Technologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ärztebewertungsportale, wie zuverlässig sind Empfehlungen?

39 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Internet, Bewertungsportale ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ärztebewertungsportale, wie zuverlässig sind Empfehlungen?

02.09.2011 um 04:45
@Thawra


Ok, ich versuche es zu erklären:

Weil du so oft die Krankeit "Polio" als Beispiel nimmst, möchte ich genau dieses Beispiel aufgreiffen:

- Was ist Polio ?
Einfach erklärt ist Polio (oder auch genannt Kinderlähmung) eine Viruserkrankung die nervenzellen angreifft, die für die Bewegung der Hände und Füße verantwortlich sind.

Wieso sollte diese Viruserkrankung nicht natürlich behandelt werden können.
Genauso wie jede Viruserkrankung dringt auch dieser Virus in den Organismus ein und verursacht die sogenannte "Infektionskrankheit" also das Symptom, dass durch den Virus entsteht.
In dem Fall ist das die Lähmung die eintritt.
Wieso soll es nicht Möglich sein, mit natürlichen Mitteln den Virus aus dem Körper zu bekommen.
Zb. durch die aktivierung des Lymphsystems. (ein in der Schulmedizin leider viel zu wenig beachteter effekt).
Glaub mir, das funktioniert und es wäre nicht der erste Fall von Polio, der auf natürliche art und weise wieder verschwindet und kein Arzt sich erklären kann wie sowas geht.
Das Problem ist einfach das die Ärzte die Lähmung sehen und versuchen diese zu beheben, dabei ist das nur das Symptom, nicht das Problem selbst. Das Problem ist der Virus, also die Bakterien im Körper.
Zitat von ThawraThawra schrieb:Da kannst du mit Diäten kommen, mit Trinkkuren, mit Selbstheilkräften, du kannst Kopfstehen und dazu tanzen - das hilft alles NICHTS! Es muss alles unternommen werden, um so was zu verhindern. Impfungen haben sich als sehr effizient erwiesen. Das kann eigentlich kein Mensch, der entfernt eine Ahnung vom Thema hat, abstreiten.
Achtung Achtung
Es handelt sich auf gar keinen Fall um Diäten
Das ist ein absolutes NoGo weil dem Körper da etwas nicht gegeben wird, was er eigentlich braucht.
Und wenn du glaubst Impfungen sind effektiv, dann lebst du definitiv in einem Traumland. Das ist ein schwachsinn der von Studien verbreitet wird die die Pharmaindustrie bezahlt haben und nichts anderes.
Zitat von ThawraThawra schrieb:Angenommen, dein Kind erkrankt an einer Krankheit, die per Impfung hätte verhindert werden. Es wird z.B. verkrüppelt (Polio!). Meiner Meinung nach würde das schon an fahrlässige Körperverletzung grenzen
Tja, meine Meinung ist, dass es an Körperverletzung grenzt WENN man sein Kind Impfen lässt.
Zitat von ThawraThawra schrieb:Allerdings bin ich relativ überzeugt davon, dass du im Notfall dann doch zu einem Arzt gehen würdest. Was dann das Vernünftigste ist. Hoffentlich ist es dann noch nicht zu spät.
Definitiv Falsch, sicher nicht ! Nicht um alles Geld der Welt würde ich das machen, wieso auch, gibt doch gar keinen Grund.
Die Natur und der menschliche Körper selbst haben solche Kräfte um Krankheiten zu bekämpfen und sich selbst wieder zu heilen, dass die Chemie die einem da hinzugefügt wird und maximal die Symptome aber nicht die Krankheit selbst behandeln nicht notwendig ist.
Zitat von ThawraThawra schrieb:Meinst du, die Leute früher waren gesünder als heute? Müssten sie ja sein, damals war noch mehr von Naturmedizin und Selbstheilkräfen die Rede, und die Pharmaindustrie war nicht so sehr am Werk...
Ja, das meine ich !


1x zitiertmelden

Ärztebewertungsportale, wie zuverlässig sind Empfehlungen?

02.09.2011 um 04:52
@Thawra
Eine Frage noch:
Was willst du mir mit den Bildern sagen ?

Diese Bilder zeigen Kinder, die falsch Behandelt werden, weil die Ärzte keine Ahnung haben was sie dagegen machen sollen.
Das ist schrecklich und genau das versuche ich zu verhindern, indem ich den Menschen (und wenn es nur ein einziger ist, ist es ein Erfolg) sage, dass es auch andere Möglichkeiten gibt, Krankheiten zu behandeln als die Schulmedizin.

Du siehst ja in deinem eigenen Bild, welches du als Beispiel genommen hast, dass die Schulmedizin eben nicht das allheilmittel ist und genau da an die Grenzen stößt.
Wenn dir dann jemand sagt, dass dem Kind geholfen werden kann, allerdings eben nicht mit Chemie sondern natürlich, dann lehnst du es wieder ab und sagst es ist blödsinn und ich habe keine Ahnung.
Du wiedersprichst dir doch selbst.


melden

Ärztebewertungsportale, wie zuverlässig sind Empfehlungen?

02.09.2011 um 04:53
@WhiteLight85
Zitat von WhiteLight85WhiteLight85 schrieb:Ja, das meine ich !
Mööööööööööööp. Wrong.

Nur so viel dazu:

immuno

(Aber ja klar, ist alles frei erfunden)
Zitat von WhiteLight85WhiteLight85 schrieb:Und wenn du glaubst Impfungen sind effektiv, dann lebst du definitiv in einem Traumland.
Mhm. Und warum genau tritt Pocken nicht mehr so auf wie früher? Zufällig nach grossen Impfkampagnen?

Warum genau konnte bereits im 19. Jahrhundert der Ausbruch von Pocken durch eine präventive Infektion durch die harmlosere Kuhpocken verhindert werden? Weil das alles nicht funktioniert?

Sorry, das ist wirklich nur lächerlich. Ungefähr auf dem Niveau 'lalala I can't hear you'.
Zitat von WhiteLight85WhiteLight85 schrieb:Die Natur und der menschliche Körper selbst haben solche Kräfte um Krankheiten zu bekämpfen und sich selbst wieder zu heilen
Nope, haben sie nicht. Darum sterben Leute in Ländern mit medizinischer Unterversorgung auch eher an Krankheiten. Sogar wenn es sich nicht um Krisengebiete handelt, in denen die Leute grundsätzlich schon mal stark geschwächt sind.


Und nein, die Bilder zeigen Kinder, die NICHT behandelt wurden. Bzw. NICHT präventiv geimpft wurden. So sehen Pocken nun mal aus. Bitte keine Falschaussagen hier.


1x zitiertmelden

Ärztebewertungsportale, wie zuverlässig sind Empfehlungen?

02.09.2011 um 05:04
@Thawra

Dass Menschen länger leben heisst, dass Sie gesünder sind ja ?
Es geht doch nicht um die länge des Lebens, sondern um die Lebensqualität.
Und die war früher definitiv besser, weil die Menschen nicht blind irgendwelche Chemikalien in sich reingestopft haben nur weil ein Arzt meint es sei gut.

Und es tut mir echt leid, aber wenn jemand behauptet, dass Impfkampagnen einen anderen Sinn haben als eine Milliardenquelle für die Pharmaindustrie, dann kann ich keine ernsthaften Diskussionen führen, weil das einfach nicht stimmt, es ist definitiv falsch.
Die Statistiken die angeblich besagen, dass die Krankheit danach zurückgegangen ist (oder wo auch immer du das auch her nimmst) entsprechen einfach nicht der realität, es ist schlichtweg erlogen.
Oder glaubst du wenn du eine Tabelle siehst wo irgendwas drinnen steht, dass das dann genau so auch passiert ist ? Kannst du mir das mit 100% Sicherheit beweisen und garantieren, dass nach Impfkampagnen die Krankheiten zurückgingen, und kannst du dir zu 100% sicher sein, dass diese Statistik nicht von einem Pharmakonzern beeinflusst oder sogar frei erfunden wurde ?
Zitat von ThawraThawra schrieb:Nope, haben sie nicht. Darum sterben Leute in Ländern mit medizinischer Unterversorgung auch eher an Krankheiten. Sogar wenn es sich nicht um Krisengebiete handelt, in denen die Leute grundsätzlich schon mal stark geschwächt sind.
Achso ?
Woher weist du das wieder ?
Wieder eine tolle Statistik oder doch nur frei erfunden ?
Dr. Klenk lässt grüßen, der zieht auch eine Tabelle vor sich her und sagt dir, dass Koffein den Haarausfall stoppt, glaubst du das etwa auch ? na bravo. Blind irgendwelchen Statistiken vertrauen und desshalb Kinder Spritzen geben weil eine Statistik sagt, dass das hilft. Naja, sind gott sei dank nicht meine Kinder.
Zitat von ThawraThawra schrieb:Und nein, die Bilder zeigen Kinder, die NICHT behandelt wurden. Bzw. NICHT präventiv geimpft wurden. So sehen Pocken nun mal aus. Bitte keine Falschaussagen hier.
Das selbe
Woher weißt du das, dass diese Kinder diese Krankheit nicht hätten, wenn man sie geimpft hätte ?
Kannst du in deren Körper reinschauen und hast dadurch festgestellt, dass durch eine Impfung das nicht passiert wäre ?
Was wenn diesem Kind einfach in der Nahrung bzw. durch die nicht vorhandene Nahrung in deren Land einfach nur ein Stoff fehlt, den der Körper braucht und sich das so auswirkt ?
Was wenn einfach nur das Trinkwasser vergiftet war und desshalb diese Reaktion zustande kam ?
Wenn du der Meinung bist, dass die Kinder auf den Bildern mit einer Impfung nicht so aussehen würden, dann muss ich dich leider Enttäuschen, das stimmt nicht.


1x zitiertmelden

Ärztebewertungsportale, wie zuverlässig sind Empfehlungen?

02.09.2011 um 05:21
@WhiteLight85
Zitat von WhiteLight85WhiteLight85 schrieb:Dass Menschen länger leben heisst, dass Sie gesünder sind ja ?
Nein. Aber es ist definitiv ein Beweis dafür, dass die Schulmedizin sehr wohl imstande ist, Krankheiten zu heilen.
Zitat von WhiteLight85WhiteLight85 schrieb:Woher weist du das wieder ?
Kleiner Tipp - nicht jeder lebt gemütlich in Europa und kann sich um Selbstheilkräfte kümmern.
Zitat von WhiteLight85WhiteLight85 schrieb:Blind irgendwelchen Statistiken vertrauen und desshalb Kinder Spritzen geben weil eine Statistik sagt, dass das hilft.
Werd nicht lächerlich. Ich hab von keiner Statistik geredet. Die Sache mit den Pocken z.B., da ist die Sache wirklich eindeutig. Wenn du das abstreitest, muss man dich eigentlich der Geschichtsklitterung beschuldigen. Es gibt auf dieser Welt nun mal gewisse Fakten.
Zitat von WhiteLight85WhiteLight85 schrieb:Was wenn diesem Kind einfach in der Nahrung bzw. durch die nicht vorhandene Nahrung in deren Land einfach nur ein Stoff fehlt, den der Körper braucht und sich das so auswirkt ?
Willst du mich auf den Arm nehmen?
Zitat von WhiteLight85WhiteLight85 schrieb:Was wenn einfach nur das Trinkwasser vergiftet war und desshalb diese Reaktion zustande kam ?
Willst du mich völlig verarschen? Was genau hast du die ganze Zeit gemacht, in der du dich 'mit der Thematik auseinandergesetzt' hast? Gelernt, dass in Wirklichkeit nicht nur die Schulmedizin nur schadet, sondern dass die Ärzte nicht mal imstande sind, Krankheiten zu diagnostizieren und zu erkennen??

Pocken ist Pocken ist Pocken ist Pocken. Um mal mit Gertrude Stein zu reden. Da redest du dich nicht heraus. Kein vernünftiger Mensch würde bestreiten, dass dies Pocken ist. PUNKT.
Zitat von WhiteLight85WhiteLight85 schrieb:Wenn du der Meinung bist, dass die Kinder auf den Bildern mit einer Impfung nicht so aussehen würden, dann muss ich dich leider Enttäuschen, das stimmt nicht.
Wieder Blödsinn. Natürlich würde es nicht so aussehen, es hätte dann nämlich höchstwahrscheinlich keine Pocken und wäre somit mehr oder weniger gesund. Evtl. an einer anderen Krankheit erkrankt, das mag sein, aber zumindest nicht an dieser.

Warum nochmals gibt's heute fast keine Pocken mehr?


Du könntest mal damit beginenn, einige deiner Aussagen nachzuweisen. Bisher kamen nur Behauptungen. Und da du der/diejenige bist mit den merkwürdigen und vom allgemein Akzeptierten stark abweichenden Ansichten, bist eindeutig du in der Beweispflicht.


melden

Ärztebewertungsportale, wie zuverlässig sind Empfehlungen?

02.09.2011 um 11:32
@Thawra
ich kann nur alles verneinen was du im letzten beitrag geschriben hast. alleine schon auf grund der tatsache dass du glaubst dass menschen fast 3 mal so lang leben weil es medikamente gibt zeigt dass du keine ahnung hast was wirklich läuft. früher war man mit 40 alt. aktuell gibt es auf der welt mhundertausende die über 80 oder sogar über 90 sind und noch nie eine tablette oder spritze bekommen oder genommen haben, wie erklärst du dir das ?? und bezüglich argumete: du legst mir nichts sagende statistiken und aussagen vor die vieleicht irgendwann irgendjemand gesagt hat und meinst ich könne nicht ausreichend argumentieren ?? du kanst mir gerne konkrete fragen stellen die ich dir dann beantworte. nur wenn jemand glaubt dass impfungen gut sind und mehr helfen als natürliche mittel weil es irgend eine statistik sagt... was soll ich darauf noch antworten, das ist die selbe lüge wie wenn jemand glaubt dass alles was in zeitung steht stimmt. aber frag einfach, ich beantworte es dir gerne, allerding wenn du von vorne herein die einstellung hast alles was ich sage ist falsch und du sowieso nicht bereit für neue ansichten bist dann hat das generell wenig sinn.


melden
DieSache Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ärztebewertungsportale, wie zuverlässig sind Empfehlungen?

02.09.2011 um 11:37
@WhiteLight85

gesünder waren die Menschen eher auch aus dem Grund, weil sie im Alltag nicht sovielen Giftstoffen (Nahrungsindustrie, Verkehr, Arbeitswelt) ausgesetzt waren unsere Umwelt ists, die viele Erkrankungen überhaupt erstmal begünstigt...aber könnten wir bitte wieder zum eigentlichen Thema kommen ?

Ich denke diese Portale sind an und für sich eine gute Idee gewesen, aber wenn manipuliert und getrickst wird, ich mein als Patient habe ich freie Arztwahl und ich hab da eben so meine Probleme, weil ich an der Seriösität dieser Möglichkeiten der Bewertung und Empfehlung zweifel. Hab da selber was erlebt und ich wundere mich über die Bewertungen einer Praxis in der ich ganz andere Dinge erlebt habe, als das was dort sonst so berichtet wird, kommt mir einfach zu gut bewertet vor !

Ich fände es eben erstrebenswert wenn es solche Portale mit Bewertungsfunktion gibt, dass da auch mehr überprüft wird, ob Bewertungen "echt" sind, schließlich gehts bei Ärzten um Dienstleister im Bereich Gesundheit und anderst wie in der Industrie geht es hierbei um Menschenleben und da sollte kein "Ausschuß" produziert werden, wenn ihr versteht was ich meine !


melden

Ärztebewertungsportale, wie zuverlässig sind Empfehlungen?

02.09.2011 um 12:28
@DieSache
absolut richtig, spielt natürlich auch eine große rolle.


melden

Ärztebewertungsportale, wie zuverlässig sind Empfehlungen?

02.09.2011 um 15:36
@WhiteLight85

Ok. Warum genau werden die Leute heutzutage also älter? Weil sich ein Maya-Kalenderzyklus angeblich dem Ende nähert? Oder warum genau?

Übrigens - du redest hier andauernd von Statistiken, nicht ich.


@DieSache

Ich finde solche Portale auch an sich gut, wie überhaupt Bewertungsportale... aber man sollte sich drauf verlassen können, dass sie nicht manipuliert sind. Sonst machen sie überhaupt keinen Sinn.


melden

Ärztebewertungsportale, wie zuverlässig sind Empfehlungen?

02.09.2011 um 17:02
@Thawra
Ich habe nur gesagt, dass Statistiken nicht der Wahrheit entsprechen müssen.

Zu deiner Frage, wieso Menschen älter werden:
- bessere Häuser und Wohnungen (zb. gab es vor 200 Jahren noch keine Heizung, somit sind viele erfrohren im Winter) also allgemein bessere Lebensbedingungen.
- Bessere Kleidung (Hat wieder mit erfrieren zu tun)
- Zugang zu Nahrungsmittel ist besser als früher (In Deutschland konnte vor 200 Jahren nicht jeder einfach in einen Supermarkt gehen und sich etwas zu Essen kaufen, somit sind viel mehr Menschen verhungert.
- Die Hygiene war damals noch unwichtig, wenn man sich zb. Wochenlang nicht waschen konnte, weil man kein Wasser hatte.
- Weniger harte körperliche Arbeiten, mehr Urlaub (Vor 200 Jahren konnte niemand sich zur Erholung einmal 2 Wochen ans Meer vertschüssen, da wurde täglich bis zu 16 Stunden gearbeitet, sowas sieht man heute nicht mehr.

Noch mehr ? Oder genug ?


melden

Ärztebewertungsportale, wie zuverlässig sind Empfehlungen?

02.09.2011 um 17:14
@WhiteLight85

Nein, das reicht nicht mal ansatzweise. Willst du etwa abstreiten, dass es heute

- keine grossen Choleraepidemien mehr gibt
- keine grossen Masernepidemien mehr gibt
- keine grossen Pockenepidemien mehr gibt

....


Alles erstunken und erlogen?

Sag mal, wenn du schon NICHTS glaubst von allem, was - um es wohl in deiner Sprache auszudrücken - der 'offiziellen Version' entspricht, warum genau glaubst du dann das, was in irgendwelchen Büchern steht? Wo ist da die Logik?


melden
DieSache Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ärztebewertungsportale, wie zuverlässig sind Empfehlungen?

02.09.2011 um 17:30
Nur mal so nebenbei, hätten wir den medizinischen Fortschritt nicht, dann wäre die Sterblichkeit auch eine andere, da so Dinge wie Wundstarrkrampf stark reduziert wurden !

Aber nochmal meine Bitte back to Topic zu gehen, ansonsten machts euch mal in nem anderen Thread bequem der für eure Unterhaltung besser geeignet ist als der hier !

Danke !


melden

Ärztebewertungsportale, wie zuverlässig sind Empfehlungen?

02.09.2011 um 19:21
Ich möchte (mit meinem ersten Post hier, nach langem "nur lesen") mal zum Eingangsthema zurückkehren.

Ärzteportale sind eine schwierige Sache. Je nach Portal werden unterschiedliche Parameter bewertet und ich halte es für fraglich wie gut der Patient die z. B. Fachkompetenz des Mediziners einschätzen kann.

Also können schlussendlich nur subjektive Faktoren bewertet werden, wozu ich selbst die Wartezeit zähle, weil die je nach Stadt und Stadtteil (sowie Empfinden) extrem variieren kann.
Wie freundlich der Arzt ist, wie zuvorkommend die Arzthelferinnen oder das Empfangspersonal sind - alles so subjektve Parameter... Die kann man nicht allgmeingültig bewerten.

Dazu kommt noch, dass, wie Eingangs erwähnt wurde, eine hohe Fälscher-Quote zu vermuten ist.

Ein Arzt ist etwas sehr Persönliches. Den kann man, meines Empfindens nach, nicht im Netz finden. Da hilft nur hingehen, anschauen, entscheiden.
Selbst um vor Quacksalbern zu warnen taugt das Portal nicht, da wir ja nun strenge Kontrollen in diesem Land haben (die zugegebener Maßen an einigen Stellen auch schon versagt haben).

Meiner Meinung nach sind das also vollkomen überflüssige Portale.


melden

Ärztebewertungsportale, wie zuverlässig sind Empfehlungen?

02.09.2011 um 23:57
@Thawra
nein, das ist nicht erlogen, das gibts wirklich nicht mehr. hat aber ganz andere gründe als die, die dir die pharmaindustrie oder die manipulierten medien einreden wollen.


melden

Ärztebewertungsportale, wie zuverlässig sind Empfehlungen?

09.09.2011 um 01:50
Deutsche Orthopäden sind anscheinend die größten Stümper...war bei 7 verschiedenen...nicht einmal bekam man eine anständige Behandlung..


melden

Ärztebewertungsportale, wie zuverlässig sind Empfehlungen?

08.10.2013 um 14:02
Unliebsame Kritik
Arzt verliert Rechtsstreit gegen Bewertungsportal
München - Ein Gynäkologe hat das Münchner Onlineportal jameda.de verklagt, weil er keine Bewertungen über sich im Internet lesen wollte. Der Arzt unterlag, die Bewertungen sind rechtens. Das Portal wächst unterdessen stetig – nicht alle Mediziner sind darüber erfreut.

Was wird im Internet nicht alles bewertet: Hotels, Bügeleisen, Imbissbuden. Fünf Sterne, soundsoviele Daumen hoch, 89 Prozent Weiterempfehlung. Vor dem Bewertungswahn sind auch Ärzte nicht sicher: Mehrere Onlineportale lassen ihre Nutzer Mediziner benoten – was denen mitunter gar nicht passt.

So regte sich auch ein Gynäkologe in Augsburg auf, als er im Januar 2012 Bewertungen über sich im Netz fand. Dabei waren die gar nicht schlimm: „Toller Arzt“, schrieb einer, „sehr zu empfehlen“ ein anderer. Nur ein Nutzer beschrieb die ärztlichen Leistungen mit „na ja“.

Aber dem Arzt ging es offenbar ums Prinzip, und so zog er gegen das Bewertungsportal jameda.de vor Gericht. Jameda ist die größte Arzt-Bewertungswebsite in Deutschland – 3,5 Millionen Besucher im Monat, tausende neue Bewertungen pro Woche. Klagen von Ärzten gibt es immer mal wieder, meistens verlieren die Mediziner – so auch der Gynäkologe aus Augsburg.

Die Begründung des Amtsgerichts München: Ein Ärztebewertungsportal ist zulässig, wenn eine Nachverfolgung bei beleidigenden oder rufschädigenden Äußerungen möglich ist. Und da Jameda von jedem Kritiker die E-Mail-Adresse speichert, können die Münchner Betreiber bei zweifelhaften Bewertungen Kontakt mit dem Verfasser aufnehmen – und gegebenenfalls die Bewertung löschen.

Grundsätzlich steht die Ärzteschar Bewertungsportalen nach eigener Aussage offen gegenüber. „Es müssen aber bestimmte Kriterien eingehalten werden“, sagt Wolfgang Rechl, Vizepräsident der bayerischen Landesärztekammer. Datenschutz, eindeutige Bewertungskriterien, eine gewisse Mindestanzahl von Bewertungen vor Veröffentlichung.

Jameda beispielsweise erfüllt die allermeisten der Kriterien. Trotzdem wenden sich regelmäßig Mediziner an die Kammer und klagen über schlechte oder ungerechtfertigte Kritiken im Netz. „Wir raten dann vom juristischen Weg ab“, so Rechl. Die Ärzte sollten sich lieber direkt an den Portalbetreiber wenden.

Deshalb gehen bei Jameda auch regelmäßig Beschwerden von Ärzten ein. „Jeder Arzt hat bei uns die Möglichkeit, Bewertungen prüfen zu lassen“, sagt Elke Ruppert, Sprecherin des Portals. Beklagt sich ein Arzt, nimmt Jameda per E-Mail Kontakt zum Verfasser der Bewertung auf. Meldet sich derjenige nicht oder scheint die Bewertung nicht plausibel, löschen Mitarbeiter den Beitrag. Dafür gibt es laut Ruppert bei Jameda ein eigenes, mehrköpfiges Team.

Und es gebe ja auch Mediziner, die von der Plattform ganz begeistert seien, Profilbilder hochladen und eifrig gute Noten sammeln. Ruppert hebt außerdem die Pionierleistung des Portals hervor: „Es gab vorher keine Möglichkeit zu sehen, ob ein Arzt seine Patienten zufriedenstellt“, sagt sie. Das Portal verzeichne deshalb wachsende Zugriffszahlen.

Auch Ärztevertreter Rechl stellt einen zunehmenden Einfluss solcher Portale fest – sagt aber auch: „Insgesamt ist das derzeit noch nicht erheblich.“ Patienten rät er, ihre Arztwahl nicht nur von Bewertungen abhängig zu machen.

Einer Studie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg zufolge hat mindestens ein Viertel der Befragten schon einmal ein Portal zur Arztsuche genutzt, und zwei Drittel derjenigen haben sich aufgrund der Bewertungen für einen Arzt entschieden. Kein Wunder also, dass Ärzte ihr Abschneiden im Netz sorgsam beobachten – juristisch dagegen vorzugehen, ist aber wenig aussichtsreich.

Moritz Homann


melden

Ärztebewertungsportale, wie zuverlässig sind Empfehlungen?

08.10.2013 um 20:31
Also, ich kenne eine wirklich gute Zahnärztin, zu der alle hinrennen, weil sie u.a. absolut schmerzfrei behandeln kann. Sie galt und gilt als der Tipp. Die Plomben halten auch ewig.
Leider wohne ich dort nicht mehr und suchte einen neuen Zahnarzt. Die Versprechungen in den Bewertungen taugen alle nichts und ich habe fast schon den Eindruck, dass die angehenden Zahnärzte aus hiesiger Uni-Klinik schlecht ausgebildet wurden/werden, was ich auch so von anderen höre.

"Meine Zahnärztin" hat zwei Bewertungen, die sind zwar gut, aber nicht so, dass man meinen müsste, diese Zahnärztin müsste es sein!


melden

Ärztebewertungsportale, wie zuverlässig sind Empfehlungen?

08.10.2013 um 23:42
Bewertungsportale bieten generell nur subjektive Meinungen.

Und da kann einfach viel mit einfließen. Manche Leute sind vielleicht sauer, weil der Arzt ihnen nicht das gewünschte Medikament verschrieben hat oder weil sie fest davon überzeugt sind, ein bestimmtes Leiden zu haben, auch wenn es nicht stimmt und der Arzt das nur nicht erkannt hätte.

Oder die Arzthelferin hatte einen miesen Tag und kein superfreundliches Lächeln aufgesetzt, auch das kann schon zu negativen Bewertungen führen.


Bewertungsportale können einem nur eine ungefähre Orientierung bieten, mehr nicht.


melden

Ärztebewertungsportale, wie zuverlässig sind Empfehlungen?

09.10.2013 um 09:36
@Kc

Ja gut, das waren auch meine Überlegungen. Jedoch kann sowas auch als üble Nachrede gewertet werden und ich denke einmal, dass das deshalb viele nicht machen.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Technologie: Radio
Technologie, 14 Beiträge, am 29.01.2021 von amtraxx
Dr.Manhattan am 28.01.2021
14
am 29.01.2021 »
Technologie: PC Tools für Paranoide
Technologie, 51 Beiträge, am 15.02.2021 von Nemon
brucelee am 24.02.2013, Seite: 1 2 3
51
am 15.02.2021 »
von Nemon
Technologie: Technisches Problem mit Youtube - Hilfe!
Technologie, 5 Beiträge, am 31.01.2021 von Skogsdotter
Dusk am 30.01.2021
5
am 31.01.2021 »
Technologie: Internet vs. Arpanet
Technologie, 30 Beiträge, am 24.02.2021 von tomkyle
tomkyle am 19.02.2021, Seite: 1 2
30
am 24.02.2021 »
Technologie: ebay führt neues Bezahlsystem für Privatverkäufer ein!
Technologie, 48 Beiträge, am 18.02.2021 von ufosichter
mroktober am 08.02.2021, Seite: 1 2 3
48
am 18.02.2021 »