weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Joey K. (21) Hannover, erschossen weil er Zivilcourage zeigte

311 Beiträge, Schlüsselwörter: Hannover, Zivilcourage, Joey

Joey K. (21) Hannover, erschossen weil er Zivilcourage zeigte

07.12.2014 um 14:50
Joey wie auch Tugce haben beide unüberlegt und leichtsinnig gehandelt, dafür bezahlten sie mit ihrem Leben. Das ist zwar traurig, aber bestimmt kein Bundesverdienstkreuz sowie landesweite Lichterketten wert. Gerade das abfeiern des Verhaltens von Tugce finde ich grenzwertig, sowas sollen sich Jugendliche als Beispiel nehmen? Ich hoffe nicht, den wir brauchen keine Menschen die Helden spielen wollen.


melden
Anzeige

Joey K. (21) Hannover, erschossen weil er Zivilcourage zeigte

07.12.2014 um 16:16
@cassiopeia88
Die Frage bei Tugce ist doch eher: Warum war sie allein gegen den Randalierer vorgegangen? Wieso haben alle anderen weggeschaut einschließlich der Mitarbeiter im Laden, wo das ganze stattfand? Wäre sie nicht allein gewesen, sondern hätten sich ihm ALLE Anwesenden gemeinsam in den Weg gestellt, dann hätte er SIE nicht rausgepickt für seine miese Racheaktion, die mit ihrem Tod endete. Das ist es doch, was das Schlimme an solchen Fällen ist: Alle schauen weg, und wenn EINER den Mut hat was zu sagen, dann ist er noch dran. Dann heißt es "Was musste er/sie auch den Helden spielen?" Ja, warum? WEIL alle anderen wegschauten, steht man dann allein da, als zweifelhafter Held! Es wäre kein Heldentum nötig, wenn in so einem Moment kollektiv mehrere Leute aufstehen und sich einmischen würden, gemeinsam gegen Gewalt vorzugehen.

Im Fall eines schwer Bewaffneten, dem es nur um Geld geht, sollte aber niemand - weder allein noch mit mehreren - sich und andere unnötig in Lebensgefahr bringen. Nur die Diskussion hatten wir hier schon, dass Joey die Situation nur kurz bewertet haben kann und daher auch spontan aus dem Bauch heraus gehandelt haben muss. Ich denke, da kommt es einfach drauf an, wie man in so einem Moment die Situation und die eigene Handlungsfähigkeit einschätzt, wie man reagiert. Auch wissen wir nicht, ob er die Waffe überhaupt gesehen hat. Jemand, der es gewohnt ist, in körperlichen Auseinandersetzungen meist zu siegen, würde sich wahrscheinlich eher in den Weg stellen als jemand, der es gewohnt ist, bei solchen Auseinandersetzungen eher immer den Kürzeren zu ziehen.

So oder so, beide haben sich selbstlos dafür entschieden, ein Unrecht zu verhindern, und dies mit ihrem Leben bezahlt - und sowas ist immer einfach nur traurig. Der Preis, nach dem nun viele schreien, stünde aber ebenso vielen Helden des Alltags zu, die ganz unspektakulär solche Szenen schon entschärft haben und gerade deshalb NICHT in die Zeitung gekommen sind, weil eben auch nichts passiert ist DANK ihrem Eingreifen!


melden
Siegessicher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Joey K. (21) Hannover, erschossen weil er Zivilcourage zeigte

07.12.2014 um 16:31
Feelee schrieb:Das deutsche Rechtssystem. Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln.

Es ist doch auch strafbar, wenn bei mir ein Einbrecher meine Schränke durchwühlt, ich schleiche mich von hinten an und schlage ihm mit der Bratpfanne zusammen. Dies ist keine Notwehr und ich muss mich vor Gericht verantworten.
ich würde trotzdem die Bratpfanne rausholen :D

Hier bei uns hat mal ein Rentner einen der Täter mit einem Jagdgewehr erschossen. Diese russische Tätergruppe hat im Vorfeld schon mehrere BRUTALE Raubüberfälle begangen wo sie mit den Opfern nicht zimperlich umgingen.
Dann haben die Eltern des minderjährigen Einbrechers den Freispruch für den Rentner angefochten und dieser wurde tatsächlich verurteilt trotz sehr hohen Alters + Krankheit.

Für mich ist das ein Held. So muss man diesen Typen entgegentreten. Es hat ja auch geklappt. Seitdem haben auch die anderen Russen aufgehört mit den Überfällen. Zu viel Schiss bekommen die Lappen :-D


melden
Siegessicher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Joey K. (21) Hannover, erschossen weil er Zivilcourage zeigte

07.12.2014 um 16:40
ich wäre dafür dass ab einer bestimmt schwere der Tat die Täter sozusagen "vogelfrei" sind.
Das bedeutet, wenn man denen entgegentritt, egal wie, hat man nicht mit einer Strafe zu rechnen.
Ich sage euch, es würden deutlich weniger Straftaten verübt werden.


melden
Anevay
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Joey K. (21) Hannover, erschossen weil er Zivilcourage zeigte

07.12.2014 um 16:41
@Siegessicher
Siegessicher schrieb:ich wäre dafür dass ab einer bestimmt schwere der Tat die Täter sozusagen "vogelfrei" sind. Das bedeutet, wenn man denen entgegentritt, egal wie, hat man nicht mit einer Strafe zu rechnen.Ich sage euch, es würden deutlich weniger Straftaten verübt werden.
Das meinst du aber nicht im ernst? Selbstjustiz kann nicht die Lösung sein!


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Joey K. (21) Hannover, erschossen weil er Zivilcourage zeigte

07.12.2014 um 16:45
Zivilcourage bedeutet noch lange nicht, den Helden zu geben. Ob, und wie man in solchen Ausnahmesituationen handelt, kann niemand vorher sagen. Das folgende mal zu lesen und gedanklich durchzuspielen, kann sicher nicht schaden.

Die ganze Diskussion, ob nun Joey K. oder Tugce einen Orden bekommen sollen oder nicht, ist wirklich nur noch absurd. Es wird Beiden und auch anderen Opfern von Gewalt, unabhängig davon ob man ihr Verhalten als der Situation angemessen betrachtet oder nicht, nicht gerecht.

Ich sehe die Aufgabe zum Schutz der Bürger in erster Linie beim Staat und nicht bei den Bürgern selber. Er fordert ein friedliches Miteinander, klammert die Probleme welche durch die Koexistenz sehr unterschiedlicher Kulturkreise enstehen, aber aus und nimmt sie nicht ernst. Entzieht sich meiner Meinung nach der Verantwortung und lässt die Menschen mit den Konsequenzen alleine.
Das spielt extremen Gruppierungen prima in die Hände, die genau diese durchaus real existierende Brutalisierung in der Gesellschaft, zu ihren Gunsten zu nutzen wissen. Angst, ist immer ein schlechter Ratgeber.



Die Berufsgenossenschaft: Verhalten bei einem Überfall.

Die Berufsgenossenschaft informiert:
3.1 Verhalten während eines Überfalls
Bleiben Sie zumindest äußerlich ruhig, verbindlich und selbstsicher, versuchen Sie, den Schreck zu überwinden.
Keine gefahrbringende Gegenwehr oder Provokation; lieber einmal mehr überlegen, bevor Sie etwas tun.
Bei Geiselnahme: Tun Sie alles, um Geiseln und Täter zu beruhigen.
Folgen Sie allen Weisungen, die unter vorgehaltener Waffe gegeben werden.
Leben und Gesundheit haben absoluten Vorrang.

Sind Sie nicht unmittelbar bedroht, schnellstens Stillen Alarm auslösen.
Lauter Alarm kann zur Eskalation führen. Er sollte nur ausgelöst werden, wenn dadurch keine zusätzliche Gefährdung entsteht.
Rufen Sie gedanklich die Fragen des "Fahndungsblattes" ab. Dann gelingt Ihnen nachher eine bessere Täterbeschreibung.
3.2 Verhalten nach einem Überfall
Helfen Sie zuerst Verletzten oder Gefesselten. Rufen Sie erforderlichenfalls einen Arzt oder Krankenwagen.
Alarmieren Sie die Polizei oder überzeugen Sie sich, ob der vorher ausgelöste Alarm angekommen ist.
Berühren Sie möglichst nichts und sorgen Sie dafür, dass alle den Tatraum verlassen. Stellen Sie den Geschäfsbetrieb ein.
Alle Zeugen, auch die Kunden, sollten außerhalb des Tatraumes auf die Polizei warten. Lassen Sie Namen und Adressen der Zeugen aufschreiben und einsammeln.
Notieren Sie Ihre Beobachtungen zur Zeit des Überfalls auf dem Fahndungsblatt.
Informieren Sie Ihren Vorgesetzten.
Vermeiden Sie alle unnötigen Gespräche, damit nicht Eindrücke verwischt werden.
Keine Auskünfte oder Fotoerlaubnis an die Presse; vorschnell gegebene Informationen erschweren die Fahndung.
3.3 Fahndungsblatt Raubüberfall
Bitte füllen Sie das Blatt allein aus.
Geben Sie nur an, was Sie tatsächlich wahrgenommen haben (keine Vermutung). Im Zweifel - oder wenn Sie sich auf Anhieb nicht erinnern können - verzichten Sie lieber auf die Antwort, oder tragen Sie ? ein.
Geben Sie Ihr Fahndungsblatt unaufgefordert dem nächsten
Polizeibeamten. Er leitet es weiter.
Für jeden Täter ein gesondertes Blatt verwenden.
Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (Hrsg.): Empfehlungen zur Erstellung einer Betriebsanweisung Spielhallen". Schriftenreihe Prävention, SP
9.11/1. Ausgabe 4.97, Hamburg 1997, S. 8 f.

© 2000, Verein für Friedenspädagogik Tübingen e.V.


melden
Siegessicher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Joey K. (21) Hannover, erschossen weil er Zivilcourage zeigte

07.12.2014 um 16:46
Es ist keine Selbsjustiz. Ich schrieb doch, wenn man ihm entgegentritt , also diese Handlung während der Tat begeht.
Dann hätte man als Opfer nicht das Problem zu überlegen ist dies richtig, ist das richtig.

Es wäre ein super Paragraph :)


melden
Anevay
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Joey K. (21) Hannover, erschossen weil er Zivilcourage zeigte

07.12.2014 um 16:48
@nodoc
nodoc schrieb:Die ganze Diskussion, ob nun Joey K. oder Tugce einen Orden bekommen sollen oder nicht, ist wirklich nur noch absurd.
Wir diskutieren hier nicht ob die beiden eine Auszeichnung erhalten sollen oder nicht, sondern die Ungleichbehandlung der Beiden. Beide haben Zivilcourage gezeigt, darum geht es hier.


melden
Anevay
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Joey K. (21) Hannover, erschossen weil er Zivilcourage zeigte

07.12.2014 um 16:50
@Siegessicher
Siegessicher schrieb:Es ist keine Selbsjustiz. Ich schrieb doch, wenn man ihm entgegentritt , also diese Handlung während der Tat begeht.
Dann hätte man als Opfer nicht das Problem zu überlegen ist dies richtig, ist das richtig.

Es wäre ein super Paragraph
Sorry, habe ich missverstanden!


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Joey K. (21) Hannover, erschossen weil er Zivilcourage zeigte

07.12.2014 um 16:52
@Anevay
Es sind zwei völlig verschiedene Situationen gewesen und es ist doch Blödsinn jetzt abzuwägen ob der eine sie mehr oder der andere sie weniger verdient. Diese bescheuerten Auszeichnungen machen sie nicht wieder lebendig.


melden
Siegessicher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Joey K. (21) Hannover, erschossen weil er Zivilcourage zeigte

07.12.2014 um 16:53
es sind beides Helden...mit oder ohne Auszeichnung


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Joey K. (21) Hannover, erschossen weil er Zivilcourage zeigte

07.12.2014 um 16:57
@Siegessicher


Helden, sterben in der Regel zuerst.


melden
Anevay
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Joey K. (21) Hannover, erschossen weil er Zivilcourage zeigte

07.12.2014 um 16:58
@nodoc
nodoc schrieb:@Anevay
Es sind zwei völlig verschiedene Situationen gewesen und es ist doch Blödsinn jetzt abzuwägen ob der eine sie mehr oder der andere sie weniger verdient. Diese bescheuerten Auszeichnungen machen sie nicht wieder lebendig.
Das ist zu Beginn des Threads schon nachzulesen und nochmal - niemand hier hat für Joey K. das Bundesverdienstkreuz eingefordert - niemand! Verwechselst du den Thread?


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Joey K. (21) Hannover, erschossen weil er Zivilcourage zeigte

07.12.2014 um 17:04
@Anevay
Schön, dann lass uns mal über die Ungleichbehandlung der Beiden diskutieren.
Was genau stört dich? Das die eine mehr Aufmerksamkeit bekommt als der andere? Ist das alles was dich stört? Dann ist doch alles Bestens. Wenn es sonst keine Probleme bereitet, das zwei junge Leute ihr Leben verloren haben, als ein Aufmerksamkeitsdefizit.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Joey K. (21) Hannover, erschossen weil er Zivilcourage zeigte

07.12.2014 um 17:25
Wenn ich hier lese, Joey wollte die Tageseinnahmen retten, könnte ich im Strahl kotzen.
Ihm ging es um die bedrohte Kassiererin! Und wenn jemand meint, dass der ja nichts mehr
passieren hätte können, weil sie die Knete ja schon rausgerückt hat, dann sollte mal
über die Schießwütigkeit des Täters nachgedacht werden und ob der nicht doch noch
auf die Frau abgedrückt hätte, weil die ihn ja aus allernächster Nähe sah und identifizieren
hätte können.
Es geht in dem Fall doch nur um eine Supermarktkasse und die ist versichert.
Wer sowas schreibt, übersieht eine bedrohte Frau, hat offenbar nur Geld im Kopf und den
Schuss nicht gehört!


melden
Anevay
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Joey K. (21) Hannover, erschossen weil er Zivilcourage zeigte

07.12.2014 um 17:30
@ramisha
ramisha schrieb:Und wenn jemand meint, dass der ja nichts mehr
passieren hätte können, weil sie die Knete ja schon rausgerückt hat, dann sollte mal
über die Schießwütigkeit des Täters nachgedacht werden und ob der nicht doch noch
auf die Frau abgedrückt hätte, weil die ihn ja aus allernächster Nähe sah und identifizieren
hätte können.
Danke Ramisha!

@nodoc
Lies dich vielleicht erst mal ein?


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Joey K. (21) Hannover, erschossen weil er Zivilcourage zeigte

07.12.2014 um 17:35
ramisha schrieb: dann sollte mal
über die Schießwütigkeit des Täters nachgedacht werden und ob der nicht doch noch
auf die Frau abgedrückt hätte, weil die ihn ja aus allernächster Nähe sah und identifizieren
hätte können.
Die Mehrzahl der Räuber flüchtet mit der Beute, ohne dem Opfer etwas zu tun, wenn von denen kein Widerstand geleistet wird.
ramisha schrieb: Wer sowas schreibt, übersieht eine bedrohte Frau, hat offenbar nur Geld im Kopf und den
Schuss nicht gehört!
Die Supermarktkasse ist a) tatsächlich versichert und b) wird die Gefahr durch einen solchen spontanen Angriff auf den Täter nicht kleiner, besonders nicht, wenn der Angriff fehl geht, sowie c) hätte der Täter die Kassierin erschießen wollen, weil sie ihn gesehen hat, warum tat er das dann nicht.
Zudem scheint es sich beim Täter um einen Serientäter zu handeln, allerdings hat er bei seinen anderen Überfällen niemand erschossen.

Ich habe das Gefühl, die meisten Leutchen hier gehen viel zu emotional an solche Themen, statt mal realistisch auf den Sachverhalt zu schauen.


melden

Joey K. (21) Hannover, erschossen weil er Zivilcourage zeigte

07.12.2014 um 17:36
Ich denke auch das er die Waffe nicht gesehen hat! Aus dem Bericht geht ja hervor, das die Verkäuferin das Geld schon übergeben hatte, als Joey K. den Supermarkt betrat.
Ein Überfall ohne Waffe wäre sehr ungewöhnlich. Tut mir natürlich trotzdem sehr leid, was dem jungen Mann passiert ist...


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Joey K. (21) Hannover, erschossen weil er Zivilcourage zeigte

07.12.2014 um 17:38
@Wolfshaag
Das Einzige, was ich zum Ausdruck bringen wollte, ist, dass Joey sich für die Kassiererin
einsetzte und nicht für die Tageskasse. Den meisten ist das verständlich und rübergekommen.


melden
Anzeige

Joey K. (21) Hannover, erschossen weil er Zivilcourage zeigte

07.12.2014 um 17:42
@ramisha
Wer in so einem Fall den Schuss nicht gehört hat - im wörtlichen Sinn - liegt danach auch nicht tot auf dem Boden. Der Täter hatte schon die Beute und war auf dem Weg nach draußen, als der eintretende Joey versuchte, ihn aufzuhalten. Von einer unmittelbar noch für die Kassiererin bestehenden Bedrohung kann also keine Rede sein. Ich denke eher, Joey hat in dem Moment den Täter unter und sich selbst überschätzt, bin nicht mal sicher, ob er die Waffe überhaupt zu dem Zeitpunkt sehen konnte, als er sich spontan zum Eingreifen entschloss. Denke, er war einfach so ein Typ Mensch, der in Notsituationen auf Angriff geht. Er setzte sich für Gerechtigkeit ein.


melden
300 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Zodiac Killer259 Beiträge
Anzeigen ausblenden