weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Joey K. (21) Hannover, erschossen weil er Zivilcourage zeigte

311 Beiträge, Schlüsselwörter: Hannover, Zivilcourage, Joey

Joey K. (21) Hannover, erschossen weil er Zivilcourage zeigte

08.12.2014 um 07:35
@diegraefin

Hannover ist eine Grosstadt. Ich vermute er wohnt dort. Die Tatorte befinden sich zumeist am Rand der Stadt, in Vororten nicht weit von den Autobahnen. Mir scheint er sucht sie wegen der Erreichbarkeit der schnellen Fluchtwege aus. Wenn er in Hannover selbst wohnt, kennt ihn in den Vororten kein Mensch.

Sein Akzent legt nahe, dass er ursprünglich aus Osteuropa ist. Ich glaube aber nicht, dass er zu den überfällen extra anreist, dazu sind die zeitlich teilweise zu nah zusammen und die Ziele legen es auch nicht nahe. Solche Supermärkte fände er auch überall in Ostdeutschland, da bräuchte er nicht so weit fahren.

Aus dem Rahmen fallen dann die drei Tatorte Hamm, Kassel und Göttingen, wenn es wirklich der selbe Täter ist. Daher ist hier zu fragen: warum hat er sich so weit von Hannover weg begeben? Hatte er dort sowieso zu tun?


melden
Anzeige

Joey K. (21) Hannover, erschossen weil er Zivilcourage zeigte

08.12.2014 um 07:39
@Rick_Blaine
Vielleicht hat er einen Beruf, in dem er sowieso viel rumkommt, vielleicht als Lieferfahrer o.ä.? Dadurch lernt man Wege und Straßen der einzelnen Orte mit der Zeit sehr gut kennen und auch die Fluchtmöglichkeiten. Unser DHL-Bote klingelt z.B. schon gar nicht mehr hier, wenn er mein Auto nicht vor der Tür stehen sieht, weil er weiß, dass dann eh niemand da ist. (Ist mir mal aufgefallen, als ich DOCH da war und der Wagen nur in der Werkstatt war, dass der dann gar nicht klingelt sondern direkt beim Nachbarn abgibt.) Da wundert man sich doch, bei den vielen Leuten, die die täglich anfahren, wie gut sie mit der Zeit Leute und Straßen kennen.


melden

Joey K. (21) Hannover, erschossen weil er Zivilcourage zeigte

08.12.2014 um 07:48
Ohne dem Postboten oder DHL-Boten Böses zu wollen. Aber das denke ich mir auch immer. Genau diese Berufsgruppen wissen genau, wann ich arbeiten bin. Wie mein Auto aussieht. Wer alles bei uns wohnt.

Was den Täter angeht. Er kann auch ein Arbeiter sein, der aus Osteuropa für den Job anreist. Hier in irgendeiner Bude haust und somit doch einen größeren Arbeitsradius hat.


melden

Joey K. (21) Hannover, erschossen weil er Zivilcourage zeigte

08.12.2014 um 08:13
@Feelee
@diegraefin

Durchaus möglich. Es ist zwar nicht sehr schwer, im internet die Lage von Supermärkten zu erforschen, aber es kann sehr wohl sein, dass er auf die Idee gekommen ist, weil er sowieso bestimmte Gegenden abfährt.

Es ist auch anzunehmen, dass er keine Familie hat, da er offensichtlich sich keine Mühe macht, sein Aussehen zu verändern. Er scheint keine Angst haben zu müssen, dass der kleine Sohn irgendwo im Laden auf die Zeitung deutet und sagt: "schau mal, da ist ja der Papa!" Dementsprechend kann es durchaus sein, dass er in einer eher temporären Unterkunft wohnt.

Vielleicht hat er aber auch gar keinen job mehr. Er scheint ja offensichtlich Geld zu brauchen, und scheint relativ unbeeindruckt von der Gefahr erkannt zu werden. Vielleicht hat er schon länger keinen regelmässigen Kontakt mehr zu Kollegen etc., so dass er keine Angst hat, jemand aus dem Arbeitsumfeld könnte ihn erkennen.


melden

Joey K. (21) Hannover, erschossen weil er Zivilcourage zeigte

08.12.2014 um 08:28
Nebenbei - wenn man als Zeuge später zur Polizei geht und aussagt, erhält der Täter über die Akten die Adresse des Zeugen, was z.B. einen Hausbesuch oder einen kleinen Auto- oder Wohnungsbrand zur Folge haben kann.
Selbst solche Zeugen, welche erst nachher reagieren und sich vermeintlich sicher fühlen werden in D nicht geschützt. Warum????
Man muß sich fragen, ob keine Interesse an Aufklärung und Mithilfe besteht!


melden

Joey K. (21) Hannover, erschossen weil er Zivilcourage zeigte

08.12.2014 um 09:01
@StreuGut
Das finde ich auch unmöglich, dass man als Zeuge in Deutschland datentechnisch nicht besser geschützt wird. Ich habe auch schon mal als Zeuge ausgesagt und bin kurz vor dem Prozess massivst bedroht worden, weil der Angeklagte meinen Namen und Anschrift aus den Akten einsehen konnte. Sowas darf nicht sein - wer so eine Erfahrung mal gemacht hat, überlegt sich gerade bei Körperverletzung o.ä. 3x, ob er wirklich gegen den brutalen Schläger und seine Kumpels aussagt. Dann kommen gerade SOLCHE Leute mit ihren Taten sicher oft auch noch davon.


melden

Joey K. (21) Hannover, erschossen weil er Zivilcourage zeigte

08.12.2014 um 09:11
Na ja, die Frage nach dem Warum ist einfach zu beantworten, auch wenn sie nicht richtig befriedigen wird. In einem rechtstaatlichen Strafverfahren gilt die Regel, dass dem Angeklagten die Möglichkeit gegeben werden muss, diejenigen, die gegen ihn aussagen, selbst in Frage zu stellen, z.B. indem man in ihrem Umfeld Interessen, Kontakte, Gebrechen etc. feststellt. Dazu muss dem Verteidiger -der ist es, der die Informationen erhält- eben mitgeteilt werden, um wen es sich bei den Zeugen handelt.

Das ist ja auch gut so. Man will ja nicht, wie in einigen Ländern, dass wir geheime Zeugen haben, von denen keiner feststellen kann, ob sie lügen, gekauft wurden, usw. usw.

Der Nachteil ist dann, dass Zeugen einem Risiko ausgesetzt werden. Das ist in allen vergleichbaren Rechtsstaaten ein Problem.


melden

Joey K. (21) Hannover, erschossen weil er Zivilcourage zeigte

08.12.2014 um 09:23
@Rick_Blaine
Dann sollte man aber m.E. den Verteidigern auferlegen, dass diese Daten vertraulich zu behandeln sind und er private Adressen und Namen von Zeugen dem Angeklagten und Dritten nicht weitergeben darf. In vielen Fällen ist dies sicher nicht nötig, da Zeugen und Angeklagter sich eh kennen (bei Beziehungstaten z.B.), aber in anderen Fällen sollte man echt sensibler mit diesen Daten umgehen.


melden

Joey K. (21) Hannover, erschossen weil er Zivilcourage zeigte

08.12.2014 um 09:28
@diegraefin

Diese Regelung gibt es tatsächlich in den USA. Wäre in manchen Fällen wohl ganz gut.


melden
vielefragen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Joey K. (21) Hannover, erschossen weil er Zivilcourage zeigte

08.12.2014 um 09:31
tugce oder joey auf das heldennivaeu zu heben oder davon zu stoßen, das geht am kern vorbei.

tugce wurde nicht getötet, weil sie besonderes tat, sondern weil sie NORMAL handelte,
aus verwantwortunbgsbewusstsein für jüngere.

auf der anderen seite stand jemand, der das ganz NORMALE bestrafte, es in den tod schlug.

heldenverehrung reduziert das opfer auf die tragik des todes. sie schaut nicht hin auf dessen lebensziele.

die familie tugces, so wie ich sie bis jetzt aus ihrem medialen auftreten einschätze, möchte leben bewahren, sie wünscht sich programme für mehr sicherheit, aber nicht, dass all ihre nachkommen ihren wert erst zugesprochen zu sehen, wenn sie getötet sind.

preiswürdigung unschuldigen lebensverlustes gibt an andere junge menschen die botschaft, sie müssten ihr leben geben, um wert zugemessen zu erhalten.
vielleicht handelte joey erst durch den sog der berichterstattung eigengefährdend heldenhadt.

wir wollen aber, dass unsere jungs und mädels eine reale chance haben, am leben zu bleiben.
im normalen alltag, und selbst bei überfällen.

politiker, prüft, wie ihr ein anti-gewaltprogramm unterstützen könnt, in dem gewaltloser wiederstand als gruppenverhalten in schulen und vereinen geübt wird!

es wäre die richtige würdigung von tugces zielen.
richtiges sprechen über tugce könnte leben wie das joeys schützen.


melden

Joey K. (21) Hannover, erschossen weil er Zivilcourage zeigte

08.12.2014 um 09:36
@vielefragen

Im ersten Teil kann ich zustimmen. Aber wie hätte denn "gewaltloser Widerstand" hier den Ausgang der beiden Fälle irgendwie verändert? Ich glaube kaum, dass sich der Raubmörder auf einen Stuhlkreis mit Tee mit Joey und den Kassiererinnen eingelassen hätte. Und der Schläger von Offenbach war ja auch nicht gerade von Tugces Gewaltlosigkeit beeindruckt.


melden
vielefragen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Joey K. (21) Hannover, erschossen weil er Zivilcourage zeigte

08.12.2014 um 09:42
@Rick_Blaine
im fall tugce wäre der gewaltlose wiederstand darin gelegen, dass alle jungs aus der begleitung des täters, diesen aufgehalten hätten. wahrscheinlich schon, als er im lokal leute ansprach.


programme für gewaltlosen wiederstand spielen situationen durch, die aufgabe der teilnehmer an den kursen ist, nachzusehen, ob es augenblicke in der entwicklung gab, wo noch eine gewaltlose richtungsänderung des geschehens möglich war.


melden

Joey K. (21) Hannover, erschossen weil er Zivilcourage zeigte

08.12.2014 um 09:47
Ah ja. Das ist sicher ein schöner Wunsch. So wie der nach Frieden auf Erden, Schnee zu Weihnachten und so weiter. Schön, aber wir werden das nie erleben.

Nein, ich denke eher: Bundesverdienstkreuz schön und gut, aber wirklich würde man eine Lehre aus dem Tod der beiden ziehen, wenn man in der Justiz klarer gegen Gewalttäter vorgehen würde und wenn die Polizei endlich wieder in die Lage versetzt würde, personell und ideologisch, gegen Straftäter wirklich präventiv zu wirken.


melden
vielefragen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Joey K. (21) Hannover, erschossen weil er Zivilcourage zeigte

08.12.2014 um 09:49
@Rick_Blaine
Rick_Blaine schrieb:Nein, ich denke eher: Bundesverdienstkreuz schön und gut, aber wirklich würde man eine Lehre aus dem Tod der beiden ziehen, wenn man in der Justiz klarer gegen Gewalttäter vorgehen würde und wenn die Polizei endlich wieder in die Lage versetzt würde, personell und ideologisch, gegen Straftäter wirklich präventiv zu wirken.
her bin ich ganz bei dir.

anti-gewalt trainings auf der einen seite, null toleranz politik gewalt, wie in new york, auf der andern seite.

es darf einfach nicht mehr über die ersttaten jugendlicher hinweggelächelt werden.


melden

Joey K. (21) Hannover, erschossen weil er Zivilcourage zeigte

08.12.2014 um 09:56
Man sieht es ja leider immer wieder. Beispiel der Fall Jonny aus Berlin. Was haben die Täter für Strafen bekommen? Lächerlich.

Es fängt in der frühen Jugend schon an. Wenn ein Junge mit der Begründung zuschlägt, der Andere habe seine Mutter beleidigt, dann bekomme ich einen dicken Hals. Natürlich sind solche Provokationen nicht schön. Aber einen sofort deshalb krankenhausreif zu prügeln? Ein No-Go.


melden

Joey K. (21) Hannover, erschossen weil er Zivilcourage zeigte

08.12.2014 um 10:02
vielefragen schrieb:im fall tugce wäre der gewaltlose wiederstand darin gelegen, dass alle jungs aus der begleitung des täters, diesen aufgehalten hätten. wahrscheinlich schon, als er im lokal leute ansprach.
Oft benehmen sich solche Typen nur so, um Aufmerksamkeit zu erregen. Sie genießen es sogar, wenn ihre Kumpels versuchen, sie aufzuhalten und zu beruhigen - ist ihnen so doch die ungeteilte Aufmerksamkeit aller Beteiligten sicher. Und sie können den harten Mac spielen, der ja nur deshalb nicht alle rundum plattgemacht hat, weil die Kumpels ihn aufgehalten haben. (Vorausgesetzt, wir reden hier nicht über jemanden, der bis zur Hutkante voll ist.) Auch fühlen sie sich in der Gemeinschaft der Kumpels überhaupt erst sicher genug, sich so aufzuführen, weil sie wissen, wenn es hart auf hart kommt, werden die Kumpels zu ihm halten.

Solchen Typen kann man sehr gut beikommen, indem man ihnen die Aufmerksamkeit entzieht. Habe das selbst mal erlebt - ein Kumpel brachte einen Typen mit zum Cliquen-Treffen, den keiner von uns kannte, und der ziemlich schräg drauf war. Er pöbelte die Leute an, drohte jedem, der "dumm guckte", Schläge an und war einfach sichtlich auf Krawall aus. Mir und einigen Anderen wurde das dann schnell zu dumm und peinlich und wir haben ihn dann einfach stehen lassen. Der Typ, der ihn mitgebracht hatte, zögerte erst, ob er bei ihm bleiben soll oder nicht, ging dann aber auch mit. Da guckte der Krawallo aber ziemlich dumm aus der Wäsche, kam uns dann direkt nachgedackelt und war danach ganz klein mit Hut.

Manchmal hilft es schon, wenn man solchen Leuten einfach so zeigt, wie peinlich und dumm sie sich verhalten und dass man keine Bock auf ihre Gesellschaft hat, wenn sie sich so aufführen. Vielleicht hätte im Fall Tugce der Täter ja auch aufgehört, wenn seine Kumpels ihn einfach stehenlassen hätten, statt ihm so viel Bühne zu bieten für seine Show?!


melden

Joey K. (21) Hannover, erschossen weil er Zivilcourage zeigte

08.12.2014 um 16:25
In einem WDR-Bericht wurde gerade ein kurzes Video des Täters gezeigt. Hinzu kam der Hinweis, dass man ihm mittlerweile einige Taten zuschreibt. U.a. hat er einen Lidl-Supermarkt überfallen. Wann genau, weiß ich nicht mehr. Ich hatte nicht richtig hingehört. Jedoch wurde gesagt, dass der Täter äußerst brutal vorging und die Kassierin schlug. Die Frau leidet bis heute stark unter den Eindrücken des Überfalls und ist krank.


melden
Anevay
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Joey K. (21) Hannover, erschossen weil er Zivilcourage zeigte

08.12.2014 um 17:50
Berliner Kurier, Samstag 6.12.2014
Joey (21) aus Fürstenwalde Hannover: So trauern die Menschen um den toten Helfer vom Supermarkt

Als Joey der Kassiererin helfen wollte, wurde er erschossen. Seine Kollegen und Freunde trauern um ihn.

Foto: dpa
Hannover –

Nächsten Montag wäre Joey 22 Jahre alt geworden. Am Donnerstag starb der junge Mann aus Fürstenwalde in Hannover. Er wurde bei einem Supermarkt-Überfall erschossen, als er der Kassiererin helfen wollte. Während die Polizei nach dem Todesschützen sucht, raubte der am Freitag einen weiteren Supermarkt aus – nur wenige Kilometer entfernt.

„Danke für die schöne Zeit mit dir, die viel zu kurz war“, schreibt Monique M. bei Facebook. Ihr Freund Joey wurde nur 21 Jahre alt. „Doch in meinem Herzen und in den Herzen vieler wird er unvergessen bleiben“, verspricht Monique M.

Die Anteilnahme am Tod des jungen Mannes ist groß. Vor dem Supermarkt in Hannover-Stöcken brennen Grabkerzen, Menschen legen Blumen nieder – Freunde und Fremde. „Wir kennen dich nicht, doch wir sprechen über dich. Es tut uns leid, dass du nicht mehr da bist“, schreiben sie in Briefen an den ihnen unbekannten Helden.

Er kam aus Brandenburg, machte in Fürstenwalde seinen Schulabschluss. Danach zog er für seine Ausbildung zum Hotelfachmann nach Hannover.

Hier war Joey am Donnerstag kurz vor Ladenschluss in einem NP-Markt, um schnell zwei Flaschen Wasser zu kaufen. Als er sah, wie ein Mann die 51-jährige Kassiererin bedrohte, griff er ein. Im Handgemenge löste sich ein Schuss. Dem noch immer unbekannten Täter gelang anschließend die Flucht.

Die Polizei ermittelt wegen Raubmordes, veröffentliche Videosequenzen der Überwachungskamera. Monique M. teilte sie bei Facebook, mit der Bitte: „Helft mit den Mörder meines Lebensgefährten zu schnappen und wegzusperren!“ Bislang ohne Erfolg.

„Wir haben gut 20 Hinweise erhalten“, sagte Holger Hildenberg von der Polizei Hannover am Samstag zu unserer Zeitung. „Die müssen wir jetzt intensiv überprüfen. Auch im Zusammenhang zu einem weiteren Überfall.“ Denn: Nur wenige Kilometer vom NP-Markt im Norden Hannovers entfernt, wurde am Freitagabend ein Lidl-Markt in Hemmingen, ausgeraubt.

Auch hier zog ein Unbekannter eine Pistole, bedrohte damit vor Ladenschluss die Kassiererin (25), nahm Geld aus der Kasse. Wieder konnte er fliehen. Hildenberg: „Wir gehen derzeit davon aus, dass es sich bei dem Täter um denselben Mann handelt.“ Auch hier verlief die sofort eingeleitete Großfahndung bisher ohne Erfolg.


Auch interessant:

Tödliche Zivilcourage
21-Jähriger erschossen, weil er Kassiererin half
Neuer Raubüberfall - Täter flüchtet mit Rad
Supermarkt-Killer von Hannover schlägt wieder zu



Berliner KurierNews Panorama
Samstag, 6. Dezember 2014


melden

Joey K. (21) Hannover, erschossen weil er Zivilcourage zeigte

08.12.2014 um 17:54
Was auch eine traurige Übereinstimmung ist: Beide Opfer, sowohl Joey als auch Tugce, sind nur kurz vor ihren Geburtstagen Opfer der tödlichen Attacken geworden.


melden
Anzeige
Anevay
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Joey K. (21) Hannover, erschossen weil er Zivilcourage zeigte

08.12.2014 um 18:07
@diegraefin
Ja, das ist mir auch aufgefallen. Heute hätte Joey K. Geburtstag gehabt. Wie traurig.


melden
276 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden