Technologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Künstliche Intelligenz

520 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: KI, Künstliche Intelligenz, AI ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Künstliche Intelligenz

23.03.2017 um 13:38
@ArnoNyhm
Sollte ich, wenn ich mich auf KI spezialisieren möchte, neben Informatik auch Philosophie studieren. Bevor ich mich mit Informatik ein wenig auseinandersetzte, habe ich mich mit Philosophie beschäftigt. So hab ich einiges über Logik und Erkenntnistheorie gelernt, was freilich noch ausbaufähig ist. Auch Ethik dürfte in der KI Forschung sicherlich eine Rolle spielen.
Aber ich muss dir schon recht geben...viele meiner "hypothetischen" Algorithmen könnten mittels formaler Logik nicht beschrieben werden. Die Formale Logik umfasst für manches wie es aussieht zu wenige Operatoren (Quantoren, Junktoren). Ich wüsste momentan auch nicht, wie man z.b. Heuristik oder gar Dialektik formalisieren könnte. Ich denke die Formale Logik müsste irgendwie erweitert werden oder aber es müsste eine komplett neue Computerarchitektur her mit deutlich mehr möglichen Zuständen. Für ne "echte KI" dürfte die herkömmliche Transistortrchnologie wohl zu antiquiert sein. Selbt Quantencomputer weisen nur eine ziemlich begrenzte Anzahl an Zuständen auf. Korrigiere mich falls ich irgendwo falsch liege


2x zitiertmelden

Künstliche Intelligenz

23.03.2017 um 13:53
@asimo
@asimo man bist du schon weit gekommen :) sehr grosses Kompliment, in so einem Stadium bin ich in 3 Jahre ... aber zumindest die Tiperei, konnte ich mir dank der Kinetischen Sensoren schon erleichtern.

Allerdings mein PC Mainboard ist zu alt und die nachgerüstete USB 3.0 Karte hat Aussetzer...

Aber ein Wundervolles ITX Board hab ich schon im Auge, schiele auch auf ein Mikro ITX aber 120 Euro brauch ich erstmal für den Exodus, Weihnachten werde ich mir das Leisten ^^


melden

Künstliche Intelligenz

23.03.2017 um 14:22
Zitat von nochsoeinernochsoeiner schrieb:Sollte ich, wenn ich mich auf KI spezialisieren möchte, neben Informatik auch Philosophie studieren.
Oh....da sollte natürlich ein ? sein.


melden

Künstliche Intelligenz

23.03.2017 um 15:04
@nochsoeiner würde ich sofort mit einem Ja beantworten und wie schon in der von mir verlingten  Doku angeschnitten, speziell mit der Weiterentwicklung der Gesellschaftlichen
Pilosophie... denn wenn die Entwicklung Hominider KI erst richtig in die Tiefe geht und wie in Japan abzusehen, in der Breiten Gesellschaftlichen Schicht ankommt, werden die Diskussionen um Roboter Rechte voll entbrennen.


melden

Künstliche Intelligenz

23.03.2017 um 20:17
@Schrotty
Gerade heute noch ein sehr interessanter Beitrag im Spiegel über Künstliche Intelligenz und was sie heutzutage ausmacht. Nämlich das KI mittlerweile in der Lage ist mit hoher Treffsicherheit zu vermuten. 

http://m.spiegel.de/netzwelt/web/a-1139901.html

Maschinen entscheiden mittlerweile ohne das wir nachvollziehbar erkennen können warum sie so entscheiden wie sie es tun. 


melden

Künstliche Intelligenz

23.03.2017 um 20:22
oh Danke @McMurdo :) den werde ich nach dem Essen geniessen ...


melden

Künstliche Intelligenz

23.03.2017 um 20:25
@Schrotty
Mach das mal :) 


melden

Künstliche Intelligenz

23.03.2017 um 20:26
@McMurdo

Das ist schon sehr sehr krass..


melden

Künstliche Intelligenz

23.03.2017 um 20:31
@mercoledi
Finde ich auch. Das die da schon so weit sind war mir gar nicht richtig bewusst. 


melden

Künstliche Intelligenz

23.03.2017 um 20:36
@McMurdo

Da sollte man wirklich langsam aufpassen damit man den Überblick nicht verliert. Ich dachte schon, dass die KI-Forschung einigermaßen Fortschritte macht bzw gemacht hat aber das ist schon ziemlich weit.

Im Artikel zum Beispielt steht:
Die Vorhersagen einer künstlichen Intelligenz beruhen nicht mehr nur auf der Mustererkennung vorhandener Daten, sondern immer stärker auch auf vermuteten. Bei der Vorhersage von Selbsttötungen erscheint das vielleicht annehmbar. Aber wie wäre es, wenn man künftig als "potenziell kriminell" geflaggt würde?
Das kann schon ziemlich gefährlich für die Freiheit des Menschen werden. Oder eben die Sache mit dem Pixelhaufen. Die KI ist da ziemlich nah an der Realität dran, aber eben nicht zu 100%. Wenn man sich jetzt bei einem Foto von einem Verbrechen auf die KI verlässt, und einen völlig unschuldigen sehr ähnlich aussehenden Verdächtigen verhaftet aufgrund der Vermutungen einer KI dann wäre das schon ziemlich gefährlich.


melden

Künstliche Intelligenz

23.03.2017 um 21:02
Zitat von mercoledimercoledi schrieb:Naja, habe schon zwei Freunde die ebenfalls Info studieren bzw studiert haben. Einer davon sagte, er habe wegen Mathe aufgehört weil das echt heftig war, der andere studiert noch aber findet Mathe auch ziemlich schwer
Natürlich ist Mathe nicht einfach, aber es ist machbar wenn man sich dahinter klemmt. Zwischen der Mathematik im Informatik-Studium und in einem reinen Mathematik Studium liegen trotzdem nochmal Welten.
Und das mit den Abbrechern ist ganz normal, die meisten ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen haben Abbruchquoten jenseits (oft auch weit jenseits) der 50%.
Zumindest meiner Erfahrung nach waren die Abbrecher aber selten die fleißigen Leute ... es waren diese typischen "Klischee"-Studenten,
denen es eigentlich nur darum ging, dieses surreale Studentenleben aus dem Fernsehn zu leben.
Zitat von mercoledimercoledi schrieb:Naja, KI ist ja im verständlichen Sinne eigentlich ein Programm dass seine Algorithmen und Parameter durch "bewusste Steuerung" verändern kann, sich also quasi selbst neu schreibt, in dem es Dinge neu lernt und diese dann anwendet und aus Fehlern lernt..
Nichts von dem was du da schreibst tut unsere KI bis jetzt. Selbst wen sie es täte, wären dies nur die funktionalen Mechanismen der KI. Auch darin findet sich keine allgemeingültige Definition für Intelligenz.
Zitat von nochsoeinernochsoeiner schrieb:Sollte ich, wenn ich mich auf KI spezialisieren möchte, neben Informatik auch Philosophie studieren.
Philosophie hat sicher noch keinem geschadet, sie wird dir aber im Bereich der KI nicht viel helfen. Hier ist ein anderes Kind der Philosophie gefragt  =>  Mathematik.
Lern lieber programmiere, falls du das noch nicht kannst. Pyhton ist eine super einfache Sprache, welche sehr viel im Bereich der KI genutzt wird. Eines der größten KI-Frameworks (Tensorflow) ist ein Phyton-Framework und wird von Google gefördert, d.h. es wird auch noch die nächsten Jahre eine Rolle spielen.
Zitat von nochsoeinernochsoeiner schrieb:Für ne "echte KI" dürfte die herkömmliche Transistortrchnologie wohl zu antiquiert sein.
Das lässt sich alles nicht so einfach sagen, wir können lediglich sagen, dass man auch mit den heutigen Technologien sehr viel erreichen kann und wir sind noch lange nicht an irgendeiner (technologischen) Grenze angelangt. Die KI ist eine verhältnismäßig junge Disziplin, bei der man erst das letzte Jahrzehnt erste große Erfolge erzielt hat.


3x zitiertmelden

Künstliche Intelligenz

23.03.2017 um 21:11
@McMurdo ich kann nichtmehr so schnell lesen, aber was ich im ersten Absatz lesen durfte, klingt  erschreckend und erfreulich zugleich...

Das man mit bereits 90 % vorher sagen kann, wenn jemand was schreckliches gegen sich selber plant, finde ich sehr positiv... Aber... da die Menschheit dazu neigt, alles zu missbrauchen...

wenn nun diese Fähigkeiten auf andere Lebensbereiche ausgeweitet werden... die selbstbestimmte freie Lebensentfaltung und Führung dauerüberwacht werden, diese "Waffe" von Diktaturen und Geheimdiensten, schlimmer von Terroristen und anderen Kriminellen so eingesetzt  wird... Das ist eine Ahnung, die mich seit Begin meiner Forschungen beschleicht...

zumal wir ab 2040 einen Intelligenzüberhang seitens der Computer erreichen, da ab dann die Rechenkappazität der CPU, die des Menschlichen Gehirns übersteigen wird...

Ich weis nichtmehr genau wie dieser Begriff heisst... Singularität war in der Bezeichnung...

Ich les mal weiter... mit diesem Artikel hast du mir sehr geholfen...


1x zitiertmelden

Künstliche Intelligenz

23.03.2017 um 21:17
Zitat von ArnoNyhmArnoNyhm schrieb:Zumindest meiner Erfahrung nach waren die Abbrecher aber selten die fleißigen Leute ... es waren diese typischen "Klischee"-Studenten,
denen es eigentlich nur darum ging, dieses surreale Studentenleben aus dem Fernsehn zu leben.
Das kann natürlich sein.. Ich werds mal versuchen denke ich, wenn ich nach 1 oder 2 Semester merke das es absolut nicht geht kann ich ja immernoch zu was andrem wechseln.. Dahinter klemmen ist einfach wichtig, da stimm ich dir zu.
Zitat von ArnoNyhmArnoNyhm schrieb:Nichts von dem was du da schreibst tut unsere KI bis jetzt. Selbst wen sie es täte, wären dies nur die funktionalen Mechanismen der KI. Auch darin findet sich keine allgemeingültige Definition für Intelligenz.
Ja, noch nicht. Naja gut, hast wohl Recht.
Zitat von SchrottySchrotty schrieb:Das man mit bereits 90 % vorher sagen kann, wenn jemand was schreckliches gegen sich selber plant, finde ich sehr positiv... Aber... da die Menschheit dazu neigt, alles zu missbrauchen...
Richtig, genau das ist meine Sorge. Man kann mit KI sehr, sehr viel erreichen und man wird noch viel erreichen. Nur wie man sie einsetzt ist eben so eine Frage.
Zitat von SchrottySchrotty schrieb:zumal wir ab 2040 einen Intelligenzüberhang seitens der Computer erreichen, da ab dann die Rechenkappazität der CPU, die des Menschlichen Gehirns übersteigen wird...
Ich dachte die Rechenkapazität von großen Rechenzentren lägen schon über der des menschlichen Gehirns? 


1x zitiertmelden

Künstliche Intelligenz

23.03.2017 um 21:25
@mercoledi ne noch nicht ganz, zum Glück, denn es gibt immer noch keinen Konkreten Plan, wie man einer dem Menschlichen Gehirn überlegenen Maschine, sowas wie Ethik und Moral beibringen soll, sprich verhindert, das sich die Maschine gegen den Menschen richtet...


1x zitiertmelden

Künstliche Intelligenz

23.03.2017 um 21:26
Zitat von mercoledimercoledi schrieb:Nur wie man sie einsetzt ist eben so eine Frage.
Wenn es möglich ist, wird es getan. Man kann davon ausgehen, dass KI in Zukunft auch zur Überwachung von Menschen genutzt wird.
Das ist ehrlich gesagt auch mein größtes Bedenken hinsichtlich KI. Die meisten anderen Horror-Szenarien (Terminator like und so ) sind
an den haaren herbei gezogen, aber diese Gefahr ist leider sehr real.


1x zitiertmelden

Künstliche Intelligenz

23.03.2017 um 21:30
@ArnoNyhm Soviel ich mal im Netz erfahren habe, ist doch sowas schon real.

In den USA sollen doch schon vollüberwachungs Systeme laufen, die sogar selbständig Gesichtserkennung im Öffentolichen Raum tätigen und ich bin nicht naiv... wenn es in den USA so geht, dann auch in anderen Ländern, ich meine auch Deutschland...


melden

Künstliche Intelligenz

23.03.2017 um 21:36
@Schrotty
Vielleicht am Flughafen, aber ich glaube nicht, dass es das sowas schon flächendenkend gibt. Dazu ist das noch viel zu "teuer".
Ich denke dabei auch eher an massives KI gestütztes Data-Minig, damit könnte man, ähnlich wie Profiler es bei Serienkillern tun,
massenweise Verhaltensprofile von Leuten erzeugen und somit deren Verhalten vorher sagen.

Man könnte so möglicherweise einen unsichtbaren Käfig bauen, aus dem kein Mensch je wieder entkommen kann.


melden

Künstliche Intelligenz

23.03.2017 um 21:38
@ArnoNyhm dafür nutzen die dochschon Bot´s und die Aggieren doch auch immer autarker.


melden

Künstliche Intelligenz

23.03.2017 um 21:40
@Schrotty
Davon habe ich noch nichts gehört, ich bin aber auch nicht so in der Verschwörungssecke unterwegs.


melden

Künstliche Intelligenz

23.03.2017 um 21:42
@ArnoNyhm ich auch nicht, aber das kam offen in Dokus auf N24 über sollche Themen.


melden