Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Anton Tanner - Cham

724 Beiträge, Schlüsselwörter: Rentner, Tschechien, Kieswerk, Rattenberg, Cham, Neukichen B. Hl. Blut, Tanner

Anton Tanner - Cham

23.11.2014 um 12:39
@kentderrin
Ob es eine Vermisstenanzeige gab, ist nicht bekannt. Es wird lediglich mitgeteilt, dass sich der Freund an die Polizei gewandt hat. Wahrscheinlich hat die Polizei angewiegelt.


melden
Anzeige
kentderrin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anton Tanner - Cham

23.11.2014 um 12:41
Während und nach der Sendung folgten insgesamt 31 Hinweise von Menschen aus ganz Deutschland und der Schweiz.

Wieso aus der Schweiz?


melden

Anton Tanner - Cham

23.11.2014 um 12:41
@kentderrin
Weil es da auch ausgestrahlt wird und gefühlt jeder zweite Obdachlose so einen Bart hat?


melden
kentderrin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anton Tanner - Cham

23.11.2014 um 12:43
@marschi
Ja, da muss ich grad an den AlmÖhi denken, den Opa von der Heidi.


melden

Anton Tanner - Cham

23.11.2014 um 12:52
@Granola
Granola schrieb:Wie sollte er sich denn seinen Tod gestaltet haben?
Aufhängen ? Mit Tabletten? Vor die Bahn werfen ?
Man hätte ihn längst gefunden!
Gefunden nach 2 Minuten googlen:
http://www.welt.de/vermischtes/article3490696/Leiche-haengt-nach-Selbstmord-29-Jahre-an-Baum.html

So viel zum Thema, jeder wird leicht gefunden.
Granola schrieb:Der Aufforderung seines Freundes ,diesen Zettel mit der Autonr. zu hinterlassern ist er auch nicht nachgekommen.
Vergessen? Nein, glaube ich nicht.
Weil es vielleicht schlichtweg keinen gab, der ihn abgeholt hat?
Granola schrieb:War der Autoschlüssel auch WIRKLICH der Ersatzschlüssel?
Glaubst du das Auto wurde aufgebrochen und kurzgeschlossen?
Granola schrieb:Warum war es AT so unglaublich wichtig .dass sein Auto zum Bruder gefahren wurde vom Freund und warum hat er nicht einfach seinem Bruder diesen Auftrag erteilt.
Der Freund stand ihm wesentlich näher als der Stiefbruder. Ich denke, er fühlte sich immer als störend auf dem Hof. Dass es 5 Monate lang keine Vermisstenanzeige gab, spricht dafür, dass sie den Kontakt auf das Nötigste beschränkten.
Granola schrieb:Glaube diese Geschichte nicht, klingt sehr konstruiert und ausgedacht.
Was ist deine Theorie? Die Betonwerker?


melden

Anton Tanner - Cham

23.11.2014 um 12:55
Granola schrieb:Man hätte ihn längst gefunden!
Nun das ist eben nicht zwingend der Fall, auch bei einem Suizid nicht. Nehmen wir als Beispiel aufhängen irgendwo im Waldgebiet. Spekulativ, es handelt sich um eine Stelle, an welche lange niemand hinkommt, auch kein Förster/Jäger etc... das kann Jahre dauern oder möglicherweise wird so einer nie gefunden. Immerhin gab es mW im Umkreis von Cham, Neukirchen usw. keine großangelegten Suchaktionen.
Beispiel aus meinem Bekanntenkreis: die betagte Mutter verlässt nach einer familiären Meinungsverschiedenheit das Haus (ländliches Gebiet), kehrt nicht zurück und wird in weiterer Folge viele Jahre vermisst. Etwa 5 Jahre (bitte nicht festnageln) danach gelangt ein Jäger oder Förster nur wenige Meter vom Haus entfernt in ein dicht bewachsenes Gebiet des Waldes. Was er vorfand war die mittlerweile skelettierte Leiche der alten Dame. Sie hatte sich dort an einem Baum erhängt.

Auch ein sich ertränken in irgendeinem Gewässer, incl. sich selbst beschweren, bringt mitunter einen Leichnam nie mehr oder sehr spät ans Tageslicht.
Beispiel: Suchaktionen in Hannover und Umgebung nach Karen Gaucke und ihrer kleinen Tochter, die im Juni 2006 spurlos verschwanden und bis heute nicht gefunden wurden. Im Zuge dieser Suchaktionen in diversen Gewässern wurden insgesamt zwei Leichen gefunden, es waren zwei Männer die vor langer Zeit Suizid verübt hatten, wie die Untersuchungen und Autopsien bestätigten und die seinerseits bei Suchaktionen eben nicht gefunden wurden.


melden
kentderrin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anton Tanner - Cham

23.11.2014 um 13:03
Langsam glaub ich die Geschichte vom Waldmenschen auch nicht mehr, denn hätte er Aussteigen wollen, hätte er bestimmt nicht den Dezember genommen.

Aber ich hab mal was von Menschen gehört, die zum Sterben in den Wald gehen, und denn Rest hätten dann die Tiere im Wald "Recyclit".


melden
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anton Tanner - Cham

23.11.2014 um 13:31
Warum sollte der Freund das Auto von ihm zu seinem Stiefbruder bringen?
Warum nicht zu seiner Wohnung und warum nicht in der "Zwischenzeit" zu dem Freund?
Wenn der Freund ein besseres Verhältnis hatte zu ihm ,dann wäre es naheliegend dass der Freund das Auto in "Obhut" nimmt.
Für mich klingt das so als wenn der Freund das Auto zum Bruder bringt ,damit er mit der Sache nix mehr zu tun hat.
Warum macht der Freund das mit?
Wo war denn der Fahrzeugbrief? Auch beim Bruder?
Nur dann macht das irgendwie Sinn.
Das mit der Abholung stimmt hinten und vorne nicht!
Egal ob kriminelle Bande oder seriöse "Abholer" Die hätten ihn entweder direkt an seiner Wohnung abgeholt oder irgendwo versteckter hingelotst.
Ich glaube dem Freund nicht alles.


melden

Anton Tanner - Cham

23.11.2014 um 13:54
Ich denke mal das der freund in der nähe zum netto wohnte den im Film sagt er das er dort ja immer einkaufen würde. Es gibt aber mehrere Filialen in der Umgebung. Vielleicht war das ja der Grund das er das Auto holen sollte.


melden

Anton Tanner - Cham

23.11.2014 um 13:55
@Granola
Das Auto hat gar kein Chamer Kennzeichen, sondern ein Straubinger. AT hat aber in den letzten Jahren nicht im Zulassungsbezirk Straubing gewohnt. Ergo scheint das Auto gar nicht sein Eigentum gewesen zu sein, sondern das des Stiefbruders, der im LK Straubing lebt.
Es ist nicht ungewöhnlich, dass er das Auto dem Bruder zurück gibt. Der Brief wird dann eh beim Bruder gelegen haben. Er wollte eben alles geordnet verlassen.

Warum geht dann der Freund zur Polizei nach den Weihnachtsfeiertagen, weil er sich Sorgen machte? Hätte er dann nicht auch geschwiegen? Finde ich gewagt, dass du den Mann der Lüge bezichtigst.


melden
Granola
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anton Tanner - Cham

23.11.2014 um 14:20
@marschi
Sei mal segr vorsichtig mit deinen Äusserungen!!!!
ich bezeichne den Mann nicht als Lügner!!
Es steht mir frei was ICH glaube und was nicht.


melden

Anton Tanner - Cham

23.11.2014 um 14:22
@Granola
Im Gegensatz zu dir bin ich vorsichtig. ;)


melden
kentderrin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anton Tanner - Cham

23.11.2014 um 14:39
Seid jetzt mal ALLE Vorsichtig.
Wer weis wer da alles mitliest, und IHR seid der/die nächste.

Und überhaupt: welchen bezug habt ihr zum Anton?


melden

Anton Tanner - Cham

23.11.2014 um 16:06
Mich erinnert das (durch die Nähe zu Tschechien) entfernt irgendwie ein bißchen an den Vermisstenfall Max W., wenn ich ehrlich bin.
Wenn ich dann noch überlege, daß Herr Thanner sich sicherlich in seinem Umkreis gut ausgekannt hat, halte ich es wirklich für denkbar, daß er sich an eine Ecke zurückgezogen hat - vielleicht sogar hinter der Grenze - von der er ausgehen konnte, daß so schnell nichts gefunden werden würde.
Wobei, wie auch hier mehrfach schon geschrieben wurde, der Abstellort des PKW´s in Cham eigentlich vollkommen entgegengesetzter Richtung liegt und eigentlich weiter von der Grenze entfernt - er hätte dann also irgendwie wieder Richtung Tschechei kommen müssen und dafür fehlen Sichtungen und Hinweise.

P.S.: weiß jemand der Ortsansässigen, wie weit der Bahnhof Cham von dem Parkplatz entfernt ist?

Aufgrund einer XY-Berichterstattung (und wir haben leider keine vergleichbaren Berichte, bis auf die offizielle Fahndung) von der wir ausgehen können, daß viele Details zurückgehalten oder bewusst verkürzt/anders dargestellt wurden, bleibt uns nicht viel, außer Raum an Spekulationen :(
Ich halte aber die Aussage des Freundes für glaubwürdig und kann mir vorstellen, daß ihm das ganze sehr früh sehr spanisch vorkam, da er derjenige war, der am 27.12. als erster bei der Polizei vorstellig wurde.
Ob dies nun darauf begründet war, daß ihm a) die Geschichte von Anton Thanner selbst, sehr komisch vorkam und sich sorgte oder er b) Betrüger vermutete, wissen wir nicht.


melden
bärlapp
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anton Tanner - Cham

24.11.2014 um 06:10
@all
Wichtig waere es meiner meinung nach, zeugen zu finden, die ihn mit oder ohne koffer gesehen haben. Irgend jemandem muesste er doch auf diesem parkplatz oder auch an der strasse, in einem bus aufgefallen sein? Wie sah es denn in seiner wohnung aus? Fehlten toilettensachen? Gut er lebte allein. Was an kleidung gefehlt hat, wird md man nicht feststelln koennen. Er wohnte in einer wohnung mit unmittelbaren nachbarn. Hat ihn niemand mit seinem koffer das haus verlassen sehen?


melden
bärlapp
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anton Tanner - Cham

24.11.2014 um 06:25
Was mir aber am seltsamsten erscheint, das ist: warum hat anton den freund nicht zu hause abgeholt und der freund hat dann das auto gleich wieder mitgenommen? Irgendetwas verheimlichte anton.


melden

Anton Tanner - Cham

24.11.2014 um 06:44
@N nbärlapp
Ich glaube, der Freund kannte Anton als etwas eigen und starrköpfig und hat ihm deswegen diesen Wunsch erfüllt. Und Anton wollte halt doch irgendeine Spur hinterlassen, wenn auch unbewusst...


melden
bärlapp
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anton Tanner - Cham

24.11.2014 um 06:53
@bimbo51
Die haette er auch hinterlassen, wenn er sivh vom freund zum parkplatz fahren lassen haette. Suizid haette er trotzdem begehen koennen. Aber es sieht schon fast so aus, als ob anton wirklich geglaubt hat, dass er abgeholt eird und dieser jemand nicht gesehen werden wollte und anton um äusserste diskretion bat. Vll waere er sogar von jemandem abgeholt worden, den jeder gekannt haette? Irgendetwas passt nicht. Mir ist das alles zu sehr ausgedacht, geplant, inszeniert?


melden

Anton Tanner - Cham

24.11.2014 um 06:55
@bärlapp
Das könnte natürlich sein...


melden
Anzeige

Anton Tanner - Cham

24.11.2014 um 07:00
@bärlapp
Wenn der Freund ihn hingebracht hätte, hätte er sicher warten wollen, bis Anton einsteigt, er wollte ja auch das Kfz-Zeichen wissen. Und ganau das wollte Anton wohl vermeiden, warum auch immer.


melden
140 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden