Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Todes-Rätsel um Münchener Azubi

Todes-Rätsel um Münchener Azubi

04.04.2017 um 06:37
@aero

Richtig. Mein Fehler.

Dennoch bleiben so viele Fragen offen. Und Neues gibt es dazu auch nicht.


melden
Anzeige

Todes-Rätsel um Münchener Azubi

04.04.2017 um 12:33
Hutansatz Regel beachten und dann wissen die Ermittler mehr


melden
Robin76
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todes-Rätsel um Münchener Azubi

04.04.2017 um 15:34
@crimefan

ach BILD-Informationen soll er in der Nähe des Fundortes, einem Gewerbegebiet, gearbeitet haben.


Dann ist es also nicht außergewöhnlich, dass er als Münchner in Aschheim gewesen ist. Die Polizei ist bestimmt schon weiter. Vielleicht hatte er ja Schicht bis 22.00 Uhr und traf sich danach noch mit jemandem.


melden

Todes-Rätsel um Münchener Azubi

04.04.2017 um 17:55
was hat er denn als berufausbildung?vlt hatte er nachtschicht und da is was passiert was ein kollege bereinigen wollte.


melden

Todes-Rätsel um Münchener Azubi

04.04.2017 um 23:16
In Braunschweig gab es vor einigen Jahren mal was ähnliches, wurde aber nie aufgeklärt:
Diskussion: Toter 17-Jähriger, Polizei steht vor einem Rätsel

Wenn jemand mit Kopfverletzungen in einem Gewerbegebiet auf der Straße liegt, denke ich zuerst, dass ihn ein LKW-Spiegel voll erwischt hat. Den Geldbeutel usw. kann anschließend auch jemand ganz anderes an sich genommen haben.
Ein Raubmord oder ein Mord "aus Spaß" ist natürlich auch immer möglich, Raubmorde unter Passanten in Industriegebieten lohnen sich aber vermutlich nur selten.


melden

Todes-Rätsel um Münchener Azubi

05.04.2017 um 12:26
Zwei Tatverdächtige wurden gefunden und festgenommen. 
Zwei 16 Jährige Buschen, überführt durch die Auswertung von Mobilfunkdaten. 

Toter Azubi: Zwei Tatverdächtige (16) festgenommen
az, 05.04.2017 - 11:33 Uhr , aktualisiert am 05.04.2017 - 11:58 Uhr

Der 25-jährige Azubi wurde am Freitag schwer verletzt auf dem Gehsteig gefunden, kurz darauf starb er im Krankenhaus. Was zuvor mit ihm geschehen war, blieb ein Rätsel. Bis jetzt. München - Der mysteriöse Tod eines Auszubildenden erschütterte am Wochenende München. Fünf Tage nach den Geschehnissen von Freitag gibt es endlich erste Erkenntnisse. Was sich in den frühen Morgenstunden in Dornach ereignete, war kein Unfall - die Polizei hat mittlerweile zwei Tatverdächtige festgenommen. Es handelt sich um Jugendliche im Alter von 16 Jahren. Igor T. und Nikolas J. sollen den 25-Jährigen überfallen haben. Sie sprachen ihr Opfer in den frühen Morgenstunden unter einem Vorwand an, dann folgte direkt der erste Schlag. Dieser einzelne, heftige Schlag gegen den Kopf soll zum Tode geführt haben. "Reines Zufallsopfer" Dann ließen sie das schwer verletzte Opfer auf dem Gehsteig liegen und flüchteten mit dessen Geldbeutel und Handy. Opfer und Täter haben sich offenbar nicht gekannt, der Auszubildende wurde in dem Industriegebiet zum "reinen Zufallsopfer", hieß es auf der Pressekonferenz. Über ausgewertete Telekommunikationsdaten konnte die Polizei die mutmaßlichen Täter schließlich ausfindig machen.

Quelle: 
http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.polizei-pk-im-livestram-toter-azubi-aus-dornach-drei-jugendliche-festgenommen... 


melden

Todes-Rätsel um Münchener Azubi

05.04.2017 um 12:34
Sowas finde ich sehr, sehr beängstigend. Da wird man eben für ein paar Euro und ein Handy um die Ecke gebracht. Mit 16 Jahren einen Fremden totzuschlagen - ich möchte nicht in der Haut der Eltern stecken. Berechtigterweise muss man da hinterfragen, was man in der Erziehung falsch gemacht hat. Warum lungern die Jugendlichen überhaupt um diese Uhrzeit in einem Gewerbegebiet rum?! Schrecklich!


melden
Robin76
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todes-Rätsel um Münchener Azubi

05.04.2017 um 13:14
@Zuagroaste
Ich weiß nicht, ob das immer mit der Erziehung zu tun hat. Du kannst 10 Kinder haben, alle gleich erziehen und eines davon wird kriminell. Sind es Gene, ist es der Umgang? Man kann es eigentlich nicht so genau sagen. Aber wie dem auch sei. Sie rauben zu zweit eine einzelne Person auf und überfallen diese. Dass der einzelne Schlag tödlich ausgehen hätte sollen, bezweifle ich. Aber trotzdem gibt es für diese Tat keine Entschuldigung. Der/die Täter haben ihr Leben versaut, während der 25-jährige gar keine Chance bekommen hat, sein Leben zu leben.


melden

Todes-Rätsel um Münchener Azubi

05.04.2017 um 13:23
Was passiert nur auf dieser Welt? Das ist doch echt nicht mehr zu fassen. Und jetzt erwartet die beiden Täter das Jugendstrafrecht, die Anklage kann auch nur Raub mit schwerer Körperverletzung mit Todesfolge lauten und mit unterlassener Hilfeleistung. 

Und nach ein paar Jahren sind die beiden wieder draußen, haben vermutlich eine Ausbildung im Gefängnis gemacht und integrieren sich in unsere Gesellschaft - nur das Opfer ist für immer tot. 

Ich möchte gerade nicht in der Haut der Angehörigen stecken. Ganz übel. 


melden

Todes-Rätsel um Münchener Azubi

05.04.2017 um 14:26
Da anscheinend jeder Eintrag von mir gelöscht wird, weil ich recht hatte und die Wahrheit hier nicht erwünscht ist, kleine Fragen am Rande, die ich nicht OT finde, weil sie genau dieses Thema betreffen und die ich nicht provokant meine: Wieso haben die Opfer keine Stimme? Warum wird deren Leid totgeschwiegen? Verbessert sich damit etwas? 

Ist es Hetze, wenn man sich Sorgen um die aktuelle Lage macht? Wenn man auf Missstände aufmerksam machen möchte? Man kann momentan noch jede Stimme löschen, die nicht im Chor "Mäh" macht, nur werden durch Unterdrückung von je her die Stimmen nicht leiser, sondern lauter. :(
Damit meine ich nicht mich, sondern viele andere, die ähnlich denken.

Vielleicht solltet ihr irgendwann auch andere Stimmen zulassen. Mein Eintrag wird sowieso wieder gelöscht, aber zumindest hast Du Dir die Zeilen durchgelesen, lieber Mod. ;) ( auch wenn ich damit vermutlich nichts erreiche, weil ihr Eure Vorgaben habt)


melden

Todes-Rätsel um Münchener Azubi

05.04.2017 um 14:32
Yong schrieb:Ist es Hetze, wenn man sich Sorgen um die aktuelle Lage macht?
Ich weiß zwar nicht auf was du anspielst, tippe jetzt aber mal pauschal auf Flüchtlinge? Wenn ja, was haben die mit diesem Fall zu tun? Die 2 Tatverdächtigen klingen nicht sonderlich ausländisch deren Namen nach.


melden

Todes-Rätsel um Münchener Azubi

05.04.2017 um 14:36
Laut Bild waren es zwei deutsch-bosnische und serbische Schüler.


melden

Todes-Rätsel um Münchener Azubi

05.04.2017 um 14:38
Was welchen Schluss zur Folge zieht? Kann euch nicht ganz folgen?


melden

Todes-Rätsel um Münchener Azubi

05.04.2017 um 14:44
Ich habe dabei keine Hintergedanken. Wollte es nur schreiben weil es ja hier um die Herkunft der Täter ging. 


melden

Todes-Rätsel um Münchener Azubi

05.04.2017 um 14:46
@Zuagroaste


Alles was ich möchte, ist doch ganz klar dort zu lesen. Man sollte auch seine Meinung niederschreiben dürfen, sofern diese keine Hetze beinhaltet.
Als noch nicht klar war das er getötet wurde habe ich geschrieben, das ihm genau das passiert ist, was ihm passiert ist und mein Eintrag wurde gelöscht.


melden

Todes-Rätsel um Münchener Azubi

05.04.2017 um 14:54
Zumindest kommen die Täter nicht mit "Körperverletzung mit Todesfolge" davon. Weil sie ihrem Opfer das Geld entwendeten, wird daraus - zumindest für den Haupttäter - "Raub mit Todesfolge" (im Volksmund Raubmord). 

https://dejure.org/gesetze/StGB/251.html

Da Jugendstrafrecht gilt, werden es trotzdem leider nur maximal zehn Jahre Haft.


melden

Todes-Rätsel um Münchener Azubi

05.04.2017 um 16:39
http://www.derwesten.de/region/taeter-27-schlug-ihm-immer-wieder-gegen-den-kopf-mann-64-stirbt-in-schwerte-ergste-id2101...
Am 3.4. in Schwerte... wird doch langsam Alltag.  Mir ist die Nationalität egal, es häuft sich in letzter Zeit nur massiv und mir möchte es nicht in den Kopf wie man Menschen bewusst gegen den Kopf treten oder schlagen kann. Damit nimmt man massive Verletzungen oder den Tod in Kauf. Ein armseliges Verhalten welches derart hart bestraft werden müsste, dass selbst der hinterletzte Vollidiot dieses Risiko nicht mehr eingehen möchte.

Egi hat so recht , die beiden wird nur Jugendstrafrecht erwarten.

Das laut Polizei nur ein Faustschlag den Kopf getroffen haben soll, halte ich für gelogen.
Das Verletzungsmuster weist auf mehrere Schläge/Tritte hin.


melden

Todes-Rätsel um Münchener Azubi

05.04.2017 um 17:26
Yong schrieb:Das laut Polizei nur ein Faustschlag den Kopf getroffen haben soll, halte ich für gelogen.Das Verletzungsmuster weist auf mehrere Schläge/Tritte hin.
@Yong
ahja, liegt dir der Obduktionsbericht vor? Warum sollte die Polizei lügen?

Es ist leider so, dass bereits ein einziger Schlag zum Tode oder ins Wachkoma führen kann, dafür muss das Opfer noch nicht einmal blöde auf dem Boden aufschlagen.


melden
Anzeige

Todes-Rätsel um Münchener Azubi

05.04.2017 um 17:26
Ob es nun nur ein Schlag war oder mehrere gewesen sind, ist wegen des damit verbundenen Raubes unrelevant. Das Gesetz ist eindeutig:

§ 251
Raub mit Todesfolge
Verursacht der Täter durch den Raub (§§ 249 und 250) wenigstens leichtfertig den Tod eines anderen Menschen, so ist die Strafe lebenslange Freiheitsstrafe oder Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren.


melden
215 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt