Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mysteriöser Vermisstenfall Joachim Szieleit "Der Tote"

207 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Joachim Szieleit ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Mysteriöser Vermisstenfall Joachim Szieleit "Der Tote"

09.04.2015 um 09:30
Zitat von ThoroxThorox schrieb:m Steuern zu vermeiden, musste er aber doch keine Wohnung unter falschem Namen anmieten und dadurch eine andere Person noch einbeziehen die den Kopf hinhält....und dann noch DIESE Wohnung.
Doch natürlich - weil wenn er sich unter seinem richtigen Namen bzw. überhaupt meldet, wird er automatisch Steuerpflichtig in der Kommune in der sich seine Wohnung befindet.
Die Frage ist viel weniger, warum er so getrickst hat - das liegt für mich auf der Hand: Gewinnoptimierung durch Steuervermeidung und Umgehung gesetzlicher Regelungen. Die Frage ist eher, warum das nicht viel mehr Menschen versuchen. Die Antwort darauf ist wiederum einfach: Es ist in Deutschland einfach zu schwer und das Risiko ist zu hoch. In Ländern in denen das einfacher ist, kommen solche Steuervermeidungsmodelle viel häufiger vor (siehe Griechenland).
Auch die Antwort auf die Frage warum er Strohmänner in seinem Steuersparmodell verwendet hat ist einfach: Weil er es konnte. Er besaß offensichtlich die Fähigkeit, Menschen für seine Zwecke einzuspannen.


1x zitiertmelden

Mysteriöser Vermisstenfall Joachim Szieleit "Der Tote"

09.04.2015 um 09:44
Zitat von ThoroxThorox schrieb:Um Steuern zu vermeiden, musste er aber doch keine Wohnung unter falschem Namen anmieten und dadurch eine andere Person noch einbeziehen die den Kopf hinhält...
Wieso muss da zwangsläufig eine andere Person mit einbezogen worden sein? Er kann doch einfach mit einem fiktiven Namen die Wohnung angemietet haben. "Hallo, ich bin der Herr Meier, ich möchte gern Ihre Wohnung mieten!" Mein erster Vermieter wollte in den 90er Jahren auch keinen Ausweis sehen und nichts, ich hatte auch keinen Mietvertrag aus vorheriger Wohnung vorzuweisen, weil ich ja bei den Eltern gewohnt hatte vorher. Da hätte ich auch als Lena Schulze mich einmieten können, hätte keiner gemerkt. Damals nach der Wende waren Wohnräume überall (außer im ländlichen Osten) knapp - Vermieter konnten utopische Preise verlangen, durften sie nicht, taten sie aber - wer das bezahlte, bei dem fragte man dann vielleicht auch nicht genauer nach - win-win-Situation!
Zitat von KonradTönz1KonradTönz1 schrieb:Doch natürlich - weil wenn er sich unter seinem richtigen Namen bzw. überhaupt meldet, wird er automatisch Steuerpflichtig in der Kommune in der sich seine Wohnung befindet.
Die An- und Ummeldung beim Amt macht man selbst, nicht der Vermieter, wenn er sich da nie umgemeldet hat, existiert er nicht bzw. ist er laut Einwohnermeldeamt immer noch bei Mama lebend gemeldet, arbeitslos, kostet den Staat aber nichts, hat scheinbar kein Einkommen, lebt also wie ein Kind weiter von Mama. das würde nie einer merken, außer wenn die Eltern, wo er gemeldet ist, irgendwann mal sterben, und selbst da bin ich nicht sicher, ob dann jemand sich kümmert, was aus dem Sohn geworden ist. Untergetaucht, Aufenthaltsort unbekannt - nicht existent! "Der Tote" passt schon irgendwie.


1x zitiertmelden

Mysteriöser Vermisstenfall Joachim Szieleit "Der Tote"

09.04.2015 um 09:50
Zitat von ComtesseComtesse schrieb:Die An- und Ummeldung beim Amt macht man selbst, nicht der Vermieter
Klar, ich wollte ja auch in erster Linie die Frage beantworten, warum er sich nicht gemeldet hat. Aber auch die Anmietung einer Wohnung unter falschem Namen kann dem Zweck der Gewinnoptimierung gegolten haben: Denn so war er für seine Gläubiger schwerer zu finden.
Der Mann war ein Schattenman in einem Schattengewerbe - da ist nichts mysteriöses dran, meiner Ansicht nach. Und es nicht so, dass es für seinen Tod keine möglichen Motive und keine infragekommenden Täter gäbe - im Gegenteil, die Möglichkeiten sind besonders vielfältig. Da allerdings die möglichen Zeugen Angehörige desselben Schattenmillieus sind, wird die Aufklärung schwierig werden...


melden

Mysteriöser Vermisstenfall Joachim Szieleit "Der Tote"

09.04.2015 um 09:56
@KonradTönz
Warum nicht einfach arbeitslos melden und das Gewerbe schwarz führen? Sozialhilfe könnte er dann auch noch kassieren. Druck wie heute durch die Arge etc. gab es doch Anfang der 90ger nicht! Aber er wollte auf keinem Fall auf dem Radar auftauchen...Immerhin hat er sich unnötigerweise durch die Nichtanmeldung ordnungswidrig verhalten.Er hätte es auch bequemer haben können.


1x zitiertmelden

Mysteriöser Vermisstenfall Joachim Szieleit "Der Tote"

09.04.2015 um 09:57
@KonradTönz
Wenn man in so einem Gewerbe tätig ist, macht es allein schon deshalb Sinn, dass man sich einen falschen Namen gibt, um nicht angreifbar zu sein, wenn z.B. jemand ansonsten versucht die Familie ausfindig zu machen, denn das macht einen dann ja erpressbar, und die will man ja auch nicht in Gefahr bringen. Dieser Name "der Tote", den könnte er sich wirklich, wie @Rick_Blaine vermutet, gegeben haben, weil er mit seinem alten Leben abgebrochen hat komplett und für seine Familie und altes Umfeld wirklich gestorben ist. Wer sich für so ein Leben entscheidet, hat ja vielleicht auch jetzt nicht unbedingt das tollste familiäre und soziale Umfeld gehabt als Kind, sodass das Abwenden davon ihm vielleicht auch gar nicht so schwer fiel... Vielleicht hat er sich auch für diese Vergangenheit geschämt.

Andererseits hat er eh ein Leben in Anonymität geführt, er könnte genauso WIEDER untergetaucht sein und woanders unter anderem Namen ein anderes Leben führen. Geld genug zum Aussteigen hatte er ja bei sich.


melden

Mysteriöser Vermisstenfall Joachim Szieleit "Der Tote"

09.04.2015 um 10:01
Also das "Steuersparmodell" kann ich so nicht folgen. In dieser Branche arbeitet man ausschließlich mit Bargeld und einem Kaufvertrag aus McPapper auszufüllen ist wirklich kein Kunststück -Käufer aus Osteuropa und schwupps gibt es keine Spur mehr. Heutzutage machen das ja auch viele Händler so, zum einen wegen der Garantie und zum anderen gibt es ebenso viele Hartz4 Empfänger die sich dadurch Taschengeld erarbeiten. Der Mord könnte wegen der 80.000 sein, aber diese Anonymität ist einfach komisch.


melden

Mysteriöser Vermisstenfall Joachim Szieleit "Der Tote"

09.04.2015 um 10:01
Zitat von ThoroxThorox schrieb:Warum nicht einfach arbeitslos melden und das Gewerbe schwarz führen? Sozialhilfe könnte er dann auch noch kassieren. Druck wie heute durch die Arge etc. gab es doch Anfang der 90ger nicht! Aber er wollte auf keinem Fall auf dem Radar auftauchen.
Weil er dann immer auch in Gefahr war, dass ihn jemand beim Amt anzeigt, dass er eine ABM aufgedrückt bekommt (die gab es damals auch schon) o.ä.! Er wollte einfach frei und unabhängig sein.

Wurde bei XY gesagt, wer ihn vermisst gemeldet hat? Kann er nicht einfach freiwillig untergetaucht sein, weil er vielleicht jemandem Geld unterschlagen hat, und ist ausgebüchst, lebt in Argentinien und macht sich ein schönes Leben?!


1x zitiertmelden

Mysteriöser Vermisstenfall Joachim Szieleit "Der Tote"

09.04.2015 um 10:06
Zitat von ComtesseComtesse schrieb:Kann er nicht einfach freiwillig untergetaucht sein, weil er vielleicht jemandem Geld unterschlagen hat, und ist ausgebüchst, lebt in Argentinien und macht sich ein schönes Leben?!
Er hatte aber noch viele Schuldner und noch nicht verkaufte Autos. Ein Geschäftsmann macht sowas nicht!


1x zitiertmelden

Mysteriöser Vermisstenfall Joachim Szieleit "Der Tote"

09.04.2015 um 10:10
@Suinx
Kommt drauf an, wenn er sich mit den Falschen eingelassen hatte und um sein Leben bangen musste, dann nimmt man was man hat und macht sich vom Acker, und wartet nicht noch. Viele hatten Schulden bei ihm, er aber vielleicht noch Größere woanders?! Das, was man über seine Geschäfte weiß, ist ja vielleicht nur das Offizielle...


melden

Mysteriöser Vermisstenfall Joachim Szieleit "Der Tote"

09.04.2015 um 10:11
@Comtesse
Na ja, seine damalige illegale Existenz wurde ja auch nicht angezeigt, obwohl einige eingeweiht waren....

@ all
Ich habe gestern gelesen, er hätte eine private Krankenversicherung gehabt...Da kenne ich mich nicht aus, braucht man da keinen Einkommensnachweis und ne offizielle Adresse?


1x zitiertmelden

Mysteriöser Vermisstenfall Joachim Szieleit "Der Tote"

09.04.2015 um 10:13
Zitat von SuinxSuinx schrieb:Er hatte aber noch viele Schuldner und noch nicht verkaufte Autos. Ein Geschäftsmann macht sowas nicht!
War das Ernst gemeint, oder Zynismus? Bitte entschuldige die Nachfrage, aber wir sprechen hier ja nicht von einem seriösen Geschäftsmann mit einer vorbildlichen Geschäftsethik. Eher vom genauen Gegenteil...


2x zitiertmelden

Mysteriöser Vermisstenfall Joachim Szieleit "Der Tote"

09.04.2015 um 10:20
Zitat von ThoroxThorox schrieb:Ich habe gestern gelesen, er hätte eine private Krankenversicherung gehabt...Da kenne ich mich nicht aus, braucht man da keinen Einkommensnachweis und ne offizielle Adresse?
Ich bin selbst privat, angestellt und bei einem seriösen, großen Versicherer - und da wurde natürlich geprüft, ob mein Einkommen über der Bemessungsgrundlage liegt.
Er war allerdings selbständig und hatte Vermögen , könnte daher seine Versicherung ganz einfach unter seinem Namen und unter Angabe irgendeiner Briefkastenadresse abgeschlossen haben. Wenn er dann noch mit einem unseriösen Versicherungsdrücker verhandelt hat, dürfte es kein Problem für ihn gewesen sein auch da ein wenig zu tricksen.
Wo er wohnte dürfte der Versicherung allerdings nach dem Abschluss herzlich egal gewesen sein, wenn der Beitrag rechtzeitig abgebucht werden konnte und er sonst ein unauffälliger Versicherter war.

Übrigens in Zusammenhang mit einem Konto: Es wurde ja schon angemerkt, dass er sein Vermögen noch weiter optimieren hätte können, wenn er Sozialhilfe bezogen hätte. Dann hätten aber die Behörden Zugriff auf seine Konten gehabt, was sich sehr negative auf seine eigentlichen Geschäfte ausgewirkt hätte.


1x zitiertmelden

Mysteriöser Vermisstenfall Joachim Szieleit "Der Tote"

09.04.2015 um 10:21
Zitat von KonradTönz1KonradTönz1 schrieb:War das Ernst gemeint, oder Zynismus? Bitte entschuldige die Nachfrage, aber wir sprechen hier ja nicht von einem seriösen Geschäftsmann mit einer vorbildlichen Geschäftsethik. Eher vom genauen Gegenteil...
Ich denke @Suinx meint eher den Geschäftssinn und nicht die Tätigkeit als Geschäftsmann selber. Ist verständlich was ich meine?


melden

Mysteriöser Vermisstenfall Joachim Szieleit "Der Tote"

09.04.2015 um 10:24
Zitat von KonradTönz1KonradTönz1 schrieb:War das Ernst gemeint, oder Zynismus?
Aber natürlich ist das ernst gemeint! Ein Geschäftsmann ist keine Wertung, sondern ein Zustand. Wie blöd muß man sein, Geld teuer auszuborgen und dann mehrere zehntausend DM einfach liegen zu lassen und ins Ausland unterzutauchen. Ich betone untertauchen und nicht schlagartig fliehen!!


1x zitiertmelden

Mysteriöser Vermisstenfall Joachim Szieleit "Der Tote"

09.04.2015 um 10:31
Zitat von SuinxSuinx schrieb:Aber natürlich ist das ernst gemeint! Ein Geschäftsmann ist keine Wertung, sondern ein Zustand. Wie blöd muß man sein, Geld teuer auszuborgen und dann mehrere zehntausend DM einfach liegen zu lassen und ins Ausland unterzutauchen. Ich betone untertauchen und nicht schlagartig fliehen!!
Sorry, das war mein Fehler - hatte das falsch gelesen und so verstanden, dass er Schuldner war und nicht Gläubiger. Ich nehme meine Bemerkung zurück.


melden

Mysteriöser Vermisstenfall Joachim Szieleit "Der Tote"

09.04.2015 um 10:38
Ein sehr merkwürdiger Fall, der mich sehr neugierig gemacht hat.
Die Art und Weise seines Lebens ist aber nicht so außergewöhntlich. Schließlich leben in jedem Land Menschen die aufgrund verschiedenster Gründe anonym bleiben wollen. Es kann sein, dass sie auf der Flucht vor einer Vollstreckung sind (Haftstrafe) oder z.B. illegal in einem Land leben.
Was mich jedoch etwas wundert ist der bescheidene Lebensstil bei dem Vermögen, was Herr JS angehäuft hatte.
Dieser Fall wird vermutlich nie geklärt. Für mich ist es auch rätselhaft warum man erst jetzt, nach 22 Jahren diesen Fall der Öffentlichkeit zugänglich macht. Viele Menschen, die zur Aufklärung dieses Falles, hätten beitragen können, sind vermutlich schon verstorben oder weggezogen (evtl Ausland) oder haben mit der Sache abgeschlossen und wollen nicht mehr darüber reden.


melden

Mysteriöser Vermisstenfall Joachim Szieleit "Der Tote"

09.04.2015 um 10:45
Also ich kann mich noch erinnern, Anfang der 90er war Goldgräberstimmung für Osteuropäische Auto-Händler. Ich kann mir auch vorstellen, dass man sich in der "Szene" so vom sehen kannte, d.h. das ist jemand mit der gleichen "Geschäftsidee" und schnappt einem die Autos kurz davor. Da wurde auch viel illegales mit Papieren und so gemacht und da frage ich mich glatt, bei dem Geld was das Opfer hatte wäre es doch ein Kinderspiel über osteuropäischen Händlern evt. an eine falsche Identität aus Osteuropa zu kommen. Viele haben zur damaligen Zeit bereits legal neue Führerscheine gemacht für in Deutschland entzogene....


1x zitiertmelden

Mysteriöser Vermisstenfall Joachim Szieleit "Der Tote"

09.04.2015 um 10:53
Zitat von SuinxSuinx schrieb:Da wurde auch viel illegales mit Papieren und so gemacht und da frage ich mich glatt, bei dem Geld was das Opfer hatte wäre es doch ein Kinderspiel über osteuropäischen Händlern evt. an eine falsche Identität aus Osteuropa zu kommen. Viele haben zur damaligen Zeit bereits legal neue Führerscheine gemacht für in Deutschland entzogene....
Und wo ist der Unterschied zu heute, außer dass das Verschieben von Autos durch offene Grenzen noch einfacher geworden ist? :-D


1x zitiertmelden

Mysteriöser Vermisstenfall Joachim Szieleit "Der Tote"

09.04.2015 um 13:04
http://www.hna.de/kassel/mitte-kassel-ort248256/ueber-zwoelf-hinweise-mordfall-szieleit-4892245.html
Kassel. In der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" wurde am Mittwochabend über den Mord an dem Kasseler Joachim Szieleit berichtet. Jetzt gibt es mehr als zwei Dutzend neue Hinweise - so der Stand am Donnerstagmittag.

Nachdem am Mittwochabend auch bei der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ über den seit dem 6. Mai 1993 spurlos verschwundenen Kasseler Autohändler Joachim Szieleit berichtet wurde, gibt es offenbar neue Spuren und Hinweise. Denen werden jetzt die Ermittler des Kommissariats 11 der Kasseler Kripo nachgehen. Nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch nahmen die Ermittler nach Ausstrahlung des Fernsehbeitrags mehr als ein Dutzend Anrufe in dem Fall entgegen.

Ein Teil der Hinweise, die bundesweit eingingen, beziehe sich auf mutmaßlich ähnlich gelagerte Fälle in ganz Deutschland, die teilweise bis zu 40 Jahre zurücklägen, so ein Ermittler am Donnerstagmorgen. Dabei seien Autohändler mit vermeintlich günstigen Schnäppchen in Fallen gelockt, ausgeraubt und später ermordet aufgefunden worden.

Auch im Fall des damals 32 Jahre alten Autohändlers Joachim Szieleit vermutet die Kasseler Kripo ein ähnliches Vorgehen der Täter. Ein Zeuge hatte damals ausgesagt, dass Szieleit am Tag vor seinem Verschwinden ein Mercedes SL für 80 000 Mark zum Kauf angeboten worden war. Das Geschäft sollte am 6. Mai, dem Tag des Verschwindens, in Kassel abgewickelt werden.

Szieleit wurde an diesem Tag zum letzten Mal in der Filiale seiner Bank am Schließfach gesehen, wo er sich vermutlich mit dem entsprechenden Bargeld versorgte. Seitdem fehlt jede Spur von ihm. Auch zu dem vermeintlichen Schnäppchen-Angebot verliefen der polizeilichen Ermittlungen damals ins Leere.

Hinweise nimmt das Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel unter Tel. 0561/9100 entgegen.



1x zitiertmelden

Mysteriöser Vermisstenfall Joachim Szieleit "Der Tote"

09.04.2015 um 13:18
Zitat von hexe40hexe40 schrieb:Ein Teil der Hinweise, die bundesweit eingingen, beziehe sich auf mutmaßlich ähnlich gelagerte Fälle in ganz Deutschland, die teilweise bis zu 40 Jahre zurücklägen, so ein Ermittler am Donnerstagmorgen.
Hier in der Kriminalsparte wird mindestens noch ein weiterer, ähnlicher Fall behandelt, bei dem aber eine Leiche gefunden wurde.


melden