weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

712 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Getötet, Ältere Fälle

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

11.10.2018 um 11:37
frauzimt schrieb:Ich erinnere mich anders. Ich musste in Herbergen, Hostels usw. immer einen Ausweis vorlegen.
Früher kriegte man ein Formular, in das man die Ausweisnummer eingetragen hat.
Dann müsste ja nachzuweisen sein wo sich, entweder AD oder zumindestens sein Ausweis, so "rumgetrieben" hat!?


melden
Anzeige

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

11.10.2018 um 11:37
Falstaff schrieb:Ohne Papiere ist im Ernstfall besser, als mit den Papieren eines Fremden.
In diesem Falle auch noch mit den Papieren eines Verbrechensopfers.
Woher soll ein Unbeteiligter das wissen?

Irgendjemand hat diesen Ausweis längere Zeit bei sich getragen. Der Vermisste wahrscheinlich nicht.
Das hast du doch gehört?


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

11.10.2018 um 11:43
Wenn ein Ausweis älter ist, muss die Person die man da auf dem Bild sieht nicht unbedingt der Person die den Ausweis hat so richtig ähnlich sehen. Also kann man je nach Alter des Ausweises nicht mehr nach dem Bild gehen. Natürlich ist eine gewisse Ähnlichkeit da, wenn man aber nicht genau schaut dann kann man das manchmal nicht mehr vergleichen... also kann ihn eigentlich jeder mit etwas Ähnlichkeit benutzen... 🤷‍♀️
Ich hab schon ein paar Ausweise gesehen, wo ich 2x auf das Bild und dann auf die Person schauen musste, weil ich dachte: oh sieht aber etwas anders aus...


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

11.10.2018 um 11:54
Angel2ooo schrieb:heute um 11:43
Wenn ein Ausweis älter ist, muss die Person die man da auf dem Bild sieht nicht unbedingt der Person die den Ausweis hat so richtig ähnlich sehen. Also kann man je nach Alter des Ausweises nicht mehr nach dem Bild gehen. Natürlich ist eine gewisse Ähnlichkeit da, wenn man aber nicht genau schaut dann kann man das manchmal nicht mehr vergleichen... also kann ihn eigentlich jeder mit etwas Ähnlichkeit benutzen... 🤷‍♀️
Ich hab schon ein paar Ausweise gesehen, wo ich 2x auf das Bild und dann auf die Person schauen musste, weil ich dachte: oh sieht aber etwas anders aus...
Ja, ganz genau.
Es ist nicht gesagt worden, dass der Ausweis für Betrügereien verwendet wurde, aber kleine Gaunereien sind mit einem fremden Ausweis auch möglich.- Wenn es schief geht, wird der Name des Anderen notiert.

Das Vorzeigen eines Ausweises signalisiert dem Opfer, dass der Betrüger "seriös" ist.
Wie auch immer, es wäre gut, wenn man den Verlierer des Ausweises finden könnte.

Ich vermute, der Ausweis wurde von jemandem getragen, der selber keinen gültigen hatte.
Leute ohne Papiere gibt es häufiger, als man denkt.
Die halten sich z.B. mit kleinen Jobs über Wasser.

Dass sich der Mensch selber meldet, ist wohl unwahrscheinlich.
Schlechtes Gewissen, Haftbefehl, den Ausweis evtl gestohlen etc


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

11.10.2018 um 11:57
frauzimt schrieb:@Nightrider64
Nein, das war kein Polizeinotruf
Das war eine Säule, über die man einen Sicherheitsdienst benachrichtigen kann
Also im Film steht gleich zweimal groß und fett "POLIZEI" auf dem Kasten, deshalb darf man annehmen, dass er wohl direkt mit denen verbunden wurde.


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

11.10.2018 um 11:58
frauzimt schrieb:Irgendjemand hat diesen Ausweis längere Zeit bei sich getragen. Der Vermisste wahrscheinlich nicht.
Das hast du doch gehört?
Das habe ich nirgends bezweifelt - ich habe nur bezweifelt dass es im Erntsfall besser ist ohne Papiere erwischt zu werden, als mit den ungefälschten Papieren eines Verbrechensopfers. Diese Allgemeine Aussage gilt auch dann, wenn der Zwischenträger des Ausweises nicht wusste dass der Ausweis von einem Verbrechensopfer stammt.

Die Schlussfolgerung daraus: Der Zwischenträger des Ausweises kann nicht besonders helle gewesen sein.


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

11.10.2018 um 12:02
frauzimt schrieb:Ich vermute, der Ausweis wurde von jemandem getragen, der selber keinen gültigen hatte.
Leute ohne Papiere gibt es häufiger, als man denkt.
Die halten sich z.B. mit kleinen Jobs über Wasser.
Ich verstehe wirklich nicht, wo ihr euren Ausweis überall benötigt.

Ich musste bei Arbeitgebern nie einen Ausweis vorlegen.


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

11.10.2018 um 12:15
@Falstaff
Bei mir reicht es schon wenn ich eine Flasche Alkohol kaufen will trotzdem, dass ich 28 bin...
Ich verlange bei Leuten die noch Jung aussehen auch immer den Ausweis bevor ich Zigaretten oder Alkohol verkaufe... für mich nichts ungewöhnliches...
Aber man braucht ihn nicht oft, ist schon wahr aber du kannst immer in die Situation kommen, dass du ihn brauchst...

@frauzimt
Hieß es nicht, dass das verjährt ist wenn man den Ausweis gefunden und an sich genommen hat? Oder bring ich da was durcheinander von einem der anderen Fälle...


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

11.10.2018 um 12:32
Vielleicht können sich ja die damals über die Notrufsäule alarmierten Einsatzkräfte noch daran erinnern und melden sich. Es wäre wünschenswert.
Was den Ausweis betrifft - es gab bei mir in der Grossstadt (nicht Hamburg) mal eine junge Frau, die die Masche hatte von Passanten Geld für ihren Drogensüchtigen Freund zu ergaunern. Sie tischte abends die Geschichte auf nicht nach Hause zu kommen, da sie kein Geld für ein zugticket mehr habe. Die Passanten gaben ihr häufig Geld und ließen sich als Sicherheit ihren Ausweis geben, der jedoch nicht mehr gültig und sie bereits umgezogen war. So etwas wäre natürlich auch denkbar mit Personalien eines Fremden.
Wobei man meinen sollte, dass die Betrogenen sich dann an die Polizei gewandt hätten.


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

11.10.2018 um 14:02
Angel2ooo schrieb:Hieß es nicht, dass das verjährt ist wenn man den Ausweis gefunden und an sich genommen hat? ..
Richtig; wurde von dem Polizeibeamten im Studie noch extra betont!


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

11.10.2018 um 14:08
@frauzimt
frauzimt schrieb:Das Ding war im Film hellgrün.
"Polizei" stand nicht drauf.
Nun ja, "hellgrün" ist Ansichtssache und kann durch die filmische Übertragung auch täuschen.
Aber "Polizei" stand definitiv darauf...:

https://screenshots.firefox.com/XeXcE0evc1en56i7/www.zdf.de

Wie dem auch sei: es ist 1.) eine filmisch nachgestellte Szenerie, 2.) nicht so ganz einfach, die Gegebenheiten von 1997 authentisch wiederzugeben und 3.) ohnehin nicht wirklich klar, ob die Beobachtung aus der Bahn mit dem Verschwinden von A.D. in Zusammenhang steht.

Ich halte mich allgemein mit Kommentaren eher zurück, möchte aber nachweislich falsch Dargestelltes gern korrigieren, um Folgefehler in der Interprätation zu vermeiden.

gez. Edes_Erben


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

11.10.2018 um 14:16
Ich kenne sowohl Eppendorf, als auch St. Georg recht gut. Und 1997 war es auf St. Georg wirklich sehr übel.

Von der Drogen und Prostitutionsszene wurden sogar erwachsene Schüler und Lehrer des Abendgymnasiums St. Georg, auf dem Weg von der U Bahn/ Bus zur Schule und nach Schulschluss ( meine der war gegen 21.30 Uhr von Montag- Freitag) von Prostituierten, Junkies und Alkis, häufiger belästigt.
Da sich auch Junkies gerne in den Schultoiletten aufgehalten haben, zwecks Drogenkonsum, bekam die am Lohmühlenpark gelegene Schule nach mehreren, unangenehmen Vorfällen, einen Art Rezeption, wo Abends während der Schulzeit ein Art Hausmeister/ Sicherheitsdienst saß.
Und es wurde Nicht- Lehrern und Nicht- Schülern gleich der Eintritt ins Gebäude, verwehrt.


Für den Fall, dass Andreas nicht in die gleich nachfolgende U 1 Richtung Kellinghusenstraße eingestiegen ist, sondern noch nach St. Georg gegangen sein sollte, um noch ein Bier zu trinken, kann ich mir vorstellen, dass er dort mit jemandem aneinander geraten ist oder beim Bezahlen des Getränks beobachtet wurde, wieviel Geld er in seiner Geldbörse hatte.


Vielleicht wurde er auch von Leuten aufgefordert, einen auszugeben und hat sich geweigert. Daraufhin wurde er geschlagen, einer hat ein Messer gezückt und ihn schwer verletzt. Oder seine Nase hat nicht gefallen, die Leute haben gemerkt, dass er aus einer anderen Gesellschaftsschicht kam.


Was ich mir allerdings weniger vorstellen kann, dass zwei Täter ihn auch noch mit in die U- Bahn, Richtung Kellimnghisenstraße begleiten. Welchen Sinn sollte das machen?


Die hätten ihn evtl. im Lohmühlenpark abgelegt und seinem Schicksal überlassen. Es bestand ja vermutlich keine Beziehung zwischen Opfer und Tätern.

Der Kellinghsuenpark, das wurde ja schon geschreiben, ist sehr klein, da sind überall Balkone der Anwohner Richtung Park. Der Park ist sehr stark frequentiert, da kann man nicht einfach eine Leiche ablegen.
In Eppendorf würde eine Leiche vermutlich sehr schnell entdeckt. Sehr bürgerlicher Stadtteil und selbst ein Fußweg von der U Bahn Kellinghusenstraße oder U Bahn Lattenkamp zur Erikastraße, wo er wohnte, war meiner Meinung besonders für einen Mann, nicht gefährlich.

Wasserleichen in der Alster, tauchen immer wieder auf und die Kanäle werden einmal im Jahr gereinigt.


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

11.10.2018 um 14:24
Rotmilan schrieb:Für den Fall, dass Andreas nicht in die gleich nachfolgende U 1 Richtung Kellinghusenstraße eingestiegen ist, sondern noch nach St. Georg gegangen sein sollte, um noch ein Bier zu trinken,
Warum hätte er das tun sollen, nachdem er die letzte Kneipe verlassen hatte um zuhause Akten zu studieren? Kann natürlich sein dass er das nur als Vorwand nutzte um sich von den beiden Freunden zu trennen, oder dass er sich unterwegs spontan umentschieden hat. Beides würde aber nicht so richtig zu dem Persönlichkeitsprofil passen, das von XY zwar mit wenigen, aber dennoch kräftigen Strichen skizziert wurde.


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

11.10.2018 um 14:28
Was mich auch noch wundert: Welche Teile der Bahnen wurden 1997 von Kameras überwacht? Die Bahnsteige wurden jedenfalls überwacht, in den Bahnen bin ich mir nicht sicher.

Angeblich sollen genau zu dem ˋTatzeitpunktˋ die Bänder gewechselt worden sein, so dass es keinerleich Aufzeichnung gibt. Aber die taterheblichen Szenen könnten von drei unterschiedlichen Kameras (Hauptbahnhof/Bahngleis - U1- Bahngleis Kellinghusenstraße) aufgenommen worden sein und ALLE DREI Kameras haben nicht aufgenommen, weil die Bänder gewechselt wurden?! 🤔


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

11.10.2018 um 14:30
@Falstaff
So wie seine Persönlichkeit dargestellt wurde, halte ich das auch nicht für wahrscheinlich.

Aber ist es 100% ausgeschlossen? Am Hauptbahnhof und dahinter, Richtung Kirchenallee, Hansaplatz, Steindamm, Lohmühlenpark, treibt sich wirklich viel Gesocks herum.
Und wenn die U Bahn evtl. nicht pünktlich gefahren ist, wegen des Sturms, könnte er evtl. auf die Idee gekommen sein, sich da mal kurz mit einem Kaffee oder Bier, in einer Kneipe, aufzuwärmen.

Das Ganze würde auch nur passen, wenn er das viele Bargeld schon in der Geldbörse hatte.


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

11.10.2018 um 14:33
Rotmilan schrieb:Aber ist es 100% ausgeschlossen? Am Hauptbahnhof und dahinter, Richtung Kirchenallee, Hansaplatz treibt sich wirklich viel Gesocks herum.
Und wenn die U Bahn evtl. nicht pünktlich gefahren ist, wegen des Sturms, könnte er evtl. auf die Idee gekommen sein, sich da mal kurz mit einem Kaffee oder Bier aufzuwärmen.
Es passt halt in keiner Hinsicht. Erstens nutzt ein pedantischer , überkorrekter Mensch keine solchen Ausflüchte. Zweitens war er sicher nicht spontan. Und drittens hätte er sich nicht unter Gesocks gemischt, um noch ein Bier zu drinken - weil er beides nicht so dringend brauchte...

Ich denke er wurde abgefangen, die Sichtung würde in der Hinsicht gut passen.

Wann soll denn übrigens das Geld abgehoben worden sein? Es könnte doch sein dass er im Beisein zweier Täter an einem Geldautomaten Geld abhob bis das Maximum erreicht war und die ihn dann weiterschleppen wollten zum nächsten Automaten um auch noch den Rest rauszupressen? Dabei spielt auch garkeine Rolle ob das technisch möglich ist oder nicht, sondern nur ob die Täter das für möglich hielten.


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

11.10.2018 um 14:35
Das Geld wurde am Tag des Verschwinden um 13.50 Uhr abgehoben...


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

11.10.2018 um 14:36
...und es wurde eben nicht das gesamte Konto leergeräumt. Es verblieb also noch Geld darauf.


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

11.10.2018 um 14:37
Welt_fremd schrieb:Das Geld wurde am Tag des Verschwinden um 13.50 Uhr abgehoben...
Wenn das so war, halte ich meine Version nicht für vollkommen aus der Luft gegriffen.

Und auch bürgerlich situierte Menschen machen mal etwas, was viele nicht für möglich halten. Zum Beispiel eine Kneipe aufsuchen in einer weniger guten Gegend.
Habe ich auch schon gemacht. Normalerweise passiert ja auch da nichts. Aber man kann auch Pech haben und die Chance das was passiert, liegt in einem Viertel wie St. Georg eben höher.


melden
Anzeige

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

11.10.2018 um 14:38
Welt_fremd schrieb:Das Geld wurde am Tag des Verschwinden um 13.50 Uhr abgehoben...
Also vor dem Spiel? Merkwürdig. Ein hoher Betrag ohne dass bekannt wurde, für was. Gemessen an seinen Einnahmen, war das sogar ein sehr hoher Betrag. Ich finde es ungewöhnlich dass ein so akribischer Mensch keine Aufzeichnungen hinterlassen und auch mit niemandem über die Ausgaben gesprochen hat. Wir sprechen hier von jemandem der seinen eigenen Zucker aus der Küche holte, weil er mit seiner Mutter eine Haushaltstrennung vereinbart hatte.
Welt_fremd schrieb:...und es wurde eben nicht das gesamte Konto leergeräumt. Es verblieb also noch Geld darauf.
Ja, klar! Daher meine Vermutung dass sie in zum nächsten Geldautomaten transportieren wollten, weil der aktuelle nichts mehr hergab. Und bei diesem Transport könnte es zur Zeugensichtung gekommen sein.


melden
89 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden