Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hündin in Ternberg/OÖ vergiftet -zahlreiche Fälle schon im Bundesland

116 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Garten, Oberösterreich, Vergiftet ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Hündin in Ternberg/OÖ vergiftet -zahlreiche Fälle schon im Bundesland

14.06.2015 um 09:23
@Redjune
ja, es ist auch ein Antidot, zum Beispiel bei Insektiziden und die nehmen Hunde natürlich leicht mal irgendwo auf.....es braucht aber keine große Mengen Atropin, bei Hunden führt das schnell zu Vergiftungserscheinungen, falls sie es irgendwie aufnehmen.....ich bin hier auch etwas ratlos.....aber eine Giftködervergiftung mit Atropin schliesse ich eigentlich aus


melden

Hündin in Ternberg/OÖ vergiftet -zahlreiche Fälle schon im Bundesland

14.06.2015 um 09:26
@Tussinelda
Zitat von RedjuneRedjune schrieb:Wieviel müsste das denn mengenmäßig sein damit ein Tier stirbt?
Und wie kommt man an Atropin, braucht man kein Rezept? Ausser aus der Natur und da meine ich auch ,der Hund hat es direkt aus der Natur. Junge Hunde probieren doch gern.
Ich sehe hier noch keinen " Kriminalfall" :)


melden

Hündin in Ternberg/OÖ vergiftet -zahlreiche Fälle schon im Bundesland

14.06.2015 um 09:26
Lt. Auskunft des Arztes ein "Nervengift"... ja die Idee mit dem Labor ist gut, danke... welcher Menge erforderlich ist, weiß ich selbst leider nicht... wenn es nicht so unerklärbar werde, würde ich selbst ja auch nicht an einen Giftköder denken, hab auch vergleichsweise im Net keinen ähnlich gelagerten Fall gefunden. Leider wird der Mageninhalt nicht untersucht werden, eine Autopsie wollen die beiden nicht, sie möchten nicht - und aus menschlicher Sicht für mich völlig verständlich - dass der Körper ihres Lieblings jetzt auch noch zerstückelt wird... das muss man respektieren.


melden

Hündin in Ternberg/OÖ vergiftet -zahlreiche Fälle schon im Bundesland

14.06.2015 um 09:27
@Tussinelda
Ich könnt mir ja vorstellen dass irgendein nageviech was gefressen hat das atropin in sich hatte und der Hund dann dieses Viech gefressen hat - ne Maus oder so...ist vielleicht weit hergeholt aber ich hab grad gegoogelt und theoretisch ist es möglich.

Ich bin ja auch hysterisch was giftköder angeht - geb ich gern zu :) aber Leute die das machen sind in der Regel sehr einfallslos und verwenden Substanzen aus dem eigenen Haushalt. Ich würde mich wundern wenn da jemand extra dieses zeug bestellte zumal es ja auch erst mal Wissen voraussetzt ...


melden

Hündin in Ternberg/OÖ vergiftet -zahlreiche Fälle schon im Bundesland

14.06.2015 um 09:32
@Frau.N.Zimmer zur Zeit geht auch die Polizei von einer gezielten Vergiftung aus und ermittelt dementsprechend... ob sich in weiterer Folge noch andere Anhaltspunkte ergeben, wird sich ja zeigen.

Da keine derartigen Pflanzen im Garten sind, könnte es doch sein, dass jemand einen Köder mit derartigen Pflanzen präpariert hatte... ich gebe zu, sehr ungewöhnlich, aber zur Zeit finden wir einfach keine andere, vernünftige Erklärung... wobei das, was @vielefragen sagte, durchaus logisch erscheint, dass etwa total ungewollt etwas unter das Hundefutter kam bzw. in näherer Umgebung sich derartige Pflanzen befinden und davon, etwa Samen oder Blätter, durch unglückliche Umstände (Witterung) auf das Grundstück getragen wurden... da bin ich zu wenig Experte auf dem Gebiet der Pflanzen, um das beurteilen zu können...


melden

Hündin in Ternberg/OÖ vergiftet -zahlreiche Fälle schon im Bundesland

14.06.2015 um 09:35
@Frau.N.Zimmer
ich kenne es nur in Augentropfen, die bekam mein Hund, als sie die schwere Augenverletzung hatte, gibt es aber wohl auch als Herzmittel um den Herzschlag zu erhöhen


melden

Hündin in Ternberg/OÖ vergiftet -zahlreiche Fälle schon im Bundesland

14.06.2015 um 09:36
@maxxb74
Hmm.. @Redjune hat doch gerade, eine für mich auch mögliche Sache, mit einem Nagetier geschildert.

Wenn der Mageninhalt nicht untersucht werden soll, wird man es auch vermutlich nicht herausfinden wie das Gift in den Hund kam.
Bei aller Liebe ,mich würde es interessieren, schon um später solche Vorkommnisse zu minimieren.
Wäre dann zwar krass zu hören, man war selbst schuld aber man kann doch nur lernen. :)


melden

Hündin in Ternberg/OÖ vergiftet -zahlreiche Fälle schon im Bundesland

14.06.2015 um 09:36
@maxxb74
Ich weiß nicht ob es deinen Freunden irgendwie hilft wenn sie die Trauer über dieses Unglück mit Wut auf einen bösen unbekannten kompensiern. Vielleicht ist so eine Erklärung - auch wenn sie nicht zutreffen sollte - leichter zu ertragen als gar nicht zu wissen was passiert ist... Keine Ahnung.. Aber ich würd mal davon Abstand halten die halbe Nachbarschaft zu verdächtigen..

Übrigens - was viele nicht wissen - es gibt bei Hunden (nicht alle Rassen aber doch ein paar) eine Art Defekt der über die Gene vererbt wird. Das nennt sich mdr1 defekt. Hier funktioniert die hirnschranke die verhindern soll dass Gift das auch in Medikamenten vorhanden ist, ins Gehirn kommt. Das heißt dass manche hunde sterben weil sie mit dem falschen Mittel entwurmt wurden. Das gilt auch, wenn diese hunde Pferdeäpfel annaschen.. Die Symptome gleichen der einer Vergiftung. Also auch ein Reitstall in der Nähe kann für hunde tödlich sein..


melden

Hündin in Ternberg/OÖ vergiftet -zahlreiche Fälle schon im Bundesland

14.06.2015 um 09:40
@Redjune
ich denke auch, dass es eher so ist, dass eine "absichtliche" Vergiftung irgendwie dann doch "besser" zu verarbeiten wäre, wobei das Resultat ja das Gleiche ist und es ja nicht bedeutet, man hat "versagt", wenn der Hund etwas gefressen hätte, was giftig gewesen ist......es kann passieren, es ist tragisch, aber so etwas kommt eben auch vor, insbesondere bei jungen Hunden, die ja quasi noch alles "probieren", zerlegen, anknabbern


melden

Hündin in Ternberg/OÖ vergiftet -zahlreiche Fälle schon im Bundesland

14.06.2015 um 09:40
@Tussinelda

Genau. Und beim Augenarzt um die Pupillen zu erweitern, da nahm man das auch. Ich kann mir nicht vorstellen, dass jeder einfach so drankommt. Und dann noch auf die Idee damit einen Hund zu vergiften.
Da ist die Natur um diese Jahreszeit vielfältiger, denke ich.


melden

Hündin in Ternberg/OÖ vergiftet -zahlreiche Fälle schon im Bundesland

14.06.2015 um 09:42
@Redjune: es muss auch nicht zwingend die Nachbarschaft sein, jeder kann an die Grundstücksgrenze gelangen und bspw. auch etwas dort über den Zaun werfen.... kann/könnte auch jemand gewesen sein, der grundsätzlich darauf aus ist, Tiere zu vergiften und nur wahrgenommen hat, dass sich dort ein Hund befindet.... wie gesagt: KÖNNTE.... ich selber bin wie gesagt der Möglichkeit, dass die Hündin aus purem, unglücklichen Zufall etwas gefressen hat, was eine dementsprechende tödliche Substanz enthielt (Pflanze) auch nicht abgeneigt, jedoch kann man eben ausschließen, dass in diesem Garten derartiges wächst...


melden

Hündin in Ternberg/OÖ vergiftet -zahlreiche Fälle schon im Bundesland

14.06.2015 um 09:44
@Frau.N.Zimmer
Ich hab gelesen dass früher Frauen sich das Zeug in die Augen geleert haben um damit sexy weite Pupillen zu haben...... Großer Gott...

Ich weiß ja nicht wo dieser Hund lebte aber in ner ländlichen Gegend wärs doch denkbar dass er beim Spaziergang durch irgendwas durch gelaufen ist dass an Fell oder Pfoten kleben blieb und dann zu Hause beim fellputz aufgenommen wurde...?


melden

Hündin in Ternberg/OÖ vergiftet -zahlreiche Fälle schon im Bundesland

14.06.2015 um 09:45
@maxxb74
da der Mageninhalt nicht untersucht wird ist es müßig, hier zu spekulieren oder "Panik" ob irgendwelcher Giftköder zu haben (also bezüglich Atropin, generell gibt es natürlich Giftköder). Aber dort in der Gegend gab es nicht viele Meldungen, auf dem Giftköderradar, von daher denke ich, man muss jetzt nicht generell damit rechnen, dass atropinähnliche Substanzen in Giftködern über Zäune geworfen werden. Ändert leider nix am tragischen Verlust.


melden

Hündin in Ternberg/OÖ vergiftet -zahlreiche Fälle schon im Bundesland

14.06.2015 um 09:47
@Redjune
so war das bei meiner Hündin, wahrscheinlich ist sie "nur" durch ein Feld gelaufen, dass frisch gesprüht war und hatte das Zeug dann in Mund, Nase, auf dem Fell etc.......sie fing dann an ununterbrochen hysterisch zu sabbern und wurde apathisch.......und kam dann beim Tierarzt viele Stunden an den Tropf und wurde dann gebadet. Zum Glück hat sie das gut überstanden


melden

Hündin in Ternberg/OÖ vergiftet -zahlreiche Fälle schon im Bundesland

14.06.2015 um 09:48
@Tussinelda
Seh ich auch so. Der Verlust bleibt - man kann sich überlegen ob man sein Gartenzaun Videoüberwacht, oder Bewegungsmelder mit Scheinwerfern installiert... Oder den Hund am Maulkorb lässt .... Aber alle Vorsicht hilft nicht gegen alles. Es gibt leider Zuviele möglichkeiten


melden

Hündin in Ternberg/OÖ vergiftet -zahlreiche Fälle schon im Bundesland

14.06.2015 um 09:50
@Tussinelda
Eben.. Es wird völlig legal soviel Gift verteilt dass es echt unwahrscheinlicher ist Opfer eines gezielten Anschlags zu werden. Natürlich gibt es das - ich kenne Fälle da wurden ganze Würstchen mit Nähnadeln über Gartenzäune geworfen - die hat man zum Glück gefunden vor was passiert ist..


melden

Hündin in Ternberg/OÖ vergiftet -zahlreiche Fälle schon im Bundesland

14.06.2015 um 09:53
Das ist es eben auch, man kann nie jegliches Risiko zur Gänze ausschalten, bei aller Sorgfalt nicht... und dass meine Freunde sehr sorgfältig im Umgang mit ihrer Hündin waren, kann ich euch versichern.... wenn eben dann trotzdem so was schreckliches passiert, versteht man in dem Moment die Welt nicht... aber eben, Risiken wird es immer geben.


melden

Hündin in Ternberg/OÖ vergiftet -zahlreiche Fälle schon im Bundesland

14.06.2015 um 09:59
@maxxb74
in der szene der tierfreunde werden feindbilder leider auch gezüchtet.

ich würde deinen freunden empfehlen, den ganzen gassiweg und im garten, fotos von allem blühenden und fruchtstände tragenden pflanzen zu machen, und jedes papierl anzusehen.

fast immer stellt sich raus, es gab unverträgliche pflanzen in der umgebung, oder gutmeinende menschen, die dem hund schokolade gaben.

es ist leichter, ein feindbild tzu pflegen, als die schwre verantwortung der kontrolle aller details zu übernehmen.


1x zitiertmelden

Hündin in Ternberg/OÖ vergiftet -zahlreiche Fälle schon im Bundesland

14.06.2015 um 10:10
@vielefragen
Zitat von vielefragenvielefragen schrieb:es ist leichter, ein feindbild tzu pflegen, als die schwre verantwortung der kontrolle aller details zu übernehmen.
Da ist was dran. So ein Tier bleibt eben " Kleinkind" auf Lebenszeit. Aber wenn man wüsste, man hätte selbst noch Schuld am Verlust des Tieres? Man würde wohl durchdrehen.
Deswegen muss dann ein Feindbild .Nur, dadurch wird am eigenen Verhalten, beim nächsten Hund, nichts besser.


melden

Hündin in Ternberg/OÖ vergiftet -zahlreiche Fälle schon im Bundesland

14.06.2015 um 10:16
Also ich kann euch wie gesagt versichern, dass meine Freunde, alle beide, mit ihrem Hund so sorgfältig umgegangen sind, als WÄRE er ihr Kind oder ihr Augapfel gewesen.... meines Erachtens geht mehr Sorgfalt nicht, das nächste wäre schon gewesen, den Hund in einem Raum aus Watte zu halten... was ja dann auch niemals Sinn und Zweck der Sache sein könnte... somit bleibt eben, auch wie bei Kindern, immer ein Restrisiko, dass irgendetwas passieren kann...


1x zitiertmelden