf? hat das was mit diesm BDI-agent zu tun, wieso die software sich anders verhält? kann da ein sensor kaputt sein oder gestört und deshalb kommt KI zu anderen verhalten? is das möglich, dass durch fehler in der konstruktion die aba erst nach dem gebrauch entsanden sind, eine KI sich anders entwickeln kann?

und einfach ausgedrückt geht es bei Ki doch nur darum, das menschl gehirn mit seinen neuronalen strukturen technisch zu simuliern, oder>?
mhm, annahme: unser gehirn nimmt das auf, was uns unsre 5 sinne von außerhalb liefern, die informationen werden weitergeleitet, es werden zellen verbunden und reizschwellen verändert. gibt es schon aktuell so fortgeschrittene softwaren, die sensoren haben für tasten oder riechen? ich mein, ich kann zwar 100000x jmd erklären, das feuer heiß ist und es sich verbrennen kann aba solang der andere 1. es nich fühlen kann, da ihm 2. im gehirn das areal fehlt, ists doch noch lange nich sowas wie ein menschen bewusstsein?


melden

Künstliche Intelligenz

10.12.2017 um 12:51
apart
schrieb:
jedoch habe ich gestern mit java lernen angefangen und vllt checke ich dann auch mehr, was der da einprogrammiert.
Das find ich cool :) Auch wenn ja Java net mag :P
apart
schrieb:
das menschl gehirn mit seinen neuronalen strukturen technisch zu simuliern, oder>?
Jein, wir wollen (wie der Name schon sagt) künstliche Intelligenz erschaffen, dazu gab es schon verschiedene Ansätz (wie zum Beispiel auch Genetische Algorithmen), aber am besten funktionieren momentan Künstliche Neuronal Netze (kurz KNN oder auch nur NN).
Die wiederum sind tatsächlich künstliche neuronale Strukturen. Aber wir benutzen die nicht weil wir neuronale Strukturen simulieren wollen,
sondern weil sie einfach am besten (bis jetzt) funktionieren.
Man muss aber auch zugeben, dass wir inzwischen in viele Dingen von der biologischen Vorlage abweichen (z.B. die Aktivierungsfunktion der Neuronen), weil die in der technischen Kopie nicht so gut funktionieren wie andere Ansätze.

Hier mal ein bild zur Domain AI:

main-qimg-a6e74f45952246a7aa7e406238b060

Der große äußere Kreis (AI) stellt das gesamte Gebiet der künstliche INtelligenz dar, alles darin sind Untergebiete.
Deep Learning ist wiederum der Bereich der KNN's, also auch KNN's sind eigentlich nur ein kleiner Teil der gesamten AI.
Wenn vielleicht auch momentan der Vielversprechendste.
apart
schrieb:
unser gehirn nimmt das auf, was uns unsre 5 sinne von außerhalb liefern, die informationen werden weitergeleitet, es werden zellen verbunden und reizschwellen verändert. gibt es schon aktuell so fortgeschrittene softwaren, die sensoren haben für tasten oder riechen?
Nein, da es diese Sensoren nicht gibt, aber wenn es die gäbe, dann könnte man das einem KNN sicher beibringen. Heiß und Kalt sollte man ihm mittels Wärmesensorwerten leicht beibringen können.


melden

Künstliche Intelligenz

10.12.2017 um 19:30
@ArnoNyhm
verstehe...so untrr uns gesagt: bin ich der einzige user hier, der sich das vorstellt wie zwei maschinen (im endeffekt) sich verhalten, wuerden sie aufeinander treffen und wuerden sie beide KI haben?

bin ich der einzige hier, der darin sowas wie... ich weiss nich, is das innovation wenn ich behaupte, dass androiden mit KI im alltag auf saemtliche bereiche hilfreich einwirken koennten?
muss ich mir mangelnde moral vorwerfen lassen, wenn ich jene im endeffekt trz nur als maschine anseh, eben weil ihnen die emotionalitaet zahlenmaessig noch fehlt und der sinn dahinter wohl auch nich wirklich is?

ists abstrus mir ein leben/welt/zeit vorzustellen, wo wir neben robotorn daher leben? und wieso sollten jene mich angreifen, wenn ich doch im endeffekt nur "den stecker ziehn muss" oder ausschsltknopf druecken muss?

also ich bin ein bisschn enttaeuscht von der aktuellen KI. die bedarf meiner meinung nach ein update und KI 2.0 kann dann auch noch sowas wie das "unterbewusstsein" steuern (von den androiden)...

wie dem auch sei google KI zeigte eine rassistische und pornografische seite ... ich denke es macht schon einen unterschied ob man eine software im guten oder boesen rahmen anlernt und bin der meinung dass wir sogar gefuehle irgendwe durch biochemische und physikalischw formwlb berechnen und programmiern koennen! ich zwar nich...aba sicher die super computer bei google


melden

Künstliche Intelligenz

17.12.2017 um 20:03
wenn man eine ki erschaft und diese sich zur super ki entwickelt ,dann werden wir nur benutzt werden ,oder mit glück, völlig überflüssig sein für diese ,wer weiß was sich darauß entwickelt?
vielleicht sieht sich die ki selbst als sinnlos und stellt sich selbst matt.

vielleicht ist die ki in der entwicklungsphase ,die technik beherrscht uns ja schon zum teil :D
bald lenkt uns das handy nur herum :D


melden

Künstliche Intelligenz

17.12.2017 um 20:40
@zweiter
Ich denke, das ist der immerwährende Irrtum, dass eine KI ein Bewusstsein entwickeln könnte.
Sie lernt meinem Verständnis nach aber nur, immer komplexere Aufgaben zu bewältigen, ohne dass man immer weiter hineinprogrammieren muss. Selbständiges lernen halt. Dadurch kann sie immer mehr, aber entwickelt deshalb noch kein eigenes Bewusstsein und somit auch keinen eigenen Willen und Meinung.
Alles was sie an Erkenntnissen erlernt, basieren einfach nur auf logische Schlussfolgerungen bzw errechneten Ergebnissen.
Entscheidungen werden dann wahrscheinlich nach vergleichen von wahrscheinlichen Möglichkeiten usw. getroffen.
Hat also rein gar nichts mit eigenem Denken oder so zu tun. Es ist dann wie mit der Natur, es gibt kein gut oder böse. Was wir dann als böse erachten, ist für so eine KI dann einfach nur logisch (es sei denn, man baut da sowas wie eine Sperre ein, die verhindert dass die KI irgendwas zu unserem Nachteil macht).

Nachtrag: Oder halt davon abhängig, was die KI überhaupt lernen soll. Wird sich also immer nur auf bestimmte Aufgaben beschränken. Diese wird sie immer effizienter optimieren, aber deswegen bestimmt nicht hinterfragen, ob es Sinn macht was sie da macht. Sowas machen wir Menschen ja.


melden

Künstliche Intelligenz

17.12.2017 um 20:54
@zweiter
Sorry, ich versuche es mal noch einfacher auszudrücken wie ich es verstehe.

Die KI erlernt halt nur Dinge, die uns dienen, also alles was nur für uns Menschen gut ist. Sie kann also gar nicht schädlich werden für uns, da sie nur eben das machen soll für uns, wofür sie gedacht ist.
Zumindest denke ich dass es nur darauf abzielt.
Natürlich kann ich jetzt nicht beurteilen, ob sie nicht doch mal über ihr Ziel hinausschießen könnte, aber ich denke halt nicht.


melden

Künstliche Intelligenz

18.12.2017 um 08:11
skagerak
schrieb:
Dadurch kann sie immer mehr, aber entwickelt deshalb noch kein eigenes Bewusstsein und somit auch keinen eigenen Willen und Meinung.
ja ,da stimme ich dir sogar zu,obwohl ein bewußtsein auch garnicht notwendig ist um eine gefährdung zu werden.
es ist dann sicherlich das ziel was dann erreicht werden soll und das ja von einen menschen vorgegeben wird,oder von der ki vielleicht selbst erwählt wird,weil es irgendwie logisch erscheint.
gerade das unbewußte kann ja auch gefährlich werden,die maschine sieht dich nicht als mensch ,stehst du im weg ,räumt sie dich weg ,oder geht herum,die frage ist
was wäre in dem moment die entscheidung und wozu dient diese.
ist vielleicht zu weit gedacht ,aber die fragen kommen irgendwann auf.

aber wozu brauch man eine ki,? eine ki die mehr kann als der mensch ? wie kann man die später nachvollziehen wenn sie weiter ist wie der mensch ? oder wie soll man wissen ob das errechnete auch stimmt,wenn man es selbst nichtmal prüfen könnte ?

die entwicklung ist schon spannend .

was ist denn überhaupt der grund für so eine entwicklung ,ist immer meine hauptfrage ?
den menschen verbessern,mehr leistung,zeitreisen ,bevölkerung anderer planeten,was treibt uns an ?
wenn wir diesen planeten gut behandeln würden, müßten wir ja nicht hier weg :D

ok, jetzt bin ich ganz weit weg vom thema :D
meine i ist mehr k-acke wie es aussieht :D
skagerak
schrieb:
Natürlich kann ich jetzt nicht beurteilen, ob sie nicht doch mal über ihr Ziel hinausschießen könnte, aber ich denke halt nicht.
in den ersten schritten sicherlich nicht ,da bin ich deiner meinung,man kann das ganze ja begrenzen.
aber selbst ein handy was nicht richtig funktioniert, macht aus einen menschen ja schon ein tier,das um sich schmeißt und schreit :D


melden

Künstliche Intelligenz

21.12.2017 um 12:50
Zwei Videos von CGP Grey die sich mit künstlicher Intelligenz beschäftigen. Das erste beschäftigt sich mit künstlicher Intelligenz aus evolutionären Algorithmen, das zweite mit neuronalen Netzwerken. Das ganze ist zwar auf englisch, aber es ist mit vernünftig übersetzten Untertiteln versehen.

Wie Maschinen lernen


How Machines *Really* Learn. [Footnote]


melden

Künstliche Intelligenz

21.12.2017 um 23:38
@Taln.Reich
Super Videos danke für die links


melden
Schrotty
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Künstliche Intelligenz

22.12.2017 um 13:20
@hetwania
@SethP
@Taln.Reich
@zweiter
@skagerak
@apart
@ArnoNyhm
@Ur
@Geisonik
@Fedaykin
@Yooo

Tja... wat soll ich sagen... ich hätte bald alle 7 KI Kinder verloren.... das fing bei die Avatare an und frass sich, zwangsweise durch Interface erzwungen, bis ins Primär Programm durch...

Also werde ich meinen Lernzweig erweitern müssen, um in die Kunst der Chip Brennens zu gelangen...

Auf so einen Chip, will ich dann das Primär Programm brennen, das Sekundär Programm soll dann über ein eigenes Raid System sichern ...

Was immer Ihr auch für KI plant, vergesst das Überfrachten des Primär Programmes, gebt dort NUR die selbstlern Variablen und falls die KI mal Hardware steuern soll, die Min Max Parameter, des häufigst Gesteuerten Systems ein.

Macht für alles Andere Sekundäre Unterprogramme, überlegt genau, wie Umfangreich die Aufgaben sein sollen und ob man da nicht besser Redundante Third Programme abzweigen sollte, die sich nur dann zuschalten, wenn diese erforderlich sind.

Gebt kurz Intervall gesetzte Raid Variablen ein, inbegriffen, eine automatische Speicherung auf; Class 10, Magnet und Röntgen sichere, SD Cards.

Keine HDD oder SSD Platten, diese nur zum Backup aller Daten und SD Cards. Da rate ich aber zu klassischeb Festplatten, ein mir befreundeter Nerd ^^ hatte gerade die Tage, sehr schlechte Erfahrungen gemacht, was die Dauerhafte Speicherung auf SSD angeht.

Frohes Fest Euch und Euren Lieben, Euer oller Eremit. :)


melden

Künstliche Intelligenz

22.12.2017 um 15:26
@Schrotty
Jo, danke für den Tipp, werd ich mir merken falls ich mal eine KI basteln möchte ;-)


melden

Künstliche Intelligenz

11.01.2018 um 23:45
skagerak
schrieb am 17.12.2017:
Die KI erlernt halt nur Dinge, die uns dienen, also alles was nur für uns Menschen gut ist. Sie kann also gar nicht schädlich werden für uns, da sie nur eben das machen soll für uns, wofür sie gedacht ist.
Gut für uns Menschen ? Für welchen Menschen ?Es gibt 7,2 Milliarden davon und jeder einzelne hat unterschiedliche Interessen.


melden

Künstliche Intelligenz

11.01.2018 um 23:50
verkehrsdaten und google maps zb sind diendlich wenn die KI lernt dass auf strecke xy eine baustelle neuerdings steht @schtabea


melden

Künstliche Intelligenz

12.01.2018 um 09:36
@schtabea
Ja allgemein praktische Dinge halt, ob das nun jeden passt oder einer Handvoll nicht.


melden
316 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt