Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Aktuelle Handys, mehr Dekadenz im Taschenformat

196 Beiträge, Schlüsselwörter: Telefon

Aktuelle Handys, mehr Dekadenz im Taschenformat

16.04.2013 um 11:50
@Ashert001
Natürlich O.o hast du mehr symptome, auf die du achtest, dann trifft ADHS plötzlich auch auf menschen zu, die vorher nicht ins schema passten, weil einfach bestimmte typische verhaltensweisen fehlten, dafür aber untypische ausgeprägt waren. War man früher unkonzentriert, dann galt man als schusselkopp ... heute hat man ADHS. Konnte man früher nicht stillsitzen, dann war man halt ein zappelphilip ... heute hat man ADHS. Es litten schon immer sehr viele an ADHS .... nur wurde es damals eben nicht so genannt.


melden
Anzeige

Aktuelle Handys, mehr Dekadenz im Taschenformat

16.04.2013 um 11:51
@kleinundgrün
se-1
man darf dabei die Preisentwicklung seltener Erden nicht vergessen!


melden
Ashert001
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuelle Handys, mehr Dekadenz im Taschenformat

16.04.2013 um 12:11
@gastric

Früher sind die Schulen mit den paar Zappelphillips aber nicht einfach so gekippt, die vielen Problemschulen gibt es doch erst heute.

Im Moment werden ja auch noch die neuen 4G/LTE und LTE-Advanced-Netze massiv ausgebaut. Das Bestrahlungs-Live-Experiment am Menschen läuft also eh schon.

Wenn dann sich dann aber irgendwann die ADHS-Fälle nochmal verdoppeln und die gekippten Schulen dazu, dann muss man aber auch langsam dem Elektrosmog die Schuld geben und nicht länger nur einer anderen ADHS-Diagnose, die ist so sehr doch auch nie verändert worden.

Das ist ja auch nicht weiter tragisch für die Smartphone-Besitzer, dann schafft man einfach alle Funknetze wieder ab und steigt auf reine IP-Telefonie um, macht also jede Laterne und jeden Zaunpfahl zur einer reinen USB Kabelstation, so das man nicht auf zu viel Komfort verzichten muss!

Dann führt jeder einfach nur neben seinem Smartphone ein 2 Meter USB-Kabel mit und kann dann zumindest von fast überall telefonieren, nur das Anrufsignal kommt dann noch über WLAN!
Das ist technisch doch heute alles kein Problem!


melden

Aktuelle Handys, mehr Dekadenz im Taschenformat

16.04.2013 um 12:24
@Ashert001
Die schulen werden ja auch nicht zu problemschulen, weil sich ADHS häuft, sondern:
Von den 200 Problemfällen seien 80 sogenannte Brennpunktschulen, 120 weitere Lehranstalten drohten zu einer zu werden. Als Probleme würden unter anderem ein hoher Anteil lernmittelbefreiter Schüler, die Quote von Schulschwänzern und Abbrechern, mangelnde Deutschkenntnisse und ein besonders hoher Stundenausfall genannt.
http://www.morgenpost.de/newsticker/dpa_nt/regioline_nt/berlinbrandenburg_nt/article115284078/Jede-vierte-Schule-ist-Pro...

- Lernmittelbefreiung (für schüler, dessen eltern leistungen nach dem asylbewerberleistungsgesetz) bekommen nur bücher und ähnliches kostenlos. Stifte, hefter ectpp fallen da nicht drunter und müssten (wenn das geld es zulässt) selbst bezahlt werden. (und fehlen meist, weil auch das geld fehlt)
- schulschwänzer sind meist störenfriede, wenn sie denn mal den unterricht besuchen
- mangelnde deutschkenntnisse führen allgemein zu problemen gerade zwischen kindern und jugendlichen können missverständnisse zu aggressionen führen
- hoher stundenausfall ist allgemein ein problem

Das allgemein schulen und gegenden mit vielen migranten zu problemgegenden werden, ist da btw auch bekannt. Sowas war früher eben auch kein sonderliches problem.... aber schön, dass du deine eigenen links komplett liest.


melden

Aktuelle Handys, mehr Dekadenz im Taschenformat

16.04.2013 um 13:09
Ashert001 schrieb:Im Moment werden ja auch noch die neuen 4G/LTE und LTE-Advanced-Netze massiv ausgebaut. Das Bestrahlungs-Live-Experiment am Menschen läuft also eh schon.
Ich find die Studien zum Elektrosmog dazu ganz interessant. Im Umfeld wo LTE Antennen aufgestellt wurden, konnte eine signifikante Zunahme von Kopfschmerzpatienten nachgewiesen werden. Blöderweise auch bei Antennen die noch gar nicht in Betrieb waren. :D


melden

Aktuelle Handys, mehr Dekadenz im Taschenformat

16.04.2013 um 13:13
Ashert001 schrieb:Das ist ja auch nicht weiter tragisch für die Smartphone-Besitzer, dann schafft man einfach alle Funknetze wieder ab und steigt auf reine IP-Telefonie um, macht also jede Laterne und jeden Zaunpfahl zur einer reinen USB Kabelstation, so das man nicht auf zu viel Komfort verzichten muss!
Das gabs früher auch schon mal. Nannte sich glaub ich Telefonzelle.


melden

Aktuelle Handys, mehr Dekadenz im Taschenformat

16.04.2013 um 13:35
Celladoor schrieb:Blöderweise auch bei Antennen die noch gar nicht in Betrieb waren.
Das liegt daran, dass die Masten auch im ausgeschalteten Betrieb sog. Skalarwellen emittieren. Informiere Dich doch einfach mal:
Quelle: http://google.de


melden
Ashert001
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuelle Handys, mehr Dekadenz im Taschenformat

16.04.2013 um 13:54
Celladoor schrieb:Das gabs früher auch schon mal. Nannte sich glaub ich Telefonzelle.
Das Netz dafür gehörte zur Bundespost und hatte mit IP-Telefonie gar nicht zu tun, das war nur langsam und teuer und taugt für heutige Ansprüche überhaupt nichts.

Es gilt doch nur das Prinzip zu übernehmen wieder auf ein weitgehendes Funkfreies Netz umzusteigen! Wenn man nur genügend Anschlüsse dafür schaffen würde, bräuchte man überhaupt keine Mobilfunkanbieter mehr!

In jede öffentliche Laterne einen Internetzugang einrichten und einen Wlan Sender oben drauf, den allerdings nur zum anfunken. Das ist doch nicht zu viel verlangt, sich dann vielleicht noch 20 Meter bewegen zu müssen, wenn es klingelt!

Es gibt eine Menge Studien, die die Schädlichkeit der Strahlung belegen!
http://www.mobilfunkstudien.de/

Man darf ja nicht vergessen, Handys sind im wesentlichen auch nur Mikrowellen, der unterschied ist nur die kochen das Hirn nicht mit 800 Watt sofort zur Suppe, sondern mit nur ca. 0,5 Watt das Kilo Fleisch bzw. 0,5 "SAR" das ist aber auch weit mehr als nichts und hat auf Dauer eine Wirkung!
Eben die einer nur besonders kleinen Mikrowelle!

Deswegen wird man davon auch leicht weich in der Birne bzw. irgendwann ein ADHS Fall!


melden

Aktuelle Handys, mehr Dekadenz im Taschenformat

16.04.2013 um 14:03
Blöde frage aber sendet wlan nicht auch mit bis zu 0,5W? Soweit ich weiß, will der europarat sogar wlan in schulen verbieten und in einem experiment einer schülerin an mehlkäfern hat wlan 1. zu erhöter sterblichkeit geführt und 2. zu fehlbildungen bei den überlebenden. Keine ahnung, ob das so eine verbesserung wäre oder ob das alles noch schlimmer machen würde ;)


melden
Ashert001
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuelle Handys, mehr Dekadenz im Taschenformat

16.04.2013 um 14:18
Das WLAN ist auch schädlich, aber wenn man es wirklich nur dazu benutzen würde, die Gespräche zu vermitteln bzw. die Nutzer anzupingen, für die eigentliche Kommunikation und den ganzen GB-Traffic an einen festen LAN-Accesspoint woanders, dann wäre das bestimmt vernachlässigbar!


melden

Aktuelle Handys, mehr Dekadenz im Taschenformat

16.04.2013 um 14:23
bestiiiiimmt .... und dennoch wird ADHS weiter steigen ;)


melden

Aktuelle Handys, mehr Dekadenz im Taschenformat

16.04.2013 um 14:25
Ashert001 schrieb:In jede öffentliche Laterne einen Internetzugang einrichten und einen Wlan Sender oben drauf, den allerdings nur zum anfunken. Das ist doch nicht zu viel verlangt, sich dann vielleicht noch 20 Meter bewegen zu müssen, wenn es klingelt!
Aber Deinen gefürchteten WLAN-Smog hast Du ja auch nach Deinem Modell weiterhin. Du hast eine flächendeckendes WLAN, damit es klingeln kann. Was ist daran denn besser?
Ashert001 schrieb:dann wäre das bestimmt vernachlässigbar!
Wie kommst Du darauf?


melden
Ashert001
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuelle Handys, mehr Dekadenz im Taschenformat

16.04.2013 um 14:40
kleinundgrün schrieb:Wie kommst Du darauf?
Für einen Anruf, muss der Sender nur die Nummer senden, das sind doch vielleicht nur 2 Bytes. Das Gespräch selber ist hingegen immer viele Mbyte groß, egal nach welchem Kompressionsstandard.

Deswegen würde ein öffentlicher Wlan-Sender in seiner Reichweite auch niemanden verstrahlen.

Den Elektrosmog machen heute doch nur die ganzen Bandbreitengespräche aus, die alle frei abgestrahlt werden und eben nicht ins Kabel gehen!


melden

Aktuelle Handys, mehr Dekadenz im Taschenformat

16.04.2013 um 14:50
Ashert001 schrieb:Den Elektrosmog machen heute doch nur die ganzen Bandbreitengespräche aus, die alle frei abgestrahlt werden und eben nicht ins Kabel gehen!
Das ist eben die Frage, die für mich nicht so selbstverständlich klar ist. Wenn Du zuhause ein WLAN-Sender hast, ein Empfänger ist angemeldet aber es findet kein Datentransfer statt: wie hoch liegt die Sendeleistung im Verhältnis dazu, wie wenn ein Datentransfer stattfindet?


melden
Ashert001
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuelle Handys, mehr Dekadenz im Taschenformat

16.04.2013 um 15:08
Das ist eben die Frage, die für mich nicht so selbstverständlich klar ist. Wenn Du zuhause ein WLAN-Sender hast, ein Epfänger ist angemeldet aber es findet kein Datentransfer statt: wie hoch liegt die Sendeleistung im Verhältnis dazu, wenn ein Datentransfer stattfindet?
Wenn kein Datentransfer stattfindet sendet das WLAN Modem, nur alle paar Sekunden ein Suchsignal aus, das beantwortet werden will.

Da ist dann jedes Bit ein frequenzmoduliertes Signal, das ist aber weit weniger als wenn jetzt eine echte Sendung stattfinden würde.

Die Sendeleistung in Watt abzüglich dem Sendereigenverbrauch steigt da parallel zum Datenaufkommen.

Das sieht man ja schon an den Handydaten selber immer in Form, der Standbyzeit im Vergleich zur echten Gesprächszeit auch wenn die Frequenz eine andere ist.
Beispiel Nexus 4:
-Standby-Zeit: 324h bzw. Suchmodus bis der Akku alle ist
oder eben:
-Gesprächszeit: 10h bis der Akku alle ist


melden

Aktuelle Handys, mehr Dekadenz im Taschenformat

16.04.2013 um 15:26
Ashert001 schrieb:Wenn kein Datentransfer stattfindet sendet das WLAN Modem, nur alle paar Sekunden ein Suchsignal aus, das beantwortet werden will.
Das glaube ich nicht. Hast Du dazu etwas, dass diese These bestätigt? Ich weiß nur, wenn ich die Sendeleistung des WLAN-Senders messe, ohne dass dabei nennenswert Daten übertragen werden, ist die Sendeleistung trotzdem hoch.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuelle Handys, mehr Dekadenz im Taschenformat

16.04.2013 um 15:34
@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb:Ich weiß nur, wenn ich die Sendeleistung des WLAN-Senders messe, ohne dass dabei nennenswert Daten übertragen werden, ist die Sendeleistung trotzdem hoch
Und wenn Du die Sendeleistung Deines DSL-
Anschlusses mißt (ohne das dabei nennenswer-
te Daten übertragen werden), ist auch diese Lei-
stung hoch.

Übrigens werden bei der Messung nicht vernach-
läßig wenig Daten übertragen, sondern stückwei-
se von wenig bis volle Pulle. Nur so läßt sich auch
eine relativ genaue Messung durchführen.


melden
Ashert001
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuelle Handys, mehr Dekadenz im Taschenformat

16.04.2013 um 16:59
kleinundgrün schrieb:wenn ich die Sendeleistung des WLAN-Senders messe, ohne dass dabei nennenswert Daten übertragen werden, ist die Sendeleistung trotzdem hoch.
Dann findet anscheint keine Modulation des Signals durch den Sender statt, bei einem normalen WLAN-Modem liegt die Sendeleistung aber eh nur bei max. ca. 100 Miliwatt. Das kann ein normaler Stromzähler nicht gut messen!

Normalerweise sinkt die Sendeleistung pro Bit um so höher die Modulation auf das Trägersignal ist, bei einem nur moderaten Anstieg des Gesamtverbrauchs in Watt.

Deswegen machen die neuen Mobilfunkstandards LTE und LTE-Advanced etc. im Grunde auch Sinn, da die Nutzer die Leistung aber auch ausnutzen hat man am Ende nur die höhere Strahlungsleistung auf den neuen Frequenzen im Raum!


melden

Aktuelle Handys, mehr Dekadenz im Taschenformat

16.04.2013 um 17:39
Ashert001 schrieb:Deswegen wird man davon auch leicht weich in der Birne bzw. irgendwann ein ADHS Fall!
Nö wird man nicht. Das ist nur deine Meinung. Es gibt keinen Zusammenhang zwischen ADHS und Elektrosmog.


melden
Anzeige

Aktuelle Handys, mehr Dekadenz im Taschenformat

16.04.2013 um 18:03
Ashert001 schrieb:Wenn man nur genügend Anschlüsse dafür schaffen würde, bräuchte man überhaupt keine Mobilfunkanbieter mehr!

In jede öffentliche Laterne einen Internetzugang einrichten und einen Wlan Sender oben drauf, den allerdings nur zum anfunken. Das ist doch nicht zu viel verlangt, sich dann vielleicht noch 20 Meter bewegen zu müssen, wenn es klingelt!
Es heisst Mobilfunk weil man damit mobil telefonieren kann und nicht an eine Laterne gekettet ist. Ausserdem wäre deine Idee viel zu teuer. Alle 20 Meter ein Anschluss und das Landesweit??? Für Deutschland wären das dann so um die 3.6 Milliarden Anschlüsse. :D Was ist in Wäldern oder auf dem Land? Dient da jeder fünfte Baum als Wlan Antenne und die Euter der Kühe als USB Multiport? Und in Ballungszentren wie in Grossstädten und Bahnhöfen
darf man dann wie bei der Post eine Nummer ziehen und dann 2 Stunden anstehen, damit man kurz zuhause anrufen kann, dass es etwas später wird. ^^


melden
159 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt