weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Weihnachts-Doppelmord an Geschwisterpaar in Gütersloh

8.284 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Doppelmord, Geschwister, Gütersloh

Weihnachts-Doppelmord an Geschwisterpaar in Gütersloh

24.01.2018 um 09:28
Weiß einer von euch wann und wo Josef beerdigt wurde? Bis jetzt keine Todesanzeige.....


melden
Anzeige

Weihnachts-Doppelmord an Geschwisterpaar in Gütersloh

24.01.2018 um 14:05
@fantesy88

Das Datum wird sicher aus verständlichen Gründen nicht bekannt gegeben.
Jetzt Makaber: Vielleicht möchte er aber gern mit in das Familiengrab der Familie G.,
denn dort wurde er in den letzten Jahren im Halbdunkel oft gesehen,
aus welchen Gründen auch immer.
Aber für Sybille und ihren Josef eigentlich auch nicht so wichtig,
denn man glaubt wohl an ein »Leben nach dem Tod« (Wiedergeburt)
unter besseren Vorzeichen...


melden

Weihnachts-Doppelmord an Geschwisterpaar in Gütersloh

24.01.2018 um 14:08
@AnRo
Vielen Dank für die Antwort..... und richtig : laut Castaneda bedeutet der Tod nichts.....


melden

Weihnachts-Doppelmord an Geschwisterpaar in Gütersloh

24.01.2018 um 14:52
Erwünschte Korrektur – jetzt ohne Zitat !!!

Ich vermute, hätte Josef uns etwa vier Jahre früher verlassen –
Sybilles Mutter, ihr Onkel und ihr Hund würden heute noch unter uns weilen!


melden

Weihnachts-Doppelmord an Geschwisterpaar in Gütersloh

25.01.2018 um 11:16
AveMaria schrieb:Mal rein hypothetisch: wenn Josef S. wirklich treibend für die Tat gewesen sein sollte... Sie evtl. sogar selbst begangen haben könnte und Jens Sch. zu unrecht verurteilt wurde. (Er hat ja nie gestanden) Was, wenn Jens Sch. jetzt behaupten würde, dass Josef S. der wahre Täter war. Wie ist die rechtliche Regelung, dass das Verfahren neu aufgerollt und er frei gesprochen werden könnte? Einmal verurteilt, immer verurteilt? Oder gäbe es jetzt noch Möglichkeiten aus der Sache heraus zu kommen?
Du denkst an ein Wiederaufnahmeverfahren.

§359 StPO

Absatz 5:

5.
wenn neue Tatsachen oder Beweismittel beigebracht sind, die allein oder in Verbindung mit den früher erhobenen Beweisen die Freisprechung des Angeklagten oder in Anwendung eines milderen Strafgesetzes eine geringere Bestrafung oder eine wesentlich andere Entscheidung über eine Maßregel der Besserung und Sicherung zu begründen geeignet sind,


Quelle:

https://www.gesetze-im-internet.de/stpo/__359.html

Eine Aussage von J.S. alleine, reicht dafür aber bei weitem nicht. Da müssten schon Ermittlungen neue Tatsachen und Beweise zutage fördern, welche eine solche Aussage fundamental untermauern würden.


melden

Weihnachts-Doppelmord an Geschwisterpaar in Gütersloh

31.01.2018 um 14:28
@AnRo
Kurze Info : kaum zu glauben, aber wahr : die Vorhersage von AnRo hat sich bewahrheitet.... der gute Josef wurde gestern im Familiengrab Güthenke beigesetzt, welche Geschmacklosigkeit..... dass wird die Menschen fassungslos machen..... das ist der Gipfel an Geschmacklosigkeit......


melden

Weihnachts-Doppelmord an Geschwisterpaar in Gütersloh

31.01.2018 um 14:30
Jeder weiß wie sehr Helgard den Josef gehasst hat........ Sybille hätte das niemals tun dürfen......


melden

Weihnachts-Doppelmord an Geschwisterpaar in Gütersloh

31.01.2018 um 21:51
»Und willst du nicht mein Bruder sein,
schlag ich dir den Schädel ein!«

Dieses Sprichwort stammt bereits aus dem ersten Glaubenskrieg der Menschheit –
und es trifft haargenau auch auf die Tragödie dieser Gütersloher Familie zu!

Die Story:
Sibylles Partner Josef wird von ihrer Mutter und ihrem Onkel nicht akzeptiert,
sondern inbrünstig gehasst! Enterbung der Tochter Sibylle droht!
Also musste die Situation dringend bereinigt werden,
damit im Haus an der Badstraße endlich wieder Ruhe einkehrt! -
Gesagt, getan – wie bekannt!

Jens nun im Knast, Josef im Jenseits.
Und die alleinige Nutznießerin des Trios?
Was vor ein paar Tagen noch als makabrer Scherz gedacht,
ist heute bittere Realität: Josef im Familiengrab (neben Helgard?)
Im Grab der Familie ist jetzt alles wieder friedlich vereint
und alles gut und trallalla!

Wer profitiert hier nun? –

So einfach geht das - und keiner schreit auf ???


melden

Weihnachts-Doppelmord an Geschwisterpaar in Gütersloh

31.01.2018 um 22:38
AnRo schrieb:So einfach geht das - und keiner schreit auf ???
@AnRo
Ich weiß wie schwer es ist, damit klar zu kommen.

Allerdings gilt hier die Unschuldsvermutung, Ermittlungen gegen die Tochter wurden eingestellt. Mal angenommen, Sie ist nicht in den Fall verwickelt und Sie geht davon aus, dass auch ihr Lebensgefährte nicht in den Fall verwickelt war, so denkt sie jetzt, das "Schwiegersohn" und "Schwiegermutter" im Grab im übertragenen Sinne doch noch zueinander finden.

Außerdem wird Sie als Alleinerbin und entscheiden dürfen, wer in der Gruft beerdigt wird.

Und wenn man ganz nüchtern nur die Kosten betrachtet, ist es sicher auch die "wirtschaftlichste Lösung" ...


melden

Weihnachts-Doppelmord an Geschwisterpaar in Gütersloh

01.02.2018 um 08:06
@AnRo
Respekt AnRo! Dein gestriger Beitrag entspricht den Tatsachen, da gibt es nichts schön zu reden.... Hier fehlt der letzte Anstand!!!! Die Ermordete wird verspottet.... schlimmer gehts nimmer.....


melden

Weihnachts-Doppelmord an Geschwisterpaar in Gütersloh

01.02.2018 um 08:27
Mich würde interessieren was der Rest der Güthenke-Familie dazu sagt..... Sybille war nicht mit Josef verheiratet, ein „ Schwarz „ hat auf diesem Familiengrab schon gefühlsmäßig nichts zu suchen.... egal, wie auch immer die Schuld an diesem grausamen Verbrechen verteilt ist......


melden

Weihnachts-Doppelmord an Geschwisterpaar in Gütersloh

01.02.2018 um 10:54
Dazu noch ein kostengünstiger Textvorschlag für den Gedenkstein:

»DER MOHR
HAT SEINE ARBEIT GETAN –
DER MOHR KANN GEHEN«
Friedrich Schiller

PS. Mohr steht hier für finster = tiefschwarz
Das Zitat wäre dann honorarfrei!


melden
Ebba11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weihnachts-Doppelmord an Geschwisterpaar in Gütersloh

01.02.2018 um 11:13
Was ist das hier? "Klatsch und Tratsch im Treppenhaus". Der Verstorbene war rechtlich unschuldig und ist nun tot. So what? Mich wundert, dass die Moderatoren das hier stehen lassen.

"Die Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener ist eine Straftat, die in Deutschland in § 189 StGB normiert ist und mit einer Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe geahndet wird".

Ich finde es auch despektierlich hier alle Protagonisten mit Vorname zu betiteln, ob Ihr die nun kanntet oder nicht.


melden

Weihnachts-Doppelmord an Geschwisterpaar in Gütersloh

01.02.2018 um 12:08
Danke Ebba11!!! Diese dumme Hetzerei ist wirklich widerlich!


melden

Weihnachts-Doppelmord an Geschwisterpaar in Gütersloh

01.02.2018 um 12:34
Wie immer man den Fall bewertet; der nun verstorbene LG der Tochter war tatverdächtig und es wurde gegen ihn ermitteln. Man konnte allerdings nicht den letzten Beweis dafür finden, auch weil der Verurteilte JS dazu schweigt. Somit waren der StA die Hände gebunden.
Allerdings ist StA Mackel fest davon überzeugt, dass der LG der Drahtzieher dieser Tat war...damit ist die jetzige Debatte darüber nicht völlig an den Haaren herbeigezogen und Hetzerei. Wer in der Gegend wohnt hat andere Kenntnisse des Falles und weiß, dass das eine "Familienangelegenheit"war. Sicher!


melden
Ebba11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weihnachts-Doppelmord an Geschwisterpaar in Gütersloh

01.02.2018 um 12:53
@fortylicks
Es gab nicht einmal eine Anklage gegen J.S, nur ein Ermittlungsverfahren. Die Staatsanwaltschaft hat keine Anklage zugelassen.
fortylicks schrieb:Wer in der Gegend wohnt hat andere Kenntnisse des Falles und weiß, dass das eine "Familienangelegenheit"war. Sicher!
Sicher? Belege und Beweise bitte.

Der Verurteilte wurde der Tat überführt. ER hat getötet. Ich wäre vorsichtig mit Unterstellungen gegen die Tochter und den Lebensgefährten, die nicht mal die Ermittler bekräftigen konnten. Und wenn Ihr Beweise habt, solltet Ihr die der Polizei mitteilen und nicht hier einfach was " in den Raum werfen".


melden

Weihnachts-Doppelmord an Geschwisterpaar in Gütersloh

01.02.2018 um 13:13
Ebba11 schrieb:Sicher? Belege und Beweise bitte.
wie soll man das beweisen; dazu gibt es keinen Link :) - es ist allgemein bekannt, dass die Ermordeten den LG der Tochter nicht mochten und das HG ihre Tochter genau deshalb enterben wollte. Das war auch dem Gericht bekannt und die Basis zu den Ermittlungen gegen den LG. Das dürfte genug "Beleg" sein...
Ebba11 schrieb: ER hat getötet.
NEIN, er bestreitet die Tat, hielt zu Beginn des Prozesses ein Schild mit der Aufschrift "schuldfrei" hoch. Lies Dich doch bitte erst einmal in den thread ein, bevor Du solche Dinge behauptest. Er ist verurteilt, ja - aber nicht geständig!

Aber es ist sicher richtig, keine weiteren Anschuldigungen öffentlich aufzustellen. Wobei ich es absolut respektlos und unpassend finde, JS im Familiengrab zu beerdigen. Erstmal gehörte er nicht zur Familie G. und zweitens bestand wenigstens ein Anfangsverdacht gegen ihn, ein Kapitalverbrechen in Auftrag bzw. selber begangen zu haben. Nicht mehr und nicht weniger. Das ist meine subjektive Meinung - und die von allen, die in dieser Gegend wohnen - und die werde ich auch verkünden.
Man sollte es allerdings unterlassen, es als Fakt hinzustellen, dass der LG (Mit-)Täter war. Da stimme ich überein...


melden

Weihnachts-Doppelmord an Geschwisterpaar in Gütersloh

01.02.2018 um 13:35
Es ist sicherlich richtig dass man über Verstorbene nicht schlecht sprechen sollte, die Aufregung ist hierbei ja auch nur entstanden weil Freunde der Helgard Güthenke von ihr selber gehört haben wie groß Ihre Abneigung gegen den Lebensgefährten ihrer Tochter war; da stößt es natürlicherweise auf großes Unverständnis warum ausgerechnet der jetzt verstorbene Josef in das Familiengrab der Güthenke‘s gekommen ist! Diese ganze Diskussion wäre nicht zustande gekommen wenn er in Verl beerdigt worden wäre..... alle fragen sich was S.G. damit erreichen wollte oder was das zu bedeuten hat.


melden
Ebba11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weihnachts-Doppelmord an Geschwisterpaar in Gütersloh

01.02.2018 um 14:18
fortylicks schrieb:NEIN, er bestreitet die Tat, hielt zu Beginn des Prozesses ein Schild mit der Aufschrift "schuldfrei" hoch. Lies Dich doch bitte erst einmal in den thread
Ich kenne den Fall und den Thread. Er ist überführt und verurteilt, was der hochhält ist total wumpe.

Wie kannst Du NEIN sagen, gleichzeitig aber einen nicht mal Angeklagten der Anstiftung bezichtigen. Es ist in Deutschland nunmal jeder unschuldig, der nicht der Tat überführt wurde. Es gibt sicherlich Fälle, wo man sich vorab sicher sein kann, dass jemand der Täter ist. Diese werden auch i.d.R. verurteilt. Hier war das aber nicht der Fall.

Und was die selige Frau Güthenke von dem Lebensgefährten gehalten hat, kann hier nicht bewiesen, noch beurteilt werden. Es könnte von ihr auch Boshaftigkeit gewesen sein oder es war nur ein unsägliches Gerücht in der "stillen Post" von GT, wer weiß das schon. Ist auch völlig irrelevant, da der Schuldige sitzt und ein Unschuldiger in dem Fall tot ist.


melden
Anzeige

Weihnachts-Doppelmord an Geschwisterpaar in Gütersloh

01.02.2018 um 14:49
Stellt euch doch mal einen Augenblick vor, was ist, wenn der LG sich nicht schuldig gemacht hat und evtl. sogar der Verurteilte unschuldig ist! Was sollen die dann machen? Der eine kann nichts mehr machen und der andere auch nicht.

Es ist auch ein Unterschied, ob man jemanden nicht mag oder ob man ihn hasst...


melden
311 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden