Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Nicole Denise Schalla - Dortmund 1993

714 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Schule, Dortmund ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Mord an Nicole Denise Schalla - Dortmund 1993

07.02.2016 um 21:02
man steigt ja meistens in der nähe des ziels aus; leider beteiligt sich niemand an der diskussion, der nicole kannte oder das jugendheim in castrop, den freund, wie lange waren sie zusammen, die vertrauenswürdigkeit des busfahrers?
es ist alles so verflucht lange her!


1x zitiertmelden

Mord an Nicole Denise Schalla - Dortmund 1993

07.02.2016 um 21:08
Die Familie von Nicole war über die Facebook-Seite über den Fall nicht so begeistert. (Das wird auch der Grund sein, warum sie nicht mehr existiert)

Wahrscheinlich kommt daher auch die Zurückhaltung derer, die ihr nahe standen.


melden

Mord an Nicole Denise Schalla - Dortmund 1993

09.02.2016 um 13:05
Zitat von josslarjosslar schrieb:man steigt ja meistens in der nähe des ziels aus
und was willst du uns damit sagen?
hätte es eine nähere haltestelle der selben buslinie gegeben?


melden

Mord an Nicole Denise Schalla - Dortmund 1993

21.02.2016 um 21:15
Hat in dem Bungalow neben der Einfahrt der Hausmeister zu der Tatzeit gewohnt ?


melden

Mord an Nicole Denise Schalla - Dortmund 1993

22.02.2016 um 06:56
wohl ja @Jacek
aber es waren herbstferien und der hausmeister und sein hund weg, in urlaub; und ich schätze dass sein alibi trotzdem überprüft wurde...
aber es gab einen spruch seinerzeit an der uni: es gibt nichts, was der deutsche student potentiell nicht weiß (oder so ähnlich); und leider traf das damals wohl auch auf die kripo zu, wenn ich so an den borsigplatzmord (versteifung auf einen tat-kandidaten; andere spuren wurden nicht verfolgt, nicht gesichert) oder den serienvergewaltiger von sprockhövel und bochum denke (es kann sich nur um insiderwissen gehandelt haben, warum der täter entkam), oder auch um die ungereimtheiten im schalla-fall, suche im rahmer wald, nach vermissten gegenständen, rucksack wird an der autobahnbrücke gefunden, die suche im rahmer wald abgebrochen, das phantombild des menschen, den niemand sah usw.


melden

Mord an Nicole Denise Schalla - Dortmund 1993

22.02.2016 um 07:41
@Regennacht
wie ich im dezember 2007 auf die idee kam, was zu dem mordfall von nicole zu schreiben, weiß ich nicht mehr, ich denke es stand was in der zeitung über sie drin (wie mord verjährt nie oder so; ab und zu werden ja ungeklärte mordfälle wieder erfolglos in die zeitung gebracht); ich war da jedenfalls frischblogger (seit Ende 2006) und die texte zu nicole stammen eigentlich alle aus meinen verschiedenen blogs; ende 2015 wurde aber blog.de dicht gemacht und da überlegte ich wo und was ich bloggen sollte, und da bot sich der fall schalla an, vor allem da ich nicole attraktiv fand, sie ähnelte der mittlerweile ebenfalls toten cant buy me love und ein schicksalsjahr-hauptdarstellerin amanda petersson und nora brander aus einem tatort mit kommissar haferkamp und jetzt sieht ihr wieder eine schauspielerin ähnlich, die neue scream-queen bei netflix, willa fitzgerald als emma duvall
mein blog soll helfen, den täter zu finden; aber die resonanz ist dürftig, wie hier auch, zuletzt; und ich finde, dass die polizei die ähnlichkeiten zu stars einfach nicht berücksichtigt, (von mir) so genannte pop-c@lture, als etwaiges tatmotiv (aus dem nichts)


melden

Mord an Nicole Denise Schalla - Dortmund 1993

22.02.2016 um 09:08
@osttimor @Rick_Blaine
ich finde schon, dass durchaus mehrere szenarien möglich sind, wer noch dazu kam (außer dem phantom busboy, der sich nicht meldete, keiner er-kannte den), in dem zeitfenster, dass nicole irgendwie durch andere abgelenkt wurde; ich weiß zb nicht wie die genaue tatzeit bestimmt wurde (und ob überhaupt, wie gut die möglichkeiten damals waren), ob sie wirklich um 22h50 umgebracht wurde und nicht vielleicht eine stunde später oder gar zwei; es regnete, und sowas beeinträchtigt die genaue zeitbestimmung der tat durchaus; sie wurde ja erst am nächsten morgen aufgefunden, also lag sie 8 stunden in der schuleinfahrt oder halt weniger: da konnte potentiell schon so einiges passieren.
und ist die elterliche wohnung nicht eher 400 m von der bushaltestelle entfernt (nach google-maps)?
und normales denken hat ja bisher nicht zur täterergreifung geführt, die polizei behält sich weiter das geheimnis der ermittlungstaktischen gründe vor; und es ist so verdammt lang her, das ist der schlimmste feind der spekulanten wie wir es sind, denen die akten nicht zur einsicht vorliegen, warum eigentlich nicht?
und die dns-probanden wurden falsch ausgewählt, nach welchen kriterien eigentlich; die damaligen profiler scheinen alle amateure gewesen zu sein, war ja auch noch ein neues, unausgereiftes berufsbild, teilweise aus dem ausland zugereist


melden

Mord an Nicole Denise Schalla - Dortmund 1993

22.02.2016 um 11:26
@josslar

mir geht es nicht um die tatzeit sondern um den tatort/fundort!
40 meter von der haltestelle entfernt! wie schon gesagt, der busfahrer hat nicole nachhause gehen sehen, dh sie war in bewegung und 40 meter sind gleich erreicht. dass sie abgelenkt worden wäre ist wie schon erwähnt sehr unwahrscheinlich!


melden

Mord an Nicole Denise Schalla - Dortmund 1993

07.04.2016 um 07:10
ja, täter-dna gibt es, aber keinen bekannten mann, der die gleiche hat, das ist ja das problem; aus der dna kann man heutzutage schon einiges erkennen, und damit könnte man auch einige sehr potenziell verdächtige leute ausschließen, wenn man die zwei oder mehr dna's vergleichen würde (nicoles, die von 1993 und die von 2013, ich glaube); vielleicht wurde das auch bereits gemacht?


1x zitiertmelden

Mord an Nicole Denise Schalla - Dortmund 1993

07.04.2016 um 10:19
Gibt es oder gab es denn Verdächtige denen man nur nichts beweisen konnte? Soweit ich weis nicht. Mit ist nur bekannt, das doch mal eine Art Reihenuntersuchung im Jungferntal stattfinden sollte, oder irre ich mich jetzt total?


melden

Mord an Nicole Denise Schalla - Dortmund 1993

07.04.2016 um 15:45
ja, die gab es, erfolglos, die reihenuntersuchung


melden
woertermord Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Mord an Nicole Denise Schalla - Dortmund 1993

07.04.2016 um 21:19
Zitat von josslarjosslar schrieb:und damit könnte man auch einige sehr potenziell verdächtige leute ausschließen, wenn man die zwei oder mehr dna's vergleichen würde (nicoles, die von 1993 und die von 2013, ich glaube); vielleicht wurde das auch bereits gemacht?
Naja, ich denke schon, dass man potienziell verdächtige Leute auch damit ausgeschlossen hat, das ist ja der Nebeneffekt einer Reihenuntersuchung, Hauptanliegen natürlich den Täter zu finden.
Aber Verdächtige aus dem Bekanntenkreis gab es ja offiziell nicht und andere Verdächtige (bekannte Straftäter auf die das Profil passt) wurden bestimmt abgeglichen.


melden

Mord an Nicole Denise Schalla - Dortmund 1993

16.04.2016 um 10:55
was sagt ihr denn dazu?
Es waren Herbstferien und damit keine Schule; dennoch: Nicole ist vielleicht gegen 22 Uhr 50 getötet worden, in einer eigentlich einsehbaren Einfahrt, ist das eigentlich niemandem merkwürdig vorgekommen, dass die Leiche erst gegen 8 aufgefunden wurde; okay, es war der letzte Bus, mit dem Nicole fuhr, aber könnte sie nicht doch noch was anderes gemacht haben, trotz des Schreies, den eine Autofahrerin gehört haben will, gegen 23 Uhr; mir ist das auch erst jetzt aufgefallen, aber ich finde, das ist schon eine Lücke, auch wenn die Schulseite der Jungferntalstraße nicht allzu sehr frequentiert wird, aber direkt unbewohnt ist die Gegend nicht, der erste, nächste Folgebus fuhr um 4 Uhr 46, dann um 5 Uhr 06, dann alle 20 Minuten, dh also, dass zumindest 9 Busse am Tatort vorbei fuhren, hat da keiner aus dem Fenster geguckt, ist keiner ausgestiegen, zum Bus gegangen, und dann die wenigen normalen Fußgänger, dass da niemand was sah, ist schon beinahe ein Wunder. Und Gegenbusse fuhren ja auch.
Wurde der genaue Todeszeitpunkt bei einer Obduktion bestimmt? Oder war der Fundort doch so versteckt?
Lt. WAZ-Bild eigentlich nicht: http://www.derwesten.de/staedte/castrop-rauxel/kripo-nimmt-neue-speichelproben-id8547560.html


melden