Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

637 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Urlaub, 2017, Italien, Aktuell, Kreuzfahrt, MSC, Chinesin, Magnifica, Griechenlad

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

02.05.2019 um 22:12
@otternase
Wenn jemand von Board geht, also auscheckt, sollte man das schon melden.
Davon mal abgesehen, Belling meinte ja, er dachte sie würde irgendeinen wichtigen Termin haben u. sei deshalb von Board. Nur, was dachte er, wann kommt sie wieder? Wann hätte er überhaupt mal irgendjemandem das Verschwinden der Frau gemeldet? Hätte er sie jemals gesucht, als vermisst gemeldet oder hätte er auch in Dublin einfach so weitergelebt, ohne sich Gedanken zu machen? Sie ist immerhin die Mutter seiner Kinder, also selbst wenn er froh war, dass er seine Ruhe hatte.... Sein Verhalten ist schon merkwürdig, macht für mich aber natürlich Sinn, wenn er etwas mit dem Verschwinden zu tun hat.


melden
Anzeige

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

02.05.2019 um 22:33
@auchhier
Wenn jemand auscheckt, dann ist das damit gemeldet und es besteht keine Veranlassung, das noch irgendwo zu melden! So intelligent müssen die Prozesse an Bord schon definiert sein, dass es zum Auschecken nicht noch eine weitere Meldung braucht.
Das Problem hier ist ja, dass ihr Verlassen des Schiffs nicht im System erfasst wurde. Ob das bedeutet, dass sie das Schiff lebend oder tot auf anderem Wege verlassen hat oder ob das Erfassungssystem einen Fehler hatte, können wir nicht wissen.

Nein, dass sie einen speziellen Termin hatte, wurde nicht behauptet. Nur, dass sie die Reise abbrechen und nach Dublin zurück wollte.

Sie hat wohl vorher schon einmal sich spontan entschieden, nach China zu reisen und ist erst nach einem halben Jahr (oder waren es neun Monate) zurückgekehrt. Insoweit denke ich, dass solches Verhalten für DB nicht überraschend kam und er daher weder von ihrem Verschwinden vom Schiff noch von fehlender Nachricht von ihr alarmiert war und vermutlich nicht einmal sonderlich alarmiert gewesen wäre, hätte er sie dann in Dublin nicht angetroffen... Wobei letzteres natürlich Spekulation ist.


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

02.05.2019 um 22:49
otternase schrieb:Wenn jemand auscheckt, dann ist das damit gemeldet und es besteht keine Veranlassung, das noch irgendwo zu melden!
Mit Auschecken meinte ich hier natürlich kein offizielles Auschecken, denn das gab es ja bekanntermaßen nicht - dachte, das versteht sich von selbst.
Es ist allein der Fakt, dass sie nicht offiziell auscheckte und sie auch niemand beim Verlassen des Schiffes wahrnahm seltsam... Belling hinterfragte das Veschwinden nicht, ließ es zudem auch niemanden wissen....


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

02.05.2019 um 22:54
otternase schrieb:Sie hat wohl vorher schon einmal sich spontan entschieden, nach China zu reisen und ist erst nach einem halben Jahr (oder waren es neun Monate) zurückgekehrt.
Kann ich mich grad nicht dran erinnern, ich erinnere mich nur dass Belling mal mit den Kindern nach Deutschland reiste und sie deshalb stinksauer auf ihn war u. ihn sogar aus der Wohnung schmiss, er wie ein Obdchloser auf dem Parkdeck bzw. im Auto hauste (laut Aussage der Nachbarn).


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

03.05.2019 um 17:19
auchhier schrieb:Kann ich mich grad nicht dran erinnern,
meiner Erinnerung nach wurde das in einem der Einspieler der italienischen Sendung gesagt durch den Bekannten der Familie, der interviewt wurde?
Ich finde diese Info ansonsten nur hier:

https://www.independent.ie/irish-news/courts/my-wife-is-still-alive-claims-cruise-ship-murder-suspect-35482811.html
According to Mr Conti, the couple had parted company on holidays before. On one occasion, Ms Yinglei returned to Dublin. "Another time the wife go for six months in China. This is the type of relationship in this family," he said.


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

15.05.2019 um 20:05
@auchhier
auchhier schrieb am 02.05.2019:Mit Auschecken meinte ich hier natürlich kein offizielles Auschecken, denn das gab es ja bekanntermaßen nicht
Wie sieht Deiner Meinung ein inoffizielles Auschecken aus?


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

16.05.2019 um 13:18
auchhier schrieb am 02.05.2019:Kann ich mich grad nicht dran erinnern, ich erinnere mich nur dass Belling mal mit den Kindern nach Deutschland reiste und sie deshalb stinksauer auf ihn war u. ihn sogar aus der Wohnung schmiss, er wie ein Obdchloser auf dem Parkdeck bzw. im Auto hauste (laut Aussage der Nachbarn).
Das habe ich auch so gelesen. Bin hier allerdings auch erst später in die Diskussion eingestiegen.

Dann wäre es doch wichtig, zu wissen, ob ihr damaliger Ausflug ohne die Kinder stattfand oder mit den Kindern ?

Hätte sie die Kinder damals auch mitgenommen, dann könnte der Kindsvater aus Rache gegen sie mit den Kindern verreist sein, für das sie ihn abgestraft hatte ?

Das sähe dann nach all dem von Anfang an danach aus, man hat sich da schon um die Kinder gestritten einer bevorstehenden Trennung wegen ?

Durch Aufdeckung der ganzen vorausgegangenen Finanzgebaren, denke ich, gibt es ein ganz bestimmtes Bild, auf das er hinarbeitete haben könnte, in das die jetzige Situation passt, zu der man kein offizielles Auschecken mehr braucht ,nur die Beweise fehlen mal wieder ?


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

17.05.2019 um 09:37
bellady schrieb:Dann wäre es doch wichtig, zu wissen, ob ihr damaliger Ausflug ohne die Kinder stattfand oder mit den Kindern ?
Vermutlich ohne Kinder, jedenfalls ist nie davon die Rede, dass sie die Kinder mitgenommen hat und die Kinder haben vermutlich keine chinesische Staatsbürgerschaft (China kennt keine doppelte Staatsbürgerschaft) und ohne Zustimmung beider Eltern gibt es kein Visum.

Allerdings habe ich auch nirgends eine Information dazu gefunden, wann dieser spontane Ausflug geschah. Das könnte auch noch vor der Geburt der Kinder gewesen sein?
bellady schrieb:Das sähe dann nach all dem von Anfang an danach aus, man hat sich da schon um die Kinder gestritten einer bevorstehenden Trennung wegen ?
Davon würde ich ganz unabhängig von den Überlegungen davor auf jeden Fall ausgehen!
bellady schrieb:Durch Aufdeckung der ganzen vorausgegangenen Finanzgebaren, denke ich, gibt es ein ganz bestimmtes Bild, auf das er hinarbeitete haben könnte, in das die jetzige Situation passt, zu der man kein offizielles Auschecken mehr braucht ,nur die Beweise fehlen mal wieder ?
Verstehe ich nicht?


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

17.05.2019 um 21:53
otternase schrieb:Verstehe ich nicht?
Na, er hatte doch Schulden gemacht durch Kredite oder haben sie das gemeinschaftlich gemacht ?

Für den Fall, dass er es alleine war, sie nichts davon wusste, war er dann doch auch gezwungen, dafür zu sorgen, dass die Kredite alleine bedienen ?

Also musste er zusehen, dass er an eine Geldquelle kommt und wo glaubte er diese finden ?


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

18.05.2019 um 12:30
@bellady
Über die genauen Verhältnisse in der Familie wissen wir nicht Bescheid.
Was wir aber zweifelsfrei wissen, ist, dass LiLi mindestens zweimal mit Geschäftsideen gescheitert ist (Hausverwaltung und Vermittlung von Kreuzfahrten), zudem auch ihr Wedding Business eher schleppend lief. Zumindest im Fall der Hausverwaltung wissen wir, dass die Familie daraus mit Schulden rausgegangen ist, im Fall der Kreuzfahrtvermittlung sind wohl auch nur Ausgaben und keinerlei Einnahmen entstanden.
Und wir wissen, dass ihr Mann dort jeweils zu ihr gestanden hat, zum Beispiel im Fall der Hausverwaltung den Zorn der Nachbarschaft aufgefangen hat.

Und wir wissen, dass es bei den ihm vorgeworfenen Betrügereien um mortgage ging, also um den Kredit, der dazu diente, der Familie ein Dach über dem Kopf zu verschaffen.

Ob dafür er alleine oder beide zusammen unterschrieben haben, wissen wir nicht, aber der Kredit dürfte in beider Interesse und beider Wissen genommen worden sein. Was bei einem Kredit für den Kauf einer Wohnung nun ja auch nicht überraschend ist.

Ob sie von seinen Betrügereien in dem Kontext wusste, ist natürlich wieder eine ganz andere Frage. Ich kann mir da jede Version vorstellen.


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

18.05.2019 um 12:35
bellady schrieb:Also musste er zusehen, dass er an eine Geldquelle kommt und wo glaubte er diese finden ?
Wo?

Sie war genauso mittellos wie er! Eine Lebensversicherung gab es wohl auch nicht, jedenfalls war nie die Rede davon, und die würde ja bei ‚nur-Verschwinden‘ auch nicht zahlen.

Sie machte mit ihrem gescheiterten Business offenbar ständig neue Verluste, also kann ich mir in der Richtung einzig vorstellen, dass er sich dieser ‚Geld-Senke‘ entledigen wollte...

Einen Konflikt um das Sorgerecht für die Kinder halte ich trotzdem für weitaus wahrscheinlicher.


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

18.05.2019 um 14:43
otternase schrieb:Einen Konflikt um das Sorgerecht für die Kinder halte ich trotzdem für weitaus wahrscheinlicher.
Und um diesen Konflikt mit dem Sorgerecht gewinnen zu können
otternase schrieb:Sie machte mit ihrem gescheiterten Business offenbar ständig neue Verluste, also kann ich mir in der Richtung einzig vorstellen, dass er sich dieser ‚Geld-Senke‘ entledigen wollte...
..... und nicht mehr weitere Verluste hinnehmen zu müssen, wären doch schon ein Mordmotiv ?

Kam sie nicht aus einem materiell besser gestellten Elternhaus als er, sodass D.B. vllt. mit Kinder und ohne Frau, sofern sie weiterhin vermisst bleibt, sich eine Zukunft in der Nähe seiner Schwiegereltern in China oder an seinem bisherigen Wohnsitz von dort aus mit deren Unterstützung seine Verschuldung sanieren zu können liebäugelte, die dann nur an ihn fließen sollte ?

Wäre dann nicht wieder eine ähnliche Bestrafung für ihn fällig gewesen wie jene, die er schon mal erlebt hatte, Stichwort : seine damalige Ausquartierung, wenn sie von den Schulden erfahren hätte ?

Er könnte ja aussagen, er habe sich verschuldet wegen deren Tochter und deren beruflichen Startschwierigkeiten, die nicht von Erfolg gekrönt waren, von dem die Tochter, wie ich vermute, nichts mitbekam, von daher neben den Streitigkeiten nicht ahnte, in welcher Gefahr sie deswegen schwebte ?


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

19.05.2019 um 16:04
bellady schrieb:..... und nicht mehr weitere Verluste hinnehmen zu müssen, wären doch schon ein Mordmotiv ?
halte ich nicht für ausgeschlossen
bellady schrieb:Kam sie nicht aus einem materiell besser gestellten Elternhaus als er, sodass D.B. vllt. mit Kinder und ohne Frau, sofern sie weiterhin vermisst bleibt, sich eine Zukunft in der Nähe seiner Schwiegereltern in China oder an seinem bisherigen Wohnsitz von dort aus mit deren Unterstützung seine Verschuldung sanieren zu können liebäugelte, die dann nur an ihn fließen sollte ?
superreich waren ihre Eltern wohl auch nicht. Eher gehobener Mittelstand. Und ein Schritt, mit den Kindern nach China auszuwandern und sich dort von den Schwiegereltern aushalten zu lassen, nur um sich der Schulden hier zu entledigen, ist auch nicht so einfach. Zumal das chinesische Immigrationsrecht keinen dauerhaften Aufenthalt für Ausländer vorsieht, auch nicht für solche mit chinesischer Verwandtschaft (eine analoge Regelung wie in Deutschland "Familienzusammenführung" kennt das chinesische Recht nicht). Allein aus rechtlichen Gründen wäre er da wohl in Europa und damit an seinen Schulden hängengeblieben.
Halte ich daher für sehr unwahrscheinlich.
bellady schrieb:Wäre dann nicht wieder eine ähnliche Bestrafung für ihn fällig gewesen wie jene, die er schon mal erlebt hatte, Stichwort : seine damalige Ausquartierung, wenn sie von den Schulden erfahren hätte ?
die Existenz der Schulden war ihr sicher bekannt. Dass man für den Kauf einer Wohnung einen Kredit aufnimmt, ist so ungewöhnlich nicht. Was wir nicht wissen, ist, inwieweit sie wusste, dass er sich den Kredit durch gefälschte Dokumente erschlichen hatte. Ich halte ein gemeinsames Handeln an dieser Stelle allerdings auch für möglich.
Nicht vergessen sollte man, dass Lili bereits zuvor mit dem Gesetz in Konflikt geraten war. So ganz unbedarft war sie nicht...
bellady schrieb:von dem die Tochter, wie ich vermute, nichts mitbekam
halte ich für extrem unwahrscheinlich. Sie war ja nicht doof und konnte auch sich ausrechnen, welche Verluste sie schon gemacht hatte und welche finanzielle Schwierigkeiten bestanden...


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

gestern um 12:38
otternase schrieb:halte ich für extrem unwahrscheinlich. Sie war ja nicht doof und konnte auch sich ausrechnen, welche Verluste sie schon gemacht hatte und welche finanzielle Schwierigkeiten bestanden...
Wenn er ihr z.B. aber vormachte, dass er arbeiten geht, ein gutes Einkommen hat, aus dem er für die Kosten aufkam, indem er jeden Tag zur gewohnten Zeit die Wohnung verlies, aber nicht arbeiten ging, alles aus dem Kredit bezahlte ? Sowas soll es ja auch geben ?

Du meinst, sie wusste von dem durch Fälschungen erschlichenen Kredit, könnte deshalb ohne Kinder untergetaucht sein ?


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

gestern um 13:34
bellady schrieb:Wenn er ihr z.B. aber vormachte, dass er arbeiten geht, ein gutes Einkommen hat, aus dem er für die Kosten aufkam, indem er jeden Tag zur gewohnten Zeit die Wohnung verlies, aber nicht arbeiten ging, alles aus dem Kredit bezahlte ?
1) einige Jahre vorher (noch bevor sie Kinder hatten) waren in der Tat beide arbeitslos gewesen, hatte ihre Miete nicht gezahlt und sind aus ihrer Mietwohnung geflogen. Das war auch einer der Fälle, wo sie einen Eintrag im Strafregister sich "verdient" hatte, wenn ich das richtig verstehe, hatte sie bei der Wohnungsräumung einen Gerichtsvollzieher angegriffen?
Vielleicht finde ich die Quelle dazu nochmal, aber es ist im Prinzip völlig egal, weil:

2) weil zu dem Zeitpunkt, über den wir jetzt sprechen, DB eben schon lange nicht mehr arbeitslos war, sondern über ein Einkommen verfügte, aus welchem die Familie sich ernährte.
Das Einkommen war wohl geringer bzw. unstetiger (wenn ich es richtig verstehe, machte er Auftragsarbeiten, dh. er hatte kein gesichertes Einkommen?) als für einen Kredit erforderlich, weshalb er eben diese Fälschungen vornahm (meine Vermutung), aber es war nicht so, dass er kein Einkommen hatte

3) "alles aus dem Kredit bezahlen" konnte er schon deshalb nicht, weil es laut Zeitungsbericht ausschliesslich um eine mortgage, also einen Immobilienkredit geht. Das so erschlichene Geld steckte also in der Wohnung der Familie, für anderes konnte er es also nicht verwendet haben

4) aufgeflogen ist der Betrug ja erst nach seiner Festnahme. Ich gehe davon aus, dass die Bank dies zum Anlass nahm, die Unterlagen nochmals zu prüfen, um für den Fall, dass sie verschwunden bleibt und er verurteilt wird wegen Mord, den Verlust zu minimieren, zu schauen, wie man die Wohnung so gut verkaufen kann, dass die Restschuld damit abgedeckt werden kann. Und bei dieser Überprüfung sind dann die Unstimmigkeiten aufgefallen...
Ich denke, wäre nichts passiert und hätte er wie in den Jahren zuvor die Kreditraten regelmäßig bedient, wäre der Betrug nie aufgeflogen...

Zusammengefasst meine Vermutung: DB hat die Bank über seine finanzielle Leistungsfähigkeit getäuscht, um einen Kredit zu erlangen, er hat aber nicht mit der Absicht gehandelt, diesen Kredit nicht zurückzuzahlen. Eingehungsbetrug ist das trotzdem, aber eben nicht mit dem Ziel oder der Absicht, den Kreditgeber zu schädigen.
bellady schrieb:Du meinst, sie wusste von dem durch Fälschungen erschlichenen Kredit, könnte deshalb ohne Kinder untergetaucht sein ?
sie wusste definitiv von dem Kredit, schliesslich hat sie ja in der damit finanzierten Wohnung gelebt
ob sie wusste, dass der Kredit durch Betrug erlangt wurde, kann ich nicht beurteilen
sie wusste auch ziemlich sicher von den (hohen) Rückzahlungsverpflichtungen des Kredits.

Sie hat sich ja gegenüber sich ja sinngemäß eingelassen, dass sie sich in Irland "wie gefangen" fühlte. Hat aber nicht gesagt, wovon sie sich gefangen fühlte. Von ihrem Mann? Von ihrer Familie, den Kindern?
Denkbar, dass sie sich von dem Kredit "gefangen" fühlte!

Und insoweit halte ich eine Kurzschlussreaktion, aus alledem ausbrechen zu wollen, untertauchen zu wollen, alles, was sie "gefangen hielt", so auch die Schulden, hinter sich lassen zu wollen, auszusteigen, für durchaus möglich... Sie wäre nicht die erste


melden

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

heute um 11:32
otternase schrieb:Zusammengefasst meine Vermutung: DB hat die Bank über seine finanzielle Leistungsfähigkeit getäuscht, um einen Kredit zu erlangen, er hat aber nicht mit der Absicht gehandelt, diesen Kredit nicht zurückzuzahlen. Eingehungsbetrug ist das trotzdem, aber eben nicht mit dem Ziel oder der Absicht, den Kreditgeber zu schädigen.
Vermutlich hat er gehofft, dass sie dann iwann mitverdient .
otternase schrieb:Denkbar, dass sie sich von dem Kredit "gefangen" fühlte!
Ist gut möglich. Da wäre sie auch nicht die erste, die sich das Einkommen des Mannes anders vorgestellt hatte ?
otternase schrieb:Und insoweit halte ich eine Kurzschlussreaktion, aus alledem ausbrechen zu wollen, untertauchen zu wollen, alles, was sie "gefangen hielt", so auch die Schulden, hinter sich lassen zu wollen, auszusteigen, für durchaus möglich... Sie wäre nicht die erste
Kann aber auch keine dauerhafte Lösung sein, dass sie sich iwann eingestehen muss, falls sie untergetaucht wäre.


melden
Anzeige

Frau nach Kreuzfahrt vermisst

heute um 11:37
bellady schrieb:Kann aber auch keine dauerhafte Lösung sein, dass sie sich iwann eingestehen muss, falls sie untergetaucht wäre.
1) nicht ausgeschlossen ist, dass LiLi nach ihrem Verschwinden Opfer eines Verbrechens geworden ist

2) aber es gibt auch Beispiele für Menschen, die ein solches Untertauchen über Jahrzehnte durchgehalten haben, ich war an diesen Fall hier erinnert:
https://www.welt.de/vermischtes/article146858353/Wie-sich-Petra-P-31-Jahre-lang-totstellen-konnte.html

zu dem Fall gibt es auch hier einen Thread:
Diskussion: Petra P. nach 31 Jahren wieder aufgetaucht (Beitrag von Feelee)


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

389 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Rombachmord197 Beiträge