Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

1.242 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Ungelöst, Gelsenkirchen, Kapitalverbrechen
Schorfheide
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

17.01.2015 um 17:16
@diegraefin

DANKE und was heißt gesetzlich eine Gefährdung für die Allgemeinheit -----> genau, nämlich anschließende Sicherheitsverwahrung oder zumindest die schwere der Schuld, das nach 15 Jahren noch mal geprüft wird, was in diesem Fall vermutlich auch ausreichend zu sein scheint, aufgrund des Alters des TV.


melden
Anzeige

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

17.01.2015 um 17:17
@Schorfheide

@Dino100 hat ganz recht, wenn er darauf hinweist, daß es für PEGIDA einen eigenen Thread gibt. Hier ist das OT, also bitte beim Thema bleiben.


melden

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

17.01.2015 um 17:20
Niemand will und kann sich hier über das Gesetz stellen, das ist wohl auch jedem klar, das hält mich zumindest nicht davon ab, meine ganz eigene Meinung zu vertreten. Es ist einfach das Gesetz vorzuschieben, wenn man keine eigene Meinung vertritt, wie oft les ich das hier im Forum.

Für mich ist das Ergebnis unbefriedigend und ich seh die Gefahr in ihm weiterhin gegeben. @diegraefin hat es passend in Worte gefasst, dem kann man nichts hinzufügen.

Meiner Meinung nach, sollte die Entscheidung ob Sicherheitsverwahrung oder nicht, nicht vor einem Prozess feststellen, sondern im Verlauf der Haftstrafe herausstellen.


melden
Schorfheide
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

17.01.2015 um 17:21
@Commonsense
bleib ich immer, sorry wenn es so rüber gekommen sein mag.

Ich mag nun ehrlich kein weiterer sein, die Allmy Moderatoren-Internet Kritik ist schon lang genug wie sie ist, nicht wahr !!!


melden
Schorfheide
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

17.01.2015 um 17:25
@obskur

Du entscheidest auch erst wenn Du vor dem Altar stehst und nicht vorher, du hast doch eine Meinung dazu, zumindest lese ich das aus deinen vielen Threads bisher heraus....


melden

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

17.01.2015 um 17:29
@Schorfheide
Mein Post war darauf bezogen, dass man hier zu oft versucht eigene Meinungen im Keim zu ersticken, indem das Gesetz geprädigt wird.


melden
Schorfheide
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

17.01.2015 um 17:35
@obskur

Vermutlich hast doch auch Du als Mensch eine Meinung dazu, diese hast hier nicht Kund getan, außer ich überlasse es dem Gericht, das aber keine eigene Meinung, denn dann trifft ja jedes deutsche Gericht genau immer Deine Meinung, richtig ;)


melden

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

17.01.2015 um 17:44
Gesetze sind dafür da, geändert zu werden, wenn sie in der Praxis nicht zufriedenstellend angewandt werden können. Dass man die Sicherheitsverwahrung nicht mehr NACHTRÄGLICH verhängen darf, haben wir ja einem EUGh-Entscheid zu verdanken. Ich finde diesen Entscheid zweifelhaft, denn ob ein Täter weiterhin gefährlich ist, zeigt ja oft erst sein Haftleben. Wurde die Sicherheitsverwahrung schon beim Urteil verhängt, haben Täter, die in der Haft echte Einsicht und Reue empfinden, kaum eine Chance mehr auf Freilassung und Andere, die die ganze Haft schon von neuen Taten träumten, muss man bei Fehleinschätzungen im Prozess nach Absitzen der Haft laufen lassen, selbst wenn sie zum Abschied sagen "Ich werde es wieder tun!" Der Weisheit letzter Schluss kann diese Gesetzgebung irgendwie auch nicht sein.


melden
Schorfheide
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

17.01.2015 um 17:55
Was genau spricht für einen Menschen der folgende Dinge nachweißlich (Medien) gemacht hat:

- die Tochter seiner Freundin sexuell genötigt hat
- die Anwendung von häuslicher Gewalt
- Anzeige seitens der Tochter wegen sexueller Übergriffe
- den Charakter die Tochter in eine Falle zu locken
- die Persönlichkeit, die Tochter zu töten (offen steht, ob alleine oder in Begleitung)
- die Ruhe diese arme Tochter auch noch einzubetonieren


Schade das man dieses nochmals neu schreiben darf, da die letzte Auflistung durch einen Moderator gelöscht wurde, da hier von mir die Großschreibung benutzt wurde, die man als "schreien" verstehen kann. In dem Zusammenhang sehe ich bestimimt auch einen komplett roten Kommentar als Gefährdung meiner Augen, nicht wahr liebe Freunde...


melden

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

17.01.2015 um 18:21
@Schorfheide
die Taten dieses Mannes werden bestraft werden - er wird ganz sicher wegen Mordes (falls weitere Taten mitangeklagt sind) zu lebenslänglicher Freiheitsstrafe verurteilt werden.

darüber hinausgehende Rachegedanken sind unserem Rechtssystem fremd. Zum Glück.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

17.01.2015 um 18:43
Comtesse schrieb:Damit ist und bleibt er für mich eine latente Gefährdung für die Allgemeinheit, denn er hat gezeigt, dass er rücksichtslos und zu allem fähig ist, wenn er sich dafür entschieden hat.
Garnicht mal "Allgemeinheit" - ich denke an die Tochter, die er mit Madeleine gezeugt hat
und an der ihm offensichtlich viel liegt. Wenn er mit der gleichen Hartnäckigkeit wie bei
Madeleine vorgeht, dürfte dieses Kind - egal wo es sich befindet - nach seiner Freilassung
in Gefahr sein.


melden

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

17.01.2015 um 18:49
Nicht zu vergessen der Sohn und seine Frau, die sich jetzt von ihm scheiden lässt und nicht mehr zu ihm hält. Ich halte da keinen von sicher, es sei denn er wird erfolgreich therapiert, was heute noch nicht absehbar ist.


melden
Xtralarge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

17.01.2015 um 19:29
ramisha schrieb:Wenn er mit der gleichen Hartnäckigkeit wie bei Madeleine vorgeht, dürfte dieses Kind - egal wo es sich befindet - nach seiner Freilassung in Gefahr sein
So sehe ich das auch @ramisha
Ich hab keine Ahnung, wie man diese enorme kriminelle Energie, mit der dieses Arschloch seine Stieftochter gejagt und letztendlich zu Tode gebracht hat, nicht sehen kann. Leider gibt es immer wieder Menschen, die sich hier für die Rechte solcher Bestien einsetzen und sich dabei auf unser ach so tolles Rechtssystem berufen. Man kann es gar nicht oft genug erwähnen, solche Straftäter lachen sich über dieses System tot. Keiner übernimmt doch mehr Verantwortung. Der eine versteckt sich hinter dem anderen. Richter berufen sich bei der Urteilsfindung auf ihre Gutachter und diese spielen den Ball einfach zurück und schreiben auf Basis der Pseudowissenschaft "Psychologie" so einen Schwachsinn wie diese Psychiaterin Nahlah Saimeh. Hauptsache keiner ist haftbar wenn Typen wie dieser Günter O. wieder straffällig werden.


melden

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

17.01.2015 um 19:40
@Xtralarge
ich sehe die kriminelle Energie sehr wohl und ich verurteile die Taten des TV.
auch habe ich keinen Funken Sympathie für den TV als Person.

eine Gutachterin als Miststück zu beschimpfen ist für mich allerdings inakzeptabel.


melden

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

17.01.2015 um 19:41
@Schorfheide:
Schorfheide schrieb:wer mit der Tochter seiner Freundin ein sexuelles Verhältniss hat und dazu:

- Anzeigen wegen wegen sexueller Übergriffe
- Anzeigen wegen häuslicher Gewalt
- Die Ruhe und Ausdauer jemand in einen Hinterhalt zu locken
- Den Charakter jemanden vorsätzlich zu töten
- Den Ehrgeiz jemanden einzubetonieren

.... DER HAT IN DIESER UNSERER GESELLSCHAFT JEGLICHES DASEIN ALS NORMALER MENSCH AUF LEBENSLANG VERWIRKT !!!!
Da bin ich vollkommen bei Dir. Solche - für dieses Individuum finde ich einfach kein Wort - dürften niemals wieder das Tageslicht sehen. Der Meinung bin ich auch.

ABER: Wer von uns könnte denn eine psychiatrische Prognose abgeben? Fest steht das, was er getan hat. Man könnte nun dem Vorurteil verfallen, dass der Täter das in Zukunft auch wieder machen würde. Aber wäre das wirklich so oder war es so, dass das bisherige Umfeld genau das war, was er dazu brauchte? Man muss auch die andere Seite sehen - und ich verwahre mich gegen eine Unterstellung, ich würde in irgendeiner Weise Partei für dieses Individuum ergreifen - . Das Umfeld hat es zugelassen und es hat ihm genauso gepasst.

Wer will von uns die Frage beantworten, ob er irgendwann noch mal so weit kommen würde?


melden
Xtralarge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

17.01.2015 um 19:45
lawine schrieb:eine Gutachterin als Miststück zu beschimpfen ist für mich allerdings inakzeptabel.
@lawine
Darüber brauchen wir auch nicht zu diskutieren. Trotzdem kann ich den Ärger des Users sehr gut verstehen, weil ich es auch als völlig überzogen empfinde, welche Möglichkeiten einem Straftäter heutzutage eingeräumt werden, sich hinter einem psychologischen Befund zu verstecken!


melden

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

17.01.2015 um 19:49
@Xtralarge: Es kann doch hier gar keiner wirklich beurteilen, ob das Gutachten stimmt oder nicht. Oder befindet sich hier ein Psychologe, der sich mit Gerichtsgutachten auskennt? Wir kennen weder das Gutachten noch haben wir selbst mit dem Täter gesprochen. Aus der Ferne ist immer alles leicht zu (ver)be- urteilen, oder?


melden

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

17.01.2015 um 19:53
@jane.marple
Der TV hat sich geweigert mit der Psychologin zu sprechen. Viel mehr als wir wissen, kann sie also auch nicht rausbekommen haben durch dieses "Gespräch"... Ich würde lieber einmal einen zu viel als weiterhin gefährlich einstufen als einen zu wenig! Wenn man Psychologen haftbar machen würde für ihre Fehldiagnosen, würden sie sich so manche positive Einschätzung vielleicht auch noch mal gründlicher überlegen. Frage mich, worauf die hier basiert, wenn sie nicht mit ihm sprechen konnte. ICH würde ihm KEINE bescheinigen nach dem, was ich über ihn und sein Tatvorgehen weiß. Dazu brauch ich kein Psychologiestudium (manchmal bekomme ich den Eindruck, ein solches ist sogar hinderlich ;) )...


melden
Xtralarge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

17.01.2015 um 19:56
jane.marple schrieb:Wer will von uns die Frage beantworten, ob er irgendwann noch mal so weit kommen würde
Glaubst Du denn @jane.marple, dass ein ausgebildeter Psychologe oder Psychiater diese Frage zuverlässig beantworten kann? Mir selbst ist das Risiko einer Fehleinschätzung zumindest bei den Straftaten Kindesmissbrauch, Mord und Totschlag zu groß, so das ich meine, dass es hier gesetzlicher Änderungen bedarf um solche Straftäter besser kontrollieren zu können!


melden
Anzeige
Schorfheide
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Madeleine Witteck (23) aus Gelsenkirchen(2014)

17.01.2015 um 19:57
@jane.marple

"Wer will von uns die Frage beantworten, ob er irgendwann noch mal so weit kommen würde?"

Genau diese Frage stellt unser Rechtsystem, weder du noch jemand anderes noch ich und das verurteile ich bei vorfällen wie diesen.

Auch mag es sein, das hier niemand das Gutachten kennt, auch wenn ich mich damit fachlich auskenne, kenne ich es dennoch nicht, nur genauso kennt hier niemand, auch Du nicht, die menschenverachtliche Härte mit der Madeleine getötet u. vergraben wurde.... was genau magst du jetzt aufwerten, das Gutachten was du nicht kennst, oder die menschenverachtende Tat die du nicht kennst, das frag ich Dich als jemand die sich auskennt?


melden
190 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt