Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

4.253 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Verschwunden, 2015 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

02.11.2015 um 22:01
@Hammurapi


Recht auf Privatsphäre hat jeder,gerade dadurch das er "nur" Tatverdächtiger ist. Stell dir mal vor du wirst einer Tat bezichtigt die du nicht begangen hast und jeder kann vor Urteilsverkündung deinen vollen Namen überall lesen. Dann bist du gebrantmarkt fürs Leben obwohl du nichts gemacht hast.
Wenn der Tatverdächtige verurteilt ist sieht es dan ja auch wieder anders aus.


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

02.11.2015 um 22:08
@Teegarden

Das stimmt so nicht, denn spätestens bei der Eröffnung des Gerichtsverfahrens steht der Klarname dann an der Tür. Aber weil hier keiner bisher eine belastbare Antwort gibt, habe ich mal einen Artikel rausgesucht, der diese Frage gut verständlich - und mit ganz anderem Tenor - erklärt.

Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/archiv/taeternamen-muessen-nicht-in-jedem-fall-abgekuerzt-werden-alles-reine-formsache,10810590,10627526.html (Archiv-Version vom 05.11.2015)

@robbyrobsbanks

Was ist denn daran OT? Es geht um den Umgang der Presse mit dem Tatverdächtigen! Als OT empfinde ich die vielen Kurzbeiträge, die "Oh Gott, wie schrecklich"-Kommentare und andere Abschwiffe, die auch tolerant geduldet werden.


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

02.11.2015 um 22:18
@Hammurapi
Es geht um Datenschutz. Noch haben wir es hier mit einem Tatverdächtigen zu tun, also keinem rechtsgültig verurteilten Straftäter. So hat das früher auch meist die Presse gehandhabt.

Was das Allmy anbelangt, da gelten die für hier aufgestellten Regeln, die etwas strenger ausgelegt sind. Also auch nach der Verurteilung keine Klarnamen.


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

02.11.2015 um 23:35
Auf dem Überwachungsvideo hat Mohamed kein Stofftier in der Hand! Es befindet sich evtl eins in der Tüte des TV. Deshalb gehe ich davon aus das der TV Mohamed mit dem Stofftier angelockt hat und Ihm versprach, dass er das Stofftier bekommt wenn er mitgeht.


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

02.11.2015 um 23:39
Stofftier hält der tv in der Hand


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

03.11.2015 um 04:37
Lese grade in der Presse, dass umfangreich "Kinder-Pornos" auf dem Rechner des Täters gefunden worden sind... Hätte nichts anderes erwartet... 😡
Für mich immer noch nicht vorstellbar, dass der Täter - erst bei dem Verbrechen an Elias anfing seinen kranken Neigungen nachzugehen... Ich vermute ganz stark, dass er noch einiges mehr auf dem Kerbholz hat...


2x zitiertmelden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

03.11.2015 um 07:34
@Nummer33
das vermuten wohl viele.
wenn es andere opfer gibt ,dann würden die weiter weg irgendwo vergraben worden sein,weil entweder der weg zu weit war ,oder das opfer zu groß.
man sieht hier eine gewisse vorbereitung(steigerung) durch das grundstück garten .
dann sieht man das verbringen der opfer aus dem umkreis und das vergraben auf dem grundstück .
sieht für mich so aus als wenn er die toten in sicherer lage ablegen wollte, damit man sie nicht zufällig entdeckt und spuren findet.
es gibt ja noch die möglichkeit, das es nicht das einzige grundstück ist,oder das es einen anderen ort gibt, wo er sich sicher fühlte, um dort andere opfer zu begraben.
vielleicht haben sich seine fantasien aber auch erst in den letzten jahren soweit entwickelt, das er nun zugeschlagen hat.


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

03.11.2015 um 08:02
Welche sehr kleinen Kinder werden denn seit ca. 12 Jahren vermisst? Inga fällt mir ein. Aber weitere Kinder, die ca. 4-5 Jahre alt sind und evtl. Opfer eines Verbrechens wurden, fallen mir nicht ein. Die ganz Kleinen werden ja entweder von einem Elternteil entführt oder es werden ältere Kinder vermisst. Oder habt Ihr konkrete Vermisstenfälle von so kleinen Kindern, für die der Täter in Frage käme?


1x zitiertmelden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

03.11.2015 um 08:08
Ich halte es auch für möglich, dass er 10 oder mehr Jahre "nur" Kinderpornos geschaut und ev. Kinder belästigt hat, bevor er wirklich seine Phantasien umgesetzt hat, eventuell waren dazwischen noch ein paar "unvollendete" Taten, also solche, die entweder fehlgeschlagen sind (er fühlte sich beobachtet, Kind war zu misstauisch und ist nicht mitgegangen oder konnte weglaufen...) oder die er nicht bis zum Ende geführt hat (also wieder von Opfer abgelasen etc.). Da zwischen den beiden Morden nur eine relativ kurze Zeitspanne liegt, wäre es zu befürchten, dass er bald wieder zugeschlagen hätte, durch einen glücklichen Zufall wurde jetzt wahrscheinlich eine ganz Serie von Kindermorden verhindert. Ich glaube, dass der Typ maximal mittelmässig intelligent und emotional stark unterentwickelt ist, offensichtlich hat er sich Kinder "zum Spielen" geholt und sie dann, wenn sie geschrieen haben oder wenn er nicht wusste, was er sonst mit ihnen anstellen kann, sie durch Ermorden "ruhig gestellt". Ich glaube, dass solche Personen weit gefährlicher sind als hochintelligente Täter, die findet man eher in der Wirtschaftskriminalität bzw. sie könne ihre Triebe in gesellschaftlich/sozial akzetpierte Aktivitäten umleiten.


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

03.11.2015 um 08:16
@Lani_M
Zitat von Nummer33Nummer33 schrieb:Lese grade in der Presse, dass umfangreich "Kinder-Pornos" auf dem Rechner des Täters gefunden worden sind... Hätte nichts anderes erwartet... 😡
Ich schrieb, es würde mich nicht wundern. Aber habe auch daran gedacht, er ist nicht im Netz unterwegs, weil er als schüchtern und ängstlich beschrieben wurde.

Aber anscheins war das Teil seiner Strategie um sich alle vom Hals zu halten und das erst niemand näher auf ihn eingehen kann.

@Kottan
Ich glaube wirklich er hat mehr Mitleid auf sich gezogen alsdas jemand auf den Gedanken gekommen sein könnte, mit ihm stimmt etwas nicht.
Im Grunde wird jeder gesagt haben so in der Art.." er ist sonderbar, ein wenig dumm und bekommt keine Freunde ab.."und war froh selber mit ihm nicht viel am Hut haben zu müssen.
Und das gab ihm die Macht..und machte ihn gefährlich.


1x zitiertmelden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

03.11.2015 um 08:19
Zitat von eis..bäreis..bär schrieb:Ich schrieb, es würde mich nicht wundern. Aber habe auch daran gedacht, er ist nicht im Netz unterwegs, weil er als schüchtern und ängstlich beschrieben wurde
Gerade im Internet verliert sich doch die Schüchternheit schnell, da anonym.
Deshalb kann ich mir sehr wohl vorstellen, dass sich ein solcher Täter zunehmend im Internet mit sowas beschäftigt hat


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

03.11.2015 um 08:22
@eis..bär
Gerade weil er schüchtern und "ängstlich" war, könnte er mM nach recht viel im Netz unterwegs gewesen sein und war es wahrscheinlich auch .
Durch die Auswertung, Browser, Chatverläufe, Suchen etc, bekommt man so viele neue Erkentnisse über jemanden.


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

03.11.2015 um 08:38
@Valeo
@Nursii
Ja schon klar, deshalb tendierte ich ja auch dahin zu sagen es würde mich nicht wundern.
Es hätte aber auch sein können, er meidet es grundsätzlich aus Gründen der Angst entdeckt zu werden.

Jedenfalls sieht es ja so aus, als wäre er immer "erfolgreicher" geworden auf seinem kriminellen Weg.

Ich denke man wird genaue Kenntnisse darüber erlangen wann wo und wie alles begann.
Und vor allem..wer seine Wegbegleiter waren.


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

03.11.2015 um 09:04
@eis..bär
Man darf nicht vergessen, dass für die erste Tat alleine vielleicht niemals hätte überführt werden können... Ich sträube mich fast, erste Tat zu schreiben.. denn für mich ging der Typ schon ziemlich professionell vor... überlege man mal, was für ein Aufwand bei der Suche nach Elias betrieben worden ist... Jeder in der Gegend hat Ausschau gehalten... Dem Täter ist es aber gelungen- dass er weder dabei gesehen wurde, als er sich Elias geschnappt hat- noch auf den Weg zu dem Schrebergarten... Und ich bin überzeugt, dass er Elias entweder überwältigt haben muss - oder durch ein Gespräch zum mitgehen veranlasst hat... Hier waren die Möglichkeiten erwischt/gesehen zu werden- enorm hoch. Mich würde mal interessieren- ob es im Nachhinein irgendjemanden gibt- der den Typen am Schlatz gesehen haben will... Irgendwie muss er dort ja hingekommen sein...


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

03.11.2015 um 09:09
@Nummer33
Ich bin über die örtlichen Distanzen nicht informiert.
Aber der Weg zu Elias..vielleicht ein Tipp aus dem Netz?

Ich hoffe auch, im Falle dieses Mörders, es kommt der Aufklärung die kürzlich wieder hergestellte Datenvorratsspeicherung zugute.

Sollte dies der Fall sein, so sollte dies gross medial verlautet werden. Denn es gibt immer noch zuviele die dagegen kämpfen ohne genau zu wissen was sie da befürworten..


1x zitiertmelden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

03.11.2015 um 09:16
@eis..bär
Zitat von eis..bäreis..bär schrieb:Aber der Weg zu Elias..vielleicht ein Tipp aus dem Netz?
Ich weiss nicht, wo der TV in Potsdam arbeitete. Aber für mich ist naheliegend, dass er vor Beginn oder nach Beendigung der Arbeit noch zum Spionieren in Wohngebieten und deren Spielplätze unterwegs war. Dabei stiess er auf die Wohngegend Schlaatz/Inselhof und irgendwann auch auf Elias.


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

03.11.2015 um 09:40
Soweit ich das der Presse entnehmen konnte, arbeitete der TV bei einem Wachschutz in Teltow, einem Städtchen ca. 10 östlich von Potsdam-Schlaatz. Nicht auszuschließen, dass er an unterschiedlichen Orten eingesetzt wurde oder auch einen festen Arbeitssitz in Potsdam hatte, obwohl das Unternehmen in Teltow ansässig ist. Der Schlaatz liegt allerdings nicht auf der Strecke Teltow-Niedergörsdorf (Nordsüd).


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

03.11.2015 um 10:01
Also erstens möchte ich nochmal etwas zu der grausamen Tötung von Mohamed schreiben und dem nun Schweigen des Täters S. in Bezug auf Elias. Weil ich hier nicht so recht glauben will, das er hier erst missbrauchte und dann einfach wegen "spielzeug" mault-jammert und dann tötet. Ich befürchte hier so eine sadistische Veranlagung also während des Missbrauchs eine Tötung - also in Bezug auf die sexuelle Handlung/Komponente. Also das düsterste Szenario überhaupt an einem Kind. Solche Tätertypen finden sich ja auch bei Handlungen an Frauen u.a. .
Deshalb sehe ich hier absolut sogar Mordabsichten im Vornherein.
Dazu passt auch das geradezu "ausspähen" seiner Opfer.
Es könnte sein, das er Anfang des Jahres begang seine Phantasien in die Tat umzusetzen. Dabei nahm er eine größere Distanz eventuell vorerst - Wilhelmshof? Dort ist ihm dann, einfach auch per Zufall, Inga entgegengekommen?
Wenn man so ausspäht kann es ja auch passieren, das man nicht gleich fündig wird oder es dann nicht klappt. Ich schätze er hätte da ganz manipulativ dementsprechend reagiert. Die Reaktion auf den Fall konnte man ja sehen. Also konnte er ja dann nicht wieder an den gleichen Ort zurückkehren.
Nächster "Abgreiftatort" dann Schlaatz - warum gerade Schlaatz? - liegt dies in einer Verbindung zu seiner Arbeitsstelle oder hörte Leute sich darüber unterhalten???
DANN das LAGESO - spricht für mich das er die chaotischen Zustände und das nicht informierte über die regionalen Vermisstenfälle dem Täter S. zuspielten??
Ich weiß es natürlich nicht, aber solche Fragen beschäftigen mich momentan.


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

03.11.2015 um 10:01
Grade kam auf n24 ein kurzer Bericht. Da wurde vieles wiederholt. Es wurde erwähnt das KP gefunden wurde aber keine weiteren Kindermorde vermutet werden. Mich gruselts. Ist er da zu sehen?


1x zitiertmelden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

03.11.2015 um 10:11
Zu der Frage nach weiteren möglichen Opfern:

Da sollte man auch andere Länder mit einbeziehen (Polen, Rumänien etc), der mutmaßliche Täter wird ja wohl auch mal Urlaub gemacht haben, und seine bisherige berufliche Laufbahn klingt auch nicht nach ständiger beruflicher Bindung. Vielleicht hat auch erst seine letzte Wachmanntätigkeit den Radius auf Brandenburg eingeengt.

Dann könnte ich mir auch vorstellen, dass sein eigentliches "Thema" nicht der Missbrauch und Mord, sondern der leblose Körper ist (Aufbewahren in Wanne mit Katzenstreu - Mumifizierung? Einschnüren in ein Paket -Aufbewahren für später? etc). Falls die beiden toten Jungen Teil einer Serie sind, dann könnte sie mit bereits toten Kindern angefangen haben.


melden