Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Berlin U-Bahnhof: Frau brutal in den Rücken getreten

276 Beiträge, Schlüsselwörter: Frau, Berlin, Belohnung, Kopfgeld, Hermannstraße, Videomaterial, U-bahnhof, Getreten

Berlin U-Bahnhof: Frau brutal in den Rücken getreten

17.12.2016 um 19:27
Gleich um 19.30 wird man wohl im RBB mehr erfahren...


melden
Anzeige

Berlin U-Bahnhof: Frau brutal in den Rücken getreten

17.12.2016 um 19:30
fahrplanmäßige Ankunft heute um 16:30 Uhr, ZOB Berlin:

Linie 006 aus München
Linie 052 aus Halle/Saale
Linie 013 aus Saarbrücken und
Linie 350 aus Grömitz

ich tippe allerdings auf den Metro Bus aus Sofia , planmäßige Ankunft 12: 30 Uhr (über Kalotina, Roszke, Rayka,Bratislava, Brodske, Brno, Cinovec, Dresden, Leipzig, Halle (Saale)
kommt oft vor, dass die 2-3 Stunden Verspätung haben.


melden

Berlin U-Bahnhof: Frau brutal in den Rücken getreten

17.12.2016 um 19:35
Laut einer Tageszeitung mit den vier Buchstaben soll er wohl aus München gekommen sein. Allerdings konnte dies noch nicht bestätigt werden.


melden

Berlin U-Bahnhof: Frau brutal in den Rücken getreten

17.12.2016 um 19:38
So abscheulich diese Tat auch ist, aber für Körperverletzung gibt unser Strafrecht kein großes gerechtes Strafmass her. Dem wird es hier trotz allem noch besser gehen, als da wo er herkommt.


melden
nodoc
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berlin U-Bahnhof: Frau brutal in den Rücken getreten

17.12.2016 um 19:38
Das kam jetzt aber schnell und überraschend. Kompliment!
Kann natürlich sein das die Bulgaren ihn postwendend zurück geschickt haben, weil sie den auch nicht haben wollen.;) IRONIE
Naja, mal sehen wie der sich versucht raus zu reden. Gestolpert, oder so. Oder, hat sich vertan....irgend so ein Schwachfug wird schon kommen. Gut, dass es das Video gibt. Zumindest kann er sich nicht mehr heraus reden. Und seine Visage, kennen jetzt alle. **


melden

Berlin U-Bahnhof: Frau brutal in den Rücken getreten

17.12.2016 um 19:39
Wie denkt ihr, kam es denn zur Festnahme im Bus?

Ich vermute

Wenn er ein Ticket in Deutschland am Schalter gekauft hat, ging das ohne Angabe des Namens.

Wenn er tatsächlich im Ausland gewesen ist, musste er vielleicht den Pass/Perso vorlegen und da wurde sein Name weitergemeldet?

Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass die Bayern (wenn er in München zustieg), ihn nicht selber gerne verhaftet hätten. Und dann im Triumph den Preußen hingehalten...!

Wahrscheinlich hat dann doch ein Bekannter den Tipp an die Polizei gegeben?


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berlin U-Bahnhof: Frau brutal in den Rücken getreten

17.12.2016 um 19:40
@frauzimt
Selbst wenn er das nicht war,er hatte ein Zielfahndungsteam am Hals,die verschicken ein paar stille SMS und wissen ab da immer wo er sich aufhält


melden

Berlin U-Bahnhof: Frau brutal in den Rücken getreten

17.12.2016 um 19:43
Warhead schrieb:die verschicken ein paar stille SMS und wissen ab da immer wo er sich aufhält
spooky...wie geht das?
Wenn er sein Handy/Smartphone dabei hat-klar.
Und wenn nicht?
Und wenn es so einfach ist-warum hat der Zugriff ein paar Tage gedauert?


melden

Berlin U-Bahnhof: Frau brutal in den Rücken getreten

17.12.2016 um 19:45
@frauzimt

Naja, er wurde ja de facto nicht gesucht in Europa -da keine int. Haftbefehl. Die Busse aus Bulgarien werden praktisch nur an der bul/ser Grenze und dann nochmal beim Verlassen Serbiens kontrolliert und dann fahren sie durch. Vielleicht hat man deshalb mit dem Int. Haftbefehl gezögert damit er anbeißt und wieder hier kommt...


melden

Berlin U-Bahnhof: Frau brutal in den Rücken getreten

17.12.2016 um 19:53
Ich bin mal mit einem Flugzeug in Berlin gelandet. Ich weiss nicht mehr, wo ich gewesen bin.
Es war ein längerer Flug.

Ich stieg aus - und neben mir ging ein Mann, dem Handschellen angelegt worden sind.
Wir waren gerade aus dem Flieger raus. Der Mann war ganz ruhig, sah die Polizeiuniform und legte seine Hände freiwillig in die Handschellen.
Das hat mich damals berührt. Den Hintergrund kenne ich natürlich nicht, hab nie erfahren, was da los gewesen ist.
Die Reise war zu Ende, der Mann hatte sich ergeben.
Ich habe mich manchmal gefragt, ob er schon während des Fluges wusste, dass er festgenommen werden wird.

So auch jetzt. War der Zugriff überraschend-hat er damit gerechnet?

Und die Strafe? 10 Jahre werden es nicht werden.
Man wird nicht von dem ausgehen, was hätte passieren können, sondern von dem körperlichen Schaden, der der Frau entstanden ist.
Es wird geguckt, ob er schon aktenkundig geworden ist und wenn nicht, rechne ich mit einer Strafe, die zur Bewährung ausgesetzt wird.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berlin U-Bahnhof: Frau brutal in den Rücken getreten

17.12.2016 um 19:59
@frauzimt
Taktische Erwägungen,musst du ja nicht wissen...zudem haben die Jungs viel zu tun,die sind ja nur losgegangen wegen dem Scheissgedudel in der Öffentlichkeit,normalerweise sind die hinter anderen Kalibern her und nicht hinter irgendwelchen miesen Strassenschlägern.
Das sind die Typen die so Bombenbauer hochnehmen,sollte jetzt eine auf nem Weihnachtsmarkt hochgehen dann weisste warum,die Zielfahnder mussten auf Busbahnhöfen rumstehen


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berlin U-Bahnhof: Frau brutal in den Rücken getreten

17.12.2016 um 20:05
@frauzimt
Natürlich wusste der was ihn am Ende des Fluges erwartet...da ist immer noch angenehmer ald jahrelang in einem Rattenloch in der Abschiebe zu schmachten,je länger der Flug desto länger auch die Zeit im Abschiebeknast...also machen die ne Ansage "Kommen sie freiwillig,oder müssen wir sie holen!"
Die Urlaube in Ländern wo die Flüge länger dauern mögen geil sein,die Knäste sind aber dritte Welt


melden

Berlin U-Bahnhof: Frau brutal in den Rücken getreten

17.12.2016 um 20:10
Man munkelt ja das er sich schnell aus Bulgarien (dort wurde er ja auch gesucht) wieder nach Deutschland abgesetzt hat um eine mögliche Strafe hier gemütlich im Luxusknast absitzen zu können. Wahrscheinlich
gibt es jedoch eine günstige Sozialprognose mit Bewährungsstrafe incl. anschließender Delphintherapie in der Karibik. Ironie off.


melden

Berlin U-Bahnhof: Frau brutal in den Rücken getreten

17.12.2016 um 20:21
Natürlich wusste der was ihn am Ende des Fluges erwartet...da ist immer noch angenehmer ald jahrelang in einem Rattenloch in der Abschiebe zu schmachten,.also machen die ne Ansage "Kommen sie freiwillig,oder müssen wir sie holen!"
Das war damals kein Ausländer. Das war ein Deutscher. Und das war wortlos. Aber tut hier nix zur Sache.
Nur eine Erinnerung, die in mir aufgestiegen ist.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berlin U-Bahnhof: Frau brutal in den Rücken getreten

17.12.2016 um 20:21
@Tristan2010
Sicher sicher...Tegel ist bekannt für wochentliche ausschweifende Orgien mit Molossolcaviar,Hummer,kistenweise Krebsschwänzen,Steaks vom Koberind und lastwagenweise Mouton Rothschild


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berlin U-Bahnhof: Frau brutal in den Rücken getreten

17.12.2016 um 20:27
@frauzimt
Ja,ein Deutscher der kein Bock hatte im Ausland womöglich jahrelang in der Abschiebe nach Deutschland zu sitzen...du musst das nicht extra erwähnen das es ein Deutscher war,du hättest schon geschrieben wenn der irgendwie fremdländisch ausgesehen hätte


melden

Berlin U-Bahnhof: Frau brutal in den Rücken getreten

17.12.2016 um 20:34
@Warhead

ich glaube auch, dass der öffentliche Druck hier viel bewirkt hat.
Das ist oft so, wenn Filme in die Öffentlichkeit kommen.

Mit dürren Worten zusammengefasst, hätte sich nicht so viel bewegt:

Eine Frau wurde eine Treppe runtergeschubst und haz sich den Arm gebrochen...


melden

Berlin U-Bahnhof: Frau brutal in den Rücken getreten

17.12.2016 um 21:00
Was mich ja irritiert, dass der brutale Rücken-Treter auf dem Video so einen Ansturm an verbalen Kommentaren erzeugt. Wohl weil er ein " Ausländer " ist. Okay, der muss gefasst, bestraft und ausgewiesen werden und bin dafür.

Wenn der Täter aber ein Deutscher gewesen wäre, würde ihn das gesetzmäßige Strafmass genau so treffen. Und vor allem die Hintergründe, warum und wieso er das gemacht hat.
Sollte man einem A-Loch wie diesen Täter auch zugestehen, finde ich.
Wir werden zu Barbaren, wenn wir das nicht mehr berücksichtigen würden. Danke.


melden

Berlin U-Bahnhof: Frau brutal in den Rücken getreten

17.12.2016 um 21:06
Ich werde ja das Gefühl nicht los, dass es außerhalb der Kamera vorab einen Disput zwischen Täter und Opfer gegeben haben muss, aber vielleicht will ich einfach nicht wahrhaben, dass solch eine Attacke völlig grundlos stattfindet.


melden
Anzeige

Berlin U-Bahnhof: Frau brutal in den Rücken getreten

17.12.2016 um 21:07
Was mich ja irritiert, dass der brutale Rücken-Treter auf dem Video so einen Ansturm an verbalen Kommentaren erzeugt. Wohl weil er ein " Ausländer " ist. Okay, der muss gefasst, bestraft und ausgewiesen werden und bin dafür.

Wenn der Täter aber ein Deutscher gewesen wäre, würde ihn das gesetzmäßige Strafmass genau so treffen. Und vor allem die Hintergründe, warum und wieso er das gemacht hat.
Sollte man einem A-Loch wie diesen Täter auch zugestehen, finde ich.
Wir werden zu Barbaren, wenn wir das nicht mehr berücksichtigen können. Danke.
In der Vergangenheit war das Echo auf brutale Taten auch immer groß. Da gab es ja leider einige.
Nur jetzt ist das Geschehen in ein besonderes Klima eingebettet.
Wenn der Mensch deutsche Eltern hätte , wäre die Empörung auch sehr groß gewesen.
Es gibt ja auch einen Schnitt, der in gebildet und ungebildet / mitte, oben- und unten teilt.


melden
324 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt