Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Carolin G. aus Endingen ermordet: Sexualdelikt

Carolin G. aus Endingen ermordet: Sexualdelikt

11.11.2016 um 10:52
@Rick_Blaine Ein Quadratmeter? das erscheint mir aber arg wenig...


melden
Anzeige

Carolin G. aus Endingen ermordet: Sexualdelikt

11.11.2016 um 10:52
Also wie hier einige die Arbeit der Polizei anzweifeln können, verstehe ich auch nicht. Es gibt auch genug Fälle, wo die Leiche später, dh erst nachdem die Polizei dieses Gebiet bereits abgesucht hat, an der Fundstelle abgelegt wurde.


melden
Elefant100
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Carolin G. aus Endingen ermordet: Sexualdelikt

11.11.2016 um 10:52
@torslanda

Ich nehme nun in Kauf das ich gleich ermahnt werde aber in welchem Film spielst du mit?
Hast du dir das hiesige Gebiet einmal angeschaut?
Wir sind doch nicht im 90 Minuten Tatort in der ARD

Das einzige was für mich einen faden Beigeschmack hat sind die überflüssigen Spitzen.


melden

Carolin G. aus Endingen ermordet: Sexualdelikt

11.11.2016 um 10:55
Walter Roth (Polizeipräsidium Freiburg):

… Deswegen habe wir dort jetzt heute intensiver gesucht, wir waren dort schon in der Gegend unterwegs …

https://www.youtube.com/watch?v=4G_ioIycMYo&index=9&list=PLif1rrEVIlmaVfJu-k448gsAFcm5Cg0Ne
ab 1:10
Es sieht also ganz danach aus, als wäre die Leiche bei einer ersten gröberen Suche übersehen worden. Daran sieht man wieder einmal wie leicht eine offensichtlich gut versteckte Leiche übersehen werden kann.


melden

Carolin G. aus Endingen ermordet: Sexualdelikt

11.11.2016 um 10:56
Das Einzige was verwundert könnte ist, dass die Wärmebildkamera die Leiche nicht entdeckt hat (vorausgesetzt sie lag dort bereits am Auffindeort). Aber auch das wird mit Sicherheit keiner schlampigen Polizeiarbeit geschuldet sein, sondern den Umständen. Nach einem Fund ist es immer leicht zu sagen, dass sie ja nicht weit entfernt lag. Aber wenn man sich in die Lage der ermittelnden Beamten versetzt, dann sucht man am Anfang nach allem und nichts. Sie könnte überall und nirgendwo sein.


melden

Carolin G. aus Endingen ermordet: Sexualdelikt

11.11.2016 um 11:03
@muccimucci
Es gibt auch genug Fälle, wo die Leiche später, dh erst nachdem die Polizei dieses Gebiet bereits abgesucht hat, an der Fundstelle abgelegt wurde.
Welche Fälle sind das konkret?


melden

Carolin G. aus Endingen ermordet: Sexualdelikt

11.11.2016 um 11:06
muccimucci schrieb: dh erst nachdem die Polizei dieses Gebiet bereits abgesucht hat, an der Fundstelle abgelegt wurde.
Ja, das sollte belegt werden, denn mir ist nicht ein einziger Fall bekannt. Und nur zwei Fälle, wo das mal diskutiert wurde, aber ohne jeglichen Nachweis.


melden

Carolin G. aus Endingen ermordet: Sexualdelikt

11.11.2016 um 11:17
@Flashster nicht ein Quadratmeter, ein Quadratkilometer, schrieb @Rick_Blaine

Und - warum 5 Tage, von Sonntag bis Donnerstag sind nur 4, aber das nur am Rande.

Ich bin zwar grundsätzlich auch immer wieder erstaunt, wie schlecht sich so manche Leiche finden lässt (besonders in Erinnerung ist mir diesbezüglich Lars Wunder und auch Tanja Gräff), aber ich denke, wir müssen es als gegeben hinnehmen, dass ein toter Körper eben NICHT mal eben so gefunden werden kann.

Im übrigen habe ich selber mal nach meiner Tochter gesucht, es dämmerte bereits und ich werde nie dieses Gefühl vergessen, dass ich hatte, nämlich dass die Welt sehr groß, der Wald sehr dicht und die Nacht sehr dunkel ist. Wer sich das so einfach vorstellt, irrt...


melden
tuctuctuc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Carolin G. aus Endingen ermordet: Sexualdelikt

11.11.2016 um 11:17
Am Boden suchten zunächst mehr als 30 Feuerwehrleute und 15 Beamte aus dem Bereich des Polizeipräsidiums Freiburg sowie 22 DRK-Helfer mit insgesamt rund einem Dutzend speziell ausgebildeten Hunden. Auch Hundeführer der Polizei waren im Einsatz. Am Morgen wurde dann Verstärkung bei der Bereitschaftspolizei angefordert: zwei Züge mit insgesamt 50 Polizisten
http://www.badische-zeitung.de/endingen/vermisst-polizei-drk-und-feuerwehr-suchen-mit-hubschrauber-und-hunden-nach-27-ja...

Es waren wohl zeitweise über 100 Personen mit der Suche betreut. Was bei Suchen üblich ist weiss ich nicht. Von Schlamperei würde ich nicht sprechen. Hätte aber auch erwartet das man sie schneller findet.


melden

Carolin G. aus Endingen ermordet: Sexualdelikt

11.11.2016 um 11:28
Ein Quadratkilometer ist für eine suchende Hundertschaft ein riesiges Gebiet. Bitte nicht vergessen: Ein Quadratkilometer hat eine Million Quadratmeter. (1.000 Meter x 1.000 Meter). Und um eine Leiche verdeckt abzulegen, genügt eine Fläche von weniger als einem Quadratmeter, je nach Größe reichen bereits 175 x 55 Zentimeter. Es gäbe also eine Million Möglichkeiten. Das gilt übrigens auch bei manchen Unfällen, weil man sich z.B. mit gebrochenen Beinen selbst mit Laub bedeckt hätte, um sich so vor Kälte und/oder Regen zu schützen.


melden
SLOGEEK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Carolin G. aus Endingen ermordet: Sexualdelikt

11.11.2016 um 11:31
tuctuctuc schrieb:Es waren wohl zeitweise über 100 Personen mit der Suche betreut. Was bei Suchen üblich ist weiss ich nicht. Von Schlamperei würde ich nicht sprechen. Hätte aber auch erwartet das man sie schneller findet.
Immerhin hat man sie gefunden, in relativ kurzer Zeit. Es gibt Fälle wo Leichen wochenlang übersehen wurde, von Polizeisuchen, z.B Maria Bögerl oder "Mirco" Insofern ist das hier aus polizeilicher Sicht erfolgreich verlaufen, auch wenn das Ergebnis natürlich erschütternd ist.
Die Leiche war sicherlich nicht direkt an einem Weg gelegen. Das deutet ja schon tendenziell daraufhin, als nahe liegendstem, wenn auch nicht einzig denkbarem Grund, dass sie halbwegs gut versteckt wurde...


melden

Carolin G. aus Endingen ermordet: Sexualdelikt

11.11.2016 um 11:33
Ich finde, man kann der Polizei keinerlei Vorwurf machen, denn "Nach Auskunft der Familie hat die 27-Jährige keine feste Laufstrecke, dadurch gestaltete sich die Suche sehr schwierig, so die Polizei." (Quelle: http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/suedbaden/suche-nach-vermisster-joggerin-polizei-findet-tote-frau-in-endingen/-...). Vorwürfe sind daher absolut unabgebracht. Man hat sie sehr zeitnah gefunden, so dass es für die Aufklärung hilfreich sein kann, da noch viele Spuren vorhanden sein müssten.

Ab 13 Uhr wird es eine Pressekonferenz geben, die swr.de auch live übertragt.


melden

Carolin G. aus Endingen ermordet: Sexualdelikt

11.11.2016 um 11:34
Das gilt übrigens auch bei manchen Unfällen, weil man sich z.B. mit gebrochenen Beinen selbst mit Lauf bedeckt hätte, um sich so vor Kälte und/oder Regen zu schützen.
aber hier sind wir nicht in der Wildnis... Als Joggerin werde ich mich in der Nähe von Ortschaften nicht im Gebüsch unter Laub vergraben wenn ich mich bei einem Sturz verletzt haben sollte!

Nach wie vor vermisse ich eine Aussage ob C.G. ein Handy dabei hatte und man dieses bei ihr fand oder nicht!?


melden

Carolin G. aus Endingen ermordet: Sexualdelikt

11.11.2016 um 11:36
@DS79
Aus dem Gesamtkontext der Aussagen ergibt sich, dass das Handy wohl nicht zu Hause lag. Der Pressesprecher konnte noch nichts dazu sagen, aber wenn man zunächst den Fundort sichert und fotogafieren muss, dann schaut man wahrscheinlich nicht direkt in die Taschen etc. der Leiche. Kann sie also auch bei sich haben.


melden

Carolin G. aus Endingen ermordet: Sexualdelikt

11.11.2016 um 11:37
DS79 schrieb:aber hier sind wir nicht in der Wildnis... Als Joggerin werde ich mich in der Nähe von Ortschaften nicht im Gebüsch unter Laub vergraben wenn ich mich bei einem Sturz verletzt haben sollte!
Wenn Du die Nacht überleben willst, solltest Du das aber ganz dringend. Nicht umsonst empfiehlt jedes gute Survival-Buch als erste Maßnahme im Notfall: Shelter. (Im Sinne von Schutz, Unterkunft). Schutz vor Kälte, Windchill (Auskühlung durch Wind), Regen, Schnee. Es ist die Überlebensregel Nummer eins.


melden

Carolin G. aus Endingen ermordet: Sexualdelikt

11.11.2016 um 11:40
http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.tote-joggerin-in-endingen-sonderkommission-soll-den-fall-aufklaeren.ed023f4...
In einem Waldstück bei Endingen hat die Polizei die Leiche einer vermissten Joggern gefunden. Jetzt soll eine Sonderkommission den Fall aufklären.
Jetzt wird eine Sonderkommision eingesetzt. Damit dürfte klar sein, dass es sich um ein Tötungsdelikt handelt.


melden

Carolin G. aus Endingen ermordet: Sexualdelikt

11.11.2016 um 11:42
DS79 schrieb:Als Joggerin werde ich mich in der Nähe von Ortschaften nicht im Gebüsch unter Laub vergraben wenn ich mich bei einem Sturz verletzt haben sollte
Richtig. Entweder es tritt eine medizinische Problematik auf, die zu einer sofortigen Immobilität und damit dem Versterben auf dem Weg führt, z.B. plötzlicher Herztod oder es liegt ein chirurgischer Defekt vor, der lediglich die Immobilität einschränkt. Sich beim Joggen derart stark zu verletzen, dass man nicht zumindest im "Krabbelgang" wieder nach ein paar wenigen Stunden in der Zivilisation ankommt, halte ich für völlig ausgeschlossen. Noch ausgeschlossener ist es, dass man seine wertvolle Kraft auf das Krabbeln ins Unterholz verschwenden würde, um sich dort mit Laub "zuzudecken".
Also eine Laufverletzung kann man nun wirklich jetzt schon komplett ausschließen.


melden
tuctuctuc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Carolin G. aus Endingen ermordet: Sexualdelikt

11.11.2016 um 11:43
Such Radius 5 km ergibt ca. 79 Quadratkilometer. Also hätte theoretisch jeder der 100 Sucher ein Gebiet von 0,8 Quadratkilometern abzusuchen.


melden

Carolin G. aus Endingen ermordet: Sexualdelikt

11.11.2016 um 11:43
@HerculePoirot
@Rick_Blaine

Mir fällt der Fall Mareike G., Waldmünchen ein. Dort war der Täter bei der Suche engagiert und konnte so das Opfer umlagern, bevor man es hätte entdecken können. Später wurde das Opfer erst auf Hinweis des Täters ca. 100 Kilometer entfernt vom Tatort gefunden.


melden
Anzeige

Carolin G. aus Endingen ermordet: Sexualdelikt

11.11.2016 um 11:45
@MysteryGuy

Mit zwei schmerzhaft gebrochenen Beinen oder einer Schädelfraktur halte ich weiterkrabbeln für schwierig bis unmöglich. Auch ein unglücklich gebrochener Nackenwirbel und damit verbundene Lähmung von der Hüfte aus abwärts wären problematisch.


melden
357 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Messias von Köln91 Beiträge