Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Regina Neudorf 1979 und Ulrike Hingkeldey 1984

872 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: DNA, Wuppertal, Phantombild ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Regina Neudorf 1979 und Ulrike Hingkeldey 1984

20.05.2017 um 07:28
@Robin76
Ich hoffe ja sehr, dass sich da noch was tut und der Täter nach all den Jahren endlich gefasst wird. 


melden

Regina Neudorf 1979 und Ulrike Hingkeldey 1984

20.05.2017 um 12:55
@Robin76 
@Rieke63
Vielleicht hört man ja noch etwas, wenn die Polizei die 80 Hinweise abarbeitet, die während der Sendung gegeben wurden. Wer war eigentlich der Hauptverdächtige, der vor ein paar Jahren entlastet wurde?


melden

Regina Neudorf 1979 und Ulrike Hingkeldey 1984

20.05.2017 um 13:02
@Robin76
@Altduesseldorf
Ich habe keine Ahnung,  wer damals Hauptverdächtiger war. Ich meine, ich hätte irgendwo gelesen, er wäre Handelsvertreter oder so was ähnliches gewesen.


melden

Regina Neudorf 1979 und Ulrike Hingkeldey 1984

20.05.2017 um 14:14
Nach der Zeit ist es sehr schwierig. Neue Zeugen wird es nicht geben. Ich (ich weiß, dass es Leute gibt, die sich besser an Details erinnern) bin in den späten 80ern oft getrampt - so oft, dass ich wirklich keine konkreten Erinnerungen mehr habe. Ich könnte z.B. selbst nicht mehr sagen, wo ich wann mitgefahren bin. Es wär ein riesiger Zufall, wenn sich jemand nach der Zeit noch konkret erinnern könnte.

Es muss also jemand sein, der Mitwisser ist. Im Falle des Täters (Bauernhof?) könnten das die Eltern gewesen sein, die sind heute mit Sicherheit tot. Es muss aber gar keine Mitwisser geben. Der Täter lebt schon sehr lange mit seiner Schuld. Es wäre reiner Zufall, wenn er nun ermittelt werden könnte.


1x zitiertmelden

Regina Neudorf 1979 und Ulrike Hingkeldey 1984

20.05.2017 um 20:13
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:Es wäre reiner Zufall, wenn er nun ermittelt werden könnte.
Vielleicht hat der Täter noch mehr Morde begangen und man kann ihm das anhand von DNA an den Asservaten noch nachweisen.
Da wäre es möglich, dass durch die Kombination der Informationen von den Taten, der Mörder vielleicht noch gefasst wird.

Beim Mord an RN ist die Hauptinformation, dass er anatomische Kenntnisse, die das Schlachten betreffen, hat.
Beim Mord an UH ist die (wahrscheinlich) bedeutendste Information, dass er zur Tatzeit einen roten (hellroten, orangefarbenen etc.) Sportwagen fuhr.

Vielleicht kommt zu diesen Informationen noch einmal der entscheidende Hinweis dazu.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass er "nur" zweimal gemordet hat.
Vielleicht ist er immer noch aktiv.
Wenn er 1979 vielleicht 19 Jahre alt war, wäre er jetzt 57 Jahre alt.
Wieso sollte er nicht mehr aktiv sein?

Soll der als dringend tatverdächtig gesuchte Zeuge im Fall Carolin in Endingen nicht auf 50-55 Jahre eingeschätzt sein?
Und wurde nicht sowohl UH als auch Carolin der Schädel eingeschlagen, bzw. der Kopf zertrümmert?
Ich möchte diese Analogien jetzt nicht überstrapazieren, aber es kann durchaus sein, dass der Täter noch aktiv ist.


melden

Regina Neudorf 1979 und Ulrike Hingkeldey 1984

20.05.2017 um 20:22
@Gennat
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass so jemand auf einmal 1984 aufgehört hat. Es muss bestimmt auch Vorfälle mit Anhalterinnen gegeben haben, bei denen er nichts tun konnte, weil sie gar nicht erst einstiegen oder rechtzeitig aussteigen konnten.


melden

Regina Neudorf 1979 und Ulrike Hingkeldey 1984

25.10.2017 um 18:43
Heute ist ein neuer Artikel zum Mord an Regina erschienen.
Dort steht eigentlich nichts neues, nur dass man die Hinweise abgearbeitet hat und es sich keine neue Spur ergeben hat.
Regina war so ein hübsches Mädl, es ist einfach unfassbar was man mit ihr angestellt hat.
Trotzdem glaube ich fest daran, dass man den Mörder irgendwann noch bekommt. Ist einfach so ein Gefühl.

Wer es selbst nachlesen möchte, hier der Link:

http://m.rp-online.de/nrw/staedte/wuelfrath/dieser-mord-ist-auch-nach-xy-ungeloest-aid-1.7164898


melden

Regina Neudorf 1979 und Ulrike Hingkeldey 1984

25.10.2017 um 21:10
Ich hatte auch große Hoffnung in die neuen Ermittlungen gesetzt.


melden

Regina Neudorf 1979 und Ulrike Hingkeldey 1984

25.11.2017 um 09:42
Habe mir nochmals das Aktenzeichen Video angeschaut und dort sagte ein Kommisar, dass er sich sicher sei, dass Regina an einem Ort getötet worden ist, von dem der Täter sie nicht ungestört
wegbringen konnte.
Wo das im Fernsehen kam, hab ich den Satz irgendwie überhört. Aber wenn man so nachdenkt, grundlos wird der Ermittler den Satz auch nicht gesagt haben.
Nur, wie will der Täter Regina in sein Haus bekommen haben? Vielleicht ist sie freiwillig mit reingegangen, aber warum hat er sie dann getötet? Das macht keinen Sinn. Viel mehr könnte sein, dass er Regina gewaltsam in sein Haus verbracht hat. Da Regina wegen dem Streit mit ihrer Freundin wahrscheinlich auch ziemlich knatschig war, kann ich mir nicht vorstellen das sie freiwillig mit einem fremden mitgegangen wäre.

Der Auffindeort von Ulrike war ziemlich weit weg vom Bonner Verteilerkreis. Da stellt sich auch die Frage, weshalb der Täter mit Ulrike bis zu dem Feldweg hätte fahren sollen. Auch bei ihr könnte es sein, dass der Täter sie gewaltsam in sein Haus/Wohnung verbracht hat. Da er aber Schwierigkeiten hatte eine Leiche aus dem Haus zu schaffen, hat er wahrscheinlich Ulrike lebend aus dem Haus gelassen.
Und sie dann erst dort an dem Feldweg getötet.
Dafür spricht auch, dass sie fast vollständig bekleidet war.
Wenn ich mir das alles genauer überlege, kommt einem echt die Frage, wie ein Mensch nur so eiskalt sein kann. Der Täter wurde mit Sicherheit schon in anderer Art und Weise aufällig, nur konnte man diese in keinen Zusammenhang einordnen.

Ich kannte den Fall von Regina, schon vor der Aktenzeichen Sendung. In einem alten Bericht stand glaube irgendwas von Lackspuren. Damals habe ich mir eingeredet, dass Regina vielleicht versehentlich angefahren worden ist. Aber von wegen, die Realität ist oft schlimmer. Auch würde ich nicht unbedingt was auf die Fundorte geben. Der Täter wird diese höchstwahrscheinlich zufällig gewählt haben. Natürlich aber so, dass man keine Rückschlüsse auf ihn findet.
Da sich die Ermittlungen damals viel zu sehr auf Velbert und Wülfrath konzentriert haben, ist leider viel Zeit verloren gegangen. Trotzdem hoffe ich, dass eines Tages noch dieser Jemand seine gerechte Strafe bekommt. Da die Ermittler ziemlich zielgerichtet zu scheinen sind, bin ich da eigentlich guter Dinge.

Auch wird man vielleicht in Zukunft endlich aus der DNA Haarfarbe, Augenfarbe, ungefährer Herkunfstort, Alter auslesen dürfen.
Man wird sehen..


melden

Regina Neudorf 1979 und Ulrike Hingkeldey 1984

25.11.2017 um 17:55
Ich hab immer noch den Verdacht, dass Regina ihren Mörder vielleicht kannte. Wenn vielleicht nur flüchtig. Aus der Disko? Und den Mörder könnte es später dann in den Köln/Bonner Kreis aus beruflichen Gründen verschlagen haben.
Das mit den Lackspuren habe ich auch noch in Erinnerung. Ich meine, das stand damals so on der Zeitung. Leider können sich hier nicht mehr viele an den Fall erinnern.


melden

Regina Neudorf 1979 und Ulrike Hingkeldey 1984

28.04.2019 um 21:04
Von welchem Wagen sind die Lackspuren und wie war die Farbe?


melden

Regina Neudorf 1979 und Ulrike Hingkeldey 1984

28.04.2019 um 22:04
Frage:Weiß hier jemand von euch ob der damalige Hauptverdächtige sich eventuell Berufsbedingt auch in Tirol aufhielt so um 1989 -90 die Farbe des Autos wäre aber dunkelblau.Habe seit Jahren ein Bild im Kopf als ich per Zufall das Fahndungsfoto sah bin ich zusammengezuckt und auf diesem Fall aufmerksam geworden.


melden

Regina Neudorf 1979 und Ulrike Hingkeldey 1984

28.04.2019 um 22:44
Hallo @Ronnja
Der damalige Hauptverdächtige im Morfall Regina Neudorf wurde im Jahr 2010 durch einen DNA-Abgleich entlastet.
Er galt Jahrzehntelang als Beschuldigter, aber war es schließlich doch nicht.
Man hat bei ihm 2010 sogar verschiedene Sägen, die als Tatwerkzeug fungiert haben könnten mitgenommen, um daran möglicherweise noch forensische Spuren bzw. Blutrückstände von Regina mit Luminol sichtbar zu machen.

Erst als man dann die Asservate neu untersucht hat, konnte man die DNA des tatsächlichen Täters sicherstellen und genau diese DNA wurde auch schon beim Trampermord an Ulrike Hingkeldey festgestellt.
Das Phantombild stammt aus dem Fall Ulrike und muss nicht unbedingt den Täter widerspiegeln.
Sie kann theoretisch auch noch in ein anderes Auto gestiegen sein und die Person auf dem Phantombild muss mit der Tat nichts zu tun haben.

Ich hoffe ich trete dir nicht zu Nahe, aber du hast mich schon neugierig gemacht.
Willst du vielleicht von der Begebenheit von Tirol im Jahr 1989/1990 erzählen?
Ich wäre dir sehr dankbar!

@Macht
Ich glaube die Polizei hält einiges an Täterwissen im Fall Regina Neudorf zurück.
In einem Bericht von 2010 wurde von farblich nicht näher bestimmten Lackspuren gesprochen, die man zur damaligen Zeit an der Leiche festgestellt hat.


@all
Desweiteren hat der Täter jeweils die Arme und Beine von der Leiche abgesägt und diese und den restlichen Körper in 2 Müllsäcke verstaut und an einem Gehöft abgelegt, wo man diese am 26.05.1979 gefunden hat.
Von diesen Details wurde in der Aktenzeichen Xy Sendung im Jahr 2017 nichts mehr erwähnt.
Auch wurde die Todesursache von Regina niemals veröffentlicht.
Von ihrer Kleidung und ihrem Schmuck fehlt bis heute jede Spur.
Das hier ist ein Fall der mich sehr beschäftigt und ich würde die Hoffnung nicht aufgeben, dass man die Fälle doch noch aufklärt.


melden

Regina Neudorf 1979 und Ulrike Hingkeldey 1984

28.04.2019 um 23:23
@1988
Erstmal lieben Dank für Deine Antwort. Im Jahr um 1989-90 es war an jenem Tag (Vatertag) waren ich und meine Mutter unterwechs was einzukaufen. Auf dem Nachhauseweg gingen wir immer eine Abkürzung am innufer entlang(Gehweg u radweg)als ich bemerkte da stand ein Dunkelblaues Auto mit auffälligen Chromleisten davor stand ein Mann mit dunkler Hose und weissem Hemd ich sah hinüber und dieser Mann deutete mit dem Mittelfinger ich sollte herkommen im Auto rückbankablage sah ich einen rupfensack (juhtesack ) und Sex Zeitschriften. Ich machte meine Mutter aufmerksam und sie wusste sofort Bescheid und wir gingen somit an der Kreuzung entlang . Der Mann stieg ein fuhr aus dem Feld und fuhr Richtung ibk dachten wir vorerst. Ich sah dann wie er plötzlich an uns vorbei fuhr zum Glück sahen wir ihn durch die auffällige Bluse im Wald wo er auf uns wartete da wir unter die Unterführung mussten. Mutter packte mich und wir liefen über die Strasse zum Glück wohnte eine Freundin dort und wir versteckten uns er fuhr noch ein paar mal die Straße auf und ab Mutter rief die Polizei gab das kennzeichen an da die Gegenüberstellung zuhaus erfolgen sollte machten wir dicht und beliessen es dabei . Als ich dieses fahndungsbild sah zuckte ich nach all den Jahren zusammen und begann zu rechachieren.


melden

Regina Neudorf 1979 und Ulrike Hingkeldey 1984

29.04.2019 um 17:16
Also meines Wissens hat der Täter Regina nicht zersägt, sondern fachmännisch zerteilt. Was damals zu der Annahme führte, der Täter könnte Schlachter oder ähnliches sein.
Ich kann much ja leider nur noch wage an die Berichterstattung bzw an die Erzählungen hier im Ort erinnern. Aber an die Lackspuren kann ich much doch erinnern. Aber natürlich nicht an die Farbe.


1x zitiertmelden

Regina Neudorf 1979 und Ulrike Hingkeldey 1984

30.04.2019 um 15:32
Zitat von Rieke63Rieke63 schrieb:Also meines Wissens hat der Täter Regina nicht zersägt, sondern fachmännisch zerteilt. Was damals zu der Annahme führte, der Täter könnte Schlachter oder ähnliches sein.
Da hast du natürlich Recht.
Ich hatte das nur untechnisch formuliert.

Anfang des Jahres hatte man einen Bericht über die Ermittlungsgruppe Altfälle in NRW veröffentlicht und laut diesem wird im Fall Regina Neudorf und Ulrike Hingkeldey intensiv ermittelt.
Auch die operative Fallanalyse wurde hinzugezogen. Es ist nur zu hoffen, dass es bald Ergebnisse gibt.


melden

Regina Neudorf 1979 und Ulrike Hingkeldey 1984

30.04.2019 um 19:04
Ich hoffe immer noch, dass der Mord an Regina aufgeklärt wird. Auch wenn ich sie nicht kannte, begleitet mich ihr Schicksal seit 40 Jahren.


melden

Regina Neudorf 1979 und Ulrike Hingkeldey 1984

08.04.2021 um 14:15
Zeitlich passen die Fälle Regina N. und Ulrike H. auch zu zwei Fällen aus Neukirchen-Vluyn zum Nachteil von Nicole H. und Martina M.
Der Fall Nicole H. konnte geklärt werden, der Täter (Wilfried L.) gestand. Die Ähnlichkeit von diesem zu dem Phantombild im vorliegenden Fall ist m. E. ziemlich groß.


melden

Regina Neudorf 1979 und Ulrike Hingkeldey 1984

08.04.2021 um 14:24
@Mitleser21

Nicht jeder kennt den Fall Nicole N. Da wäre angezeigt den Fall vorzustellen. Einfach nur ganz kurz. Danke.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Kriminalfälle: Deborah Sassen, Düsseldorf
Kriminalfälle, 375 Beiträge, am 22.03.2021 von sammy2018
bayernwastl am 05.05.2012, Seite: 1 2 3 4 ... 16 17 18 19
375
am 22.03.2021 »
Kriminalfälle: Marlies von Gahlen vom März 1970
Kriminalfälle, 228 Beiträge, am 31.01.2021 von Staller
vuvuzela am 25.06.2016, Seite: 1 2 3 4 ... 9 10 11 12
228
am 31.01.2021 »
Kriminalfälle: Wuppertaler Ehepaar tot aufgefunden
Kriminalfälle, 65 Beiträge, am 10.02.2021 von suhria
Sushi48 am 21.03.2017, Seite: 1 2 3 4
65
am 10.02.2021 »
von suhria
Kriminalfälle: Peggy Knobloch
Kriminalfälle, 96.768 Beiträge, gestern um 12:25 von emz
Themis am 25.09.2011, Seite: 1 2 3 4 ... 4895 4896 4897 4898
96.768
gestern um 12:25 »
von emz
Kriminalfälle: Der Fall Tanja Mühlinghaus
Kriminalfälle, 4.225 Beiträge, um 10:12 von grizzlyhai
Zombienchen am 30.10.2011, Seite: 1 2 3 4 ... 211 212 213 214
4.225
um 10:12 »