Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Fall Jens Söring

24.981 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis, Messer, Karten, Sohn, Doppelmord, Unschuldig, Richter, Schuldig, 1985 + 24 weitere
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Fall Jens Söring

Der Fall Jens Söring

14.01.2020 um 20:53
sooma schrieb:Hat wer dazu einen Link, bitte?
https://books.google.com/books/about/Nicht_schuldig.html?hl=de&id=CL9uAgAAQBAJ


melden
Anzeige

Der Fall Jens Söring

14.01.2020 um 20:56
@Jacki
Und, er hätte den "endgültigen wissenschaftlichen Beweis" seiner Unschuld gefunden in der Recherche der Blutspuren.


melden

Der Fall Jens Söring

14.01.2020 um 20:56
Jacki schrieb:Ach du liebe Zeit. Vorwürfe über Vorwürfe gegen alles und jeden
Stimmt das wirklich, dass Söring bei Trumps Wahlkampf Thema war?!?!


melden

Der Fall Jens Söring

14.01.2020 um 20:59
Ich hatte wirklich gehofft, es würde nicht so weitergehen,
aber das akualisierte Vorwort hat meine Hoffnung mit einem Schlag über den Haufen geworfen.

Hat er tatsächlich keinen Medien-und Publizistik Anwalt?


melden

Der Fall Jens Söring

14.01.2020 um 21:04
breakup schrieb:Hat er tatsächlich keinen Medien-und Publizistik Anwalt?
Er kann doch alles, weiß alles und ist sowieso der Schlaueste on Earth. Lass ihn machen. 😆


melden

Der Fall Jens Söring

14.01.2020 um 21:08
Lesende schrieb:Und, er hätte den "endgültigen wissenschaftlichen Beweis" seiner Unschuld gefunden in der Recherche der Blutspuren.
Aber hallo!
SomertonMan schrieb:Stimmt das wirklich, dass Söring bei Trumps Wahlkampf Thema war?!?!
Quatsch!
breakup schrieb:Hat er tatsächlich keinen Medien-und Publizistik Anwalt?
Wozu? Wer Forensik kann, kann auch Jura. Er braucht also niemanden ausser sich selbst.


melden

Der Fall Jens Söring

14.01.2020 um 21:12
Bei einigen Teilen des aktualisieren Vorwortes musste ich mitleidig schmunzeln, bei anderen saß ich einfach
nur kopfschüttelnd da.

Er muss sich jetzt nicht mehr die Hanteln mit Gangmitgliedern der Bloods and Crips teilen.

Ja, natürlich.

Besonders weil die Bloods and Crips nicht nur in LA gegründet wurden und auch zum
größten Teil in Südkalifornien agieren. Alles klar.

Vielleicht musste er sich auch noch mit Mitgliedern der Mara Salvatrucha die Hanteln teilen. Ironie off

Und ganz abgesehen davon, ICH hätte nach 33 Jahren Knast erstmal genug damit zu tun, mich im
normalen Leben einzugliedern und mich zurechtzufinden, anstatt nach ein paar Tagen Freiheit
mit 53 Jahren von einer großen Liebe, Kindern und Windeln wechseln zu träumen.


melden

Der Fall Jens Söring

14.01.2020 um 21:31
Danke @Jacki!

"Seit der Nacht, als Elizabeth ihre Eltern ermordete, ..."
Das ist natürlich ein starker Satz und schreit geradezu nach einem neuen Werk. ;)
Es ist halt seine Wahrheit, mehr hat er ja wirklich (noch) nicht. Und das erkennt er immerhin selber ganz gut.


melden

Der Fall Jens Söring

14.01.2020 um 21:49
@Jacki
So so , Vorwort geändert ?
Fehlt nur noch die Widmung :" in loving memories for the Haysoms "

So what ? Hat irgendjemand was anderes erwartet ?
Nur ein weiterer Hinweis darauf , daß er in einer speziellen dritten Dimension weilt . Zugang erhalten nur auserwählte .

Elizabeth Haysom hatte nicht unrecht , mit dem , was sie als Gastbeitrag , noch vor der Verkündung vom parole Board schrieb .


https://soeringguiltyascharged.com/2019/11/30/betrachtungen-ein-gastbeitrag-von-elizabeth-haysom/

Es lohnt sich , das zu lesen .
Zwischen Söring und E. Haysom lagen & liegen Klassen und bis heute Welten .

Sowohl intellektuell als auch in der Persönlichkeitsentwicklung.
Das Söring seine Schmierlappen Kampagne fortsetzt, kann nicht wirklich überraschen . Was sonst soll er noch machen ? Zurückrudern ? Und seine Crew enttäuschen ?
Er muss jetzt liefern ....jetzt erst recht . Sein Damenkränzchen will was lesen von ihm .


melden

Der Fall Jens Söring

14.01.2020 um 21:53
synthia schrieb:n diesem gibt Söring vor, EH muss fest mit dem Kinoalibi gerechnet haben. Insofern hätte sie also
schon vor Verlassen von Söring in DC - mit einer festen Mordabsicht - das Kinoalibi als reines ausreichendes Mordalibi gesehen.
Das sagt er, wo er sie doch unbedingt vor der Todesstrafe schützen wollte, ungeachtet dessen, das er sich selbst damit in Gefahr brachte.

Kann sich ein so starkes Gefühl so schnell ins Gegenteilige wandeln, das man die Person dann beschuldigt?
Vieles, was er jemals sagte, ist nicht stimmig, ist widersprüchlich, das sollte er aufklären können, wenn er unschuldig ist.
synthia schrieb:Außergewöhnlich finde ich die Aussage des Gerichtsreporters, der in Bedford wohnte und nach dem Urteil zu Updike ging, mit der Ansicht es sei ein Fehlurteil.
Das beeindruckt mich persönlich gar nicht.
Ist sein Eindruck, ich finde die Indizienkette gibt nichts anderes her, als das er schuldig ist, u. diese ist lang genug ;)


melden

Der Fall Jens Söring

14.01.2020 um 22:39
Calligraphie schrieb:Es lohnt sich , das zu lesen .
Zwischen Söring und E. Haysom lagen & liegen Klassen und bis heute Welten .
Ich hab das im November schon gelesen - Elisabeth Haysom und Jens Söring spielen in 2 völlig verschiedenen Ligen. Was sie schreibt, klingt absolut aufrichtig. Es wird schon so sein - sie bereut zutiefst und ihre Familie hat ihr verziehen. ICH kaufe ihr das ab und könnte mir vorstellen, dass sie noch ein paar gute Jahre in Freiheit haben wird.


melden

Der Fall Jens Söring

14.01.2020 um 22:47
Was er da im Vorwort über die genetischen Gutachten schreibt, stimmt das denn so? Hat jemand die Gutachten gelesen? Kommt man dort tatsächlich ausdrücklich auf das Ergebnis, dass 2 andere Männer am Tatort waren, aber nicht er? Oder reimt er sich das nur so zusammen?


melden

Der Fall Jens Söring

14.01.2020 um 22:53
helwa schrieb:Kommt man dort tatsächlich ausdrücklich auf das Ergebnis, dass 2 andere Männer am Tatort waren, aber nicht er?
Weder ausdrücklich noch unausdrücklich. Schlicht: gar nicht.
helwa schrieb:Oder reimt er sich das nur so zusammen?
Zusammenreimen... hm. Ich denke mal, er redet da was zurecht, das einige Leute hören wollen. Gibt ja immer jemandem, der in jede Falle tappt, ohne die Dinge zu überprüfen.


melden

Der Fall Jens Söring

14.01.2020 um 23:00
@helwa

Ein und dieselbe DNA (nicht vollständig, aber ohne Unterscheidungsmerkmale) hat man in Blutspuren dreier Blutgruppen gefunden:
  • Blutgruppe A: Opfer Derek Haysom
  • Blutgruppe AB: Opfer Nancy Haysom / Sörings Alternativtäter 1
  • Blutgruppe 0: Jens Söring / Sörings Alternativtäter 2

Für Söring aufgrund der verschiedenen Blutgruppen der "Beweis", dass zwei fremde Männer am Tatort waren. Das Thema wurde hier schon rauf- und runterdiskutiert. Gut erklärt im Blog von Sector7, aber der ist derzeit down.


melden

Der Fall Jens Söring

15.01.2020 um 07:10
breakup schrieb:Hat er tatsächlich keinen Medien-und Publizistik Anwalt?
In den USA ist er ein brutaler Doppelmörder, in Deutschland eine Marke. Er wird hier gefeiert wie ein Dissident der den Fängen eines Unrechtsregimes entkommen ist. Man kann davon ausgehen dass er derzeit Angebote von Verlagen, Fernsehsendern, Social Media Beratern, heiratswilligen Frauen, etc. prüft.


melden

Der Fall Jens Söring

15.01.2020 um 08:01
helwa schrieb:Was er da im Vorwort über die genetischen Gutachten schreibt, stimmt das denn so? Hat jemand die Gutachten gelesen? Kommt man dort tatsächlich ausdrücklich auf das Ergebnis, dass 2 andere Männer am Tatort waren, aber nicht er? Oder reimt er sich das nur so zusammen?
Beitrag von Seps13, Seite 937

hier erkennt man es ganz gut, dass es keinerlei Unterscheidungsmerkmale in den DNA-Teilprofilen der angeblichen Täter zu der DNA des Opfers DH (Blutgruppe A) gibt.

Wenn die DNA Profile wie von JS behauptet wird, tatsächlich entlastend gewesen wären, dann hätte man ihn nicht ledig nur auf Bewährung entlassen.


melden

Der Fall Jens Söring

15.01.2020 um 08:16
@falstaff
Da wird JS aber jetzt Prioritäten setzen müssen in der Reihenfolge seiner Vorhaben

Ich befürchte der letzte Punkt muss aus bekannten Gründen auf Platz 1 der Checkliste . Tick Tack Tick Tack .
Zwischen Wünschen und Wirklichkeit liegt ne Menge Arbeit .
ich freue mich auf ein weiteres Kapitel mit homestory ....German Weihnachtsbaum und darunter German Family und ganz viele German Patentanten .
(Zusätzlich zu den vielen neuen Büchern , mit vielen neuen Vorworten )

Macht nichts, in unserer Medienlandschaft ist Platz für jeden . Von Lanz bis Jungle .
Eine politische Karriere fehlt noch . Jetzt wo der Jens sogar zum Politikum stilisiert wird.
Ich sehe ihn schon bei Maischberger oder Anne Will oder im Presseclub .
Mit schlappen 54 Jahren , da fängst das Leben an in Deutschland...nichts geleistet , nichts gelernt ...aber rumlabern ....kommt mir bekannt vor . Mit diesen kernkompetenzen kann man es schaffen. Silence is golden .


melden

Der Fall Jens Söring

15.01.2020 um 11:01
Das Vorwort (2019) zeigt relativ deutlich, wie sehr Jens Söring in seiner Entwicklung im Stadium eines Jugendlichen stecken geblieben ist. So würde niemand schreiben, der mit 53 Jahren auf ein bis dato ereignisreiches und erfülltes Leben zurückblickt. Seine Worte sind deshalb eine Nabelschau, das ist weder ungewöhnlich noch empörend.

Es gab hier schon ganz hervorragende Beiträge (Dank an @silentlistener ), die feinfühlig erläutert haben, warum sich Söring - trotz schwerer Indizien für eine Tatbeteiligung - unschuldig fühlt. Und warum Elizabeth seiner Ansicht nach die (wirkliche) Täterin war. Das muss ja objektiv nicht so gewesen sein. Ist aber die subjektive Wahrheit von Herrn Söring. Deshalb spricht er von "Freiheitskampf" und er vergleicht seine Haftzeit mit der Nelson Mandelas (nein, er vergleicht sich nicht mit Mandela - und auch nicht mit der Berliner Mauer!).

Die Blutspuren Gruppe 0 waren im Prozess zu seinen Lasten gewichtet worden, weil er die selbe Blutgruppe hatte. Der DNA-Test hat ergeben, dass diese Blutspuren nicht sein Blut gewesen sind, sondern zwei fremden Männern gehören sollen. Das ist noch kein Beweis seiner Unschuld, sondern beweist nur die genetische Herkunft dieser Blutspuren und ihre falsche Einordnung anhand der Blutgruppe zu Lasten Sörings. Der Rest ist Interpretationssache. Söring legt die wissenschaftliche Erkenntnis in seinem Sinne aus: Die Blutspuren stammten von den wirklichen Mördern. Aber das ist natürlich nur eine (mögliche) These. Zwingend ist sie nicht. Allerdings müsste man schon eine genauso mögliche Gegenthese entwerfen, wonach diese Blutspuren mit der DNA zweier fremder Männer zwar am Tatort waren, aber nichts mit der Tat zu tun haben (müssen).

Wie auch immer: Sörings Inszenierung als Kaspar Hauser des 21. Jahrhunderts schwankt zwischen Tragik und Penetranz. Angesichts seines Schicksals ist das aber auch nicht weiter verwunderlich. Und letztlich auch nicht von öffentlichem Interesse.


melden

Der Fall Jens Söring

15.01.2020 um 11:15
Monstra schrieb:Der DNA-Test hat ergeben, dass diese Blutspuren nicht sein Blut gewesen sind, sondern zwei fremden Männern gehören sollen
Die gefundene DNA kann dem Vater von E.H. zugeordnet werden. Die zwei angeblichen Fremdtäter müssten also die gleiche DNA wie das Opfer haben. Sehr unwahrscheinlich, oder? :)


melden
Anzeige

Der Fall Jens Söring

15.01.2020 um 12:24
Monstra schrieb:Deshalb spricht er von "Freiheitskampf" und er vergleicht seine Haftzeit mit der Nelson Mandelas (nein, er vergleicht sich nicht mit Mandela
Das ist meines Erachtens Wortklauberei. Wenn er seine Haftzeit mit der Mandelas vergleicht, vergleicht er sich in diesem Punkt natürlich mit Mandela und was bei Mandela zu dessen Haft und Haftdauer geführt hat.
Monstra schrieb:Wie auch immer: Sörings Inszenierung als Kaspar Hauser des 21. Jahrhunderts schwankt zwischen Tragik und Penetranz. Angesichts seines Schicksals ist das aber auch nicht weiter verwunderlich. Und letztlich auch nicht von öffentlichem Interesse.
Stimmt, das wäre nicht von öffentlichem Interesse - wenn er selbst seine Nabelschau nicht öffentlich machen würde. Genau das tut er aber, und dann müssen er und seine Gefolgsleute natürlich auch damit rechnen, dass darüber eine kontroverse öffentliche Debatte stattfindet.


melden
358 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt