Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

1.242 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Ungelöst, Gelsenkirchen, Kapitalverbrechen

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

25.02.2014 um 18:48
bellady schrieb:Ich hatte in diesem oben genannten Thread vorgeschlagen, dass sich Stiefväter an einer bstimmten Stelle (Amt?) registrieren lassen sollten, aus Solidarität auch die guten, denn sie täten es ja für sie Sicherheit anderer Kinder (und deren Mütter! ) ,doch dass müsste von den jeweiligen Müttern von höherer Stelle. Politik etc.eingefordert werden.....
Wertungsfreie Verständnisfrage: Männer, die eine Beziehung mit einer Frau mit Kindern eingehen, sollen sich zentral registrieren lassen, also diese Beziehung bei einer Behörde eintragen lassen?


melden
Anzeige

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

25.02.2014 um 19:36
Ich würde keinesfalls sagen das es immer Stiefvater sind . Ist genau so abgedroschen wie der Gärtner ist immer der Täter.

Und was bringt es das sich alle Männer Regestrieren lassen die nicht leibliche Kinder mit groß ziehen,als würden den nicht schon genug Steine in den Weg gelegt werden vom Staat .bellady

Zu mal sämtliche Stellen jetzt schon hoffnungslos übervordert sind und kronisch Unterbesetzt.

Ein Zentralregiester für alle die Kinder als schutzbefohlende ungeachtet von Stif oder Leiblicheltern leid zugefügt haben sollten dort regestriert werden. Wo dann Ämter zugreifen können. Um so schneller reagieren zu können.

@bellady
Ich gebe auch zu bedenken das es genug Männer gibt die sich bewusst für eine Familie also eine Frau mit Kinder entscheidet und die Kinder so liebt wie die eigende und den liebe und Geborgenheit geben. Ungeachtet von Bildung und Finazellenumständen .

Ansonsten dürften keine Kinder mehr adoptiert werden das sie ja dann einer Potenziellen Gefahr ausgesetzt sind


melden

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

25.02.2014 um 19:52
Es wäre einfach mal gut, wenn hier diese endlose Stiefvater-Debatte mal aufhören würde!
Der Thread heißt "Mordfall Madeleine Witteck" und nicht "Stiefväter find ich doof!".
Und wenn es halt keine Neuigkeiten gibt dann ist dem so, dann brauch man hier aber nicht solche hirnrissigen Sachen diskutieren. Man kann dazu ja gerne einen neuen Thread eröffnen, aber das, was hier momentan geschrieben wird, hat nicht mehr wirklich was mit dem Fall zu tun!


melden

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

25.02.2014 um 20:36
Es kann jeder seine Vorschläge hier einbringen , wie man dem Problem begegnen kann. Es ist nicht so, dass die so gehandhabt werden muss, wenn es als "gebrandmarkt" angesehen wird.

@Don.B

Sicher gibt es solche Väter, die aber zu ihren "Schwächen" stehen so wie du..... das ist nämlich ein riesiger Unterschied.

@LL
Aber was das Thema sex. Missbrauch angeht, dass hat sich am Sonntagabend bei dem anderen Günther, bei Günther Jauch in der Sendung wieder mal bestätigt , wer genau hingehört hat , was bisher mit dem "Runden Tisch" erreicht wurde : Das nicht mal für diese Opfer, die sich melden, weder Therapeuten noch genug Geld da sei......dass wieviel Gelder in die Jugendhilfe fliesse und dort verpuffe....also muss man im Vorfeld doch verbal dafür sorgen, dass es keine oder nur wenige gibt , um in der Jugendhilfe Arbeitplätze finanzieren zu können...??

Solange es nicht zu einem Mord kommt, kann man ja weiterhin so verfahren.......


melden

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

25.02.2014 um 20:39
Es ist unsäglich was hier teilweise abgesondert wurde
desireisthekey schrieb:Es wäre einfach mal gut, wenn hier diese endlose Stiefvater-Debatte mal aufhören würde!
dieser Forderung/diesem Wunsch schließe ich mich uneingeschränkt an.


melden

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

25.02.2014 um 20:40
@bellady
diskutiere bitte Fragen, die nicht hierher gehören, woanders.


melden

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

25.02.2014 um 20:45
Ja ich mich auch.
Kommt nun komplett vom Thema ab.
Nur noch so viel...
Es gibt genug leibliche Väter die ihren Töchter Gewalt antun! Wie kann man dies verhindern? Auch mit einer Meldepflicht??
Denke dies ist doch in der Realität gar nicht umsetzbar.


melden

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

25.02.2014 um 20:51
Der Thread heisst: *Mordfall Madeleine Witteck aus Gelsenkirchen* u. nicht *stellt alle Stiefväter unter Generalverdacht*...
ihr könnt die *Stiefväter* ja noch alle markieren....*kopfschüttel*...


melden

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

26.02.2014 um 08:56
@lawine

Das brauche ich nicht zu diskutieren, war nur ein dezenter Hinweis , was dabei alles eine Rolle spielt.

Es ist immer das selbe.....erst kommt der große Aufschrei .....wenn man die Opfer gefunden hat , dann noch ein kurzes Jammern..... und Deckel drauf.

Was ist es denn dann,wenn tausende von Männern sogar ihre DNA überprüfen lassen müssen, nur weil einer darunter der Täter sein könnte.....? Die stehen im Grunde genommen doch auch alle unter "Generalverdacht" und die wenigsten mucken da auf.

Unter Zwang klappt die Solidarität , nur freiwillig nicht ....


melden

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

26.02.2014 um 09:45
Hoffe nur das die Staatsanwaltschaft genügend beweise zusammen bekommen um Täter der gerechten Bestrafung zu kommen zu lassen. Da wir hier Mutmaßen können und unser Spekulationen freien Lauf lassen. Aber die Staatsanwalschaft alles auch beweisen muss.
Das ein Leben ausgelöscht wurde nach dem es der Hölle entkommen war und auf den weg in eine besseren Zukunft war.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

26.02.2014 um 09:53
@Don.B
Die Staatsanwaltschaft wird keine Schwierigkeiten haben, G.O. die Tat nachzuweisen,
da mach dir mal keine Sorgen. Schon der Auffindeort im Garten des G.O. ist Beweis
genug, oder meinst du, ein fremder Täter hätte sich den ausgesucht? Ich bin mir
sicher, dass auch noch andere Spuren, wie DNA oder Fingerabdrücke und z.B. das
Handy mit allem Gespeicherten genug Beweise zur genauen Ermittlung des Täters/
der Täter bringen.


melden

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

26.02.2014 um 10:22
Meine den Vorsatzt die besondre Härte um eine Sicherungsverwahrung durch zu bekommen.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

26.02.2014 um 10:29
@Don.B
Na, dir scheint ja sehr daran zu liegen, dass er nie wieder frei kommt.
Ich bin nicht das Gericht, aber Sicherungsverwahrung sehe ich nur,
wenn man befürchten muss, dass sich die Tat so oder ähnlich wiederholt.
Ob der Richter das so sieht, bezweifle ich.


melden

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

26.02.2014 um 10:35
Denke mal das die Mutter auch nix zu lachen hat wen er wierder rauskommt. Er auch wieder die kleine suchen wird was ihn ja wohl zu diesen Mord bewogen hat. Und ich immer noch vermute das es einen belastungszeugen gibt da verhaftung vor Auffindung waren und der Bruder mit verhaftet wurde.


melden

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

26.02.2014 um 11:05
Denke ich auch, vielleicht aus dem familiären Umfeld?

Wie auch immer, ich hoffe, dass bei dem Halbbruder noch nicht Hopfen und Malz verloren ist und bei ihm in dieser Extremsituation langsam ein Umdenken stattfindet. Er ist noch so jung. Hoffentlich bekommt er Therapieangebote, die ihn seine kritiklose Gefolgschaft aufarbeiten lassen, und wird nicht nur verwahrt.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

26.02.2014 um 11:15
@Don.B
Ich denke mal, dass G.O. so schnell nicht aus dem Gefängnis kommt und zumeist
hat der Aufenthalt dort ja auch eine erzieherische Wirkung und man wird (hoffentlich)
auch ein Auge auf ihn haben, so dass die Mutter sich ziemlich sicher fühlen kann.

Seine Tochter wird er vermutlich vergebens suchen, da wird man die Adoptiveltern
und den Unterbringungsort schon entsprechend festlegen.

@Jolande
Es kommt darauf an, inwieweit der Halbbruder von Madeleine in die Tat involviert ist.
Ist er Mittäter, ist da nix bloß mit Therapie.


melden

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

26.02.2014 um 11:17
@ramisha
Ich meinte Therapie im Knast. Für den Fall, dass er Mittäter ist.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

26.02.2014 um 11:18
@Jolande
Achso, ja, das macht Sinn! :-)


melden

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

26.02.2014 um 11:26
@Don.B
es kann bei einer Verurteilung die besondere Schwere der Schuld festgestellt werden.
sollte die junge Frau tatsächlich lebend begraben worden sein, ist diese gegeben, denn es wäre besonders grausam. Das bedeutet, dass eine frühere Haftentlassung als 25 Jahre nicht möglich ist.

Für Sicherheitsverwahrung sehe ich keinen Anhalt, denn der TV ist nicht allgemein gefährlich. Seine mutmaßliche Tat (leider gilt die Unschuldsvermutung auch für ihn bis zur Verurteilung) richtete sich gegen eine bestimmte Person, es war eine eindeutige Beziehungstat.


melden
Anzeige

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

26.02.2014 um 12:38
Wo bei eine Vorstrafe wegen Bankraub auch vorhanden ist. Aber nicht bekannt ist wie er dabei vorgegangen ist. Also hat der Knast Aufenthalt den er hatte nicht zum rechtschaffenen Bürger gemacht wie man auch aus den Berichten lesen hören kann. Wo er als Agresiv leicht reizbar bezeichnet wird. Seine Offene Drohung auf Sozialen Netzwerk. Die Suche bewaffnet als sie im Frauenhaus war. Und meiner Meinung nach ändert man so einen nicht mehr


melden
122 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Baby-Mörderin526 Beiträge