weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisste Gerda Basse aus Leer tot aufgefunden

835 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Hamburg, 2016, Spurlos, Villa, Leer, Basse, Gerda Basse, Gerda, Rote Flora

Vermisste Gerda Basse aus Leer tot aufgefunden

15.06.2017 um 19:28
neugierchen schrieb:So bescheuert sich dann einen Schokoriegel zu kaufen wird kein Täter sein
Warum nicht einen Schokoriegel kaufen? Irgendwas muss er ja auch mal essen, der Täter :D
Was wissen wir, bzw. was wissen wir nicht. Laut Anklageschrift wurde Frau Dr. Bass in der Nacht vom 21. auf 22. getötet und am 26. abgelegt. Wo sich die Leiche in der Zwischenzeit befand, ob vielleicht auf dem Rücksitz im Auto, wir wissen es nicht.


melden
Anzeige
neugierchen
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Vermisste Gerda Basse aus Leer tot aufgefunden

15.06.2017 um 20:13
@emz
Na klar wird er auch mal Hunger haben, aber gehst Du wirklich davon aus das ein Täter mit einer sichtbar im Auto liegenden Leiche auf einer gutbesuchten Tankstelle hält und in aller Seelenruhe mal was süßes kauft? Das sie nicht sichtbar im Auto war darauf wollte ich hinaus.


melden

Vermisste Gerda Basse aus Leer tot aufgefunden

15.06.2017 um 20:27
@neugierchen
Davon gehe ich natürlich nicht aus, dass die Leiche sichtbar auf der Rückbank lag.
Es war schon mehrfach davon die Rede, dass auf dem Rücksitz Kartons lagen. Ob sich darunter vielleicht eine Leiche verbarg, wir wissen es nicht. Möglich ist alles.


melden
neugierchen
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Vermisste Gerda Basse aus Leer tot aufgefunden

15.06.2017 um 20:31
@emz
Natürlich ist das möglich, ich halte es sogar für sehr wahrscheinlich. Auch das ihr Auto in Ostfriesland bekannt und selten ist. In Oldenburg ist es aber ein durchaus normales, schon im Vergleich häufig zu sehendes Allerweltsauto.


melden

Vermisste Gerda Basse aus Leer tot aufgefunden

17.06.2017 um 10:53
neugierchen schrieb:Das die Leiche nicht sichtbar transportiert wurde davon ist ja auszugehen. So bescheuert sich dann einen Schokoriegel zu kaufen wird kein Täter sein und ein Beobachter dieser Szene würde auch im Regelfall die Polizei gerufen haben.
Es sollen sich auf dem Rücksitz ja haufenweise Kartons befunden haben, die damit eine eventuell in Teppich oder andere Textilien eingepackte Leiche verdeckten. Eine Zeugin meinte, es habe den Eindruck gemacht, als ob jemand "umziehen" oder "zum Flohmarkt" fahren wolle. Es kommt doch keiner auf die Idee, dass sich eine Leiche im Auto befinden könnte. Warum also sollte man die Polizei informieren? Es sei denn, es fließt Blut aus dem Auto. Aber das wird nicht der Fall gewesen sein.

Wenn es also so gewesen sein sollte, dass sich die Leiche im Auto befunden hat, dann war sich der Fahrer recht sicher, dass sie nicht gesehen wurde. So war es ja auch. Warum also, sollte er sich keinen Schokoriegel kaufen. Möglicherweise musste er auch tanken. Das kam im Gericht aber noch nicht zu Sprache, ist also momentan noch Spekulation.

Übrigens gab es vor sehr langer Zeit mal einen Fall, da fuhr ein Radfahrer mit einer Leiche auf dem Gepäckträger mitten durchs belebte Köln. Es gibt also nichts, was es nicht gibt.


melden
neugierchen
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Vermisste Gerda Basse aus Leer tot aufgefunden

17.06.2017 um 11:09
handa schrieb:Übrigens gab es vor sehr langer Zeit mal einen Fall, da fuhr ein Radfahrer mit einer Leiche auf dem Gepäckträger mitten durchs belebte Köln. Es gibt also nichts, was es nicht gibt.
@handa
Das stimmt, für mich als Beobachter ist es auch schlüssig das die Leiche mit an der Tankstelle war, sogar auf dem Rücksitz. Das Tanken ist durchaus möglich, müsste doch aber im Verbund mit dem Schokoriegel zu klären sein. Die Fahrstrecke ist für mich auch logisch nachvollziehbar. Eigentlich ist für mich die ganze Geschichte rund und nachvollziehbar, aber es gibt ja nichts was es nicht gibt und von daher bin ich gespannt was noch so alles an das Tageslicht kommt.


melden

Vermisste Gerda Basse aus Leer tot aufgefunden

20.06.2017 um 21:43
Habe hier die wichtigsten Themen, die im Prozess am 19.06.2017 zur Sprache kamen, kurz angerissen.
Die Rätsel werden aber nicht unbedingt weniger.

https://www.noz.de/lokales/ostfriesland/artikel/911950/handy-der-getoeteten-gerda-b-nicht-auswertbar
mari Aurich. Der 9. Verhandlungstag ...

Neben der Durchsuchung der Villa Basse wurde auch das Thema Telefonüberwachung gestreift. ... Die Inhalte der Gespräche wurden im Gerichtssaal noch nicht erörtert. Stumm blieb das Handy der Galeristin. „Es hat sich um eine älteres Gerät gehandelt und war technisch nicht auf dem neuesten Stand“, sagte der Polizist. Ausgewertet werden konnte das Mobiltelefon der Galeristin aber nicht. Es ist bis heute verschwunden.

... Durchsuchung der Villa der Toten beteiligt, in der der Angeklagte Christian I. eine Wohnung angemietet hatte. ... “ Neben Laptops ... fanden die Polizisten auch zahlreiche pornografische DVDs ... Dabei handelte es sich durchweg um Material, bei dem ältere Frauen eine Rolle spielten. Im Kamin stellten die Ermittler Reste von verbranntem Material und Klebeband fest. Auch ein „schlecht gefälschter“ Polizeidienstausweis lag in der Wohnung des gebürtigen Bochumers.
...
Das besondere Interesse der Polizisten erweckte ein Kassenbon aus einem Emder Baumarkt, ... Speisfass, eine Grabgabel, einen Spaten, ein Cuttermesser, Bauschuttsäcke, Handschuhe und eine Kopflampe gekauft ... berichtete eine Kripobeamtin, die eine sogenannte „Timeline“ erstellte. Darin hat sie alle Erkenntnisse aus Computer- und Telefonauswertung, Zeugenaussagen, der Sichtung ihres Jaguars und Angaben des Angeklagten in zeitlicher Abfolge zusammengefasst. Sogar Sonnenauf- und –untergänge waren für jeden relevanten Tag verzeichnet.

Aus den Ermittlungen ergab sich, dass Christian I. bereits im Sommer 2016 nach Ostfriesland kam, sich erst in Wiesmoor und Emden aufhielt, ehe er am 6. Oktober in die Villa einzog.

Laut Internetverlaufsprotokollen interessierte sich Christian I. auch besonders für die Berichterstattung über die Suchmaßnahmen der Polizei. Nach Lesen der Artikel habe sich der Angeklagte auf Google Maps gezielt die Suchgebiete auch anhand der Satellitenansicht angeschaut, sagte die Polizistin aus.
...
Zur Sprache kam auch das Portemonnaie, das eine Freundin von Gerda B. zufällig gefunden hatte. Es gehörte ganz offensichtlich dem Angeklagten. In dieser Geldbörse befand sich ein USB-Stick, auf dem ebenfalls pornografische Fotos von älteren Frauen, aber auch gefälschte Polizeiausweise und Immobilien-Unterlagen von Gerda B. gespeichert waren.

Ein Kripobeamter erzählte von einem Mann, der im Rahmen der Ermittlungen durch einen anonymen Hinweis ins Spiel gekommen sei. „Er ist schon als Betrüger und Heiratsschwindler aufgetreten“, so der Kripobeamte. ...
http://harlinger.de/Nachrichten/artikelnr/44911
Tatort im Fall Gerda B. manipuliert
MARI 20.06.2017 AURICH

Der Schankraum des Galeriecafés in Bingum stand als Tatort, an dem Gerda B. in der Nacht zum 22. Oktober vergangenen Jahres getötet worden sein soll, im Focus des Prozesstages am Dienstag vor dem Landgericht Aurich. „Es war schon sehr imposant, wie und in welchen Mengen das Blut im Raum verteilt war“, berichtete eine Kriminaltechnikerin der Polizeiinspektion Leer/Emden. Doch es dauerte eine Weile, bis das den Spurensuchern und Ermittlern klar wurde. Denn der Tatort war manipuliert worden. Jemand hatte sich nicht nur damit begnügt, Blutspuren wegzuwischen. Um den Ermittlern die Arbeit zu erschweren, waren auch sämtliche Glühbirnen in den Lampen herausgedreht worden. Es war einem kriminalistischen Bauchgefühl und einem kleinen Hinweis zu verdanken, der das Blutbad schließlich sichtbar machte.
Leider, hier  geht's  erst mal nicht weiter mit der Veröffentlichung - Bezahlartikel.
Aber Geduld, wie die Erfahrung lehrt, wird ein anderes Blatt die weiteren Informationen demnächst ins Netz stellen ;)


melden

Vermisste Gerda Basse aus Leer tot aufgefunden

23.06.2017 um 01:37
Der Gastraum des Cafés war der Tatort.
Der Angeklagte war nach der Polizei nochmal in der Wohnung des Opfers.

https://www.noz.de/lokales/ostfriesland/artikel/913511/viele-blutspuren-im-galerie-cafe-von-gerda-b
mari Aurich. Der Fall Gerda B. galt noch als Vermisstensache, als Ermittler und Kriminaltechniker am 3. November den Jemgumer Hof, das Bingumer Galerie-Café und die Villa der Getöteten in Leer betraten. Dann aber stellte sich der Schankraum im Café als Tatort heraus. ...

„Es war schon sehr imposant, wie und in welchen Mengen das Blut im Raum verteilt war“, ... der Tatort war manipuliert worden. Blutspuren waren weggewischt. Auch waren sämtliche Glühbirnen in den Lampen so weit herausgedreht worden, dass der Gastraum nur noch im Dämmerlicht blieb.
...
Im Galerie-Café ... „Mobiliar war verschoben, es lagen Kippen am Boden. ... Die Ermittler machte außerdem stutzig, dass das Bad sehr sauber wirkte. ... Es gab auch einen nagelneuen Duschvorhang“, ...

... Die Ausleuchtung des durch die locker gedrehten Glühbirnen verdunkelten Raumes förderte noch mehr zutage. „Wir fanden Abklatschspuren am Türrahmen, zwei Weinfässer waren an einer Seite beide vollgespritzt, unter den Tischen am Boden, Blutspritzer an den Wänden und an der Tür hoch bis zur Decke“, ... Insbesondere ein Barhocker habe offenbart, dass nicht nur einmal mit ihm zugeschlagen worden sein kann. Überall daran habe sich Blut befunden, auch an der Unterseite der Sitzfläche. „Es war alles voller Blut, aber kaum sichtbar“, resümierte die Polizistin.

Im Café schlug ein Leichenspürhund an einem Sofa an, ein Geldspürhund fand rund 1500 Euro auf einer Treppe zwischen Büchern versteckt. ...

Aufgrund des Vergleichs der Fotos, die eine Kriminaltechnikerin zunächst am 3. und dann am 11. November von den Privaträumen der Getöteten in deren Villa gemacht hatte, drängte sich der Verdacht auf, dass sich der Angeklagte Christian I. nach dem Verschwinden der Galeristin dort aufgehalten hat. Gegenstände standen an anderen Orten, auf dem Tisch neben dem Laptop stand ein überfüllter Aschenbecher. Gerda B. war Nichtraucherin ...

Der Prozess wird am Dienstag, 27. Juni 2017, fortgesetzt.


melden

Vermisste Gerda Basse aus Leer tot aufgefunden

24.06.2017 um 19:01
Schon paradox. Einerseits macht er diesen Einkauf im Baumarkt mit Artikeln, die darauf hinweisen, dass er jemanden relativ "abgeschottet" verschwinden lassen wollte, meidet die Autobahn beim Verbringen der Leiche, dreht Glühbirnen raus aber befasst sich nicht mit Microspuren, hinterlässt DNA Material in ihrer Wohnung (Zigaretten) und nutzt diese zudem auffällig zum wohnen, googlet von dem Anschluss nach Leichenentsorgung... Widerspruch von Vorsicht und planvollem Vorgehen vs. Leichtsinn.
Ich bin gespannt, wie er sich der Polizei nach dem ersten Besuch verdächtig machte, weshalb dann ja auch eine Überwachung genehmigt wurde. Wird hoffentlich noch enthüllt im Prozess.

Was hat er wohl versucht zu vernichten im Kamin?

Ich frage mich: Hat er wohl noch mehr auf dem Kerbholz? Wozu die gefälschten Polizeiausweise? Was hat es mit den Fotos der Frauen auf sich. Stand er einfach "nur" auf ältere Damen (an sich ja nicht verwerflich obgleich eher ungewöhnlich), sprich diente es lediglich seinem Lustgewinn und war professionelles/legal käufliches Material oder waren es eigene Aufnahmen? Das könnte dann nämlich ja in Richtung Erpressung der Damen gehen.


melden

Vermisste Gerda Basse aus Leer tot aufgefunden

28.06.2017 um 21:13
Ich finde keinen weiteren Artikel vom 27.6.2017 ,da wurde doch die Verhandlung fortgesetzt.Bis jetzt nur ein Artikel den man Bezahlen muss!


melden

Vermisste Gerda Basse aus Leer tot aufgefunden

28.06.2017 um 21:32
@ulla41

Dann übe dich noch ein wenig in Geduld :D
Kommt alles noch, sobald die entsprechenden Artikel geschrieben und veröffentlicht sind.


melden

Vermisste Gerda Basse aus Leer tot aufgefunden

28.06.2017 um 21:47
OK,dann habe ich auch nichts übersehen🙂weiterhin habe Geduld 😂


melden

Vermisste Gerda Basse aus Leer tot aufgefunden

12.07.2017 um 17:31
...wie ? nichts neues ??


melden

Vermisste Gerda Basse aus Leer tot aufgefunden

12.07.2017 um 17:45
ichmachmit schrieb:...wie ? nichts neues ??
Sieht ganz so aus. Ferienzeit?


melden

Vermisste Gerda Basse aus Leer tot aufgefunden

13.07.2017 um 15:03
Weiß denn jemand ob der Prozess fortgesetzt wurde und es derzeit nur keine Berichterstattung gibt?

Ggf. sind aber ja inzwischen Fakten bekannt geworden, die ein Aussetzen des Prozesses erforderlich machen. Nach den bisher schon fast wie im Krimi anmutenden bekannten Fakten,  würde mich das nicht wundern.


melden

Vermisste Gerda Basse aus Leer tot aufgefunden

13.07.2017 um 15:31
Der Prozess macht Pause, weil Urlaubszeit ist. Am 25. Juli geht es weiter.


melden

Vermisste Gerda Basse aus Leer tot aufgefunden

14.07.2017 um 14:59
Ich hab hier noch zwei kleine Artikel zum 27.6. gefunden. Was aufschlussreiches ist es nicht.

https://www.emderzeitung.de/landkreis-aurich/~/zeuge-stellte-angeklagten-als-schaumschlaeger-dar-660722/



https://www.emderzeitung.de/ostfriesland/~/ging-es-um-mietschulden-660594/


melden
MR________X
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisste Gerda Basse aus Leer tot aufgefunden

14.07.2017 um 17:06
Was hat er mit dem Rausdrehen der Glühbirnen bezwecken wollen ?

... dass Fremde (??) die Blutspuren nicht sofort bemerken ??

Für die POL konnte es ja wohl nicht sein. Logisch dass die jeden Stein dort rumdrehen...


melden

Vermisste Gerda Basse aus Leer tot aufgefunden

14.07.2017 um 17:17
@MR________X

Möglich dass er dachte, wenn da jemand rein geht, alles ist dunkel, kein Strom vorhanden, dann kehrt der wieder um und das Verbrechen wird später entdeckt, so dass er mehr zeitlichen Spielraum hat.

Oder aber es gab bestimmte Zeiten, zu denen das Café auch außerhalb der Betriebszeiten beleuchtet und damit von außen einsehbar war und er sah sich nicht in der Lage, diese Funktion anders außer Kraft zu setzen.


melden
Anzeige
MR________X
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisste Gerda Basse aus Leer tot aufgefunden

14.07.2017 um 17:25
Hmm... ja... das leuchtet ein. Zeitverzögerung bis zur Entdeckung.

Nach meinem Verständnis müsste das Cafe doch mit Fr. Basses Verschwinden geschlossen sein oder wurde es von Dritten geführt (bin nicht komplett in dem Fall drin) ?

Mir drängt sich auch der Gedanke auf dass es nicht ein Cafe im ursprünglichen Sinne war = u. U. wenig Publikum.


melden
284 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden