Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

CB-Amateurfunk

CB-Amateurfunk

10.01.2012 um 16:19
@Lufton

Ja, genauso war es... wir hatten damals ein kleises Spiel draus gemacht, sogar mit Urkunden und allem, wer den Fuchs zuerst findet hat gewonnen.

Mein Teampartner und ich haben ihn an zweiter Stelle gefunden, von 16 Autos um 20:14 Uhr, man war ich stolz und ich habe mich gefreut.

Als ich Heim kam war ich nicht mehr so glücklich, denn genau zu dem Zeitpunkt um 20:14 Uhr verstarb meine Mutter an dem Abend.

Seit dem habe ich mir Vorwürfe gemacht in der Minute in der sie starb glück gewesen zu sein... aber das ist ne andere Geschichte.


melden
Anzeige
Lufton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CB-Amateurfunk

10.01.2012 um 16:28
@BlackPearl
Sic transit gloria mundi... so schnell vergeht der Ruhm der Welt. Ich kann mir richtig vorstellen, was das für eine kalte Dusche (also mental) war...


melden

CB-Amateurfunk

14.01.2012 um 22:20
Also ist es heute gar nicht mehr möglich in Österreich oder Deutschland vernünftig zu Funken und sich per funk zu unterhalten?

Warum ist der staat bei uns so streng und schrenkt hier die persönliche freiheit so stark ein


melden
Lufton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CB-Amateurfunk

14.01.2012 um 22:59
@oiwoodyoi
Da hast du irgendwas falsch verstanden. Die frei verkäuflichen Funkgeräte haben heute mehr Leistung als früher und es gibt auch wesentlich mehr Kanäle. (Wenn du bereit bist dich richtig zu engagieren und eine Funklizenz zu machen, steht dir sogar die ganze Welt offen und nicht nur die nächsten 20 - 40 km.)

Die Frage ist nur: wozu? Wenn du hier am Rechner sitzt, steht dir auch die ganze Welt offen. Ohne Funklizenz und teure Anlage. Und deshalb ist es vergleichsweise ruhig geworden auf den Funkfrequenzen.


melden

CB-Amateurfunk

15.01.2012 um 10:07
@Lufton
Ich Denke funken hat vll mehr charm als hier vor dem rechner zusitzen und es stellt auch eine gewisse herausforderung da würd ich sagen


melden
Lufton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CB-Amateurfunk

15.01.2012 um 10:49
@oiwoodyoi
Funken hat ganz sicher einen anderen Reiz. Aber mehr Charme? Letztlich sitzt du beim Funken genauso zu Hause vor deinem Schreibtisch (oder wo auch immer du die Funke installiert hast) wie beim Computer auch.

Gut, beim Funken kannst du verbal kommunizieren und musst nicht mühsam deinen Text eingeben. Die Kommunikation ist also direkter.

Der große Unterschied aber ist: im Internet finde ich immer jemanden zum kommunizieren. Ich muss mich nur durch die diversen Foren/Social networks wühlen, irgendwo finde ich immer jemanden.

Beim Funken? Da die Reichweite begrenzt ist, sind auch die Möglichkeiten begrenzt. Wer sich für Technik begeistert hat da sicher seinen Spaß dran, summa sumarum wäre ich aber geneigt zu sagen, dass der Computer doch deutlich in Führung geht.

Funken war früher schon mehr eine Randerscheinung, da man dafür Equipement brauchte, das sonst für nichts zu gebrauchen war. Der Computer hilft mir meine Briefe zu schreiben, meine Bilder zu bearbeiten, meine Mails abzurufen und ich kann mich online mit der ganzen Welt unterhalten. Der Mehrwert liegt also deutlich beim Computer.


melden

CB-Amateurfunk

15.01.2012 um 10:56
Mensch,das waren noch Zeiten ! Ist jetzt mittlerweile auch schon 18 Jahre her. Handys gabs noch nicht,Internet war auch noch nicht bekannt.
Wir hatten aber CB-Funk. Meine erste Funke war ne Stabo. Hab ich mir damals für knapp 100 DM gekauft. Dazu ne 6 m Peitsche ans Dach und ein 2 m Spargel aufs Trabidach. :-)

Und dann wurde langsam aufgerüstet,aus der Stabo wurde ne Midland Alan,dazu kamen dann SW-Meter und co. (Stehwellenmessgerät) un d ein Mike mit doppeltem Rogerpiep.

Wir haben uns dann jeden Freitag zum so genannten Funkerabend getroffen, unsere Autos irgendwo am Wasser geparkt und dann gings los. Da waren bei gutem Wetter und nur 4 Watt schon mal 40 km und mehr drin.
Mein Skip (Rufname) war damals Cobra01 und wir waren immer auf Kanal 30 erreichbar. Herrlich diese Zeiten,Schwärm !


melden

CB-Amateurfunk

15.01.2012 um 14:06
@Outlawhdf
@Lufton
@BlackPearl

Also würdet ihr mir abraten mir ne CB funk anlage zu kaufen?
und dieses hobby zu betreiben


melden

CB-Amateurfunk

15.01.2012 um 14:22
Ich war auch lange CB Funker. Im Auto sowie auch zuhause. Ich wohnte auf nem Berg, da kommste schon mal 100km, wenn man die richtige Ausrüstung hat. Leider wurden so manche Unterhaltungen durch Idioten, die irgend welchen Quatsch bzw. dauernd Musik durchlassen gestört. Da hilft nur "Ab ins Auto und suchen" oder die Kiste ausschalten. Über die Sommerzeit hat man recht viel " Matsch " im Empfang, das hängt mit den Sonnenflecken zusammen.
Was Matsch ist? Das sind hunderte andere CB-Funker aus allerwelt, die man zeitgleich zwar hört, manchmal sogar versteht, aber Kontakt aufnehmen ist eher selten. Das sind einfach gesagt so starke Störungen, dass man besser wartet, bis es spät in der Nacht wieder nachlässt. Die werden nur durch reflektionen der Atmosphäre zu uns umgelenkt. LEIDER.
Ich war davon total genervt, wenn man die eigenen Leute nicht mal auf 5km entfernung verstanden hat.
Ich habe noch ne kleine Ausrüstung, nur um manchmal hineinzuhören.


melden

CB-Amateurfunk

15.01.2012 um 14:26
Wenn jemand nur von Auto zu Auto funken will, dann ist die Reichweite in der Stadt höchstens 2km. Ausser jeder steckt sich nen Brenner an. Also 4 Watt sind erlaubt, aber für wenig Geld kann man auf 100 Watt anheben. Ist ABSOLUT VERBOTEN, denn Fernseh und Radio in der Umgebung fallen dadurch aus.
Wir hatten es trotzdem gemacht.


melden

CB-Amateurfunk

15.01.2012 um 14:27
@Kojote
Wie wollen die Entdecken wer da das Signal stört?


melden

CB-Amateurfunk

15.01.2012 um 14:29
Kaum entdeckbar.
Erstens ist man im Auto eh mobil unterwegs, man ändert dauernd den Standort.
Zweitens wird kaum wegen ner minute Störungen gleich wer die Post rufen


melden

CB-Amateurfunk

15.01.2012 um 14:40
Wem sowas interessiert, kann sich bei Ebay nen kompletsatz "Gebraucht" ersteigern.
Funke mit 80Kanal, Netzgerät mit 2-3,5 Ampere 12-13,8volt, und eine Antenne je nach dem Mobile oder Balkonantenne. Ich hatte ne Fette Stationsantenne auf dem Dach. Jetzt nicht mehr.
Sollte aber alles zusammen für 100€ bei Ebay ergatterbar sein. Wenns nicht Spaß macht, ist nicht viel verloren.
Fürs Auto brauchste nur die Funke mit Antenne. Empfehle die DV27 kurz.
Für zuhause tut es die DV27 Lang auch schon.


melden

CB-Amateurfunk

15.01.2012 um 14:53
Achja, das lohnt sich nur, wenn man sicher weiss, dass andere Funker in der Nähe sind. Nicht dass man ins leere Spricht so wie ich hier zur Zeit.


melden

CB-Amateurfunk

15.01.2012 um 15:05
@Kojote
Wie kann ich erfahren ob funker in der nähe nähe sind?


melden

CB-Amateurfunk

15.01.2012 um 15:20
Tja, gute Frage! Auf Antenne an Dach oder Balkone achten. Vielleicht sogar auch an Autos.
Sonst wüsste ich nicht weiter zu helfen.
CB Antennen sind meist sehr lang.


melden
Lufton
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CB-Amateurfunk

15.01.2012 um 16:30
@oiwoodyoi
Was @Kojote schrieb wäre auch meine Antwort gewesen. Erst einmal versuchen herauszubekommen, ob noch andere Funker in der Nähe sind. Denn wenn das nicht so ist, dann ist es in der Tat herausgeworfenes Geld. Es sei denn, du willst die Anlage ins Auto einbauen und bist eh viel unterwegs, dann wirst du immer jemanden finden. (Vermutlich - keine Garantie!)

Vielleicht hier mal suchen, ob sich jemand in deiner Nähe befindet.

http://www.cb-funk-forum.de/
oder hier
http://www.nobikom.de/wbb2/hmportal.php


melden

CB-Amateurfunk

15.01.2012 um 16:31
Kojote schrieb: Kaum entdeckbar.
Erstens ist man im Auto eh mobil unterwegs, man ändert dauernd den Standort.
Zweitens wird kaum wegen ner minute Störungen gleich wer die Post rufen
Das war aber mal ganz anders, Kann mich gut erinnern, war ender der 80er wie an einem Wochenende mehr als 10 Anlagen beschlagnahmt wurden.
Wenn viele Funker in einer Umgebung sind haben die zumindest damals sehr schnell und Konsequent reagiert. Weite Gespräche macht man ja wegen des besseren Empfangs im Stillstand.

Einem Kollegen haben sie sogar den Verstärker aus der Tiefkühltruhe geholt wo er den Kocher versteckt hatte. (Der Wahnsinnige hat aber mit seinen 800W alles zugedeckt)


melden

CB-Amateurfunk

15.01.2012 um 17:31
Na da wurden wohl wie es bei uns auch so war (34er gegen 12er Runde) einer nach dem anderen Angeschwärzt.
Messen konnte die Post damals nur den Relaisesprung des Kochers, den konnten wir aber brücken.
Im Auto hatte ich 150watt (schaltbar eh klar) und zuhause auf Station 200 Watt der schon mal 25 Ampere saugte LOL. Habe immerwieder bei den Nachbarn mal nachgefragt, ob alles I.O sei. War nie was.
Habe den Brenner nur benutzt, um andere die sich einfach in die Runde hockten zu vertreiben.


melden
Anzeige

CB-Amateurfunk

04.03.2012 um 18:50
Ja, das liebe Funkhobby habe ich auch eine Ewigkeit betrieben und eigentlich nur deshalb eingestellt, weil ich am jetzigen Wohnort keine gescheite Antenne mehr stellen durfte und mir es nicht gelang, mit einer kleineren Antenne eine gescheite Verbindung aufzubauen. Somit habe ich meinen Funkkram auf unbestimmte Zeit eingemottet. Ich besitze ca. 4 - 5 Funkgeräte plus 1 Empfänger. Machte hauptsächlich Funkbetrieb im 11 Meter Band sowie im 2 Meter Free Net Bereich.


melden
254 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt