weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Möglicher Leichenfund im Fall Maddie Mc Cann

1.404 Beiträge, Schlüsselwörter: Maddie Leichenfund
Lara1973
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Möglicher Leichenfund im Fall Maddie Mc Cann

19.06.2014 um 13:09
Ich bin nach wie vor der Meinung, dass es um das Image des Ferienortes ging und auch die Betreiber der Ferienanlage nicht sonderlich daran interessiert waren- irgendwelche Gefahren von außen auf den Plan zu bringen! Die Einbruchserien, die kriminellen Vorgeschichte einzelner Hotelmitarbeiter.... alles hätte enorme Einbußen in der Touristikbranche dieses Ferienortes gebracht! Man wollte keine Urlauber aufschrecken... der Ferienbetrieb sollte planmäßig weitergehen... da ist es ein einfaches, dass man die Tat innerhalb der Familie als Beruhigungsdrops verkaufen will...


melden
Anzeige
aberdeen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Möglicher Leichenfund im Fall Maddie Mc Cann

19.06.2014 um 13:20
Ja, wobei ich glaube, dass da mehrere Faktoren zusammenfließen/floßen, z. B. eine von Beginn an völlig überforderte Polizei.


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Möglicher Leichenfund im Fall Maddie Mc Cann

19.06.2014 um 13:21
@Lara1973

Wie recht Du hast! Menschen, auch Eltern (man denkt es bei manchen Beiträgen nicht) machen Fehler! Meistens Gottseidank ohne schlimmere Folgen. Aber mir kann keiner erzählen, er hätte nicht, gerade bei Kleinkindern, schonmal gedacht: "Uff, nochmal gutgegangen".

In fast jedem Vermisstenfall eines Kindes gibt es Vorwürfe gegen die Eltern und immer steht das "ich hätte aber...".

Kate Mc Cann wird zB sogar vorgeworfen (steht auch bei Amaral), sie wäre von Maddies Temperament manchmal überfordert gewesen.
Ja, und jetzt? Die Frau hatte drei Kinder zwischen zwei und nichtmals vier Jahren. Gibt es eine Mutter, die da nicht ab und an überfordert ist und das (wie in diesem Fall) frustriert in ihr Tagebuch schreibt ?
Das sind Dinge, die wirklich bitter aufst0ßen, daß soetwas als Indiz herhalten soll, denn es ist schlichtweg Normalität.


melden
aberdeen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Möglicher Leichenfund im Fall Maddie Mc Cann

19.06.2014 um 13:23
Mao1974 schrieb: "Uff, nochmal gutgegangen".
Passiert mir ständig. Zum Glück sind Kinder auch sehr zäh^^


melden

Möglicher Leichenfund im Fall Maddie Mc Cann

19.06.2014 um 13:25
aberdeen schrieb:Ja, wobei ich glaube, dass da mehrere Faktoren zusammenfließen/floßen, z. B. eine von Beginn an völlig überforderte Polizei.
Die waren tatsächlich überfordert. Aus Großbritannien wurde der Ermittlungsverlauf diktiert, hier hätten die Behörden mehr Selbstvertrauen zeigen müssen.

Ich seh hier eigentlich kein Motiv für einen Mord oder eine Entführung. Warum sollten Kinderhändler in Portugal das Risiko eingehen und in eine Ferienanlage einbrechen um ein europäisches Kind entführen?

Wo vermutlich in ärmeren Gegenden die Kinder nur auf der Straße aufgelesen werden müssen und freiwillig mitgehen.

Kann das jemand erklären?


melden
aberdeen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Möglicher Leichenfund im Fall Maddie Mc Cann

19.06.2014 um 13:27
Mao1974 schrieb:Ja, und jetzt? Die Frau hatte drei Kinder zwischen zwei und nichtmals vier Jahren. Gibt es eine Mutter, die da nicht ab und an überfordert ist und das (wie in diesem Fall) frustriert in ihr Tagebuch schreibt ?
Das sind Dinge, die wirklich bitter aufst0ßen, daß soetwas als Indiz herhalten soll, denn es ist schlichtweg Normalität.
Aber nein, @Mao1974! Das siehst Du völlig falsch: ein teuflischer Plan der Eltern. Die waren ja Ärzte und haben Ihre Kinder regelhaft sediert. Das machen ja wohl alle Ärzte so. Dabei ist dann eben mal was schiefgegangen. Kann ja passieren. Und es ist ja dann auch völlig naheliegend, alle Freunde und Bekannte, den Premierminister und den Papst in das Mordkomplott einzubeziehen. Du kannst Dir das eben nur nicht vorstellen.

Die Story knirscht nur leider schon in sich: wenn man mal von der Überforderung ausgeht - ein Gefühl was alle Eltern wahrscheinlich mehr oder weniger kennen und zusätlich annimmt, es hätte eine Sedierung gegeben, warum sollten die dann noch weiter überfordert sein? Die Situation wäre ja dann wohl gelöst?
Und auch die Notwendigkeit dauernd in das Appartement zu rennen, würde sich dann für mich nicht erschließen. Die hätten ja dann wissen müssen, dass die Blagen tief und fest schlafen, weil sediert. Aber wahrscheinlich versteh ich das nur nicht.


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Möglicher Leichenfund im Fall Maddie Mc Cann

19.06.2014 um 13:28
@insideman

Und wo siehst Du ein Motiv bei den Eltern? Wo bei den Freunden, die sie dann hätten decken müssen?

Der Fall ist skurril, aber es gab schon die merkwürdigsten Fälle. Man kann einfach nichts ausschließen.


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Möglicher Leichenfund im Fall Maddie Mc Cann

19.06.2014 um 13:29
@aberdeen

Nö, da sind wir wohl zu doof ;-)


melden
aberdeen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Möglicher Leichenfund im Fall Maddie Mc Cann

19.06.2014 um 13:32
insideman schrieb:Aus Großbritannien wurde der Ermittlungsverlauf diktiert, hier hätten die Behörden mehr Selbstvertrauen zeigen müssen.
Nicht Dein Ernst, oder? Konnte mir noch keiner schlüssig erklären, was Großbritannien veranlassen sollte, dermaßen in die Souveränität eines verbündeten Staates einzugreifen? Nebenbei bemerkt ist Portugal der älteste Verbündete Großbritanniens und das bilaterale Abkommen das älteste noch existierende Bündnis überhaupt. Ganz abgesehen von der Frage, womit Großbritannien Portugal unter Druck setzen könnte?
insideman schrieb:Ich seh hier eigentlich kein Motiv für einen Mord oder eine Entführung. Warum sollten Kinderhändler in Portugal das Risiko eingehen und in eine Ferienanlage einbrechen um ein europäisches Kind entführen?
Müsen ja keine Kinderhändler gewesen sein. Stell Dir noch mal jemand vor, jemand mit entsprechenden Absichten hat eine Woche lang das Verhalten der McCanns beobachtet und gewußt, dass da Kinder unbeaufsichtigt schlafen.
Nebenbei bemerkt hatte Portugal 2007 die höchste Rate an Entführungen in Europa überhaupt und die Algrave allgemein hat eine extrem hohe Kriminalitätsbelastung.


melden
Lara1973
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Möglicher Leichenfund im Fall Maddie Mc Cann

19.06.2014 um 13:32
Nimmt man das alles mal zusammen und erkennt, dass nichts davon außergewöhnlich ist ... dann bleibt unter dem Strich... Null und nichts ... was darauf schließen lässt, dass die Mc Cann's irgendwas böses getan haben!

Ich persönlich schlafe in fremden Betten - schlecht bis kaum und habe schon seit je her, ein stärkeres Schlafmittel für den Notfall im Gepäck um dies im schlimmsten Fall nehmen zu können! Meine Kids sind so ausgepowert und pennen meistens wie Steine... mein Mann ist Mediziner... Passiert uns sowas... zählt man eins und zwei zusammen... würden wir ähnlich da stehen! Ach ja, auch meine Kinder nerven manchmal tierisch und ich bin froh über ein paar Stunden ruhe ... mal ein Buch lesen, oder in die Wolken schauen...

Macht mich das verdächtig oder zur Rabenmutter??? Alles Schöne und die Liebe zu seinen Kindern wird diesen Menschen dann abgesprochen... von wildfremden, die meinen immer alles richtig zu tun!?!? Ohne Worte..


melden
aberdeen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Möglicher Leichenfund im Fall Maddie Mc Cann

19.06.2014 um 13:33
Lara1973 schrieb:Null und nichts ... was darauf schließen lässt, dass die Mc Cann's irgendwas böses getan haben!
Lediglich die Tatsache, dass laut Statistik die Eltern wirklich häufig verwickelt sind, wenn Kinder zu schaden kommen. Und alleine hierauf beruhen m. E. die Anschuldigungen.


melden
HeurekaAHOI
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Möglicher Leichenfund im Fall Maddie Mc Cann

19.06.2014 um 13:36
insideman schrieb:Aus Großbritannien wurde der Ermittlungsverlauf diktiert
Das sehe ich auch so. Vielleicht nicht so " Ihr von der englischen Polizei ihr macht jetzt" das und das"", dennoch hast du recht: die englische Polizei untersteht der ( Krone? ) Regierung. Die Polizei muß sozusagen den Anordnungen der Regierung folgen, sonst gibbed datt Ärger.



Nimmt man das alles mal zusammen und erkennt, dass nichts davon außergewöhnlich ist ... dann bleibt unter dem Strich... Null und nichts ...

@Lara1973
Glaube ich auch. Das wird wohl noch für unbestimmte Zeit alles so im Status Quo bleiben die ganze GEschichte um den Fall.


melden
aberdeen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Möglicher Leichenfund im Fall Maddie Mc Cann

19.06.2014 um 13:43
HeurekaAHOI schrieb:Das sehe ich auch so. Vielleicht nicht so " Ihr von der englischen Polizei ihr macht jetzt" das und das"", dennoch hast du recht: die englische Polizei untersteht der ( Krone? ) Regierung. Die Polizei muß sozusagen den Anordnungen der Regierung folgen, sonst gibbed datt Ärger.
Wie macht man denn das konkret, in einem fremden Land Einfluß auf die Polizei zu nehmen?


melden

Möglicher Leichenfund im Fall Maddie Mc Cann

19.06.2014 um 13:45
Mao1974 schrieb:Und wo siehst Du ein Motiv bei den Eltern? Wo bei den Freunden, die sie dann hätten decken müssen?
Ich kenne die Eltern nicht persönlich. Weiß nicht wie die Familie privat war, ob es psychische Belastungen gab, hervorgerufen durch das Kind und und und.

Hier wurde auch schon von einem Unfall gesprochen, da erübrigt sich dann jedes Motiv. Ich sage nicht dass die Eltern es waren.

Ich kann nur feststellen, dass die meisten Verbrechen im Bekanntenkreis zu suchen sind und ich kann Dinge die dargestellt werden, hinterfragen.

Ich habe für mich festgestellt, dass eine Entführung für mich keinen Sinn machen würde und ein Mord auch nicht wirklich. Warum habe ich ja beschrieben. Wenn jemand ein Motiv hat, dann höre ich mir das gerne an.
Nicht Dein Ernst, oder? Konnte mir noch keiner schlüssig erklären, was Großbritannien veranlassen sollte, dermaßen in die Souveränität eines verbündeten Staates einzugreifen? Nebenbei bemerkt ist Portugal der älteste Verbündete Großbritannien und das bilaterale Abkommen das älteste noch existierende Bündnis überhaupt. Ganz abgesehen von der Frage, womit Großbritannien Portugal unter Druck setzen könnte?
Auf Druck des neugewählten britischen Premierministers Gordon Brown gaben die portugiesischen Ermittler am 24. Mai die Beschreibung eines Mannes heraus, den Jane Tanner, eine Freundin der McCanns, am 3. Mai gegen 21:30 gesehen haben soll. Nach ihrer Zeugenaussage sei er vom Appartement kommend mit einem in Decken gehüllten, in einen rosafarbenen Schlafanzug gekleideten Kind davon geeilt.[5] Der Verdächtige habe helle Hautfarbe, sei etwa 35 bis 40 Jahre alt, etwa 170 cm groß, habe kurzes, aber im Nacken langes Haar und habe eine dunkle Jacke, beige Hosen und dunkle Schuhe getragen. Den Grund für die dreiwöchige Zurückhaltung dieser Beschreibung gab die Polizei nicht an. Die McCanns hatten juristische Schritte erwogen, die Freigabe zu erzwingen

Wikipedia: Vermisstenfall_Madeleine_McCann

Nur als Beispiel.
aberdeen schrieb:Müsen ja keine Kinderhändler gewesen sein. Stell Dir noch mal jemand vor, jemand mit entsprechenden Absichten hat eine Woche lang das Verhalten der McCanns beobachtet und gewußt, dass da Kinder unbeaufsichtigt schlafen.
Warum ist dieser jemand überhaupt dort? Warum nicht in den Armenviertel wo er kleine Mädchen viel einfacher entführen oder was auch immer kann?

Das wäre so als würde jemand in Brasilien in eine Touristenanlage einbrechen, weil er es auf kleine Kinder abgesehen hat, die paar Gegenden weiter in de Slums herumliegen.


melden

Möglicher Leichenfund im Fall Maddie Mc Cann

19.06.2014 um 13:47
Es wurde ja die These aufgestellt, dass Maddie an einem allergischen Schock oder einer nicht beabsichtigten Überdosis eines Beruhigungsmittels gestorben ist, also die Eltern ihr Kind nicht vorsätzlich ermordet haben.

Da ihr bisheriges Leben dadurch vorbei gewesen wäre (Verletzung der Aufsichtspflicht und fahrlässige Tötung) hätte man eine Entführung vorgetäuscht.

Was nun wirklich passiert ist, wird wohl niemals geklärt werden - Meine Meinung

Ich frage mich aber warum es hier soviele Ungereimtheiten gibt.

- Der merkwürdige Zustand der Zwillinge in der Nacht - sie wachten von dem ganzen Trouble nicht auf., als wären sie sediert gewesen. Einer Untersuchung stimmten die Eltern erst im Herbst 2007 zu

- Die bis heute verweigerte Reko der Eltern und der Tapas

- Die Verweigerung der Aussage von Kate McCann

- Der Mann der Smith-Sichtung der Gerry sehr ähnlich sieht

- 5 Jahre von den Eltern zurückgehaltene Smith-Phantombilder

- Mr. Smiths Aussage, dass er zu 60-80 % denke, dass es Gerry McCann war

- Der Mann der Tanner-Sichtung, bei dem Wilkins darauf beharrt, ihn nicht gesehen zu haben und es unmöglich sei, dass er ihn übersehen habe

- Obwohl sich jener Mann nach 6 Jahren gemeldet haben soll, weiterhin die Aufführung seiner Phantombilder auf der McCann-Seite, keine Spur von den Bilder des Smith-Mannes

- Die merkwürdige Aussage eines der Tapas, der beim Reinhorchen Maddie im Bett hätte sehen müssen, er sagte aber er habe die Zwillinge gesehen, was nicht sein kann

- Er konnte aus dem Appartment nichts richtig beschreiben

- Die Aussage eines anderen Tapas, der sagte, er wäre am Nachmittag vorher 30 Minuten bei Kate und den Kindern im App. gewesen

- Kate aber behauptete, sie hätte ihn an der Tür abgewimmelt

- Der Leichengeruch an Kates Kleidung

- Einzig die Fingerabrücke von Kate am geöffneten Fenster, sonst keinerlei Spuren

- Das viel spätere Anrufen der Polizei

weitere Punkte bitte hinzufügen.


melden
Lara1973
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Möglicher Leichenfund im Fall Maddie Mc Cann

19.06.2014 um 13:48
@aberdeen
Ja, aber in der Regel - töten Eltern ihre Kinder aus ganz anderen Situationen und Lebensumständen!
Sie verhungern und verwahrlosen, werden geprügelt bis zum Umfallen (und keiner schaut hin... weil man sich ja ungern einmischt oder einfach zu bequem ist ) ... Jeder von uns hat mal nervige, schlaflose und böse Kinder - die man zum Mond wünscht... aaaaaaber... die Mc Cann's natürlich nicht... die vergiften ihr Kind dann mal eben ganz aus versehen (sorry, grade die Anschuldigung sie wären Mediziner - würde enorme Überlegenheit gegenüber Laien bieten... ein Kind sachgemäß zu spedieren) so oder reagieren bei einem Unfall völlig kaltblütig und entsorgen ihr Kind wie Müll ....


melden
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Möglicher Leichenfund im Fall Maddie Mc Cann

19.06.2014 um 13:50
@insideman
Kann das jemand erklären?
Also warum geht man eigentlich von einer Enrführung aus, wo doch zwei Babys noch da waren zu "besseren" entführen?
Warum geht man nicht vom aller Wahrscheinlichsten aus , stattdessen wird jahrelang gesucht und gerätselt und angeschuldigt, sogar die armen Eltern.
Die haben gar nicht damit zu tun! Meine Meinung nach.
Aufsichtspflicht hin oder her.
Meine Version immer noch:
Ich denke es waren Einbrecher auf der Suche nach Geld und Wertgenständen und die nicht verschlossene Schiebetür war dafür eine sehr gute Gelegenheit.Kam ja auch öfters vor in der Gegend.
Die kleine Maddy wachte auf, dachte es wären ihre Eltern und sah einen Fremden und fing an zu schreien.Dann hatten die Einbrecher Panik und versuchten im Dunkeln ihr den Mund zu zuhalten und dann kann es passiert sein, dass sie sie mit ihren Händen quasi den Mund und Nase zugehalten bis zur Bewusstlosigkeiten oder erstickt haben .Dann die Kleine mitgenommen wegen der Spuren und im Meer entsorgt.Für die Einbrecher war sie in dem Moment ein Störfaktor! Für die restliche Welt ein kleines ,niedliches Mädchen mit Kulleraugen und die Tochter von gutsituierten britischen Ärzten,die nicht und nie aufgeben werden nach der Suche ihrer verschwundenen geliebten Tochter.
Warum sollten sie das Kind in der Umgebung verbuddelt haben , wenn das Meer vor der Haustür ist.


melden
aberdeen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Möglicher Leichenfund im Fall Maddie Mc Cann

19.06.2014 um 13:52
insideman schrieb:Ich kann nur feststellen, dass die meisten Verbrechen im Bekanntenkreis zu suchen sind und ich kann Dinge die dargestellt werden, hinterfragen.
Was so schon einmal überhaupt nicht stimmt. Wahrscheinlich meinst Du Morde und sexuelle Übergriffe? Aber auch dabei muss man bei der Interpretation vorsichtig sein, denn in diese Statistik fließt auch das weitere Umfeld der Opfer mit ein. Ein Bekannter ist dann z. B. auch der Freund eines Freundes, den das Opfer mal gesehen hatte....
Wikipedia: Vermisstenfall_Madeleine_McCann

Nur als Beispiel.
Na, wenn es in der Wikipedia steht, muss ja stimmen ;-) Aber davon abgesehen, dass beantwortet meine Frage gar nicht. Selbst wenn es stimmt, dass der PM darauf eingewirkt hat, dieses Bild herauszunehmen, bedeutet dies nicht eine Einflußnahme auf die Ermittlungen der portugiesischen Polizei.
insideman schrieb:Warum ist dieser jemand überhaupt dort? Warum nicht in den Armenviertel wo er kleine Mädchen viel einfacher entführen oder was auch immer kann?
Das wahrscheinlichste ist, dass dieser jemand da wohnte und/oder arbeitete. Das läuft ja nicht so, dass sich entsprechende Täter regelhaft von Dir unterstellte Gedanken machen, sondern eher gilt bei so etwas der Satz: Gelegenheit macht Diebe. Schau Dir die entsprechenden Entführungsfälle an, bei denen die Opfer erst nach Jahren frei kamen. So in etwa kann man sich die Täter-Opfer-Beziehung m. E. hier auch vorstellen.


melden

Möglicher Leichenfund im Fall Maddie Mc Cann

19.06.2014 um 13:55
@Granola

Ist zwar wahrscheinlicher als die Entführungsgeschichte, aber das Kind war nicht in einem Alter wo man als Einbrecher denkt, die muss ich nun umbringen und mitnehmen.

Vor allem mitnehmen? Ein Einbrecher ist kein Mörder der den Mord geplant hat. Der wird sich nicht denken, ich nehme das Kind mit weil man eventuell Spuren an der Leiche finden könnte ( Vor allem da er Handschuhe getragen haben musste, Fingerabdrücke gab es ja keine außer von der Mutter).

Ein Einbrecher will dann nur so schnell und unauffällig weg wie möglich. Das aber sicher nicht mit einem bewusstlosen Kind im Arm das er dann auch noch entsorgen muss und mit dem er auffällt.


melden
Anzeige
aberdeen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Möglicher Leichenfund im Fall Maddie Mc Cann

19.06.2014 um 13:57
Granola schrieb:Warum sollten sie das Kind in der Umgebung verbuddelt haben , wenn das Meer vor der Haustür ist.
Das Meer nutzt Dir gar nichts. Eine denkbare ungeeignete Methode, um eine Leiche verschwinden zu lassen. Was Du vom Strand/Küste ins Meer wirfst, kommt postwendend zurück. Da brauchst Du dann schon wieder ein Boot oder so etwas.

Mein Szenario:
Die Tat entwickelt sich im Prinzip schon über den gesamten Urlaub, da der Täter häufiger vor Ort war. Aus irgendeinem Grund fühlt er sich von der Kleinen angezogen und entschließt sich in der fraglichen Nacht, sein Vorhaben auszuführen. Mit den Örtlichkeiten vertraut, ist es für ihn kein Problem in die Wohnung einzudringen, die Kleine zu entführen und ab ins Auto. Der lebt vermutlich in einem Umkeis von 50-100 km und die Leiche wird auch dort auf diesem Anwesen zu finden sein.


melden
215 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden