weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Linux Talk

3.196 Beiträge, Schlüsselwörter: Android, Linux, Betriebssystem, Ubuntu, OS, Gnome, GNU, Unity, Mint, Open Source, Opensuse + 33 weitere

Linux Talk

06.02.2013 um 17:48
Seit 11.04 mein ich kam Unity

Ja..vorher war Gnome

@Flaky


melden
Anzeige
Dr.BT_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

06.02.2013 um 17:56
11.04. Dann muss ich mich korrigieren. Ich benutz Ubuntu nur noch als 12.04 Server Edition. Ohne Unity, Ohne Popcon und ohne die Amazonintegration in die Suche.

Wurde das geändert bzw. in der Reihenfolge angepasst?

http://www.shortnews.de/id/998778/richard-stallman-linux-ubuntu-ist-spyware-und-spioniert-nutzer-aus

http://www.heise.de/open/meldung/Stallman-kritisiert-Ubuntu-fuer-Spyware-1764692.html


melden

Linux Talk

06.02.2013 um 18:19
@rutZ
@Dr.BT_
Danke. 11.04 war das Okay :) Hat mir vom optischen und vom Handling her gar nicht gefallen. Ich weiß ich weiß wofür überhaupt mit Oberfläche :P


Flaky


melden
Heppy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

06.02.2013 um 18:51
Also solang ich 12.10 jetzt eingerichtet und installiert habe, habe ich nichts von Amazon gesehen. Aber hoy, meine Daten werden ausspioniert. Böse Entwickler^^ xD Wenn es danach geht müsst Ihr in JEDEM Browser erstmal die tracking-cookies ausmachen, dann könnt ihr auch darüber weiterheulen.

*warnt vor gefährlichem Halbwissen xD*

MfG Heppy™


melden
Dr.BT_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

06.02.2013 um 18:55
@Heppy
Das Problem bei der Debatte war nicht zwingend die Integration sondern die Platzierung der Suche.

Du öffnest das Suchdings in Unity und hast wohl verschiedene Suchfelder zu Auswahl. Man geht ja davon aus dass das erste die lokale Suche ist, in dem Fall wäre das aber die Amazonintegration. Die Suchanfragen werden über Umwege an Amazon geschickt und du bekommst Produkte gelistet.

Zu beginn wurde erwähnt dass Amazon die Herkunft der Anfrage nicht kennt. Es hat sich herausgestellt dass um die Bilder zu liefern eine direkte Verbindung zu deinem PC von Amazon aus hergestellt wurde, somit wußte Amazon wenn es das angefragte Bild mit der entsprechenden von Ubuntu weitergeleiteten Suchanfrage verknüpfte wer die Anfrage verschickt hat und wie die Anfrage aussah.

Wärend du also unter umständen denkst deine Festplatte zu durchsuchen suchst du online. Wenn Du deine private "Pornosammlung" durchsuchst kann dass dann jemand fremdes mitlesen....

Irgendwas in die Richtung wars.

R.Stallmann ist natürlich ein Extremist.:)


melden
Heppy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

06.02.2013 um 19:00
Wenn sowas jetzt schon bei Ubuntu losgeht dann frag ich mich wie lang es mit den anderen Destro läuft. Android ist ja auch so ein Ding. Aber ist ja UNIX^^ Schade, wenn es jetzt damit auch losgeht dann kann man Linux bestimmt auch bald vergessen. Hat mich ja schon erschrocken vor Jahren wie teuer Suse ist^^ Das ist doch komplett am Kozept vorbei gezogen! Denken die wirklich wir ziehen uns die Hosen mit ner Kneifzange an?

MfG Heppy™


melden
Dr.BT_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

06.02.2013 um 19:02
Ubuntu ist halt Kommerz.

Gibt zum Glück genug Alternativen.

Und solange man up to date ist was solche Dinge wie popcon etc. angeht fährt man mit der Serveredition noch ganz gut.

Und wer will schon einen Perfromance- und Workflowkiller wie Unity?


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

06.02.2013 um 19:17
@Heppy
@Dr.BT_
Also, wenn ich jetzt in die Google-Bildersuche gehe und ein
Bild mit ein Paar Schuhe hierher verlinke, taucht beim nächs-
ten aktualisieren oben neben der Freundesliste im Werbeban-
ner garantiert eine Zalando-Werbung auf.

Und? Ist doch schon zur Normalität geworden.


melden
Dr.BT_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

06.02.2013 um 19:32
@der-Ferengi
Das eine ist lokal und ins OS integriert das andere ist auf irgendeiner Webseite. Für mich sind das zwei verschiedene paar Schuhe. Oder willst du dem Postboten deine Hausschlüssel geben damit er die Werbung auf deinen Küchentisch legen kann?

Zumal ich den Nutzerspezifischen googlekram nicht gut find.

Der googlepagerank generiert zusammen mit anderen Faktoren deine "virtuelle Realität" sofern du google nutzt.

Die Ergebnisse die google nach einer Suche liefert sind nicht bei allen gleich, sie sind ebenso Nutzerspezifisch wie die Werbung.


melden
Dr.BT_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

06.02.2013 um 19:38
der-Ferengi schrieb:Und? Ist doch schon zur Normalität geworden.
Und deshalb ist es OK?

Facebook kann mit deinen Daten im Grunde machen was es will, nutzt das aber derzeit noch nicht so aus.

Was ist wenn das morgen ohne deine Zustimmung umgesetzt wird?
http://www.dailymail.co.uk/sciencetech/article-2187801/Were-watching-The-camera-recognise-Facebook-picture-time-walk-sho...

Ist es dann auch einfach normal?

Das ist offensichtlich das Konzept von Facebook. Zuerst was tolles und du übergibts alle Nutzungsrechte und im Laufe der Zeit mutiert Facebook zu was ganz anderem.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

06.02.2013 um 19:43
@Dr.BT_
Dr.BT_ schrieb:... Die Ergebnisse die google nach einer Suche liefert sind nicht bei allen gleich ...
Korrekt. denn Goggle durchsucht ja keine Webseiten.
Gibt noch keinen Server, der Millionen von Webseite
in nur wenigen 100 ms nach den eingegebenen Such-
kriterien untersuchen kann. Das machen Crawler in
der googleeigenen Datenbänken.
Dr.BT_ schrieb:Facebook kann mit deinen Daten im Grunde machen was es will
Wenn man sich denn bei diesem Nassauer angemeldet
hat. :D ICH - brauche sowas garantiert nicht (mehr).


melden
Dr.BT_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

06.02.2013 um 19:56
der-Ferengi schrieb:Korrekt. denn Goggle durchsucht ja keine Webseiten.
Gibt noch keinen Server, der Millionen von Webseite
in nur wenigen 100 ms nach den eingegebenen Such-
kriterien untersuchen kann. Das machen Crawler in
der googleeigenen Datenbänken.
Das meinte ich nicht.

Die Ergebnisse sind nicht neutral sondern Nutzerspezifisch. DU bekommst im Endeffekt in den ersten Ergebnissen dass wovon "google" annimmt dass du es lesen möchtest und es wird nicht zwingend nach der eigentlichen Pagerankeinstufung serviert.
der-Ferengi schrieb:Wenn man sich denn bei diesem Nassauer angemeldet
hat. :D ICH - brauche sowas garantiert nicht (mehr).
Der allgemeine Egoismus. Betrifft mich ja nicht... Könnte man meinen.

Folgendes Szenario:

Die großen Seiten haben deine Daten, dein Emailanbieter, Facebook, Google und die anderen Größen. Die schieben die Daten untereinander rum, verkaufen sie munter weiter. Die Rechte dazu hat der Nutzer selbst übergeben. Facebook kann also theoretisch Fotos von dir, von wo anders kaufen. Dazu kauft FB von anderen Anbietern alles was so gelogged wird und kombiniert dass mit den logdaten die es durch Trackingcookies etc. und die implementionen in allen möglichen Seiten sammelt sobald sie es dürfen oder sich nur noch in Grauzonen bewegen.

Danach hat FB bei dem Du dich vll. einmal zum reinschauen angemeldet hast ein schönes Profil von dir, kombiniert aus den logfiles von Drittanbietern. Zusammen mit deiner einmaligen Zustimmung bzgl. der Nutzung darf es damit machen was es will und stellt die biometrischen Daten deines Fotos, das du irgendwo mal hochgeladen hast und mit dir in Verbindung gebracht wird, zu verfügung für Facedeals.

Es spielt fast keine Rolle mehr ob du bei FB aktiv bist oder nicht.

Die Größen haben komplexe Programme zur Auswertung riesiger Datensammlungen und entwickeln sie immer weiter. Die faulenzen nicht.

Ob du es willst oder nicht irgendwer kennt dich. Und er weiß was du letzten Sommer gemacht hast und was du nächsten Sommer machen wirst. Es gibt Programme die "Vorraussagen" berechnen. Bzw. Wahrscheinlichkeiten ob, wann und wo welche Ereignis eintreten könnte.

Vergleichbare Datenverwerter kann man auf alle von dir verstreuten Daten loslassen. Man kennt dich.

"Während wir das Internet nutzen laufen in den Rechenzentren der Welt gefährliche Algorithmen."


melden

Linux Talk

06.02.2013 um 20:22
@Heppy
Wechseln wir halt alle zu BSD :D


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

06.02.2013 um 20:28
@Dr.BT_
Was willst Du mir hier von fb andauernt erzählen?
Ich sagte:"... ICH - brauche sowas garan-
tiert nicht (mehr)."


Es existiert kein Realfoto von mir im Netz. Ich war
noch NIE auf fb. Zum Einen sieht man schon an der
URL, wohin der Link führt, zu Anderen, wenn es ein
Button ist, zeigt mir die Statusleiste wohin der Link
führt. Meine Daten, die ich ins Netz streue, sind die
üblichen, die jeder Browser ins Netz frei gibt.
Betriebssystem:350591 50x50Linux
Browser:350591 50x50350591 50x50Chromium
Bidlschrimgröße:350591 50x501600 x 900
Farbtiefe:350591 50x5050x5032-bit
etc.

Im allen (ex)Foren existiere ich nur als der-ferengi
mit diesem Avatar.
Da ich noch nie etwas im Internet bestellt habe, exis-
tieren auch keine Realdaten im Netz.
Meine Internetpäsenz beschränkt sich lediglich auf
einige Foren oder gelegentliches googeln/wikin.


melden
Dr.BT_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

06.02.2013 um 20:36
@der-Ferengi
one of a million?

Was bedeutet das "mehr" in deiner Aussage? Impliziert eine vergangene Nutzung.
der-Ferengi schrieb:"... ICH - brauche sowas garan-
tiert nicht (mehr)."
Solange Du nicht hinter einem Proxy etc. bist lieferst du zum einen eine IP ein Useragent, referer und mit Pech eine temporäre unique browser id mit der man dich wärend einer Session quer durchs Netz identifizieren kann.

Aus allen Daten die für einen bestimmten zeitraum (browserupdate=neuer agent) erstelle ich einen Hashwert und berechne z.B. mit den IPs/den besuchten Websites/etc. die Wahrscheinlichkeit dass es sich dabei um dich handelt.

Aus deinem bisherigen Profil leitet man dann ab wie wahrscheinlich es ist das Du die Website besucht hast etc. etc.

Und wenn du einen einfachen Proxy nutzt kommen DNS Leaks durch Java/Flash und umgehen ihn unter Umständen einfach.

Firefox:network.proxy.socks_remote_dns

Zum vervollständigen des obigen Szenarios liefert DNS die Inhalte der menthalen Problemstellen seiner User an die Datenkraken.:) Daraus kalkuliert das Googleeigene "Heilungsrechenzentrum" dann die Wahrscheinlichkeit für eine Fremdgefährdung und schickt dich mit Befund zur Zwangstherapie, und setzt den Wert für "staatliche Vollmacht nötig" auf "true".^^


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

06.02.2013 um 20:42
Wie sagt Shuttleworth so schön?
Don’t trust us? Erm, we have root
http://www.markshuttleworth.com/archives/1182

Comedy-Star wird er vermutlich nie werden ;)


melden
Dr.BT_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

06.02.2013 um 20:45
@Branntweiner
Sie haben kein root. Sie haben nur das vetrauen der Rootuser.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

06.02.2013 um 20:47
@Dr.BT_
Dr.BT_ schrieb:Was bedeutet das "mehr" in deiner Aussage? Impliziert eine vergangene Nutzung.
Nein, fehlinterpretiert. Hätte vielleicht
unmißverständlich schreiben sollen:
"... in meinem alter>/a> nicht mehr"

Dr.BT_ schrieb: Daraus kalkuliert das Googleeigene "Heilungsrechenzentrum" dann die Wahrscheinlichkeit für eine Fremdgefährdung und schickt dich mit Befund zur Zwangstherapie
Welche Suchmaschine nutzt Du denn,
die Dich nicht in eine Zwangstherapie
schickt?
Dr.BT_ schrieb:Rootuser
Ööh - Ich kann nur entweder oder sein,
nicht aber beides, oder war das Ironie?


melden
Dr.BT_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

06.02.2013 um 20:56
Ich will nicht rumzoffen aber:

1. Teil deines Beitrags: Nachbesserung eines älteren Beitrags um den Kontext zu verändern.

2. Teil: Zynischer Kommentar zu einem zynischen Kommentar.

3. Teil. Terminologiegezanke

Vergessener Teil deiner letzten Beiträge: Eine Antwort auf den Beitrag bzgl. Cronjobs.

PS: Ich nutze den Rootaccount und bin demnach Rootaccountnutzer => Rootuser.

Jemand der sich mit einem Programm idetifiziert hat die Wahl natürlich nicht und kann nur Root oder User sein.:)


melden
Anzeige
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

06.02.2013 um 21:10
@Dr.BT_
Dr.BT_ schrieb:1. Teil deines Beitrags: Nachbesserung eines älteren Beitrags um den Kontext zu verändern.
Ich will gar nichts am Kontext verändern, oder was
Du mir sonst noch unterstellst. Bis eben war unsere
Unterhaltung ganz ok, warum fängst Du jetzt so an?
Vergessener Teil deiner letzten Beitrage: Eine Antwort auf den Beitrag bzgl. Cronjobs.
Das Wort Cronjob existiert in diesem Thread ganze
EIN MAL. Wie sollte ich dann vergessen haben,
darauf zu antworten, wenn Du mich zuvor noch nicht
danach gefragt hast.
Zum Anderen mußte ich erst mal nach dem Wort goo-
geln, weil ich das Wort gar nicht kenne.

Ich bin zwar seit Jahren Linuxer, ist aber nicht gleich-
bedeutend mit Programmierer. Ich kann zwar BASIC
und Assembler auf dem C64 programmieren, das sind
dann aber auch schon alle meine Programierkenntnisse.


melden
252 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden