Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Heidi Dannhäuser aus Fischbach bei Nürnberg seit 2013 vermisst

Heidi Dannhäuser aus Fischbach bei Nürnberg seit 2013 vermisst

05.04.2020 um 09:35
@dupleX

Das ist ja nett, dass du "einschlägige" Suchmaschinen kennst, ich kenne sie halt nicht, wie vermutlich der überwiegende Teil der deutschen Bevölkerung. *einganzkleinesbisschenmitdenaugenroll*

Wie deine Bemerkung hier weiterhelfen soll, sehe ich nämlich leidernicht. Vielleicht das ganze dann doch direkt verlinken, statt nur Andeutungen zu machen?
Ich hätte den Beitrag nämlich gerne gesehen, vielleicht gibt es neue Erkenntnisse?
Wobei ich jedoch denke, dass die Lösung des Falls der Polizei direkt vor der Nase herum tanzt.


melden

Heidi Dannhäuser aus Fischbach bei Nürnberg seit 2013 vermisst

05.04.2020 um 11:37
@spiky73
Ich habe das bewusst so formuliert, damit jeder unter Einsatz einer Suchmaschine seiner Wahl diese Quellen finden kann.

Verlinken werde ich sicher nichts, was Rechteinhaber vermutlich nicht ohne Grund nicht mehr verlinken.


melden

Heidi Dannhäuser aus Fischbach bei Nürnberg seit 2013 vermisst

11.05.2020 um 19:18
Morgen, im dritten Anlauf, wird die Doku im Rahmen der 37°C nun endlich ausgestrahlt.
12. 05. 22.15 im ZDF


melden

Heidi Dannhäuser aus Fischbach bei Nürnberg seit 2013 vermisst

12.05.2020 um 08:55
@Francis80
Das Video kann man bereits jetzt anschauen
https://www.zdf.de/dokumentation/37-grad/37-vermisst-102.html?fbclid=IwAR0U-3wt2Sk-frDXpt0G4ljVkzN178du9sttLuK1V6KZJ2zw7...


melden

Heidi Dannhäuser aus Fischbach bei Nürnberg seit 2013 vermisst

12.05.2020 um 22:16
Damit ihr es nicht verpasst:
Nun beginnt im zdf die Sendung Vermisst,


melden

Heidi Dannhäuser aus Fischbach bei Nürnberg seit 2013 vermisst

12.05.2020 um 23:08
Hat jemand die Sendung gesehen? Wie fandet ihr es?


melden

Heidi Dannhäuser aus Fischbach bei Nürnberg seit 2013 vermisst

12.05.2020 um 23:49
@Lawe
Naja, allzu viel Neues hat man nicht erfahren. In die gezeigten Aktenordner hätte man gern einen Blick reingeworfen...

Die Angehörigen sind aber wirklich bedauernswert - jedoch auch bewunderswert für ihre Ausdauer.


melden

Heidi Dannhäuser aus Fischbach bei Nürnberg seit 2013 vermisst

17.05.2020 um 14:07
Ich hätte mal eine riskante These...
Was wäre wenn der im Juli 2012 verschwundene Mann ebenfalls von Heidis Mörder getötet wurde?
Ich weiß es hört sich krank an, aber vielleicht als eine Art "Praktikum"...

Man hat wegen dem Mann den ganzen Reichswald durchsucht und man hat nichts gefunden.
Ich meine wenigstens sein Fahrrad hätte man doch finden müssen...
Und warum sollte er mit seinem Fahrrad den Weg verlassen?
Es macht einfach keinen Sinn und da dieser Mann ebenfalls wie Heidi in der Pellergasse gewohnt hat muss es doch zwangsweise einen Zusammenhang geben...

Ich glaube an niemand Unbekanntes der dort am Eisweiher bei Fischbach Menschen angreift, tötet und ihre Leichen unauffindbar verschwinden lässt.
Ich glaube eher das der Mörder von Heidi D., den ich aus ihrem unmittelbaren Umfeld vermute, im Juli 2012 auch diesen Mann getötet hat.

Vielleicht konnte er ihn nicht leiden und hat ihn deshalb als Opfer rausgesucht oder er war mehr oder weniger ein Zufallsopfer.
Ich betone nochmal beide Vermisste haben in der !!Pellergasse!! gelebt.
Ich vermute er hat ihn dazu missbraucht, um Erfahrung im Thema "Töten" zu erlangen oder er wollte den späteren Mord an Heidi einem unbekannten Wahnsinnigen in die Schuhe schieben, der dort am Eisweiher Leute tötet.

Den Tatort von Heidi Dannhäuser vermute ich in keinem Haus, sondern tatsächlich am Eisweiher.
Es gab auch immer noch diesen Schrei der vom Eisweiher gehört worden ist.
Ich vermute der Täter hat Heidi dort hingelockt, möglicherweise als Spaziergang getarnt und hat sie dort getötet um Spuren im Haus zu vermeiden.

Ein wichtiges Detail ist:
Ihre Schuhe fehlen!!!!
Ihr Handy, ihre Dokumente wurden im Haus gefunden.
Warum also sollte ein Täter sich die Mühe machen die Schuhe verschwinden zu lassen, aber andere wichtige Gegenstände im Haus zurücklassen?
Ich gehe deshalb eher davon aus, dass Heidi die Schuhe zum Tatzeitpunkt getragen hat, was für eine Tat außerhalb des Hauses sprechen würde.

Fakt ist für mich, das war kein Totschlag im Affekt, sondern ein lang geplanter eiskalter Mord!


melden

Heidi Dannhäuser aus Fischbach bei Nürnberg seit 2013 vermisst

17.05.2020 um 18:07
@cruelsummer89
Danke, dass du das mal wieder anspricht, dieser Zusammenhang geht mir auch nicht aus dem Sinn.

Ich finde, die Polizei hat ein bisschen zu oft behauptet, dass hier keinerlei Zusammenhang besteht. Vermutlich, um die Bevölkerung zu beruhigen.

Natürlich MUSS kein Zusammenhang bestehen, aber merkwürdig ist es ja wohl schon, dass zwei Nachbarn innerhalb eines Jahres beide anscheinend rund um den Eisweiher spurlos verschwinden.

Ich denke ebenfalls, dass zumindest das Fahrrad des Rentners hätte aufgefunden werden sollen. Und Wildschweine und dergleichen Tiere können vielleicht Leichen fast spurlos auffressen, aber der Mann trug ja auch Kleidung und einen Fahrradhelm, zumindest davon sollte doch noch was da sein.
Ich bin übrigens auch nicht davon überzeugt, dass der Rentner wirklich so dement war, wie die Ehefrau behauptete. Klar, das würde ich in ihrem Fall auch behaupten, sonst sagt doch die Polizei: "Ihr Gatte ist ein erwachsener Mann, wir können doch nicht jedesmal eine Großfahndung ausrufen, wenn mal einen Ehemann nach einem Streit ein paar Stunden abgängig ist." Immerhin wartete sie auf ihn stundenlang im eigenen Haus, sie ging also zunächst davon aus, dass er alleine nach Hause finden wird, also sooo dement kann er dann nicht gewesen sein.

Aber wo könnte ein Zusammenhang zwischen den Fällen sein?

Ein "Praktikum" des Mörders? Naja, ich weiß nicht.

Eher könnte ich mir vorstellen, dass der Mörder von Heidi (falls diese wirklich tot ist) das Verschwinden des Rentners als Blaupause benutzt hat so nach dem Motto "wenn Menschen so spurlos im Wald verschwinden können, wird sich vielleicht auch bei Heidi keiner mehr wundern..."

Ein gemeinsames Verweilen der beiden in Südamerika oder wo ist wohl auch eher unwahrscheinlich.

Tja, bessere Ideen habe ich dazu momentan leider auch nicht...


melden

Heidi Dannhäuser aus Fischbach bei Nürnberg seit 2013 vermisst

05.06.2020 um 01:33
Auf jeden Fall, wenn Heidi D. von einem nahen Angehörigen getötet worden sein sollte, dann war es keine spontane Tat. Kein plötzlicher Wutanfall aufgrund eines Streits oder so. Denn die Verwischung aller Spuren, die spurlose Beseitigung der Leiche u.s.w. kann man m.E. nicht so perfekt ohne Vorbereitung ins Werk setzen.

Teil dieser Planungen könnte z.B. folgender Gedankengang gewesen sein: "Hm, Leute verschwinden anscheinend manchmal spurlos im Walde. H.D. geht gern joggen im Wald. Könnte man es nicht so aussehen lassen, als sei H.D. Ähnliches widerfahren wie ihrem Nachbarn??"

Einen solchen "Zusammenhang" zwischen den beiden Vermisstenfällen halte ich für am plausibelsten.


melden


Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen
228 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt