Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Jens Söring

29.217 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Fall Jens Söring

Der Fall Jens Söring

05.07.2019 um 13:25
@Venice2009
Auffällig ist doch, dass diese Persons of Interest (nicht suspects) immer diesen Welpenschutz geniessen. Wozu, es geht um ihr aufrichtiges Wissen
Und nach über 1000 Seiten zu behaupten Kim habe sie nur ein paar mal gesehen als Feundin ist doch arg das Wasser trübend. Muss man so vorgehen um den Müll wieder bei Söring zu suchen, der der alle beschuldigt nur nicht sich selber.

Es gibt auf den letzten 1000 Seiten bestimmt 10 Punkte warum CK eine Person of interest in dem Fall ist.
Also ignoriere sie nicht, sondern realisiere sie lieber.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

05.07.2019 um 13:35
Mir stellt sich die Frage wieso man über einen verurteilten Mörder, der einsitzt, jahrelang einen Haterstrang aufrecht erhalten muss.
Wenn doch alles so eindeutig ist mit diesen ganzen schlimmen Indizien.
Mir wäre meine kostbare Zeit dafür zu schade.
Man muss allerdings nur mal in die sozialen Netzwerken gehen, mir scheint egal ob es ein Mörder, ein Schauspieler oder Politiker oder auch ganz Normalos sind es werden Leute herausgesucht dann geht die Verachtung das Mobbing los.
Dann schließen sich andere an - weil gemeinsam ist man ja ganz toll- und es geht teilweise bis zur Vernichtung der Person.
Anscheinend brauchen das viele einen Sündenbock das schwarze Schaf den man auseinander nehmen kann - soziopath oder Psychopath war ja hier schon alles vertreten.
Was hier so abgeht an Verachtung gegenüber einem Menschen ist kaum zu übertreffen.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

05.07.2019 um 13:49
Zitat von JohnnyGWatsonJohnnyGWatson schrieb:uffällig ist doch, dass diese Persons of Interest (nicht suspects) immer diesen Welpenschutz geniessen. Wozu, es geht um ihr aufrichtiges Wissen
Und nach über 1000 Seiten zu behaupten Kim habe sie nur ein paar mal gesehen als Feundin ist doch arg das Wasser trübend
ach ja die Liste die ihr von JS und EH diktiert wurde und die sie schrieb? Wie ist ihre Verbindung ansonsten zu diesem Fall? Ich bin mir sicher, sie beteuert, sie sei unschuldig gewesen :). Und nun?
Zitat von BluelleBluelle schrieb:Mir stellt sich die Frage wieso man über einen verurteilten Mörder, der einsitzt, jahrelang einen Haterstrang aufrecht erhalten muss.
Wenn doch alles so eindeutig ist mit diesen ganzen schlimmen Indizien.
Naja, er bringt sich ja selber immer wieder in Gespräch. Da bekommt man nunmal nicht immer positives Feedback. Damit muss man leben , wenn man sich immer wieder in die Öffentlichkeit drängt. Auch, dass es eben viele Personen gibt, die ihm seine Märchengeschichte nicht glauben.


melden

Der Fall Jens Söring

05.07.2019 um 13:51
Zitat von Mr.StielzMr.Stielz schrieb:anwesend
Also, ich stelle mir gerade vor, wie jemand nach über 30 Jahren ein paar alte Postkarten von Elizabeth Haysom herauskramen könnte, auf denen man über den Elternmord schwadroniert hat. Dass der Betreffende nach über 30 Jahren kein Alibi mehr vorweisen könnte (nicht mal ein gefälschtes). Dass der Betreffende sich an einen Werkstattbesuch bei Buchanan erinnert und die Tat gesteht. Dass "der echte Täter" verurteilt würde, dass Söring mit einer soebenstelligen Entschädigung in den Taschen mit seinen Unterstützern Eisessen gehen könnte.
Realität ist, dass Nemesis einen über dreissig Seiten Letter Sörings aus dem Bedford Courthouse herauskramt (wurde im Prozess vorgelesen) und hier ca. 8 Personen mit ihm gemeinsam darüber schwadronieren wie abartig Söring mit 18+ ist.

Da reizt es mich einfach mehr herauszufinden was der Unsinn und Mehrfachversionen in Haysoms Einlassungen/Beschuldigungen zu bedeuten haben, der treibenden Kraft in dem Verbrechen (jetzt oder später) die eigentlich sich einen starken Täter wünschte und keinen Schwächling und eher Angst hatte er kriegts nicht alleine hin und die Eltern kriegen es heraus dass sie mit ihm in DC ist. Wo sein so schlechtes Alibi für hat.

Aber man kann hier auch täglich schwadronieren, behaupten die richtigen sitzen und trotzdem Eis essen.

Fliehen musste Haysom eh. Der Bruder hatte sie bei Gardner beschuldigt. Das war der Erstverdacht zusammen mit dem Profile ergab das Sinn nachzubohren. Dann noch die Meilen. Der Bruder sagte man hätte den Mörder schon fast sicher. Da war das Ergebnis von Haysoms Fussabdrücken noch gar nicht klar. Zusammen mit dem Vergleich im Haus hochgradig verdächtig. Wenn es einen Komplizen gab kann der ja auch nicht so ganz richtig im Kopf sein. Lover oder nicht, drogensüchtig oder nicht. Söring war Haysoms "Lebensversicherung" insofern sein "Opfer" auch so war wie er behauptet. Dass er so blöd war nicht die Beziehung zu beenden, und obzessiv an ihr klebte, der drop ist doch gelutscht.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

05.07.2019 um 14:01
Zitat von JohnnyGWatsonJohnnyGWatson schrieb:Rumzuposaunen es wäre Derek Haysoms DNA wozu sich kein DNA Experte hinreissen lässt, weil sie niemand kennt ist mutig.
Auch nicht mutiger als herumzuposaunen, es gäbe zwei Männer, die für die Tat in Betracht kommen, einer davon mit Blutgruppe 0 und der andere mit Blutgruppe AB, die folgende (in allen vorhandenen Allelen miteinander und mit "possible father" übereinstimmende) DNA-Profile haben:


 20190705 133926
© Sector7

Was sagst du denn zu der Übereinstimmung? Da fällt es einem doch wie Schuppen von den Augen. Oder nicht?


1x zitiert7x verlinktmelden

Der Fall Jens Söring

05.07.2019 um 14:15
@Tecolote

Deutlich wird das ganze auch noch durch den Podcast von Knox über den Söring Fall. Da ist es egal, dass es um das italienische Rechtssystem geht. Noch trivialer dass Knox komplett freigesprochen wurde. Sie noch mit dem Mord in Verbindung zu bringen ist eine Straftat. Aber Sörings-Hater lassen KnoxyFoxy mit den Eisaugen wieder auferstehen. Glaube keinem Söring, glaube keiner Knox, beide eloquenter glaubhaft ihre Unschuld und ihre Gefühlswelt vor der Kamera zu "prostituieren" als wir alle zusammen hier.


melden

Der Fall Jens Söring

05.07.2019 um 14:21
@Seps13
Ich glaub du bist Sector7-Fan. So im Gästebuch zu lesen. Deshalb sind es wohl Dereks Schuppen.

Aber gib ne vernünftige Bildquelle an, sonst löscht man es nachher noch.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

05.07.2019 um 14:22
@JohnnyGWatson
du vergleichst hier Äpfel mit Birnen (Knox und Söring). Die beiden Fälle kann man nicht mal miteinander vergleichen.
Zitat von JohnnyGWatsonJohnnyGWatson schrieb:ch glaub du bist Sector7-Fan. So im Gästebuch zu lesen. Deshalb sind es wohl Dereks Schuppen.

Aber gib ne vernünftige Bildquelle an, sonst löscht man es nachher noch.
Naja, mehr ist von dir leider nicht zu erwarten. Weil es zu offensichtlich ist, nicht wahr?


melden

Der Fall Jens Söring

05.07.2019 um 14:30
Zitat von ElvisPElvisP schrieb am 19.05.2019:Ha ha, ausgerechnet Amanda Knox startet einen Pro JS Podcast. Da haben sich zwei gefunden.
Wer darf als nächstes? Jürgen Domian?

Quelle:

https://art19.com/shows/the-truth-about-true-crime

#Popcornmodus
@Venice2009
Vielleicht wendest du dich mit deinem Einwand einfach an den oben zitierten Erstvermischer.

Übrigens kann ich Knox zitierte Parallelen ganz einfach nachvollziehen. Dazu brauch ich nicht Nemesis upcomming content.

Zu DHs Hautschuppen habe ich alles gesagt, von Kompott Subsummierung bis Probenreinigung bis K23. Hole einen Experten, aber keinen Tüftlerexperten wie bei den Abdrücken.


melden

Der Fall Jens Söring

05.07.2019 um 14:32
@JohnnyGWatson
du hast dich dazu überhaupt nicht geäußert... das ist es ja eben. Findest du die Übereinstimmung nicht beachtlich? unten ist die aufgeschlüsselte DNA von EH und von NH. Oben die DNA von Derek Haysom. Ist schon bemerkenswert, dass die beiden "Täter" die gleichen Teilprofile hatten wie das Opfer DH?


melden

Der Fall Jens Söring

05.07.2019 um 14:33
Zitat von TecoloteTecolote schrieb:@JohnnyGWatson spricht hier einen wichtigen Punkt an, der von der Anti-JS-Fraktion in diesem Thread immer wieder unterschlagen bzw. negiert wird ... nämlich dass JS seit 2010 tatsächlich so etwas wie ein politischer Gefangener ist. Vorher war er jemand, der rechtskräftig wegen eines Doppelmordes verurteilt war. Aber dann hat 2009 der damalige Gouverneur Timothy Kaine die Überstellung nach Deutschland beschlossen. Die Maßnahme wurde dann von dem republikanischen Nachfolger annulliert. Eine rein politische und noch dazu extrem willkürliche Entscheidung, die mir rechtlich fragwürdig erscheint.
Naja, ich würde eher die letzte Amtshandlung von Kaine als willkürlich bezeichnen. Ohne den gewählten G Nachfolger zu informieren und obwohl er Söring für schuldig hielt, stimmte er der (rein politischen) Überstellung nach Deutschland zu, wo Söring nur noch 2 Jahre garantiert inhaftiert geblieben wäre.

Dass niemand in Virginia diese Übervorteilung eine Doppelmörders gerecht fand, weder Republikaner noch Demokraten, liegt auf der Hand. Den Widerruf von McDonnell sehe ich als eine gerechte Entscheidung gegen die Willkür von Kaine und gegen den ungerechten Deal zwischen D und USA.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

05.07.2019 um 14:33
@JohnnyGWatson
Sector7s DNA-Auswertung ist super und das kann man auch durchaus anerkennen. Ich erkenne ja auch Fußabdrücke in Holzbeize an, wenn sie gut gemacht sind. ;)

Und inhaltlich? Es gibt die beiden Männer nicht, wenigstens ein oder zwei abweichende Allele wären wünschenswert. Aber so?


melden

Der Fall Jens Söring

05.07.2019 um 14:39
Zitat von Seps13Seps13 schrieb:Auch nicht mutiger als herumzuposaunen, es gäbe zwei Männer, die für die Tat in Betracht kommen, einer davon mit Blutgruppe 0 und der andere mit Blutgruppe AB
Ich finde es schon mutiger - um nicht zu sagen dreister - in die DNA-Ergebnisse 2-4 unbekannte Fremdtäter hineinzuinterpretieren. U.a. Durch den Quervergleich mit der DNA von Julian und Elizabeth wäre es grotesk zu behaupten, dass die vorhandene Teil-DNA in den nicht ganz unbrauchbaren männlichen Teilprofilen NICHT von Derek Haysom stammt, weshalb Dr. Schanfield die Probe 35K (und damit logischerweise u.a. auch 2FE, rein DNA-mäßig betrachtet) als "possible father" einordnet.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

05.07.2019 um 14:43
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:Naja, ich würde eher die letzte Amtshandlung von Kaine als willkürlich bezeichnen.
Für einen Gouverneur eine legitime Entscheidung. Es liegt in seiner Amtsbefugnis, Strafgefangene zu begnadigen. Und was die Haftüberstellung angeht, so existiert ein entsprechendes internationales Abkommen, das solche Überstellungen regelt. Ich verstehe also nicht, was an Kaines Handlung willkürlich sein soll.

Problematisch finde ich da schon eher die Rücknahme dieser Entscheidung durch den Nachfolger. Einfach so mit den Fingern schnippen und sagen: April, April ... der Söring bleibt hier? Seriöse Politik sieht für mich anders aus.

Aber als Manipulationsopfer eines Psychopathen bin ich natürlich befangen und habe keinen klaren Blick auf die Dinge. ;)


melden

Der Fall Jens Söring

05.07.2019 um 14:47
@JohnnyGWatson
weißt du was ich ein wenig schade finde? Wenn du hier Thesen aufwirfst gehen viele User darauf ein und diskutieren darüber. Bei dir kommen leider immer nur flapsige Sprüche und du übergehst einfach die Dinge, die dir nicht passend erscheinen oder die du dir nicht erklären kannst.

Es ist doch mehr als eindeutig, dass die DNA Teilproflie mit dem Profil von DH übereinstimmen. Das könnte man eingestehen. Ich meine warum sollte man sich selber belügen bzw. es abstreiten? Was hat man denn davon? Außer, dass man nicht eingestehen kann, dass man vielleicht doch nicht so richtig liegt, wie man es gerne hätte.


melden

Der Fall Jens Söring

05.07.2019 um 14:54
Am Rande erwähnt ....
In einer solchen Beziehung erhält der Narzisst Bewunderung, der Komplementärnarzisst poliert seinen Selbstwert durch die Fürsorge auf. Eine scheinbar ideale Konstellation mit der fatalen Folge, dass sich auf Dauer der Komplementärnarzisst opfern muss. Der Narzisst beschränkt sich auf das Fordern und Nehmen, der Partner erschöpft sich im Gehorchen und Geben. Die typischen Partner von Narzissten zahlen für ihre Selbstlosigkeit einen hohen Preis: Die Bedürfnisse des Narzissten werden überbewertet, die eigenen unterbewertet. Zwar hoffen Partner von Narzissten, dass sich der Narzisst durch ihre Liebe und durch ihre Fürsorge von einem Frosch in einen Prinzen verwandeln oder ihnen zumindest den nötigen Respekt entgegenbringen wird. Das geschieht aber nie (oder solange sie ihn brauchte )
Hier kann man genauso dieses Beziehungsmuster anwenden, wie es begann und wie es endete. JS fühlte sich geschmeichelt, dass EH ihn überhaupt wahrnahm, hatte an seiner Schwachstelle angedockt als bis dahin geltender Aussenseiter.
Der Komplementärnarzisst ist leichtgläubig und naiv. Er kann sich gar nicht vorstellen, dass der andere ganz anders denkt und fühlt. Er glaubt an das Gute im Menschen, vorsätzliche Böswilligkeit in einer Liebesbeziehung ist ihm fremd.
....und so geriet er über EH in die Fänge von vermutlich mehreren Leuten, die einen Sündenbock brauchten nach ihrer Tat.
Wird der Partner von außen durch andere auf das eigennützige Verhalten des Narzissten aufmerksam gemacht, streitet er dieses ab oder verzeiht es solidarisch. Oft gibt er sich auch selbst die Schuld am Verhalten des Narzissten oder lässt sich von „seinem“ Narzissten einreden, dass er das Problem in der Beziehung ist, weil er sich einfach nicht genug Mühe gibt.
Ob ihn jemand vor EH gewarnt hatte, er hätte sich bestimmt auch so verhalten, da er die Gefahr nicht sah, abhängig von ihr war ....keine Ahnung, sie war ja auch älter und vor allem "erfahrener", reifer als er, was in diesem Alter schon einiges ausmacht und dann noch dieses seltsame Gerichtsverfahren .....
Zitat von JohnnyGWatsonJohnnyGWatson schrieb:Lover oder nicht, drogensüchtig oder nicht. Söring war Haysoms "Lebensversicherung" insofern sein "Opfer" auch so war wie er behauptet. Dass er so blöd war nicht die Beziehung zu beenden, und obzessiv an ihr klebte, der drop ist doch gelutscht.
Sicher..... sie konnte es nicht ertragen, dass er ein unbeschwertes Leben führen könnte, denn:
wie oben erwähnt...Die typischen Partner von Narzissten zahlen für ihre Selbstlosigkeit einen hohen Preis: Das ist das erste Gesetz....


melden

Der Fall Jens Söring

05.07.2019 um 15:00
@Venice2009
Ne Venice. Eigentlich möchte ich Dich immer noch dazu motivieren die 10 Punkte zu Kim zu finden. Du bist doch seit 2014 dabei.
1 Punkt hast du schon mal.
Ich geb dir mal einen 2. Was dachten Sie als Haysom zuerst Söring in den Morden verdächtigte und ihnen dann doch von irischen Terroristen erzählte?

Das mit dir ist doch kein diskutieren. Du erkennst doch mein Argument gar nicht im Ansatz.
Das merkte man zuletzt beim Alkohol und der Kleidung. Deine Argumente sind halt oft wayoff aber Hauptsache dagegen.

Zur DNA. Sector7 zitiert doch selber den Gruppierungsfehler. Und gibt zu, dass die Experten von einer "Possible Father" Probe reden. Aber seine Deutung ist eine andere.
Frag ihn mal was schneller verwittert Haut- oder Blutzellen-DNA.
Ihr dürft ihn gerne weiterfeiern. Den Gruppierungsfehler würde ich mir aber lieber genau von Experten erklären lassen. Nicht von Hobbybloggern mit Bildchenwelten.


3x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

05.07.2019 um 15:01
@bellady
das Problem daran ist, dass nichts für weitere Täter spricht. Wie erklärst du dir das denn? Zumindest wenn mehrere andere Personen involviert waren, hätte es nicht so schwierig werden können, diese ausfindig zu machen. Hat JS weder kurz nach seiner Auslieferung noch bis heute geschafft.


melden

Der Fall Jens Söring

05.07.2019 um 15:11
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:in die DNA-Ergebnisse 2-4 unbekannte Fremdtäter hineinzuinterpretieren
Ach, stimmt! Wenn es nicht die DNA von DH wäre, gäbe es ja eine weitere unbekannte männliche Person, die im Haus der Haysoms geblutet hat. Also noch ein weiterer Täter, weil andere Blutgruppe. Drei Täter und Elizabeth? Alle drei Täter haben Blut verloren (Blutgruppe 0, AB und A)?

Nimmt das hier jemand an (@JohnnyGWatson?) oder erzielen wir zumindest Einigkeit darüber, dass das DNA-Profil aus den hellblau markierten Spuren das von Derek Haysoms ist?


melden

Der Fall Jens Söring

05.07.2019 um 15:15
Zitat von JohnnyGWatsonJohnnyGWatson schrieb:Du bist doch seit 2014 dabei.
Das muss man sich in der Tat mal auf der Zunge zergehen lassen. Da postet jemand seit fünf Jahren fast jeden Tag, dass JS schuldig ist. Mir wäre dafür die Zeit zu schade ... abgesehen davon, dass ich als berufstätiger Mensch gar nicht die Zeit und Energie hätte, jeden Tag in diesem Thread abzuhängen. Ich schaue hier in der Regel höchstens einmal im Monat kurz rein und widme mich dann wieder dringenderen und wichtigeren Dingen.

Ob es diesen Thread in zehn Jahren auch noch geben wird? Vielleicht ist Söring dann in der Zwischenzeit doch noch freigekommen. Egal ... dann können die Leute sich hier darüber auslassen, wie arrogant er in seinen Talkshow-Auftritten rüberkommt. Das Thema JS ist unerschöpflich.

Und ewig grüßt das Murmeltier.


2x zitiertmelden