Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

2.454 Beiträge, Schlüsselwörter: FBI, Magier, Kinderpornografie

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

18.03.2016 um 18:25
Finde es durchaus angebracht, dass er bis zur Hauptverhandlung in U-Haft sitzt. Diese dient ja dazu, entweder seine Schuld zu untermauern oder aber die Unschuld zu belegen. Bei der Masse an Material, dürfte Letzteres wohl ausscheiden.

Im Gegensatz zu Deutschland, gibt es keine eigentliche U-Haft, man kommt sofort in ein richtiges Gefängnis. Dort nennt sich das Kautionsverhandlung und die wurde zu Recht abgelehnt, aufgrund von Fluchtgefahr.

Und wie es so ist mit den Tätern (hier mutmaßlich, bis die Anklage bestätigt ist) wähnen sie sich in Sicherheit. Das nur mal zu der Frage, warum er nicht geflohen ist @emz und die Verharmlosung, dass jemand nicht gefährlich ist, der sich sowas NUR anschaut, teile ich natürlich NICHT!

Sex. Missbrauch an Kindern - hier in diesem Fall Kleinstkinder, ist kein Kavaliersdelikt und das bloße Anschauen bedeutet, das Leid dieser Kinder gutheißen. Von der Perversion mal ganz abgesehen.


melden
Anzeige

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

18.03.2016 um 18:41
In den USA herrschen nunmal strenge Bedingungen. So warnt sogar das Auswärtige Amt
Kinderpornographie und -missbrauch

Kinderpornographie und –missbrauch werden in den USA strengstens verfolgt und geahndet. Schon möglicherweise geringe Verdachtsmomente werden von einer wachsamen Bevölkerung an die zuständigen Stellen weitergeleitet. Insofern sollte das Fotografieren nicht vollständig bekleideter Kinder (auch der eigenen z.B. im Garten oder in der Badewanne) unterlassen werden! Die Grenzen zwischen harmlosen Familienfotos und strafbaren "sexuell suggestiven" Fotos verlaufen in den Augen der Ermittlungsbeamten fließend. Eine Anzeige (durch Nachbarn oder ein mit der Filmentwicklung beauftragtes Fotogeschäft) kann langwierige Ermittlungsverfahren, im schlimmsten Fall sogar Gefängnisstrafen nach sich ziehen.
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/Nodes/UsaVereinigteStaatenSicherheit_node.html

- und über 3000 Videos sprechen doch schon eine bestimmte Sprache. Also eine Verschwörung sehe ich hier nicht.


melden

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

18.03.2016 um 18:48
Interested schrieb:Und wie es so ist mit den Tätern (hier mutmaßlich, bis die Anklage bestätigt ist) wähnen sie sich in Sicherheit. Das nur mal zu der Frage, warum er nicht geflohen ist @emz und die Verharmlosung, dass jemand nicht gefährlich ist, der sich sowas NUR anschaut, teile ich natürlich NICHT!
Ich fühle mich doch nicht in Sicherheit, wenn die mir meine Bude auf den Kopf gestellt haben?
Übrigens, von Januar bis jetzt galt er erst mal nicht als gefährlich ;)

So Off-Topic, wie wir hier mittlerweile sind, will ich doch mal die Fälle Stefan Arzberger (Der Geiger, der nackt versuchte die Frau zu erwürgen) und Jan Rouven vergleichen. Warum besteht bei dem einen Fluchtgefahr und beim anderen nicht?


melden

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

18.03.2016 um 18:52
@emz

Wie kommst Du darauf? Nur weil man ihn nicht gleich festgenommen hat?
The complaint states Rouven, during an interview, stated he had seen child pornography before but that he had no need for it. A forensic examination of the evidence yielded 3,235 videos and 105 images depicting child pornography

Read more: http://www.fox5vegas.com/story/31491076/las-vegas-strip-illusionist-investigated-for-child-pornography#ixzz43HJ2VXOmText


melden

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

18.03.2016 um 18:58
According to a criminal complaint obtained by FOX5 on Thursday, the FBI's Violent Crimes Against Children Squad began investigating Rouven, whose real name is Jan Rouven Fuechtener, in August 2015. The FBI, working undercover, was accepted into the network of someone using the username "Lars45" with a publicly available peer-to-peer file sharing program.

It was determined Lars45 was in possession of files indicative of child pornography, and the user's IP address was traced to a home on Donald Nelson Avenue in Las Vegas. The FBI identified three videos in Rouven's possession, all of which depict adults engaging in sexual acts with children, one of whom appears to be only 3 or 4 years old.


Read more: http://www.fox5vegas.com/story/31491076/las-vegas-strip-illusionist-investigated-for-child-pornography#ixzz43HJzhJUc
@emz

Deine Zwinkersmilies verstehe ich in Anbetracht der Umstände um Kinderpornographie echt nicht. Und ist ja schön, wenn Du ihn nicht als gefährlich einstufst. Es geht mehr um Fluchtgefahr und bis zur Festnahme konnte er wohl kaum wissen, was sie alles seit August über ihn verdeckt ermittelt haben, oder?


melden

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

18.03.2016 um 19:00
@Interested
Interested schrieb:Wie kommst Du darauf? Nur weil man ihn nicht gleich festgenommen hat?
Man hat den Geiger noch gar nicht festgenommen.
Die Richterin argumentierte damit, das bei dem Magier auch Fluchtgefahr bestünde.
Seit Januar konnte er es aber möglicherweise wissen.


melden

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

18.03.2016 um 19:00
Ist denn nur der Zauberer festgenommen worden oder war das eine US-Weite Aktion nur mit einem Prominenten ? Ich habe das eventuell überlesen.


melden

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

18.03.2016 um 19:04
@emz

Besteht ja auch. In Anbetracht der harten Strafen, die ihn u.U. dort erwarten. Hier geht es ja auch um das Filesharing und das wird man ihm wohl entsprechend nachweisen müssen - also dem Lars45.

Wie dem auch sei. Finde die "U-Haft" angebracht.


melden
Anzeige

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

18.03.2016 um 19:20
@emz

Fluchtgefahr. Der Ermittler hat sich in das Netzwerk eingeschleust und mit Lars45 Videos getauscht. So zumindest steht es in der Presse und genau das will eben auch geahndet werden. Was für ein Geiger? Ich bin momentan nur bei diesem Fall und kann Dir keine Antwort zum richterlichen Ermessen geben. Was genau stört Dich denn so an der Festnahme und wieso tut er aus Deiner Sicht denn niemandem etwas, wenn er sich nur Kinderpornos anschaut und die weitergibt? Diese Kinder sind Opfer und er missbrauchst sie genau für seine Zwecke erneut. Durch diese Nachfrage, gibt es auch immer wieder dieses Angebot - den Missbrauch an Kindern. Sorry, ich kann das nicht verharmlosen und im Gegensatz zu den USA, gibt es hier nur geringe Strafen dafür. Im Fall Edathy eben ein wenig Geld - das ist Usus hier, für solcherlei Vergehen. Die Kinder sind ihr Leben lang Opfer!
In Deutschland wird die Pornographie in zwei Sparten geteilt, die „Kinderpornographie“, welche pornografische Darstellungen von Personen unter 14 Jahren beinhaltet, und die „Jugendpornographie“, zu welcher pornografische Darstellungen von Personen zwischen 14 und 18 Jahren zählen. Das Strafmaß sieht hier allerdings etwas anders aus, im Vergleich zu dem in den USA. Für die Verbreitung von Kinderpornographie erhält man in Deutschland in der Regel drei Monate bis fünf Jahre Freiheitsstrafe und bei der Jugendpornographie eine Geldstrafe und bis zu drei Jahre Freiheitsstrafe. Der Besitz solcher Daten wird noch harmloser bestraft; hier bekommt man für den Besitz von kinderpornographischen Daten eine Geldstrafe und bis zu zwei Jahre Freiheitsstrafe und bei der Jugendpornographie eine Geldstrafe und eine Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr.
http://www.technobase.fm/news/16793-kinderpornographie-us-buerger-zu-315-jahren-haft-verurteilt


melden
671 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Morde in Juárez18 Beiträge