Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Nicole Denise Schalla - Dortmund 1993

714 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Schule, Dortmund ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Mord an Nicole Denise Schalla - Dortmund 1993

25.12.2015 um 05:48
Zu flashsters Beitrag vom 17.06.2015 um 16 Uhr 40
Der Link funktioniert nicht mehr (blog.de wurde am 15.12.15 aufgelöst), nun hier: http://bergersgreatest.blogspot.co.at/2015/09/voll-der-pennervergewaltigt-und.html
Ich glaub auch nicht mehr unbedingt, dass der Einzel-Fall noch gelöst wird, aber die Hoffnung stirbt zuletzt, eher eher, früher.
Aber ich bleib abstrakt am Ball.


melden

Mord an Nicole Denise Schalla - Dortmund 1993

30.12.2015 um 14:19
die facebook-seite ist auch off


melden
woertermord Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Mord an Nicole Denise Schalla - Dortmund 1993

30.12.2015 um 14:30
@josslar
Das ist wirklich schade. Dann bleibt nur noch im Netz nur noch allmy zum Austausch und natürlich dein Blog :)


melden

Mord an Nicole Denise Schalla - Dortmund 1993

30.12.2015 um 15:41
stimmt @woertermord
denn es ist mir nach jahren die idee gekommen, paar private fragen an den ex-freund zu stellen; aber vermutlich hätte er sie eh nicht beantwortet


melden

Mord an Nicole Denise Schalla - Dortmund 1993

30.12.2015 um 15:56
Nachdem ich mir das Thema, den Thread seit dem 30. Juni 2015 nochmals durchlas, halte ich die Idee, dass der Täter ein zufällig Vorbeikommender war (Gast in Dortmund-Rahm oder so), durchaus nicht für unwahrscheinlich (sowas auch mal in einem anderen Thread las, dass der Täter von ganz woanders kam, als vermutet; es war auch eher eine Gegend wo man keinen Auswärtigen als Täter vermutete), und dass der Rucksack nur von einem anderen Ortsansässigen irgendwo gefunden wurde und der über die ihm bekannte Fußgängerbrücke ging und dann den Rucksack weg pfefferte, auf dem Wege nach Hause (er muss den Rucksack nicht am Tatort gefunden haben, sondern da wo der Täter sich seiner entledigte). Bedauerlich ist in diesem Zusammenhang wieder, dass die Kripo nichts Konkretes, was neu an den Spuren war, offenbart, aus den lächerlichen "ermittlungstaktischen Gründen", nach nunmehr über 22 Jahren, in dem die Tat nicht aufgeklärt wurde, gute Geheimniskrämerei, so dass man in alle Richtungen spekulieren kann: Waren es Spermaspuren der vielleichten Vergewaltigung (des Täters), leichte Fingerabdrücke des Rucksackfinders mit Hautpartikeln, aus denen die DNA heutzutage (2013) extrahiert werden konnte, der natürlich kein Verbrecher war, ist (und deshalb in keiner DNA-Datenbank), vielleicht gar ein Kind, das den Rucksack anfasste (weiß nicht wie genau man anhand der DNA das Alter feststellen kann, des Spurenhinterlassers), endgültig aufgefunden wurde der Rucksack ja auch von spielenden Kindern. Und das männliche Kind (der Rucksackberührer)) schämte sich oder erfuhr gar nichts, von dem, was mit dem Rucksack vorher geschah.
Kindergarten und Schule befinden sich ja in der Umgebung der Tat.

Nach dem Rucksack
Die Polizei wollte den Rahmer Wald durchsuchen, nach den vermissten Gegenständen, da fanden spielende Kinder den Rucksack, und die Idee wurde aufgegeben; obwohl noch andere Kleinodien fehlten. Wie kam man auf den Rahmer Wald?


1x zitiertmelden

Mord an Nicole Denise Schalla - Dortmund 1993

30.12.2015 um 16:13
eigentlich woltte ich ganz was anderes schreiben
und zwar, was die selbstmordthese anbelangt, wenn es einen abschiedsbrief gab und darin die tat eingestanden wurde, und damals der brief entsorgt wurde, von bekannten, verwandten, aus scham, dann impliziert das eine gewisse schuld (die der mitwisserschaft), das so lange nicht verraten zu haben; aber spätestens jetzt könnte man das der polizei auch stecken, damit der fall endgültig begraben wird; wenn dem so ist...
also bitte, bitte...
@woertermord
an dem fall passiv interessiert sind noch viele, denn alleine 75 besucher fanden den weg zu meinem blog von allmystery


melden

Mord an Nicole Denise Schalla - Dortmund 1993

30.12.2015 um 17:10
und wenn der täter richtung rahmer wald entkam, dann ist auch gut möglich, dass er in huckarde wohnte; denkbar ist es, dass der rucksack die odyssee von der jungferntalstraße (richtung rahmer wald) zur autobahnbrücke machte; dann hätte aber insbesondere der xy-filmfall zur desorientierung beigetragen, zur fehler-disposition, dass potenzielle zeugen aus huckarde gar nicht anriefen, weil man sich auf kirchlinde fixierte


melden

Mord an Nicole Denise Schalla - Dortmund 1993

30.12.2015 um 20:19
und der verbleib des schirms wurde damals auch nicht geklärt, vielleicht spannte nicki ihn ja auf, das waren die paar sekunden, warum der busfahrer sie nicht mehr sah; und nach der tat beschirmte sich der mörder ganz einfach damit, als er nach hause wanderte; total unverdächtig also, nicht gehetzt wirkend wie bei xy
es soll ziemlich geregnet haben, und so wurden einige spuren sicherlich verwischt


melden

Mord an Nicole Denise Schalla - Dortmund 1993

31.12.2015 um 08:20
Zitat von josslarjosslar schrieb:Wie kam man auf den Rahmer Wald?
Warscheinlich aus dem einfachen Grunde da er bloß 100m entfernt vom vermutlichen Tatort(Eingang der Grundschule) lag.

Obgleich der Rucksack ja in entgegen gesetzter Richtung entdeckt wurde. Über die These ob der Rucksack wirklich durch den Täter dorthin entsorgt wurde wo er schlussendlich gefunden wurde lässt sich natürlich spekulieren.


melden

Mord an Nicole Denise Schalla - Dortmund 1993

12.01.2016 um 15:09
frohes neues jahr
und dass der täter da erwischt wird; obwohl ich wirklich nicht wüsste, wie das passieren sollte, glück auf!


melden

Mord an Nicole Denise Schalla - Dortmund 1993

20.01.2016 um 08:26
Wie sah Nicole eigentlich aus
Zierlich, schrieb jemand, wie groß?
Wie stylte sie sich, welche Klamotten trug sie, welche Hobbys hatte sie, außer dem Reiten?
Was machte sie in dem Jugendzentrum von Castrop so?
Weiß nicht, was das zur Lösung des Falles beitragen soll, aber vielleicht werde ich ja wieder aktiv?
Out of Thema (etwas): Weiß eigentlich jemand, ob die Alfred-Adler-Förderschule noch existiert; sie sollte ja Mitte 2015 dicht gemacht werden, auf der Homepage steht auch nichts Neues, was daraus wurde?


melden

Mord an Nicole Denise Schalla - Dortmund 1993

22.01.2016 um 00:59
mir nochmal den ganzen thread durchlas, insgesamt nicht wirklich schlecht, und weil jetzt ja paar tippsen im zuge der flüchtlingskrise (oder auch der neujahrstaten am kölner hbf) eingestellt werden, um die kripo da zu entlasten, und wenn die nicht nur kurzzeitvertäge erhalten, hoffe ich, dass wenn das gröbste vorbei ist, vielleicht doch die ungelösten mordfälle digitalisiert werden und in einem zweiten schritt, dass sie online eingesehen, gelesen werden könnten, durchaus auch mit schwärzung etwaiger namen, zumindest für interessierte bürger, vielleicht auch familienangehörige!
und diese sachen fielen mir noch auf, ein, beim lesen:
Dem Busfahrer ist Nicole aufgefallen, deshalb schaute er ihr hinterher; genau wie meiner einer, der attraktiven, sexy gestylten Frau, die aber vielleicht schon Rentnerin war, also auch der Busboy (so nebenbei).
Die Filmfallaufnahmen fanden jedenfalls an Originalschauplätzen statt, von XY-ungelöst, jetzt extra drauf geachtet hab, Willstätter Straße.
Auf die Idee noch keiner kam, aber möglicherweise war die Schule auch Treffpunkt junger Leute, die dort abhingen, einer blieb noch über, traf dann Nicole, kannte sie vielleicht auch, labberte etwas mit ihr rum, vielleicht rauchten sie auch eine Zigarette, einen Joint (rauchte Nicole?), er wurd geil, bekam Hallus, als sie dann endlich nach Hause aufbrechen wollte, Oma wartet...
Zu viele Treffpunkte für Adoleszierende kann es ja nicht gegeben haben, wenn Nicole des Öfteren im Freizeitzentrum Castrop abhing (wer noch?).
Und ob die Toreinfahrt der Schule zu war, das ist auch nicht sicher, überhaupt ob es sie schon gab.
Wie alt war eigentlich der Busfahrer, im Filmfall um die 50, in Wahrheit auch?
Und war es die Grundschule oder die Förderschule, immer noch nicht weiß, ob es die noch gibt?
und falls jemand lust zu hat, kann er meinen blog dazu lesen: http://nicole-denise-schalla.blogspot.de/
schriften und gedanken vom 7.7.13 bis 11.1.16; teilweise mit überschneidungen (zu hier), aber wie ein buch zu lesen, nicht wie ein blog, vom anfang zum ende


melden

Mord an Nicole Denise Schalla - Dortmund 1993

25.01.2016 um 00:55
/dateien/119195,1453679731,84fa12 phantombild2noch etwas zum phantombild: könnte es nicht ein nordafrikaner sein? die haben teilweise solche naturlocken, ich weiß nicht ob hier oder bei xy oder einem der zeitungsausschnitte, da wurde der hier busboy genannte als südlicher typ bezeichnet, vom busfahrer auch?
ich weiß nicht, wie stark ausgeprägt die polital correctness damals war, aber kann es sein, dass straftäter nicht als ausländer benannt wurden, wenn man das nicht 101%ig wusste, der busfahrer auch sowas erwähnte, und dass das dann vergessen wurde?
falls einer von der kripo das mitliest, der zugriff auf die aussagen des busfahrers hat, könnte man die zeugenaussage des busfahrers nicht mal nachlesen
oder gar der busfahrer selbst

da ist es: 21.06.2015 um 22:31 (seite 3) oder im anhang (vergessen habe, wie bilder innerhalb eines posts hier veröffentlicht werden)


melden

Mord an Nicole Denise Schalla - Dortmund 1993

25.01.2016 um 01:12
mir ist es wieder eingefallen
84fa12 phantombild2


melden

Mord an Nicole Denise Schalla - Dortmund 1993

25.01.2016 um 11:23
@josslar

Auch wenn das so aussieht, als wenn du Selbstgespräche führst. Ich lese immer noch mit, kann aber nichts beitragen.


melden

Mord an Nicole Denise Schalla - Dortmund 1993

29.01.2016 um 06:53
Gehöre ebenso wie @grizzlyhai zu den stillen Mitlesern. Darf übrigens gleich wieder da in Rahm lang gehen, was mich wenn ich da lang gehe automatisch an den Fall denken lässt.

@josslar
Mal aus reiner Neugier: Wie kommst eigentlich bei dir dass du da so ein großes Interesse an dem Fall hast? Ich meine mich interessiert er zwar auch, aber würde nie auf die Idee kommen deswegen extra einen Blog zu eröffnen. Nicht falsch verstehen, soll jetzt auch kein Vorwurf sein.


melden

Mord an Nicole Denise Schalla - Dortmund 1993

05.02.2016 um 06:25
es geht noch nicht so schnell voran, aber ich bleib dran


melden

Mord an Nicole Denise Schalla - Dortmund 1993

06.02.2016 um 17:48
eine richtig sinnlose tat!!!

ich kann mir schwer vorstellen, dass der täter jemand anderes als der mann aus dem bus ist. feststeht, nicole ist aus dem bus und dann mit fahrtrichtung gegangen, der mann ihr hinter her. von der haltestelle bis zum haus von nicole sind es 200 meter. tatort war 40 meter von der haltestelle entfernt, also 160 meter von zuhause weg.
wie lang braucht man für ~200m? etwa 1 minute, dh etwa 12-15 sekunden für 40m. der bus dürfte nicole nach ca 10 sekunden überholt haben, bruchteile danach (also außer sichtweite der businsassen) muss der man zugeschlagen haben!

wie soll ein szenario aussehen, bei dem der mann aus dem bus NICHT der täter ist? nicole ist ca 30 meter von der haltestelle entfernt als der bus sie überholt, der mann dürfte ein paar meter hinter ihr gewesen sein. nicole stoppt bei 40 metern, der mann überholt sie und geht weiter. nicole bleibt dort, der täter kommt wo anders her und tötet sie dort. ich kann mir nicht vorstellen wie dass plausibel abgelaufen sein soll - warum bliebt sie stehen!?


1x zitiertmelden

Mord an Nicole Denise Schalla - Dortmund 1993

07.02.2016 um 03:48
@osttimor
Das ist wohl richtig. Die Annahme, dass in diesem extrem engen Zeit und Raumkorsett eine dritte Person irgendwo lauert und Nicole angreift, ohne dass der Buspassagier das mitbekommt, oder dieser so desinteressiert ist, dass er weder eingreift noch sich später meldet, ist extrem unwahrscheinlich.


melden

Mord an Nicole Denise Schalla - Dortmund 1993

07.02.2016 um 09:58
@osttimor

Sehr gute Analyse. Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen, außer vielleicht die Frage, ob sich der Täter dort ausgekannt hat oder zufällig Glück hatte, denn sie war ja fast zu Hause.


melden