Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Vermisstenfall Steven Koecher

74 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Vermisst, Nevada, Las Vegas, Henderson

Vermisstenfall Steven Koecher

17.08.2016 um 16:34
Minara schrieb:Das zweite Video hatte ich bis eben noch gar nicht gesehen... aber ja, das müsste die Garageneinfahrt des Hauses sein.
In der Gegend sind laut Google einige Häuser "for sale", wie das 2009 war, weiß ich natürlich nicht... aber das könnte womöglich erklären, dass es nicht noch mehr Videos gibt, einfach weil dort viele Häuser unbewohnt waren.
Das ist sogar sehr wahrscheinlich, war es doch eine Immobilienmaklerin, die direkt nach ihm in die Straße fuhr und dort parkte.


melden
Anzeige

Vermisstenfall Steven Koecher

17.08.2016 um 16:41
@Tajna
Tajna schrieb:Könnte es sein, dass er sein Auto stehen ließ, weil es defekt war?
Das ist erst einmal nicht auszuschließen. Aber sich dann zu einem Schrottplatz fahren zu lassen, um sich dort ein Ersatzteil zu kaufen?
Und er hat vor, das Ersatzteil dann eben mal schnell einzubauen; ohne jedes Werkzeug?
Und warum ist er mit dem Ersatzteil dann nie wieder zurückgekommen?

Diese Theorie können wir wohl vergessen.
Zumal in der Suchmeldung sicherlich erwähnt worden wäre, dass sein Auto defekt aufgefunden wurde.


melden

Vermisstenfall Steven Koecher

17.08.2016 um 16:43
Huhu! Wenn geschrieben wird, dass er Mormone ist, heißt das Mitglied der Gemeinde der Latter Day Saints? Diese gehen ja auch mindestens einmal im Leben auf Mission im Ausland, allerdings wird das schon offen kommuniziert.
Was Homosexualität betrifft: M.E. nach wird sie innerhalb der Gemeinde oft dahingehend toleriert, dass das schwule/lesbische Mitglied in der Gemeinde bleibt, sofern es diese Neigung nicht auslebt.


melden

Vermisstenfall Steven Koecher

17.08.2016 um 16:45
@Comtesse
Comtesse schrieb:Er könnte dort zu jemandem ins Haus gegangen sein ODER er könnte von jemandem dort hinbestellt worden und zu ihm in ein anderes Auto gestiegen sein.
In der oben verlinkten Suchmeldung wird ähnliches vermutet. Dort heißt es:
Perhaps the first person he saw invited him inside and it all went downhill from there. Whatever it was, he surely didn't spend a lot of time walking, thus the lack of neighbor sightings.


melden

Vermisstenfall Steven Koecher

17.08.2016 um 16:57
Ach ja, man möge mich korrigieren, wenn ich falsch liege, aber meines Wissens nach missionieren die LDS nicht an Haustüren, wie z.B. die Zeugen Jehovas. Also, dass er an einer ihm fremden Haustür geklingelt hat um seinen Glauben zu verbreiten ist, soweit ich informiert bin, nicht wahrscheinlich.


melden

Vermisstenfall Steven Koecher

17.08.2016 um 17:07
Ich habe mir auch mal in diversen englischsprachigen Foren Meinungen von den Usern durchgelesen. Dort sind einige der Meinung, Koecher könnte auf eine dubiose Anzeige in Craigslist reingefallen sein...


melden

Vermisstenfall Steven Koecher

17.08.2016 um 18:02
@siri76
Also ich kenne mich damit nicht wirklich aus. Auf der Internetseite https://www.mormon.org/deu/missionsarbeit steht etwas weiter unten "Vielleicht fragen Sie sich, was die Missionare der Mormonen eigentlich tun (außer auf dem Rad umherzufahren und an Haustüren zu klingeln)[...]".

@Manisali
An diesem 12. Dezember als er sein Auto geparkt hatte oder wann?

Mir war noch aufgefallen, dass er wohl noch 6 Minuten im Auto gesessen haben muss (oder sich unmittelbar in der Nähe aufgehalten) - siehe erstes Video. Also hat er sich vielleicht auf ein Gespräch vorbereitet, Unterlagen zusammen gesucht oder auch einfach bis Punkt 12 Uhr gewartet, was dann wiederum für einen vereinbarten Termin spräche... Es ist jedenfalls schon alleine deswegen merkwürdig, dass er dann nicht direkt vor dem entsprechenden Haus geparkt hat, sondern um die Ecke oder sogar noch weiter entfernt.


melden

Vermisstenfall Steven Koecher

17.08.2016 um 18:33
@Minara: Man bist du gut!!! Das war mir ja noch gar nicht eingefallen! Koecher parkt sein Auto um 11:54 Uhr und um PUNKT 12 Uhr begibt er sich auf den Weg! Das spricht doch in der Tat für ein Vorstellungsgespräch! Weiß jemand, wie es in den USA mit der Pünktlichkeit bei vereinbarten Treffen bestellt ist? Also ist es so wie in Deutschland, wo Pünktlichkeit das Nonplusultra ist und das es als schlampig und unfreundlich gilt, wenn man zu vereinbarten Terminen zu spät erscheint? Oder ist es wie in Spanien, wo man ruhig mal 20 Minuten später erscheinen kann? Ich denke schon, dass dies von Bedeutung wäre...


melden

Vermisstenfall Steven Koecher

17.08.2016 um 19:13
@Manisali
Denke mal in den USA ist es wie in den meisten westlichen Ländern unhöflich, zu spät zu kommen zu so einem Termin. Wenn er um 12 Uhr zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen war, würde ich damit rechnen, dass er nicht erst um 12 Uhr LOSGEHT, denn um 12 Uhr will er ja DA sein. Je nachdem, wenn man da noch an einer Anmeldung sich erst registrieren muss als Besucher o.ä., wäre es schon zu spät, um 12 Uhr erst loszumarschieren. Dann wäre ich davon ausgegangen, dass er sofort los wäre.

Anders wäre es bei einem Date. Da will man ja nicht übereifrig erscheinen mit seiner Pünktlichkeit. Da würde passen, noch etwas zu warten, wenn man zu früh da ist. Oder wenn man abgeholt wird und niemandem von den Anwohnern auffallen will, während man da wartend rumsteht. Dann könnte sein, dass er erst losging, als er wusste, der Andere ist schon da.


melden

Vermisstenfall Steven Koecher

17.08.2016 um 20:07
@Comtesse: Gut, aber es könnte genauso gut sein, dass Koechers Uhr im Auto, Handy etc. ein oder zwei Minuten vor- bzw. nachgeht. Gehen wir davon aus, seine Uhr zeigte 11:58 Uhr an. Dann ist er zum richtigen Zeitpunkt ausgestiegen.

Zu deiner These vom Date: Okay, aber dann erscheine ich ja nicht ein- bis zwei Minuten später, sondern lieber mal gleich 15 Minuten später. Oder das Ziel wohnt am Ende der Straße, aber dann wärens höchstens 5 Minuten Fußweg meiner Einschätzung nach. Der zeitliche Ablauf und die Tatsache, dass Koecher eine Mappe, oder besser, vielleicht eine Mappe unterm Arm trägt, riecht für mich nach einem Bewerbungsgespräch, auch wenn ich mich frage, warum in einem Wohnort.

Und selbst bei der "Bewerbungsgespräch-Theorie" kommen Fragen auf. Da wären natürlich die Handy-Ortungen, die für mich einfach mal gar nicht zusammen passen. Total unzusammenhängend. Kann sein, dass es ein Gelegenheitsjob werden sollte und Koecher bereits am selben Tag schon angefangen hatte, für diesen dubiosen Arbeitgeber zu arbeiten. Anschließend lief etwas schief und der "Arbeitgeber" ließ ihn beseitigen. Oder, der Arbeitgeber hatte von vornherein das Ziel, Koecher für irgend etwas zu benutzen und ihn anschließend zu ermorden.

Ich weiß, alles sehr spekulativ. Doch bei der ganzen Sache sagt mir mein Bauchgefühl, dass Koechers Aufenthalt in Henderson irgend etwas mit einem dubiosen Job zu tun gehabt haben muss, denn er arbeitete ja bereits gelegentlich als Fensterputzer. Ein Job, bei dem man kurz was verdienen kann, aber auch nicht mehr.


melden

Vermisstenfall Steven Koecher

18.08.2016 um 09:21
Bzgl. Pünktlichkeit in den USA habe ich folgendes gefunden:

Seien Sie pünktlich, auch wenn Amerikaner das laxer handhaben. In großen Städten gibt es eben Staus und Verspätungen. Umgekehrt: Nie zu früh erscheinen! Das gilt als extrem unhöflich, vor allem bei privaten Einladungen.
https://www.americandream.de/news-presse/newsletter/newsletter-2008/newsletter-02-2008/nl-2008-02ratgeber-etikette-f-r-d...

Ist wahrscheinlich aber auch personenabhängig, hier gibt es ja auch unpünktliche Menschen trotz des Spruchs "Fünf Minuten vor der Zeit ist des Deutschen Pünktlichkeit!" ^^
Fand es nur bemerkenswert, dass er genau um 12 losgegangen ist. Was macht man sonst noch so 6 Minuten lang im/am Auto?


melden

Vermisstenfall Steven Koecher

18.08.2016 um 12:03
Minara schrieb:Fand es nur bemerkenswert, dass er genau um 12 losgegangen ist. Was macht man sonst noch so 6 Minuten lang im/am Auto?
Ich hatte in meinem Leben schon so einige Bewerbungsgespräche, und ich war immer lieber 20 Minuten früher am Gebäude, doch bevor ich reinging, habe ich mich immer mental auf das Gespräch vorbereitet. Hat Koecher das vielleicht im Auto auch gemacht?


melden

Vermisstenfall Steven Koecher

18.08.2016 um 14:12
Mal was ganz banales, vielleicht hat er noch ein Lied im Radio zu Ende gehört oder einen Beitrag verfolgt.

Andererseits, wenn er dort einen Termin hatte wieso fährt er dann nicht mit dem Auto bis zur angegeben Adresse ? Wenn es tatsächlich ein Vorstellungsgespräch für einen Job gewesen wäre dann hätte er doch vorfahren können. Ich sehe im Verlauf der Straße keine Parkverbotsschilder oder ähnliches. Und wenn ihn jemand hingelockt hat um ihn zu töten, dann wäre das abgestellte Auto doch viel zu offensichtlich....


melden

Vermisstenfall Steven Koecher

18.08.2016 um 16:00
siri76 schrieb:Huhu! Wenn geschrieben wird, dass er Mormone ist, heißt das Mitglied der Gemeinde der Latter Day Saints? Diese gehen ja auch mindestens einmal im Leben auf Mission im Ausland, allerdings wird das schon offen kommuniziert.
Soweit ich gelesen habe, hat er sein Mission-Jahr in Brasilien verbracht.
siri76 schrieb:Ach ja, man möge mich korrigieren, wenn ich falsch liege, aber meines Wissens nach missionieren die LDS nicht an Haustüren, wie z.B. die Zeugen Jehovas. Also, dass er an einer ihm fremden Haustür geklingelt hat um seinen Glauben zu verbreiten ist, soweit ich informiert bin, nicht wahrscheinlich.
Das, und die Gegend, in der das Auto abgestellt hatte, war eine spezielle Community für ältere Menschen mit bestimmten Regeln, u.a. war eine Regel, dass dort keine Haustürgeschäfte/-missionierungen/-etc erlaubt sind.

Ich bin gerade dabei, mich bei websleuths in den dort sehr umfangreich behandelten Fall einzuarbeiten, und tendiere auf Grund der Informationen, die ich dort bisher gelesen habe, momentan eher in Richtung Suizid.


melden

Vermisstenfall Steven Koecher

18.08.2016 um 16:27
Habe hier noch eine Timeline gefunden, die ich sehr interessant finde (Englisch):
https://sites.google.com/site/parallelcooler/home/koecher-html/timeline2009

Daraus geht u.a. hervor, dass S.K. wohl nach der Sichtung auf der Überwachungskamera zu niemandem mehr Kontakt hatte, jedoch am nächsten frühen Morgen noch die Voicemail abgehört wurde. Ich bin unsicher, welche Angabe nun stimmt... denn bisher hatte ich es so verstanden, dass er später noch mit jemandem telefoniert hatte. So würde ich auch zu einem Unfall oder Suizid tendieren (ähnlich dem Fall F. Fellenstein, der auch an einen nicht nachvollziehbaren, "unsinnigen" Ort gefahren ist).


melden

Vermisstenfall Steven Koecher

18.08.2016 um 16:47
@Minara
Die Timeline wollte ich auch erst posten, wusste aber nicht, ob es ok ist, weil sie sich fast ausschließlich auf Quellen in websleuths (Angehörige, die dort posteten, Angehörige, die von Usern dort angeschrieben wurden) oder Facebook bezieht.

Und falls es ok ist, die Timeline zu benutzen: Sollen wir sie vielleicht übersetzen?


melden

Vermisstenfall Steven Koecher

18.08.2016 um 17:03
Minara schrieb:So würde ich auch zu einem Unfall oder Suizid tendieren (ähnlich dem Fall F. Fellenstein, der auch an einen nicht nachvollziehbaren, "unsinnigen" Ort gefahren ist).
Wir haben anhand von Fabian Fellenstein (möge er in Frieden ruhen) gesehen, dass Menschen ohne Ankündigung und urplötzlich dazu in der Lage sind, sich das Leben zu nehmen, aber was mir in diesem Fall eigentlich nicht so recht in den Kram passt, ist die Tatsache, dass Koecher mitten in einer Wohngegend aussteigt und nicht einer verlassenen Waldgegend. Zudem die Mappe unter seinem Arm, kann aber auch was anderes sein. Ich habe mir Koechers Gang genau und mehrmals angeguckt und aus seiner Körperhaltung beim Gehen bin ich zu dem Schluss gekommen, dass er ein bestimmtes Ziel hatte...

Zudem hat er doch Weihnachtsgeschenke gekauft. Kauft jemand, der sich entschlossen hat, sich das Leben zu nehmen, Weihnatsgeschenke, wenn es bis Weihnachten noch mehr als eine Woche ist? Das müsste dann bedeuten, er hat sich ziemlich kurzfristig zum Suizid entschlossen. Ich bin mit dem Thema Christentum und erst recht den Mormonen nicht gut bewandert, aber ist es nicht eine schwere Sünde, sich das Leben zu nehmen?


melden

Vermisstenfall Steven Koecher

18.08.2016 um 17:15
Manisali schrieb:Zudem hat er doch Weihnachtsgeschenke gekauft. Kauft jemand, der sich entschlossen hat, sich das Leben zu nehmen, Weihnatsgeschenke, wenn es bis Weihnachten noch mehr als eine Woche ist?
Ja. Oder tritt einen neuen Job an, kauft ein Ferienhaus, trifft Verabredungen für später. Der Entschluss zum Suizid ist in den meisten Fällen ein lang gereifter, aber der Zeitpunkt ist oft durchaus spontan.

Ich stelle mir vor, er ist aus einem bestimmten Grund in diese Gegend gefahren und wurde dort enttäuscht (vielleicht ein Jobangebot, wie häufig gemunkelt - ich weiß nicht, ob sich das in websleuths noch aufklärt), so, dass der Entschluss dann gefallen ist.


melden

Vermisstenfall Steven Koecher

18.08.2016 um 17:22
Manisali schrieb:Zudem die Mappe unter seinem Arm, kann aber auch was anderes sein.
Ich bin mir immer noch nicht ganz sicher, ob das eine Mappe ist, Aktentasche? Es könnte alles sein, oder?


melden
Anzeige

Vermisstenfall Steven Koecher

18.08.2016 um 17:46
Leute, ich habe gerade einen Beitrag auf einem Blog gelesen, und dieser ist eine wahre Goldgrube, denn hier stehen die meisten Infos, die ich je in einem Artikel über Koechers Verschwinden gelesen habe: http://dogservant.blogspot.com.tr/2012/10/missing-tuesday-steven-koecher.html Zunächst einmal muss ich mich bei allen entschuldigen: Koecher verschwand nicht am 12., sondern am 13. Dezember! Ich habe das Datum vertauscht. Ich habe mir die wichtigsten Infos aus dem Blog-Beitrag rausgepickt:



- Koecher arbeitete für ein Fensterputzunternehmen, allerdings NICHT als Fensterputzer, sondern er verteilte Flyer für diese Firma!

Weitere Zitate aus dem Blog:
On December 9, a few days before arriving in the Las Vegas area, Steven drove 500 miles to Ruby Valley, NV, to visit the family of a girl he had briefly dated. The visit was unannounced and the young woman was not even home. Steven visited with her parents, John and Kathy Neff, and stayed for lunch, then returned to St. George, making stops at Wendover, NV, Springville, UT, and Nephi, UT en route. He drove 1,200 miles in three days without any specific purpose. It appears to be random or stress-induced behavior. His behavior and mental state prior to his disappearance could have been leading up to amnesia (amnesia is rare in disappearances, but Steven had some of the classic behaviors).
About five hours after Steven was seen on the surveillance video, his cell phone signal was picked up several miles north of where his car was found. Two hours later, his cell phone signal was picked up again, this time in Whitney Ranch, a Henderson subdivision. At 6 a.m. on December 14, the day after Steve was last seen, someone used the phone to check for voice mail messages at a third location. The signal remained in that location for two days, and then was lost, probably because the charge on the phone ran down.
Steven was seen leaving his residence on December 12, 2009. He stopped for gas in Mesquite, NV, about 40 miles away from St. George. No one knows why he was in Mesquite in the first place. He bought Christmas presents for his brother’s children on the same day at the K-Mart in St. George – this was his last financial transaction according to bank records. He was seen arriving home in St. George at 10 p.m. by a neighbor; the same neighbor saw him leave about a half hour later at 10:30 p.m.
About five hours after Steven was seen on the surveillance video, his cell phone signal was picked up several miles north of where his car was found. Two hours later, his cell phone signal was picked up again, this time in Whitney Ranch, a Henderson subdivision. At 6 a.m. on December 14, the day after Steve was last seen, someone used the phone to check for voice mail messages at a third location. The signal remained in that location for two days, and then was lost, probably because the charge on the phone ran down.
Außerdem behaupteten Zeugen nach seinem Verschwinden, ihn gesehen zu haben:
A Henderson man reported to police that he spoke to Steven twice in the parking lot of the Best Buy store in Henderson on Super Bowl Sunday 2010, over a month after Steven was last seen. The man’s wife and another person were present and agreed that they were positive that it was Steven. When he went to the Henderson police to report the sighting, the detective assigned to the case treated the information with suspicion, particularly regarding the date, even though the man had a date-stamped receipt from the store. When the man related the conversation to Steven’s parents, they said it sounded exactly like Steven would have acted.

Workers at the International House of Pancakes in Flamingo also reported seeing Steven several times. They believed he was homeless and disoriented. Although his family staked out the restaurant for several days, they did not see Steven there. Bus riders in the Las Vegas metro area reported seeing Steven riding buses there, but the sightings were never verified.


melden
344 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt