weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Linux Talk

3.148 Beiträge, Schlüsselwörter: Android, Linux, Betriebssystem, Ubuntu, OS, Gnome, Unity, GNU, Kali, Debian, Open Source + 33 weitere

Linux Talk

18.03.2015 um 21:13
@tilde
hey, danke dir für den Hinweis
grad nachgeschaut, ein Nachfolger lieferbar ;-)
ich werde so in 2 Wochen berichten wie die Erfolge waren

Letzte Woche versuchte ich einen Hund mit GIMP und Maus zu zeichnen - die Zeichnung könnte ich im Mysterie-Bereich als lustiges Ratespiel veröffentlichen - eine Linienführung ist mit der Maus unmöglich

Ich will Comic-Geschichten erstellen. Auf dem Papier kriege ich sie schon ganz gut hin, nur nach einscannen sind die Linien nicht bündig und es muss zeitintesiv nachgearbeitet werden - das macht kein Spass, deshalb fragte ich hier nach.


melden
Anzeige

Linux Talk

19.03.2015 um 10:26
drachenflieger schrieb:Letzte Woche versuchte ich einen Hund mit GIMP und Maus zu zeichnen - die Zeichnung könnte ich im Mysterie-Bereich als lustiges Ratespiel veröffentlichen - eine Linienführung ist mit der Maus unmöglich

Ich will Comic-Geschichten erstellen. Auf dem Papier kriege ich sie schon ganz gut hin
Es gibt doch auch diese Grafiktabletts.
Das dürfte eine Alternative zur Maus sein :D


melden

Linux Talk

19.03.2015 um 15:58
@Negev
yepp, deshalb habe ich auch bei euch nachgefragt und @tilde hat mir einen hinweis gegeben, damit stimmt schon die Richtung und nächste Woche komme ich auch in die Stadtmitte hin ;-)


melden

Linux Talk

24.03.2015 um 14:28
Der selbstversuch, wie sehr ähneln sich ArchLinux derivate, einem reinen Arch.

2 Wochen lang mit div. Arch Derivate, rum experimentiert, und jetzt hab ich wieder ein reines Arch Linux, und es fühlt sich so verdammt gut an.

Viele Sound Probleme, Aktualisierungs Probleme, Multimedia Probleme, gab es vor allem mit Manjaro.

Es fällt mir genau gleich auf, wie die vielen Debian Derivate, am besten sind halt einfach die "reinen systeme".


Habt Ihr auch solche erfahrungen gemacht ?


melden

Linux Talk

25.03.2015 um 19:12
@drachenflieger
Jepp, das ist auch eher mehr ein Zustand als eine spaßige Angelegenheit mit ner Maus zu zeichnen. :D
Die Tablets von Wacom sind schon wirklich ne super Sache. Falls Du irgendwann mal aufstockend möchtest, kann ich dir nen Cintiq empfehlen. Der läuft übrigens auch super mit Linux.


melden

Linux Talk

25.03.2015 um 20:28
Sind hier eigentlich Ubuntu - User anwesend?

Wenn ja, wie kommt ihr damit zurecht und gibt es Alternativen, die von der Benutzeroberfläche ähnlich sind?


melden

Linux Talk

25.03.2015 um 22:57
Welche Benutzeroberfläche?
Man kann doch Ubuntu mit Gnome, KDE, Xfce, Unity, LXDE laufen lassen oder sogar seine eigene Desktopumgebung basteln ...
http://wiki.ubuntuusers.de/Desktop


melden

Linux Talk

25.03.2015 um 23:03
@Issomad

Danke, das sieht vielversprechend aus.


melden

Linux Talk

25.03.2015 um 23:19
Gnome3 ist ähnlich wie Unity


melden

Linux Talk

26.03.2015 um 00:25
@define
Ich muss sagen, dass ich mich bei vielen(vielen, aber nicht allen!) Derivaten frage, warum es sie gibt. Für einzelne Änderungen und selbst für eine Desktopumgebung reichen doch meistens Pakete für die Stammdistro aus. Und um eine cool designte Version von Plasma auszuprobieren, will ich in der Regel nicht meinen PC neu aufsetzen. Und oft genug ist irgendwas kaputt, weil die Leute hinter dem Derivat keine vollbeschäftigten Entwickler haben, die das pflegen.
Ich verstehe schon den Gedanken, dass man den Leuten ein System geben will, das sie weniger konfigurieren müssen. Bei mir hat das so aber irgendwie noch nie so richtig funktioniert.

@Mr.Dextar
Ich benutze Ubuntu Gnome, aber eigentlich nicht wegen Gnome, sondern weil dieses so wunderbar zum Cairo-Dock passt(womit man ein OSX-ähnliches System bekommt). Was ich bei Gnome ein bisschen merkwürdig finde, ist die Platzierung der Tray Icons, die aber mit Erweiterungen behoben werden kann.


melden

Linux Talk

26.03.2015 um 02:37
Das passt was nicht zusammen.
Lingu schrieb:Ich muss sagen, dass ich mich bei vielen(vielen, aber nicht allen!) Derivaten frage, warum es sie gibt.
Lingu schrieb:Ich benutze Ubuntu
Ubuntu ist ein Debian-Derivat und adressiert Zielgruppen, welche nicht daran interessiert sind, sich eine Debian-Installation handverlesen herzurichten.

Oder Mint Linux ist ein Ubuntu-Derivat für Leute, welche eine umfangreiche Sammlung nicht freier Software gleich ab der Installation haben wollen.

Derivate gibt es, weil es aufgrund der Lizenzen möglich ist und weil sie veröffentlicht werden dürfen. Ist doch nichts Schlechtes.


melden

Linux Talk

26.03.2015 um 02:43
@Lingu

Liegt oft daran darin das eine distro im grunde eine kombination von vielen paketen ist die oft komplex miteinander verknüft sind.
grad hier brauchen manche distros auktuellere teilpakete die die große main distro nicht bringen kann weil es andere grundpakete erfordern würde die wiederum nicht mehr mit den anderen xtausend teilpaketen arbeiten wollen.

ein klassiker zb ist hier ein altes mysql4 das eigentlich nur so richtig mit einem mysql4 möchte das wiederum nicht mit der aktuellen c libary arbeiten möchte... und so gehts dann dahin


melden

Linux Talk

26.03.2015 um 02:49
@Narrenschiffer
naa ubuntu ist da mehr. es ist eine unstable version von debian die möglichst neue pakete nutzen will
wärend debian konservativer arbeitet und hier eher auf stable versionen setzt.
ubuntu kannst du ach komplet blank als minimum installieren, das ist hier nicht die große differenz.

es sind die paketversionen und die kernel version die den utnerschied ausmacht.
zwar bietet ubuntu hier durchwegs viel neues aber keineswegs immer funktionierendes.
nicht einmal das eine ganze paketgruppe in einer kompletten version einfach nicht lauffähig war und man wirklich aufs nächste release warten durfte


melden

Linux Talk

26.03.2015 um 02:59
bofh schrieb:naa ubuntu ist da mehr. es ist eine unstable version von debian die möglichst neue pakete nutzen will
wärend debian konservativer arbeitet und hier eher auf stable versionen setzt.
Trotzdem ist es Debian, auf das Ubuntu abgreift. Aber nur Kernpakete. Was im Universe-Repo ist, hängt vom Paketbetreuer ab.

Und nicht jeder Debian-Nutzer fährt Stable. Ich habe es seit 2006 am Laufen (auf einem älteren Laptop seit 2007 ohne Neuinstallation) und werde zum ersten Mal vermutlich Jessie auf Stable stoppen (ist echt Spitzenklasse derzeit). Bis jetzt war ich immer mit Unstable oder Testing unterwegs und habe nie einen Stable Release eingefroren gehabt.

Aber ich kann Ubuntu-Nutzer sehr gut verstehen: installieren und los geht's. Zu Updateproblemen kann ich nix sagen, ich nutze es nicht, lese aber immer wieder mal, dass es auch bei Updates innerhalb eines Ubuntu-Release zu Hickups kommen kann. Das plappere ich jetzt jedoch nur nach ;)


melden

Linux Talk

26.03.2015 um 11:33
@Narrenschiffer
Narrenschiffer schrieb:Ubuntu ist ein Debian-Derivat und adressiert Zielgruppen, welche nicht daran interessiert sind, sich eine Debian-Installation handverlesen herzurichten.
Ubuntu ist ein Debian-Derivat, sicher – aber es hat nicht den Zweck, einem Nutzer die Debian-Konfiguration abzunehmen, sondern will etwas eigenes sein, hat eine extra dafür geschriebene Desktopumgebung, benutzt sogar ein anderes Initsystem, verfolgt andere Ziele usw…
Ich sprach ja von diversen Derivaten, die einzelne Änderungen in eigene Abbilder verpacken. Ubuntu ist da anders. Und wenn man die LTS nimmt, fährt man auch irgendwie „stable“, wenn auch nicht „rocksolid“.
Narrenschiffer schrieb:Ist doch nichts Schlechtes.
Ist schon richtig.


Ungefähr heute endet übrigens meine problemlose mehrmonatige Zeit mit Ubuntu auf dem Laptop, ich werde mir mal Fedora reinziehen, zum Wayland ausprobieren (und zum Treiber installieren ^^).


melden

Linux Talk

27.03.2015 um 19:51
@tilde

Wacom Bamboo Pad heute geholt.
Funktioniert leider nicht ohne weiteres, bei der Installation wurden 2 Dateien nicht geliefert, somit erfolgte die Paketinstallation nicht komplett.
Die Dateien waren so vor einem Jahr noch erhältlich.
Laut Foren muss man die manuell installieren, nächste Wochen kommt ein Bekannter vorbei und vollständigt die Installation.
Ich bin etwa seit 1 Jahr Debian-Nutzer und bei manuellen Installationen noch kein Profi.

Laut Foren funktioniert Wacom Bamboo, wenn die 2 Dateien erledigt sind.

Ich gebe es dir bescheid ob und wie es geklappt hat.


melden

Linux Talk

02.04.2015 um 03:50
Jemand Erfahrung mit SparkyLinux und/oder ArchBang. Beziehungsweise hat jemand Erfahrungen mit dem Umstieg von einem Debian-basierten System zu Arch? Ist es schwer sich neu einzufinden?


melden

Linux Talk

02.04.2015 um 07:36
@rutZ

SparkyLinux, muzsste grad schauen was das ist, wie erwartet, ein Debian.

Von dem her rate ich immer auf ein reines Debian, das man sich ganz selbst zu dem zusammen basteln kann, was und wie es einem lieb ist.

Genau das gleiche beim ArchBang, vor allem Leuten die ein Arch wollen aber, die installation nicht schaffen, empfehle ich gerne:



So hat man dann gleich ein reines Arch.

Grüsse Dich und wünsche allen frohe Oschtärn


melden

Linux Talk

02.04.2015 um 13:30
@define
Das Problem ist, dass ich nur Debian kenne. Ich hab Scheu mich umzugewöhnen. Die Installtion von Arch ist auch so ein Punkt. Natürlich - wenn man ein gutes Tutorial hat, sollte das auch gehen, aber da bevorzuge ich ehrlich gesagt lieber einen grafischen Assistenten. Ich bin ein Noob bei sowas^^

Und was hältst du von Arch generell? Highly Customisable wie die Amis sagen würden, hm? Geht da mehr als bei Debian


melden
Anzeige

Linux Talk

03.04.2015 um 01:48
@rutZ

Arch ist eine reine form von "unix", Debian und wie sie sich alle schimpfen, jede software (apache, ssh, grub...) ist dort so, wie sie sein sollte, gewöhnst du dich z.b. unter einem debian an die software, ist es extrem umständlich dich auf einem reinen "unix" damit recht zu finden.

Edit:

Auf Arch ist die software, wie sie auf jedem Unix ist / sein wird.


melden
305 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden