Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Doppelmord in Bergisch Gladbach - Mutter und Tochter tot

152 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: tot, Mutter, Prozess ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Doppelmord in Bergisch Gladbach - Mutter und Tochter tot

19.06.2014 um 03:45
Bergisch Gladbach (NRW) – Grausames Verbrechen in feinsten Kreisen. Eine 84-jährige Frau und ihre Tochter (58) wurden tot in ihrem Einfamilienhaus in Bergisch Gladbach (NRW) aufgefunden. Mutter und Tochter wiesen massive Kopfverletzungen auf. Erschlagen – ein Doppelmord!

Heute gegen 16.30 Uhr betrat ein Bekannter der Familie das freistehende Anwesen im Ortsteil Schildgen. Dann der Schock: Im Obergeschoss entdeckte er die 84-Jährige. Sie lag in einer Blutlache, mit eingeschlagenem Schädel. Der Zeuge alarmierte sofort die Polizei.


Als die kurz darauf eintraf und Polizisten sich weiter im Haus umschauten, der nächste Schreckensfund: im Dachgeschoss lag die Leiche der 58-jährigen Tochter – tot, auch sie wies Kopfverletzungen auf. Mutter und Tochter lebten gemeinsam unter einem Dach. Nachbarn sagten gegenüber BILD, der Vater sei vor einigen Jahren verstorben.

Wer ist der Täter? Wurden sie von Einbrechern überrascht? War es ein Raubmord? „Die Hintergründe der Tat sind bislang nicht bekannt“, so Polizeisprecher Lutz Flaßnöcker. Die Mordkommission ermittelt.

Fahnder von der Spurensicherung haben den Tatortbereich umläufig abgesperrt, sichern im Haus und um das Anwesen herum Spuren. Nach einem Täter werde derzeit nicht gefahndet, so die Polizei weiter.


http://www.bild.de/regional/koeln/mord/in-bergisch-gladbach-36448420.bild.html


Wieder ein Fall - sehr frisch , der mich erschüttert .


melden

Doppelmord in Bergisch Gladbach - Mutter und Tochter tot

19.06.2014 um 04:14
18. Juni 2014 | 21.12 Uhr

Mutter und Tochter wurden offenbar erschlagen
Doppelmord in Bergisch Gladbach

Köln. Grausiges Verbrechen in Bergisch Gladbach: Eine 84-jährige Frau und ihre 58-jährige Tochter sind am Nachmittag in einem Wohnhaus tot aufgefunden worden. Polizei und Staatsanwaltschaft gehen nach ersten Ermittlungen von einem Tötungsdelikt aus.


Den Behörden zufolge hat gegen 16.30 Uhr ein Bekannter der Familie zunächst die Seniorin im Obergeschoss des Einfamilienhauses im Ortsteil Schildgen leblos mit massiven Kopfverletzungen gefunden. Alarmierte Polizisten fanden kurz darauf im Dachgeschoss ihre Tochter ebenfalls tot auf. Hintergründe zur Tat sowie dem oder den Tätern sind bislang nicht bekannt.

Die Polizei Köln hat die Ermittlungen übernommen und eine Mordkommission eingerichtet.



http://www.rp-online.de/nrw/panorama/doppelmord-in-bergisch-gladbach-aid-1.4325274


melden

Doppelmord in Bergisch Gladbach - Mutter und Tochter tot

19.06.2014 um 09:49
Schrecklich was so alles passiert,da fehlen einem die Worte.Ich hoffe sie finden den oder die Täter.Vllt bekommt man ja in den nächsten Tagen mehr Infos dazu.


melden

Doppelmord in Bergisch Gladbach - Mutter und Tochter tot

19.06.2014 um 12:55
MUTTER UND TOCHTER TOT!
Polizei nimmt Verdächtigen fest

Bergisch Gladbach (NRW) – Wie die Polizei gegenüber BILD bestätigt, wurde ein Tatverdächtiger im Fall des Doppelmordes von Bergisch Gladbach festgenommen.

Was war passiert?
Eine 84-jährige Frau und ihre Tochter (58) wurden am Mittwoch tot in ihrem Einfamilienhaus in Bergisch Gladbach (NRW) aufgefunden. Mutter und Tochter wiesen massive Kopfverletzungen auf.

Erschlagen – ein Doppelmord!

Gegen 16.30 Uhr betrat ein Bekannter der Familie das freistehende Anwesen im Ortsteil Schildgen. Dann der Schock: Im Obergeschoss entdeckte er die 84-Jährige. Sie lag in einer Blutlache, mit eingeschlagenem Schädel. Der Zeuge alarmierte sofort die Polizei.

Als die kurz darauf eintraf und Polizisten sich weiter im Haus umschauten, der nächste Schreckensfund: im Dachgeschoss lag die Leiche der 58-jährigen Tochter – tot, auch sie wies Kopfverletzungen auf. Mutter und Tochter lebten gemeinsam unter einem Dach. Nachbarn sagten gegenüber BILD, der Vater sei vor einigen Jahren verstorben.

Wer ist der Täter? Wurden sie von Einbrechern überrascht? War es ein Raubmord? „Die Hintergründe der Tat sind bislang nicht bekannt“, so Polizeisprecher Lutz Flaßnöcker. Die Mordkommission ermittelt.
Fahnder von der Spurensicherung haben den Tatortbereich umläufig abgesperrt, sichern im Haus und um das Anwesen herum Spuren. Nach einem Täter werde derzeit nicht gefahndet, so die Polizei weiter. xantho/alex

http://www.bild.de/regional/koeln/mord/bergisch-gladbach-36452076.bild.html


melden

Doppelmord in Bergisch Gladbach - Mutter und Tochter tot

19.06.2014 um 13:42
@Vernazza2013
Danke fürs Posten .

Hm - bestimmt wieder ne Beziehungstat :-( . Wenn sie so schnell einen Verdächtigen festgenommen haben .
Aber mal abwarten - was noch für Infos folgen ..


melden

Doppelmord in Bergisch Gladbach - Mutter und Tochter tot

19.06.2014 um 13:56
Und schon hat Bild erneut geändert:

"19.06.2014 - 11:07 Uhr

Bergisch Gladbach (NRW) – Wie die Polizei gegenüber BILD bestätigt, wurde ein Tatverdächtiger (52) im Fall des Doppelmordes von Bergisch Gladbach festgenommen. Er soll am Freitag dem Haftrichter vorgeführt werden. Wie bekannt wurde, soll der mögliche Täter das erste Opfer selbst der Polizei gemeldet haben.

Was war passiert?

Eine 84-jährige Frau und ihre Tochter (58) wurden am Mittwoch tot in ihrem Einfamilienhaus in Bergisch Gladbach (NRW) aufgefunden. Mutter und Tochter wiesen massive Kopfverletzungen auf. Erschlagen – ein Doppelmord!
Spurensuche – die Polizei Köln hat die Ermittlungen übernommen und eine Mordkommission eingerichtet
(Foto: teleact Arbabha)

Gegen 16.30 Uhr betrat ein Bekannter der Familie das freistehende Anwesen im Ortsteil Schildgen. Dann der Schock: Im Obergeschoss entdeckte er die 84-Jährige. Sie lag in einer Blutlache, mit eingeschlagenem Schädel. Der Zeuge alarmierte sofort die Polizei.
Das Anwesen der Familie in Bergisch Gladbach. Ermittler der Mordkommission betreten das Haus, in dem Mutter (†84) und Tochter (†58) getötet wurden
(Foto: ALEX ARBABHA/TELEACT)

Als die kurz darauf eintraf und Polizisten sich weiter im Haus umschauten, der nächste Schreckensfund: im Dachgeschoss lag die Leiche der 58-jährigen Tochter – tot, auch sie wies Kopfverletzungen auf. Mutter und Tochter lebten gemeinsam unter einem Dach. Nachbarn sagten gegenüber BILD, der Vater sei vor einigen Jahren verstorben.
Vergrößern Das Haus, in dem Mutter und Tochter erschlagen aufgefunden wurden Das Haus, in dem Mutter und Tochter erschlagen aufgefunden wurden
Foto: ALEX ARBABHA/TELEACT

Die Mordkommission ermittelt. (xantho/alex)"

Wenn ich es richtig verstanden habe, ist der "Entdecker" derjenige, der verhaftet wurde.

http://www.bild.de/regional/koeln/mord/bergisch-gladbach-36452076.bild.html


melden

Doppelmord in Bergisch Gladbach - Mutter und Tochter tot

19.06.2014 um 14:32
Na das ging ja schnell das sie einen Tatverdächtigen haben.
Ja so lese ich es auch raus,das er selbst die Polizei gerufen hat.Mal schauen was man vllt noch erfährt.


melden

Doppelmord in Bergisch Gladbach - Mutter und Tochter tot

19.06.2014 um 14:41
Ich habe das auch so rausgelesen , das der 'Entdecker' der jenige ist , der festgenommen wurde.
Mal sehen , ob bald weitere Infos folgen ..


melden

Doppelmord in Bergisch Gladbach - Mutter und Tochter tot

19.06.2014 um 17:50
Der Entdecker war doch der Enkel und ich dachte, der der festgenommen wurde, verrichtete für die Opfer Handwerkerarbeiten und war nur ein Bekannter, kein Verwandter. Erinnert mich an den Doppelmord von Gütersloh auf den ersten Blick.


melden

Doppelmord in Bergisch Gladbach - Mutter und Tochter tot

19.06.2014 um 18:14
http://m.rp-online.de/nrw/panorama/doppelmord-tatverdaechtiger-festgenommen-aid-1.4325934

Nochmal ein Link . Nicht wirklich was neues zu lesen - aber es soll sich um einen bekannten der Toten handeln .


melden

Doppelmord in Bergisch Gladbach - Mutter und Tochter tot

19.06.2014 um 23:35
Mit Video
http://www.anc-newswire.de/



melden

Doppelmord in Bergisch Gladbach - Mutter und Tochter tot

20.06.2014 um 09:43
Doppelmord: 52-Jähriger festgenommen:

Die Kölner Polizei hat gestern einen Mann festgenommen, der im Bergisch Gladbacher Ortsteil Schildgen eine 84-jährige Frau und ihre 58-jährige Tochter getötet haben soll. Beide Frauen wurden am Mittwochabend tot in ihrem Haus gefunden. Der 52-jährige Festgenommene ist ein Bekannter der Frauen. Er soll für sie Arbeiten am Haus und im Garten erledigt haben. Das Motiv für die Tat ist bislang unklar. Nach Angaben von Nachbarn soll der Mann Schulden bei den Frauen gehabt haben.

Stand: 20.06.2014, 07.51 Uhr

http://www1.wdr.de/studio/koeln/nrwinfos/nachrichten/studios54532.html


melden

Doppelmord in Bergisch Gladbach - Mutter und Tochter tot

20.06.2014 um 11:21
Im 3. Abschnitt steht das :

Am Mittwochnachmittag waren beiden Frauen tot in ihrem Haus in Schildgen aufgefunden worden. Der 52-Jährige soll noch selbst die Polizei gerufen haben. Offenbar tat er so, als hätte er die Frauen nur aufgefunden.

Hier der Link : http://www.express.de/koeln/doppel-mord-in-bergisch-gladbach-polizei-nimmt-tatverdaechtigen--52--fest,2856,27542042.html

Wollte er sich durch das , quasi "unverdächtig" machen ? Oder was verspricht man sich davon ? . Dieses Phämomen gibt es ja des öfteren - wo ich irgendwie automatisch mit dem Kopf schütteln muss .


melden

Doppelmord in Bergisch Gladbach - Mutter und Tochter tot

20.06.2014 um 13:46
Manche Täter haben die unsinnige Idee auf keinen Fall verdächtigt zu werden, wenn sie selbst die Polizei alamieren. Nach dem Motto: Der kann es auf keinen Fall gewesen sein! Dabei vergessen sie die Spurenlange, die sie dann doch überführt.


melden

Doppelmord in Bergisch Gladbach - Mutter und Tochter tot

20.06.2014 um 19:04
VERDACHT AUF DOPPELMORD
Tatverdächtiger muss in U-Haft


Der Tatverdacht erhärtet sich: Ein Richter hat am Nachmittag einen 52-Jährigen in Untersuchungshaft geschickt, weil er zwei Frauen ermordet haben soll. Wie die Rundschau erfuhr, soll der Mann selber die Polizei zum Tatort gerufen haben. Von Daniel Taab

Nach dem brutalen Verbrechen an zwei Frauen (84 und 58) in Bergisch Gladbach, ist am Nachmittag ein 52 Jahre alter Mann in Untersuchungshaft geschickt worden.

Der Mann ist nach Angaben eines Polizeisprechers wegen des Verdachts des zweifachen Mordes in ein Gefängnis gebracht worden. Der 52-Jährige ist ein Bekannter der Frauen. Er soll für sie Arbeiten im Garten und am Haus erledigt haben, hieß es aus Polizeikreisen. Über die Hintergründe der Tat machte die Polizei keine Angaben.

Die beiden Frauen wurden am Mittwoch tot in einem Haus in Bergisch Gladbach gefunden. Wie die Rundschau erfuhr, hatte der später festgenommene Mann eigenständig die Polizei gerufen und von einer toten Frau (84) berichtet. Als die Polizei am Tatort eintraf, wurde auch die Leiche der 58-Jährigen entdeckt.

http://www.rundschau-online.de/rhein-berg/verdacht-auf-doppelmord-tatverdaechtiger-muss-in-u-haft,16064474,27557580.html


melden

Doppelmord in Bergisch Gladbach - Mutter und Tochter tot

20.06.2014 um 21:16
Der Tatverdacht erhärtet sich: Ein Richter hat am Nachmittag einen 52-Jährigen in Untersuchungshaft geschickt, weil er zwei Frauen ermordet haben soll. Wie die Rundschau erfuhr, soll der Mann selber die Polizei zum Tatort gerufen haben

BERGISCH GLADBACH –
Nach dem brutalen Verbrechen an zwei Frauen (84 und 58) in Bergisch Gladbach, ist am Nachmittag ein 52 Jahre alter Mann in Untersuchungshaft geschickt worden.

Der Mann ist nach Angaben eines Polizeisprechers wegen des Verdachts des zweifachen Mordes in ein Gefängnis gebracht worden. Der 52-Jährige ist ein Bekannter der Frauen. Er soll für sie Arbeiten im Garten und am Haus erledigt haben, hieß es aus Polizeikreisen. Über die Hintergründe der Tat machte die Polizei keine Angaben.

Die beiden Frauen wurden am Mittwoch tot in einem Haus in Bergisch Gladbach gefunden. Wie die Rundschau erfuhr, hatte der später festgenommene Mann eigenständig die Polizei gerufen und von einer toten Frau (84) berichtet. Als die Polizei am Tatort eintraf, wurde auch die Leiche der 58-Jährigen entdeckt.

Quelle: Kölner Rundschau

Also so ne Art Gärtner...vielleicht Streit um ausstehenden Lohn oder er hat um einen Gefallen gebeten, der ihm verwehrt wurde?!


melden

Doppelmord in Bergisch Gladbach - Mutter und Tochter tot

21.06.2014 um 13:25
@lavie

Das könnte sein . Ich bin mal gespannt , ob nochmal Infos folgen . Aber der TV scheint ja zu schweigen .


melden

Doppelmord in Bergisch Gladbach - Mutter und Tochter tot

25.06.2014 um 09:06
DOPPELMORD IN SCHILDGEN
Spurensuche im Dornendickicht

ERSTELLT 24.06.2014

Nach dem Doppelmord in Schildgen ermittelt die Polizei mit Hochdruck. Eine Hundertschaft durchkämmte akribisch die überwucherte Umgebung des Tatorts. Die Nachbarschaft rätselt, was den Täter bewegt haben mag. Von Uta Böker

Bergisch Gladbach.
Meter für Meter durchkämmen am Dienstagmorgen Polizeibeamte das unübersichtliche Gelände: ein unbebautes verwildertes Grundstück in Schildgen. Mit Stöcken ertasten sie akribisch den Untergrund des hüfthohen Dornendickichts. Sie suchen „nach Spuren und tatrelevanten Gegenständen“, wie der Einsatzleiter sagt. Denn hier, gleich gegenüber, in dem Bungalow an der ruhigen Wohnstraße, wurden am Mittwoch vor Fronleichnam zwei Frauen brutal getötet: Barbara R. (84) und ihre Tochter Erika (58). Zurück bleiben fassungslose Nachbarn und die Frage nach dem Warum.

In Untersuchungshaft sitzt ein 52-jähriger Bekannter der beiden Frauen. Es handelt sich um den Mann, der die Polizei selbst über das Verbrechen informiert hat. Seiner eigenen Aussage nach hat er die Toten aber nur gefunden. Er bestreitet, die Frauen getötet zu haben. Mehr gibt die ermittelnde Kölner Staatsanwaltschaft nicht preis, macht also keine Angaben zu einem möglichen Motiv und zu den Lebensumständen des Verdächtigen: „Um die Ermittlungen nicht zu gefährden“, sagt Oberstaatsanwalt Ulrich Bremer. Die groß angelegte Suchaktion – mit 50 Beamten war die Polizei vor Ort – diene der Suche nach Indizien. Weitere Einzelheiten nennt die Staatsanwaltschaft nicht: zum Beispiel, ob gezielt nach einem Mordwerkzeug gefahndet wurde oder was die genauen Todesursachen sind.

Rotes T-Shirt gefunden

Die Umgebung – hinter dem Haus der Ermordeten befindet sich ein unübersichtliches Waldstück – wird innerhalb von zwei Stunden ebenfalls komplett unter die Lupe genommen. Dabei stoßen die Kölner Polizisten zum Beispiel auf ein rotes T-Shirt oder Trikot, das sie einsammeln. Ob es etwas mit der Tat zu tun hat, soll untersucht werden. Auch im Inneren des Hauses sichern die Ermittler weiter Spuren.

Vor dem frisch gestrichenen Gartentor stehen Blumen und Kerzen. Es sind einige Nachbarn und Bekannte, die individuelle Nachrichten für die beiden Getöteten hinterlassen haben. „Warum? Lebt wohl“ steht dort in roten Buchstaben. Und – der Schrift nach zu urteilen – von einer Kinderhand geschrieben: „Ich denke an Dich“, verziert mit goldenen Sternchen und Herzchen. „Das ist bizarr, wenn so ein schreckliches Verbrechen passiert und man wohnt direkt gegenüber“, sagt Ulrich Lange. Das habe eine ganz andere Dimension, als wenn man im Fernsehen von solchen Verbrechen erfahre. Eine unterschwellige Irritation mache sich bei dem 72-Jährigen breit. Immer wieder frage er sich: Was hat den Täter bewegt?

Den Gerüchten nach soll es ums Geld gegangen sein. Der Verhaftete, ein Dachdecker aus der Gegend, soll seit Jahren Reparaturarbeiten für die ermordeten Frauen erledigt haben: die Fensterrahmen gestrichen oder das Dach geflickt haben. Außerdem soll der Mann sich 1700 Euro von den beiden geliehen haben. Weil er es nicht zurückgezahlt habe, soll es Streit gegeben haben, wie Nachbarn erzählten.

„Das alles ist unfassbar“, sagt eine 61-jährige Spaziergängerin. Jeden Tag führt sie ihren Hund über den schmalen Pfad in den Wald, der direkt am Haus des Verbrechens vorbeiführt. „Wir haben uns immer freundlich mit Namen begrüßt.“ Jetzt beschleiche sie ein bedrückendes Gefühl. Bisher habe sie nie Angst gehabt, alleine in den Wald zu gehen. Doch so lange der Fall nicht aufgeklärt sei, werde sie ein mulmiges Gefühl nicht los.

http://www.ksta.de/bergisch-gladbach/doppelmord-in-schildgen-spurensuche-im-dornendickicht,15189226,27599178.html


melden

Doppelmord in Bergisch Gladbach - Mutter und Tochter tot

25.06.2014 um 11:46
Na da bin ich ja gespannt was man noch erfahren wird,Streit ums Geld,könnte natürlich ein Motiv sein.Aber er bestreitet ja die beiden Frauen getötet zu haben.Nur ohne Grund sitz er ja nicht in U-haft.Man kann nur abwarten.


melden

Doppelmord in Bergisch Gladbach - Mutter und Tochter tot

25.06.2014 um 18:39
Das "Liebe" Geld ..
Ein Klassiker :-( ... Ich bin auch gespannt , was man vllt noch erfahren wird .
Jedenfalls müssen sie Beweisen gegen ihn haben , ohne diese könnten sie den TV ja gar nicht so lange in U-Haft behalten .


melden