Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Joachim Bruckauf auf Video

454 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Video, Youtube ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Joachim Bruckauf auf Video

10.10.2014 um 08:32
Was ich gerade bei diesem Fall so traurig finde ist, dass die Polizei anscheinend nicht großartig gesucht hat, da Joachim fast volljährig war. Aber er war 17! Noch ein Jugendlicher! Selbst mit 18 ist man noch so jung. Da hatte ich schon gedacht, dass die Polizei mehr unternommen hätte.


melden

Joachim Bruckauf auf Video

11.10.2014 um 02:05
ja, anscheinend hat die polizei wohl gar nichts gemacht- wirklich unfassbar.

denn spaetestens nach einigen monaten kann man ja wohl nicht mehr ausschliessen , dass es sich hier

um ein kapitalverbrechen gehandelt hat. zumindest ist es sehr wahrscheinlich.


melden

Joachim Bruckauf auf Video

11.10.2014 um 21:16
@Susan1968
Hat die Polizei den Fall nun wirklich wieder aufgenommen? Oder kam der Fall nur bei xy, weil Ihr (Du und Deine Verwandtschaft) darauf gedrungen habt.


melden

Joachim Bruckauf auf Video

11.10.2014 um 21:46
Hallo zusammen
Ich finde es auch alles unfassbar.
Sie haben damals kaum was unternommen noch tun sie heute etwas.
Aktenzeichen kam auf uns zu.
Leider hat sich trotz der Sendung nichts getan.
Suchen tun sie auch nicht.
Akteneinsicht drittes mal abgelehnt.
Also kann ich nicht sehen oder lesen was und wo sie gesucht haben.
Ich bin ja nur die Schwester.
Was verbergen sie?
Danke euch @all
Gruß
Susan


1x zitiertmelden

Joachim Bruckauf auf Video

13.10.2014 um 09:51
Zitat von Susan1968Susan1968 schrieb:Akteneinsicht drittes mal abgelehnt.
Das verstehe ich alles nicht. :(
Was braucht man für eine Wiederaufnahme? Eine Petition?
Tut mir wirklich sehr leid für Dich, @Susan1968
:(


melden

Joachim Bruckauf auf Video

13.10.2014 um 10:00
@Susan1968
Das ist unfassbar. Wie wäre die Möglichkeit, zum Beispiel über RTL mit Stern TV oder ähnlichem, den Fall der Öffentlichkeit zu präsentieren. Nicht nur um evtl Zeugen von damals wach zu rütteln. Vielleicht um über einen hartnäckigen Reporter Akteneinsicht zu erhalten.


melden

Joachim Bruckauf auf Video

13.10.2014 um 13:04
@Susan1968
Erst einmal muss ich sagen, dass ich dich sehr symphatisch finde durch deine Beiträge hier und auch das Gesprochene in AK XY.

Ich finde es toll, dass du dich noch nach all den Jahren darum kümmerst, das (eventuelle, aber sehr naheliegende) Verbrechen an deinen Bruder aufzuklären.

Übrigens hatte ich auch von Anfang an das Gefühl, dass hier irgend etwas vertuscht werden soll. Dass du nach so vielen Versuchen und nach all den Jahren keine Akteneinsicht bekommst, ist eine Schande!
Sie fragen dich, ob du einen Schaden davon getragen hättest? Andersherum: welchen Schaden würden sie denn erleiden, wenn sie dir die Einsicht in die Ermittlungsakten gewähren würden? Ist das echt so ein Aufwand, ein paar Akten aus dem Archiv zu kramen ?

Ich wünsche dir ganz viel Kraft und kämpfe bitte weiter!

LG Kälte


melden

Joachim Bruckauf auf Video

13.10.2014 um 17:02
Da in der Akte sicher Namen genannt werden, kommt hier der Datenschutz zum Tragen. Sicher will man private Verdächtigungen vermeiden.
Trotzdem gilt es doch , einen Vermissten zu finden, selbst wenn die Polizei nicht von einem verbrechen ausgehen sollte.
Sicher wurde hier ein Schaden davongetragen, zumindest psychisch, würde da evtl. ein ärztliches Attest helfen ?


1x zitiertmelden

Joachim Bruckauf auf Video

13.10.2014 um 17:34
@seli
Zitat von seliseli schrieb:Da in der Akte sicher Namen genannt werden, kommt hier der Datenschutz zum Tragen.
Ich denke, in der Akte werden sowieso keine Namen genannt, die nicht sowieso schon öffentlich verdächtigt wurden...

Außerdem ist das Ganze nunmehr fast 30 Jahre her. Was soll da noch groß geschehen? Ein durch Facebook mobilgemachter Mob, der einen Scheintoten lyncht?

(Man kann Namen übrigens auch schwärzen...)

Mal davon abgesehen, glaube ich gar nicht mal, dass da so viele Namen auftauchen.
MMn hat die Polizei geschludert, indem sie zunächst bei diesem 17jährigen Jungen davon ausgingen, dass er freiwillig untergetaucht wäre. Begründung von dem netten Polizisten bei AK XY war ja: es gab keinerlei Anzeichen für ein Verbrechen.

Sorry, da musste ich laut lachen... Wie auch, so ganz ohne Leiche...
Davon ab, gab es auch überhaupt keinerlei Anzeichen für ein freiwilliges Verschwinden...

Bei solchen Begründungen muss ich mich echt fragen, was die da damals getrieben haben und ob die noch alle beisammen hatten.


melden

Joachim Bruckauf auf Video

13.10.2014 um 18:25
@Kältezeit, in einer Akte sind sämtliche Zeugenbefragungen zu finden, mit Namen, Anschrift und evtl. Notizen dazu.
Sicher wurde hier geschlampt und nun will keiner die Fehler eingestehen. Oft werden Dinge eben so hingedreht, wie man sie grade passend findet, im Fall von Felix Heger wurde gesagt, das Kind wurde getötet, also galt er lange Zeit nicht als vermisst, obwohl man auch da nie eine Leiche fand................so werden Fälle schnell ad acta gelegt.


melden

Joachim Bruckauf auf Video

14.10.2014 um 13:22
Es gibt einfach zuviele Fälle, in denen ein freiwilliges Verschwinden angenommen wird
manchmal stellt sich aber auch nach Jahren noch die Wahrheit heraus

http://www.mdr.de/thueringen/mordfall-erfurt-nach-zwanzig-jahren100.html (Archiv-Version vom 11.07.2015)


melden

Joachim Bruckauf auf Video

14.10.2014 um 18:04
Hallo @Kältezeit @seli @Feelee @T68 und alle zusammen
Ich danke euch ganz herzlich.

Wie gesagt ist mir das alles unbegreiflich.
Heute bin ich wieder mal zum Psychologen
um mit einem Attest vielleicht nun doch noch an die Akte zu kommen.
Das riet mir der neue Anwalt.
Das Attest soll ich nun bekommen, ein kleiner Schritt nach vorne. Es war schwierig und er wollte nicht so recht.
Er meinte ich solle das Geld nicht zum Fenster raus werfen um wenn überhaupt,an eine Akte zu kommen, die seines Erachtens mich nicht weiter bringt.
War ein hartes Brot wie man so schön sagt, aber ich bekomme es nun bald.
Ich möchte Antworten auf meine Fragen haben und die stehen nun mal nur in der Akte.
Warum wird es mir als seine Schwester immer wieder verwehrt.
Wer damals verdächtigt wurde weiß ich doch sowieso.
Da leider jeder etwas anderes erzählt oder zu Wissen meint, hoffe ich die Akte doch noch einsehen zu können.
Bis dann
Susan


melden

Joachim Bruckauf auf Video

14.10.2014 um 18:11
Danke@Kältezeit für deine Zeilen.
Die taten mir gut.
Ich bin doch Joachims Schwester.
Ich liebte ihn sehr. Konnte ihm es nie sagen, das bedaure ich so sehr.
Wenn ich nichts tue, wer dann?
Es hat lange gedauert, damals war ich zu jung und mehrere Anläufe hat es gebraucht, aber ich bleib hartnäckig.
Sie vertuschen alle gemeinsam die Unzulänglichkeiten von damals.
Gruß
Susan


melden

Joachim Bruckauf auf Video

14.10.2014 um 18:13
ich wünsche dir viel glück!!!!!


melden

Joachim Bruckauf auf Video

14.10.2014 um 18:15
Liebe @Susan1968!
Er war Dein Bruder, dass ist so wahr. Ich verstehe da auch den Psychologen nicht, der meint, Du sollst das Geld nicht für so eine Akte aus dem Fenster werfen. Um auch evtl abschließen zu können, bin ich mir sicher, ist die Akteneinsicht sehr wichtig für Dich. Auch wenn der Täter nie gefunden wird, Du würdest Dich Dein Leben lang fragen, was in der Akte steht.


melden

Joachim Bruckauf auf Video

14.10.2014 um 18:35
@Feelee
Was soll ein Psychologe machen, er steht immer zwischen dem Wohlbefinden des Patienten und dem psychologischen Recht auf die Wahrheit, welche oft verschlossen gehalten wird. Somit kann er sich nur auf das Wohl konzentrieren und rät vom weiteren Kampf ab, der eben abträglich wirken wird/kann.


melden

Joachim Bruckauf auf Video

14.10.2014 um 19:39
@eis..bär
Du hast diesbezüglich recht. Wenn ich das aber auf mich münze, würde ich, glaube ich, auch alles versuchen, um an die Akte zu gelangen. Wahrscheinlich wird es immer interessanter, je schwieriger die Beschaffung ist. Selbst wenn man dadurch nicht den Täter findet, ich denke, man fühlt sich Joachim etwas näher.


melden

Joachim Bruckauf auf Video

15.10.2014 um 19:59
Den Täter zu finden liegt in sehr weiter Ferne, erstmal muss die Frage aufgeworfen werden: WAS ist hier passiert ?? Ich befürchte hier sehr dilettantisch geführte Ermittlungen, darum verweigert man so vehement diese Einsicht...


melden

Joachim Bruckauf auf Video

16.10.2014 um 16:53
@Feelee
Ja, sehe ich ja auch alles so. Aus den Augen verlieren würde ich dies auch nicht. Aber was ich aus eigener 'Beobachtung sagen kann, in anderen Zusammenhängen ist, daß die eigene Kontrolle für das Wohlbefinden an erster Stelle steht. Was nützt es mir am Ende, wenn ich völlig verausgabt bin und keine Kraft mehr habe. Täter geben nicht auf zu vertuschen und solange man sich im "Kampfgebiet" befindet, droht einem auch ein ko Schlag, wieauchimmer. Täter sind diesbezüglich ja bekanntlich schon sehr einfallsreich. Und Mitwisser und- schweiger sind ebenfalls Täter.
Es ist superschwer in einer Isolationsmaschinerie an keine Informationen zu gelangen, der blanke Horror. Aber wir müssen stark bleiben und unserer Seele die Möglichkeit geben einen Weg zu finden, damit Gelassenheit wächst.
Auch Verstehen gehört zum traumatischen Wachstum, von daher auch viel Erfolg von meiner Seite !


melden

Joachim Bruckauf auf Video

16.10.2014 um 19:41
Hallo.zusammen
Ich danke.euch
Gruß
Susan


melden