Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

371 Beiträge, Schlüsselwörter: Frauke Liebs, Höxter-paar, Prüffall

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

12.11.2016 um 13:50
@tisch

Warum hätte sich Frauke mit W verabreden müssen? Sie könnten sich rein zufällig getroffen (bzw. er sie gesehen) haben, und erst da könnte die Idee zur Tat in ihm gereift sein.

Und was Bekannte betrifft: Wie viele Leute kennst du flüchtig, von deren Existenz deine engsten Freunde und Familienmitglieder keine Ahnung haben, weil sie so flüchtig mit dir bekannt sind, dass du einfach kaum über sie nachdenkst? Selbst wenn du meinst, ihnen alles zu erzählen?
Es sind sicher viel mehr, als du denkst, und wahrscheinlich gelingt es dir nicht mal, alle aufzuzählen.


melden
Anzeige

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

12.11.2016 um 14:09
ich finde es sehr konstruiert, davon auszugehen, dass FL den täter so flüchtig kannte, wie du beschreibst, und er sie dann zufällig auf dem weg nach hause sieht.

und in meinen augen sucht ein täter seine opfer auch nicht im krankenhaus.

ich vermute eher, dass es entweder gar keine verbindung gab oder jemand im erweiterten bekanntenkreis, der mehr wusste von FL als jemand, der sie flüchtig kennenlernte. ich weiß aber nicht, wieso.


melden

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

12.11.2016 um 18:24
@AlteTante

Die Richter sind ja auch nicht blöd. A tritt die Flucht nach vorne an und behauptet, selbst Opfer gewesen zu sein. W, der vollkommen verwatzt nach Frauen gesucht hat, ist nochmal zum Frisör gegangen, und lächelt als Beau in die Kamera.

Die Höxter Leute haben Frauen gesucht, die einsam waren. Frauke war nicht einsam.

Als so-genannter Schrauber konnte er auch nix. Die Karre, die die beiden zuletzt gefahren haben, ist ja nach ein paar Kilometern stehengeblieben. Also zu einen solchen Schrauber fährt man mit Sicherheit nicht.


melden

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

12.11.2016 um 18:39
@JamesRockford
Vielleicht war es ja der LMM, Krankheit beim Corsa - da kann auch der beste Schrauber nichts gegen tun, LMM kaputt - Karre aus...


melden

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

12.11.2016 um 18:58
Irgendwie traue ich diesem Willi gar nichts zu. Ja, der hat Autos gekauft und verkauft. Aber von Autos hatte er doch gar keine Ahnung. Wenn die nicht mehr angesprungen sind, hat er achselzuckelnd dagestanden. Mit seinem dämlichen Lächeln.

Und so eine Dumpfbacke soll Frauke Liebs überwältigt haben? Und sich dann auch noch so eine Geschichte mit den SMS augsedacht haben?

Die Geschichte über die beiden Höxter macht mich so wütend, dass ich diesen beiden gar keinen Platz mehr geben will.


melden

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

12.11.2016 um 19:47
@tisch schrieb
ich finde ein kennenlernen von W und FL ganz offiziell im krankenhaus übrigens auch deshalb so abwegig, da dies ja recht schnell hätte rausgefunden werden können. schließlich wird ja eine akte für die patienten angelegt und da wäre ja drin notiert worden, wann die personen im krankenhaus waren. da könnte man doch ruck-zuck rausfinden, ob W oder A tatsächlich im krankenhaus waren. solche akten müssen doch mit sicherheit auch aufgehoben werden mehrere jahre (wenn sie nicht ohnehin schon digitalisiert wurden).
Sofern W die Ärzte und die Angestellten des Krankenhauses nicht von der ärztlichen Schweigepflicht entbindet, können die Strafverfolgungsbehörden da gar nichts rausfinden. Die ärztliche Schweigepflicht darf auch nicht durch die Beschlagnahme von Krankenhausunterlagen umgangen werden.


melden

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

12.11.2016 um 21:38
@gräfinzahl
Das war mal im Mittelalter, aber auch nur auf dem Papier. Heute ist das geregelt und nein, es bedarf unter gewissen Vorraussetzungen keiner Entbindung.


melden

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

12.11.2016 um 22:01
@y-ray
Kannst du mir die Voraussetzungen nennen? Würde mich wirklich sehr interessieren.


melden

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

12.11.2016 um 22:41
@JamesRockford
Nur dass die Höxter seinerzeit Schlangen waren.

@gräfinzahl
Wieso muss W von der Schweigepflicht entbinden, wenn doch die Engelsgleiche im Krankenhaus lag?




PS:
Tipp: Krankenkassen fragen.


melden

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

12.11.2016 um 23:37
Weil es darum ging, ob W im Krankenhaus war.

Wer ist die Engelsgleiche?

P.S. zu dem Tipp: Mitarbeiter von privaten Krankenkassen machen sich nach § 203 Abs. 1 Nr. 6 StGB strafbar, wenn sie ausplaudern. Bei gesetzlichen Krankenkassen handelt es sich um Körperschaften des öffentlichen Rechts, deren Mitarbeiter ebenfalls nichts ausplaudern dürfen. Wäre ja auch widersinnig, wenn man die ärztliche Schweigepflicht so umgehen könnte.


melden

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

13.11.2016 um 00:10
@gräfinzahl
gräfinzahl schrieb:Wer ist die Engelsgleiche?
Da darf ich doch auf Wikipedia verweisen: Wikipedia: Angelika
Angelika oder Angelica ist ein weiblicher Vorname griechisch-lateinischer Herkunft mit der Bedeutung „engelhaft“.


melden

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

13.11.2016 um 00:31
@all

Mit relativer Sicherheit ist aufgrund:

-der Gesamtcharakteristik des Tatablaufs

-möglicher Ähnlichkeiten zu dem Geschehen in Höxter und anderen Orten

-weiterer Details, welche ich aufgrund möglicher laufender Ermittlungen nicht anführen möchte

von einem Anfangsverdacht auszugehen.

Aufgrund des bisherigen Aussageverhaltens der verdächtigen Personen sowie der extrem komplexen Beziehungssituation dieser Personen ist eine sorgfältige Ermittlung und Erstellung einer -falls zutreffend- möglichst belastbaren Indizienkette zwingend.

Dies braucht Zeit, ist aber zur Klärung des Schicksals Fraukes unumgänglich.

Grüße

Demlicz


melden

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

13.11.2016 um 02:13
Hm.... das klingt ja sehr 'geheimnissvoll'. Fast nähkästchengleich.
Wollte schon immer mal wissen, was es bedeutet, wenn hier User 'versteckt' ermitteln? Das sind schon einige....
Neugierige Grüsse @ all

@ Demlicz: ich hab nicht kritisiert, just in case


melden

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

13.11.2016 um 03:17
JamesRockford schrieb:Die Höxter Leute haben Frauen gesucht, die einsam waren. Frauke war nicht einsam.


korrekt. was aber ist, wenn in dem fall eine ausnahme gemacht wurde weil A nicht bei W war und man das gemeinsame vorgehen alleine nicht umsetzen kann? so wie ich es verstanden habe, kann er keine drei sätze korrekt formulieren und A musste die ganze schreibarbeit für ihn erledigen. wenn die aber nun gerade bei ihrer mutter ist, muss er sich ja etwas anderes einfallen lassen.

was mich interessiert: wie viele opfer gab es denn schon vor 2006? und wie war dort das vorgehen? genau so wie in den fällen nach 2006? kann ja auch sein, dass man dazulernt und seine strategie verändert.

zu beginn, das weiß ich noch, haben hier alle spekuliert, dass W und A gemeinsam am verschwinden von FL beteiligt waren. es wurden plötzlich szenarien entwickelt, wie FL in das auto von A und W gekommen sein könnte (A als lockvogel, z.b.). seit A jedoch aussagte, dass sie mit dem fall nichts zu tun haben bzw. sie nichts weiß, bleiben solche ideen auch hier aus. was macht uns so sicher, dass A die wahrheit sagt? hat sie wirklich nichts mit dem fall zu tun oder könnte sie den fall verheimlichen weil sie sich sicher ist, dass es nicht herausgefunden werden kann?

bzw: wie viele solcher psychos mit ähnlichem vorgehen gibt es denn in diesem nest, wenn es A und W nicht waren?
JamesRockford schrieb:Und so eine Dumpfbacke soll Frauke Liebs überwältigt haben? Und sich dann auch noch so eine Geschichte mit den SMS augsedacht haben?
für uns scheint es unverständlich, allerdings war er ja erfolgreich und das über jahre und jahrzehnte. also irgendwie muss er es ja gemacht haben.

dass er also erwachsener mann eine junge und zierliche frau wie FL überwältigt haben kann, schließe ich absolut nicht aus.

wie die sms zustande gekommen ist, weiß doch kein mensch. kann ja auch sein, dass der täter FL gezwungen hat, eine sms zu schicken, die harmlos klingt.

@Able_Archer
???
Able_Archer schrieb:-weiterer Details, welche ich aufgrund möglicher laufender Ermittlungen nicht anführen möchte
die du kennst oder über die du spekulierst? als ob hier unser geschreibsel die laufenden ermittlungen stören würde...


melden

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

13.11.2016 um 04:08
@tisch
tisch schrieb:was mich interessiert: wie viele opfer gab es denn schon vor 2006? und wie war dort das vorgehen? genau so wie in den fällen nach 2006? kann ja auch sein, dass man dazulernt und seine strategie verändert.
Da gab es den 1995 verurteilten Fall mit Ws Ehefrau und Freundin. 1999 hatten W und A geheiratet. Danach sind meines Wissens erst ab 2011 Fälle von festgehaltenen Frauen, gequält von der Partnerin, nachgewiesen. Also ab dem Umzug nach Bosseborn.
tisch schrieb:was macht uns so sicher, dass A die wahrheit sagt? hat sie wirklich nichts mit dem fall zu tun oder könnte sie den fall verheimlichen weil sie sich sicher ist, dass es nicht herausgefunden werden kann?
Angelika hat ohne befragt worden zu sein, die Tötung von Annika gestanden. Warum sollte sie lügen, wenn sie gefragt wird?


melden

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

13.11.2016 um 04:42
@gräfinzahl

Grundsätzlich gilt natürlich die Schweigepflicht, es gibt auch kein Gesetz, welches explizit eine Entbindung von selbiger pauschal legitimiert.

Exkurs: Jemand, welcher den Tatbestand eines z.B. Totschlages erfüllt, muss noch lange kein Totschläger sein, man darf ihn erst "Totschläger" nennen, wenn er dessen auch verurteilt wurde.
Beim Totschlag gibt es z.B. Rechtfertigungsgründe (die Tat muss rechtswidrig begangen worden sein).
Man kann also jemanden "tot schlagen", was auch "legitim" ist, sofern hinreichend Rechtfertigungsgründe vorliegen. Du erschlägst also jemanden (oder erschießt ihn, oder, oder, oder) und das ist "okay" so. Die besten Beispiele sind wohl Notwehr / rechtfertigender Notstand.

Ähnlich verhält es sich mit der Schweigepflicht. Ein Arzt kann sich sogar strafbar machen, wenn er sich auf die Schweigepflicht beruft, während er ein Verbrechen hätte verhindern können, hätte er sie denn "gebrochen".

Als Einstieg empfehle ich diesen Artikel:

https://www.aerzteblatt.de/pdf/102/5/a289.pdf


melden

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

13.11.2016 um 07:15
emz schrieb:Da gab es den 1995 verurteilten Fall mit Ws Ehefrau und Freundin. 1999 hatten W und A geheiratet. Danach sind meines Wissens erst ab 2011 Fälle von festgehaltenen Frauen, gequält von der Partnerin, nachgewiesen. Also ab dem Umzug nach Bosseborn.
danke! 1995 war also vor As zeit. interessant wäre es meines erachtens dann ab 1999, als die beiden geheiratet haben. das vorgehen mit einer anderen frau an Ws seite brachte ja sicherlich andere möglichkeiten und unmöglichkeiten mit sich.

nachgewiesen wurden bisher also fälle ab 2011. 5 jahre nach dem verschwinden von FL. könnte der fall FL die täter zum kompletten umdenken gebracht haben? mit so einem verlauf hat ja sicherlich niemand gerechnet, sodass man in der folge eine ganz andere strategie entwickelte, um die "fehler" (junge im leben stehende frau, entführung auf offener straße, familiärer und sozialer hintergrund des opfers etc.) nicht erneut zu begehen?
emz schrieb:Angelika hat ohne befragt worden zu sein, die Tötung von Annika gestanden. Warum sollte sie lügen, wenn sie gefragt wird?
ich weiß es nicht. das ist meine frage.
hätte man den mord an annika vielleicht nachweisen können, sodass sie dem zuvor kommen wollte mit einem geständnis?


melden

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

13.11.2016 um 07:47
Sorry y-ray, aber das ist grundsätzlich falsch was du erzählst

Du kannst die ärztliche Schweigepflicht nur dann umgehen, wenn du damit eine Straftat verhindern kannst. Alles was "war" ist irrelevant und bringt dich vor den Kadi. Und das gilt auch für Rettungsassistenten und Sanitäter, nicht nur für die studierten Kollegen.


melden

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

13.11.2016 um 07:50
@y-ray
y-ray schrieb:Ähnlich verhält es sich mit der Schweigepflicht
also aus meiner unwissenden sicht ,sehe ich das praktisch so.

wenn einer schweigt ,aber dadurch eine straftat verdeckt,oder auch eine straftat aufdecken könnte,
dann ist das für mich einmal menschlich daneben und andererseits hilfe für den täter .

da sowas oft auslegungssache ist und man für gewisse dinge die man ausplaudern könnte genug hintergrundwissen braucht.
muss es eine vertrauensperson geben mit der der schweigepflichtige redet und damit gewisse sachen klären kann, um abzuschätzen ob und was man preisgeben kann.
wenn diese vertrauensperson die schweigepflichtigen dinge nun als möglichkeit sieht ein verbrechen aufzudecken ,dann sollte dieses wissen freigegeben werden.

da man sowas wohl offiziell nicht machen kann,bin ich mir sicher das es doch unter der hand auch so gehandhabt wird,bei einigen wenigen fällen.
jedenfalls würde ich das von guten aufklärern erwarten,das man auch so eine möglichkeit ausschöpft.


melden
Anzeige

Der Prüffall Frauke Liebs & das Höxter-Paar

13.11.2016 um 08:32
@tisch

Nach meiner Einschätzung ist A eine Lügnerin. Die Geschichte, wie sie die Leiche von Annika beseitigt haben, kann nicht stimmen. Wenn sie im Sommer 2006 bei ihrer Mutter war, kann sie doch gar nicht behaupten, dass W mit Frauke Liebs nichts zu tun hat. Angeblich war sie selbst ja immer nur das Opfer und W der Täter. Warum sollte dieser Täter dem angeblichen Opfer erzählen, was er in dessen Abwesenheit getrieben hat? Wobei ich auch nicht weiß, ob ich diese angebliche Flucht zu Muttern glauben soll.

Aber sollte es stimmen und W wäre alleine gewesen, bin ich der festen Überzeugung, dass Frauke mit ihm fertig geworden wäre.

Die einzige Übereinstimmung, die es für mich gibt, sind die SMS an die Mutter von Annika. Aber solche Nachrichten an Angehörige hat es in zig anderen Fällen auch gegeben.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Frauke unter einem Vorwand in das Auto gelockt wurde, und Frauke dann nicht gesagt hat: "Fahr' mal kurz um die Ecke, ich hole noch schnell meinen Haustürschlüssel." Und stattdessen 2 Stunden später eine SMS an Chris geschrieben hat, dass sie später kommt.

Ob es vor 2006 und nach 2006 Fälle gegeben hat? Keine Ahnung. Es haben sich ja nur wenige Frauen gemeldet, die von den beiden malträtiert wurden. Vielleicht schämen sich weitere Opfer?


melden
254 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden