Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

2.467 Beiträge, Schlüsselwörter: FBI, Magier, Kinderpornografie

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

12.08.2016 um 20:09
Möglicherweise befürchtet er auch, von Jan noch belastet zu werden und hat sich erstmal in sichere Gefilde gebracht.


melden
Anzeige
YuccaPalm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

13.08.2016 um 12:35
Ich habe mir gerade fast den ganzen Thread durchgelesen und bin auch gespannt, wie der Fall weiter geht.

@Rick_Blaine
Vielen Dank für deine vielen Einblicke in den Fall und das amerikanische Rechtssystem. Ich habe eine Frage. Du hast geschrieben ''Ja, die U-Haft wird in der Regel auf die Strafhaft angerechnet.'', wieso ist das der Fall? Die lange U-Haft hat man sich ja selbst zuzuschreiben, da man nicht früher gestanden hat.


melden

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

13.08.2016 um 12:39
Das mag eine Denkweise sein. Ich vermute, mehrheitlich denkt man da anders: bis ein Urteil ergeht, gilt ein Angeklagter als unschuldig, und sollte eigentlich auf freiem Fuss sein. Da es aber U-Gründe gibt, die ja nicht etwas mit der angeklagten Tat zu tun haben müssen, hat man ihn bereits eine Zeit lang seiner Freiheit beraubt.

Da das Ergebnis der Verurteilung ebenfalls Entzug der Freiheit ist, rechnet man nun die entzogene Freiheit vor der Verurteilung an. Ich denke schon, dass das fair ist.


melden
YuccaPalm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

13.08.2016 um 12:54
Ich denke, im Falle einer Verurteilung des Magiers, sollte man die U-Haft nicht anrechnen, da er die Taten früher hätte zugeben können. Da gehen die Meinungen wohl auseinander, jedenfalls danke für deine Aufklärung!


melden

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

13.08.2016 um 12:56
@YuccaPalm

Dann müsste man aber zig Ausnahmeregelungen rechtlich verankern. Denn es gibt ja zig verschiedene Ausgangssituationen. Ich glaube kaum, dass das jemals jemand ausarbeiten wird.


melden

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

13.08.2016 um 14:16
Aus meiner Sicht liegt der Schlüssel der Beweisführung und auch Verteidigung auf dem Gebiet der IT. Das angeklagte Verbrechen hat einen hohen virtuellen Anteil. Es gibt also einen virtuellen Kontakt, der zu einer IP verfolgt werden konnte. Nun müsste bewiesen werden, welcher Mensch unter dieser IP mit dem entsprechenden Account tatsächlich kommuniziert hat. Da Juristen manchmal von Technik nicht so viel verstehen, kommt es meiner Meinung nach sehr stark auf die Expertisen von IT-Profis an. Wenn JR also Schuld von sich weisen will, dann wird das ohne technische Argumente kaum gehen. Insbesondere deshalb, weil die bisherigen technischen Informationen klar gegen ihn sprechen.

Hierbei geht es vielleicht überhaupt nicht um die Auswertung einer jeden einzelnen Datei, es ist beinahe egal, ob es nun eine einzige oder tausende sind. Es geht im Kern um das technische Verfahren, in einem Netzwerk zu kommunizieren und die Kommunikation später zweifelsfrei einer bestimmten Person zuzuordnen.


melden

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

13.08.2016 um 14:47
YuccaPalm schrieb:Die lange U-Haft hat man sich ja selbst zuzuschreiben, da man nicht früher gestanden hat.
Ööööh, wie bitte? Es ist Aufgabe der Ermittlungsbehörde dem Verdächtigen die Tat so weit es geht nachzuweisen und kein Verdächtiger muss sich selber belasten. Also bin ich deiner Aussage nach selber schuld, wenn ich meine Rechte wahrnehmen? Interessant.
Aber im Falle von Rouven wurde eine Untersuchungshaft angeordnen weil Fluchtgefaht bestand und weil der Richter meinte eine erhöhte Gefahr für die Öffentlichkeit festzustellen. Wie soll ein Verdächtiger das irgendwie "wegmachen"?


melden
YuccaPalm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

13.08.2016 um 15:16
@Hawkster

Meiner Aussage nach bist du selber schuld, wenn du ein Verbrecher bist. Wie ein Verdächtiger das ''wegmachen'' soll? Die Tat zugeben, dann kommt er gleich ins Zuchthaus und die Strafe wird vielleicht sogar vermildert und er spart dem Gericht Zeit und Geld, win-win-Situation.


melden

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

13.08.2016 um 15:20
@YuccaPalm
Dass U-Haft-Zeiten nachträglich auf Freiheitsstrafen angerechnet werden, ist ein international übliches Prozedere, welches jeweils gesetzlich verankert und in diesem konkreten Fall eigentlich auch keiner weiteren Diskussion wert ist, sofern man nicht off topic abgleiten will.


melden
YuccaPalm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

13.08.2016 um 15:27
@Hammurapi

Deswegen war ich mit dem Thema eigentlich auch mit meinem zweiten Post durch, als ich sagte, dass die Meinungen da wohl auseinander gehen. :)


melden

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

13.08.2016 um 15:37
YuccaPalm schrieb:Meiner Aussage nach bist du selber schuld, wenn du ein Verbrecher bist. Wie ein Verdächtiger das ''wegmachen'' soll? Die Tat zugeben, dann kommt er gleich ins Zuchthaus und die Strafe wird vielleicht sogar vermildert und er spart dem Gericht Zeit und Geld, win-win-Situation.
Erstmal ist ein Verdächtiger kein Schuldiger. Selbst wenn ein Verdächtiger die Tat zugegeben hat ist ein Gerichtstermin zur Feststellung des Strafmasses notwendig. Also ist das was du da für dich meinst, ziemlich kurzsichtig. Dann, sehr lustig:
YuccaPalm schrieb: ins Zuchthaus
diese gibt es zB in Deutschland nicht mehr, da kommt bie mir die Frage auf wo du herkommst.... aber auch das ist letztenendes irrelevant
Zuchthaus,

Strafanstalt zur Vollstreckung der Zuchthausstrafe. Bei der Zuchthausstrafe bestand - im Unterschied zur Gefängnisstrafe und zur Einschließung - Arbeitspflicht, sie zog die Unfähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter und meistens die Aberkennung der bürgerlichen Ehrenrechte nach sich. Sie galt als entehrend, ein Zuchthäusler erhielt nur schwer neue Stellung und Wohnung. Die Zuchthausstrafe ist in der Bundesrepublik Deutschland durch das erste Strafrechtsreformgesetz vom 25. 6. 1969 abgeschafft worden, weil sie wegen der genannten Wirkungen der Haftverschärfung (auch Einzelhaft konnte verhängt werden) einen modernen Resozialisierungsstrafvollzug nicht gestattet und durch ihre diskriminierende Wirkung die Wiedereingliederung des entlassenen Strafgefangenen in die Gesellschaft zusätzlich erschwert; es gibt heute nur noch eine einheitliche Freiheitsstrafe.
YuccaPalm schrieb:win-win-Situation.
Echt? Rechtsstaatlichkeit ist nicht viel wert für dich, oder? Denn deine "Forderung/Meinung" schliesst diese aus.


melden

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

13.08.2016 um 15:42
Hammurapi schrieb:Dass U-Haft-Zeiten nachträglich auf Freiheitsstrafen angerechnet werden
...können. Es gibt Möglichkeiten die Zeiten der erlittenen Untersuchungshaft nicht oder nur teilweise anzurechnen.
§ 51
Anrechnung

(1) Hat der Verurteilte aus Anlaß einer Tat, die Gegenstand des Verfahrens ist oder gewesen ist, Untersuchungshaft oder eine andere Freiheitsentziehung erlitten, so wird sie auf zeitige Freiheitsstrafe und auf Geldstrafe angerechnet. Das Gericht kann jedoch anordnen, daß die Anrechnung ganz oder zum Teil unterbleibt, wenn sie im Hinblick auf das Verhalten des Verurteilten nach der Tat nicht gerechtfertigt ist.


melden
YuccaPalm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

13.08.2016 um 16:46
@Hawkster

Das wird mein letzter Post dazu, da ich hier keine Off-Topic Diskussion weiterführen möchte. Als Erstes, den Begriff ''Zuchthaus'' verwende ich nur, weil ich ihn mag, es sollte klar sein, dass ich damit schlicht und einfach die Justizvollzugsanstalt meine.

Ich habe nie erwähnt, dass ein Gerichtstermin zur Feststellung des Strafmasses nicht notwendig sei, weder meinte ich, dass die Zeit bis zu diesem Termin, dem Täter nicht von seinem eigentlichen Strafmaß abgezogen werden sollte. Meiner Meinung nach, sollte die Zeit, in der der Täter in U-Haft sitzt und das Gericht an der Nase herumführt, während der Staatsanwalt und Verteidiger be-und entlastende Beweise sammeln, dem Täter nicht am endgültigen Strafmaß angerechnet werden.

Ich weiß nicht, was dich darauf schließen lässt, dass Rechtsstaatlichkeit wenig für mich wert ist. Ich finde nur, ein Verurteilter Straftäter sollte nicht dafür belohnt werden, dass er unnötig in U-Haft saß, weil er hoffte, sein Anwalt würde ihn noch aus der Sache rausboxen, gestehen sollte belohnt werden, nicht schweigen.

Mehr werde ich dazu in diesem Thread nicht schreiben, wie gesagt, es ist nur meine Meinung, viele bevorzugen unser weichgespühltes Rechtssystem, was auch völlig in Ordnung ist.


melden
SCMP77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

13.08.2016 um 16:56
Letztendlich willst Du jemanden bestrafen, der von den Mitteln Gebrauch macht, welche ihm in einem Rechtsstaat zustehen. Das wäre das Ende eines jeden Rechtsstaates.


melden

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

13.08.2016 um 17:13
Das Thema "Anrechnung von Untersuchungshaftzeiten auf spätere Freiheitsstrafen in einem Rechtstaat" wäre sicher ein perfektes Thema für eine separate Diskussion. Interessierte voran!


melden

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

13.08.2016 um 17:21
@YuccaPalm

Na dann werde ich das auch nur abschliessend beantworten:
YuccaPalm schrieb:Als Erstes, den Begriff ''Zuchthaus'' verwende ich nur, weil ich ihn mag, es sollte klar sein, dass ich damit schlicht und einfach die Justizvollzugsanstalt meine.
Was klar sein sollte kann ich nicht beurteilen, aber da Justizvolltugsanstalt und Zuchthaus jeweils definiert sind, kannst du nicht erwarten das andere "wissen müssen was du meinst".

Also für mich widersprechen sich diese Aussagen:
YuccaPalm schrieb:weder meinte ich, dass die Zeit bis zu diesem Termin, dem Täter nicht von seinem eigentlichen Strafmaß abgezogen werden sollte
und
YuccaPalm schrieb:Meiner Meinung nach, sollte die Zeit, in der der Täter in U-Haft sitzt und das Gericht an der Nase herumführt, während der Staatsanwalt und Verteidiger be-und entlastende Beweise sammeln, dem Täter nicht am endgültigen Strafmaß angerechnet werden.
zumindest rechtsstaatlich. Ein Verdächtiger muss nicht die Arbeit der Ermittlungsbehörden machen und die Nutzung zustehenden Rechts ist kein "an der Nase rumführen"
YuccaPalm schrieb:Ich weiß nicht, was dich darauf schließen lässt, dass Rechtsstaatlichkeit wenig für mich wert ist
Das was du dazu geschrieben hast.
YuccaPalm schrieb:Ich finde nur, ein Verurteilter Straftäter sollte nicht dafür belohnt werden, dass er unnötig in U-Haft saß, weil er hoffte, sein Anwalt würde ihn noch aus der Sache rausboxen, gestehen sollte belohnt werden, nicht schweigen.
Ein verurteilter Straftäter saß zu keinem Zeitpunkt "unnötig in U-Haft", denn dazu braucht es einen Haftgrund. Auch wird er bei Anrechung der Zeit in U-Haft nicht belohnt. Wenn er frei rumlufen dürfte und vier Jahre bekommt, dann muss er vier Jahre absitzen. Wenn ein Richter die U-Haft anordnet würde er vier Jahre bekommen und 4,5 Jahre absitzen, wenn er 6 Monate in U-Haft war. Und das scheinst du richtig zu finden, unabhängig vom Haftgrund.
SCMP77 schrieb:Letztendlich willst Du jemanden bestrafen, der von den Mitteln Gebrauch macht, welche ihm in einem Rechtsstaat zustehen. Das wäre das Ende eines jeden Rechtsstaates.
So sehe ich das auch.
Das Thema und "Anrechnung von Untersuchungshaftzeiten auf spätere Freiheitsstrafen in einem Rechtstaat" wäre sicher ein perfektes Thema für eine separate Diskussion. Interessierte voran!
Hast Recht, werde zu diesem OT auch nichts weiter schreiben... zumindest nicht in diesem Thread :D


melden

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

13.08.2016 um 17:40
Im konkreten Fall Jan Rouven frage ich mich, ob ein professioneller Illusionist in einem Strafverfahren und einer Jury aus Geschworenen einen psychologischen Vorteil hat. Er muss sie ja nicht "verzaubern", aber die Kenntnisse über die psychologische Wirkung von Effekten könnte das eigene Auftreten schärfen. Abseits aller juristischen Fragen würde ich mir als Magier in U-Haft viele Gedanken machen und Pläne schmieden, wie ich die Jury (und nur die Jury!) mit "Magie", also psychologischen Impulsen auf meine Seite ziehe, Vertrauen, Verwirrung und Zweifel streue und letztlich ein "not guilty" auslösen oder befördern kann. Guter Plot für Hollywood!


melden

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

13.08.2016 um 17:46
@Hammurapi

Ein interessanter Punkt, aber ich denke das er keinen Vorteil ziehen kann. Das was nötig ist um ein Publikum während einer Vorstellung zu "manipulieren" ist wohl nicht ausreichend um ein Gericht zu "verwirren"... und ein "not guilty" würde sich so ehr schwierg zu machen sehen.... aber, was evtl. möglich wäre und auch ausreichend ist das es zu "reasonable doubts" führt.
Da ich davon ausgehe das Rouven sich einen recht guten Anwalt leisten kann, sollte er auch auf die Fähigkeiten, vor allem die notwendigen im Gerichtssaal, seines Anwaltes vertrauen.
Aber, interessanter Gedanke den man nicht völlig von der Hand weisen sollte.


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

13.08.2016 um 21:36
Finchen schrieb:also Jan ist nach wie vor guter Dinge... :)
entweder er weiß vielleicht etwas, das wir nicht wissen... oder er ist generell ein äußerst optimistischer Mensch.
..oder er lebt vllt., sollten die vorwürfe wahr sein, in einer welt die man auch als lebens-oder weltfremd bezeichnen könnte.


melden
Anzeige

Magier Jan Rouven in Las Vegas: Verurteilt - das Ende einer Karriere

13.08.2016 um 22:15
Oder er macht Gute Miene zum Bösen Spiel.


melden
407 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mordfall Hinterkaifeck46.617 Beiträge