Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

858 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Getötet, Ältere Fälle ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

13.10.2018 um 15:27
Zitat von Nightrider64Nightrider64 schrieb:Außerdem haben auch Menschen Prüfungsangst, die eigentlich keine haben müssten und drehen dann durch.Solch komplexe Prüfungen können einem sehr wohl bis zum Rande der seelischen Belastbarkeit bringen.
Das mag alles sein, aber in diesem Fall gibt es doch keine Anhaltspunkte für Suizid. Und ungewöhnlich ist doch, dass die Leiche verschwunden ist.
Das spricht doch alles eher für ein Verbrechen.

Auch in der Elbe oder Alster kommen die Wasserleichen früher oder später zum Vorschein. Zuletzt der Brite Liam C. im Hamburger Hafenbecken, Gorch Fock Offiziersanwärterin Böken in der Nordsee etc.


Die Vorprüfung, von der Du schreibst ist doch noch vor dem ersten Stex. Und das erste Stex hatte er doch VB bestanden, also überdurchschnittlich, mit Prädikat.


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

13.10.2018 um 15:32
Ist es viel Aufwand zu erklären, was genau das 1. und das 2. Staatsexamen bedeuten und was ein Referendar macht? Ich hab da keine Ahnung, hier gibt es das nicht. Da legt man eine Prüfung nach der anderen ab und ist dann früh oder später fertig, aber mit 29 Jahren hätte man das schon zwei mal geschafft.


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

13.10.2018 um 15:51
@Sunnyrain
Du bist nicht in D, nehme ich an? Hier musste er vermutlich nach dem Abitur erst mal seinen Zivildienst oder Wehrdienst antreten.
Ich meine, das waren 1 Jahr bis 18 Monate.
Evtl. war er auch zwei Jahre bei der Bundeswehr. Darüber wurde gar nichts gesagt.

Das Jurastudium bis zum ersten Stex, dauerte Regelzeit 10 Semester, also 5 Jahre. Danach kommt das Referndariat mit einer Dauer von 2 Jahren, dass in versch. Stationen abgeleistet wird, z.B. bei einem Richter in Zivil und Strafrecht, der Staatsanwaltschaft, einer Behörde und einem Rechtsanwalt.

Danach findet das 2. Staatsexamen statt. Man besucht in der Regel sowohl 1 Jahr vor dem Ersten als auch ein Jahr vor dem zweiten Stex eine Repetitorium, welches man selbst bezahlen muss.

In Hamburg ist es auch so, dass es nur wenig Referendarsstellen gab, d.h. selbst Kandidaten mit Note Vollbefriedigend aus dem ersten Stex, oft auf einen Referendariatsplatz warten mussten oder in ein anders Bundesland für das Referndariat gehen mussten.


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

13.10.2018 um 15:51
Zitat von osttimorosttimor schrieb:es ist die frage was genau der zeuge per notruf gemeldet hat.
blutende wunden am rücken können auch anders entstehen und müssen auch nicht schwerwiegend sei .
Schließe persönlich auch nicht aus, dass es gar keinen Notruf gegeben hat. Immerhin gibt es nur die Aussage des Zeugen selbst zu diesem Vorgang, wenn ich mich recht erinnere. Von Seiten der Polizei konnte das nie verifiziert werden. Vielleicht hat der Zeuge 2002 eine entsprechende Aussage getätigt, um nicht zugegeben zu müssen, Hilfe unterlassen und ein schweres Kapitalverbrechen nicht verhindert zu haben.


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

13.10.2018 um 15:55
In Österreich sind die meisten Personen auch schon 30, wenn sie mit allem fertig sind. Studium 4 Jahre, Gerichtsjahr, meist noch mindestens 1 Jahr Doktorratsstudium und dann ein paar Jahre Rechtsanwaltsanwärter bis zur (sehr umfangreichen) Rechtsanwaltsprüfung. Ähnlicher Aufbau, nur die Bezeichnungen sind anders.


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

13.10.2018 um 18:14
@1899Ost

Im Akte xy Sendung wurde ja gesagt das es die Aufnahme schon lägst gelöscht war.


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

13.10.2018 um 18:41
Zitat von eldeceldec schrieb:In einem der früheren Zeitungsartikel/Berichte wurde nach meiner Erinnerung erwähnt, dass er am nächsten Tag einen Termin vor Gericht wahrnehmen musste
Um was es genau bei dem Fall ging steht leider nirgends, oder?
Vielleicht wurde er ja auch beseitigt, in der Hoffnung das dann der Termin ausgesetzt wird, oder um eine "Warnung" für jemanden (Zeugen, Ankläger...) zu setzen!?
Wenn man sich an einen Richter oder "richtigen" Anwalt nicht rantraut!?
Wenn es ne Bagatelle war wohl eher nicht, aber wenns z.B. um Drogendelikte im großen Stiel ging oder so?


2x zitiertmelden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

13.10.2018 um 18:53
Zitat von SpinelliSpinelli schrieb:Vielleicht wurde er ja auch beseitigt, in der Hoffnung das dann der Termin ausgesetzt wird, oder um eine "Warnung" für jemanden (Zeugen, Ankläger...) zu setzen!?
Wenn man sich an einen Richter oder "richtigen" Anwalt nicht rantraut!?
Wenn es ne Bagatelle war wohl eher nicht, aber wenns z.B. um Drogendelikte im großen Stiel ging oder so?
:D :D :D

Na klar, der Herr Referendar war total gefährlich. Hamburgs Verbrecher haben sich in die Hose gemacht.

Und außerdem war er gerade bei einem Rechtsanwalt und nicht bei der Staatsanwaltschaft.

Meine Güte, was hier für ein abstruser Mist geschrieben wird zum Teil.


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

13.10.2018 um 19:01
Zitat von SpinelliSpinelli schrieb:Vielleicht wurde er ja auch beseitigt, in der Hoffnung das dann der Termin ausgesetzt wird, oder um eine "Warnung" für jemanden (Zeugen, Ankläger...) zu setzen!?
Wenn man sich an einen Richter oder "richtigen" Anwalt nicht rantraut!?
Wenn es ne Bagatelle war wohl eher nicht, aber wenns z.B. um Drogendelikte im großen Stiel ging oder so?
Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass jemand der noch gar nicht ausstudiert hat an so einem großen Fall schon mitwirken darf...
Das ist für Anfänger sicher eine Nummer zu groß.


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

13.10.2018 um 19:04
@PurePu
Erstens mal ging es nie darum das er "gefährlich" war, habe ich auch nie behauptet, und zum zweiten kannst du meine Überlegungen auch einfach unkommentiert lassen wenn du findest sie sind "abstruser Mist"! (Irgendwie peinlich das dus trotzdem nicht verstanden hast, hm!? 🤦‍♀️)


1x zitiertmelden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

13.10.2018 um 19:06
@Angel2ooo
Keine Ahnung, ich weiss nicht mit was die so "betraut" werden, war ja nur ne überlegung 🤷‍♀️


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

13.10.2018 um 19:08
...also ich habe mir auch Gedanken gemacht, fand die ganze XY-Folge eigentlich extrem interessant.

Vielleicht hat er die 600DM abgehoben, um einen Ausflug in Rotlichtviertel zu machen und ist dann an den / die falschen geraten.

Als Polizei würde mich interessieren, ob er regelmäßig solche relativ hohen Beträge abgehoben hat. Ich z.B. hebe fast immer den gleichen Betrag ab, es sei denn, ich brauchen für was ganz außergewöhnliches relativ viel Bargeld.

LG


1x zitiertmelden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

13.10.2018 um 19:08
@Spinelli
Ich auch nicht aber ich kanns mir halt nicht vorstellen, dass die an sowas großes ran dürfen. Vielleicht als Zuschauer aber ohne, dass die Täter dsnn wissen, dass ein lernender dabei ist? 🤷‍♀️


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

13.10.2018 um 19:55
Ich habe ebenfalls im Wintersemester 1989 das Jurastudium in Göttingen begonnen und nach 8 Semestern den Freischuss, d.h. das 1. Staatsexamen bestanden. Dann ab 1.1.1995 das Referendariat begonnen und im Frühsommer 1997 des 2. juristische Staatsexamen bestanden.
AD ist mir dennoch nicht bekannt.
Auch die beiden von mir befragten Kommolitonen können sich nicht an ihn erinnern.
Unser Studienjahrgang bestand meiner Erinnerung nach aus circa 400 Studenten.
Im Referendariat haben wir ca 1000 DM netto verdient.


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

13.10.2018 um 20:01
Zitat von Sherlock_FuchsSherlock_Fuchs schrieb: Vielleicht hat er die 600DM abgehoben, um einen Ausflug in Rotlichtviertel zu machen und ist dann an den / die falschen geraten.
Das mit den 600DM ist definitiv etwas seltsam - oder scheint seltsam. Dazu müsste man aber wissen, ob Geld ein Thema war oder nicht. Bei uns in der Familie z.B. ist Geld ein riesiges Geheimnis. Niemand weiß, wer was besitzt oder hat und es wird nie klar kommuniziert. Wenn es da auch so war, ist es wieder "normaler". Die Mutter machte so einen netten Eindruck, da wäre es schon wieder komisch, dass er das daheim nicht kommuniziert. Also in dem Punkt ein Fragezeichen.
Zitat von osttimorosttimor schrieb:blutende wunden am rücken können auch anders entstehen und müssen auch nicht schwerwiegend sei .
Ich persönlich denke nicht, dass die beiden Fälle miteinander
habe überlegt, ob das keine Schnittwunde am Kopf gewesen sein könnte, die auf die Jacke getropft ist - kommt bei Betrunkenen gar nicht so selten vor, dass sie nach hinten kippen und sich am Kopf verletzen - was man durch die Haare mitunter gar nicht gut sieht ... Vielleicht war es auch "harmlos" und wurde deshalb nicht aktenkundig und niemand konnte sich dran erinnern. In Hamburg ist ja auch viel los (Junggesellenabschied) - die könnten auch auswärtig gewesen sein.
Zitat von KottanKottan schrieb:Ich finde diesen Fall doch recht außergewöhnlich, weil das Opfer als sehr korrekt und genau (bewahrt sogar selbst gekaufte Lebensmittel getrennt von denen seiner Pflegemutter auf, obwohl sie denselben Kühlschrank benützen z.B.) beschrieben wird, etwas aber nicht zu diesem Bild passt: er hebt eine größere Summe Geld ab und trägt sie mit sich, obwohl er sicher gewusst hat, dass das in einer Menschenmenge mit Risiko verbunden ist.
Das fand ich etwas freakig. Ist nur mein persönliches Empfinden, aber selbst in gut laufenden WGs macht man es doch eher so, dass der eine das eine und der andere das andere bezahlt. Da stimme ich dir voll zu - ist definitiv ein Gegensatz. Und ich stelle mir das seltsam vor, das bringt meiner Meinung nach eine Distanz ins Zusammenleben.
Zitat von RotmilanRotmilan schrieb:Das hier glaube ich nicht, in Hinblick auf seinen Studienerfolg. Immerhin hatte er im 1. Stex, laut Hamburger Abendblatt ein "Vollbefriedigend" erhalten.
Das schaffen nicht so viele Jurastudenten.
Er hatte ja auch eine Stelle in Aussicht, daher ...
Zitat von RotmilanRotmilan schrieb:Er war bereits 29 Jahre alt. Es ist schon auffallend, dass von gar keiner Beziehung die Rede war. Ein 29 Jähriger, hatte doch zumindest mal eine Freundin.
Vielleicht wurde das einfach auch ausgeklammert, weil es nicht zu XY passte .... Oder zum Fall.


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

13.10.2018 um 20:49
Zitat von RotmilanRotmilan schrieb:Seine leiblichen Eltern waren bereits verstorben, laut Artikel des Hamburger Abendblatt, deshalb kam er zur Pflegemutter und wurde dann von den Pflegeeltern adoptiert.
@Rotmilan
Ja, so hatte ich das auch in Erinnerung. Habe mich dann doch gewundert, dass die Leute bei xy in den Untertiteln als "Pflegemutter" und "Stiefschwester" bezeichnet wurden.
Eventuell gab es noch Geschwister. Oder Onkel und Tanten oder Cousins und Cousinen. In letzter Zeit hört man doch oft davon, wie dringend Adoptivkinder ihre biologischen Familien kennenlernen (oder wieder treffen) wollen.
Und um jetzt mal meiner Phantasie gänzlich die Zügel schließen zu lassen:
Ich lese hier, dass ein Teil des Referendariats bei der Staatsanwaltschaft oder bei der Verwaltung abgeleistet wird, vielleicht konnte er mit Hilfe von Befugnissen in diesen Behörden den Verbleib seiner biologischen Verwandten herausfinden.


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

13.10.2018 um 20:50
@MissMary: ja, es könnte eventuell sein, dass er eine Freundin hatte, diese Tatsache aber mit dem Fall nichts zu tun hat und/oder die damalige Freundin aus irgendeinem Grund nicht im FF erwähnt werden wollte. Der beschrieben Lebenswandel sah aber mehr nach Single aus.


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

13.10.2018 um 20:57
Hallo zusammen,

die Quelle wurde sicherlich schon gepostet:

https://www.mopo.de/hamburg/seit-20-jahren-verschwunden-andreas-wollte-zum-st--pauli-spiel---und-kam-nie-zurueck-29018232

Kennt jemand andere "seriöse Quellen" zu seinem Uniwechsel?
-Braunschweig, Hamburg, fehlt ein Ortswechsel?


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

13.10.2018 um 21:09
@Kasparow
Ich meine er hat in Braunschweig, Saarbrücken und Göttingen studiert. In welcher Reihenfolge weiß ich nicht, Göttingen zu letzt. Ich meine in Hamburg hat er gar nicht studiert, sondern nur gelebt und gearbeitet, oder?


melden

Cold Case - Andreas Dünkler seit 1997 vermisst

13.10.2018 um 21:15
@Kasparow
Danke noch mal für den Link. Ich hatte den Artikel schon gelesen, aber erst jetzt fiel mir auf das der Zeuge die Kleidung des Mannes in der ubahn auch anders beschrieb als der Vermisste gekleidet war.

Das lässt es nochmal unwahrscheinlicher Erscheinen, dass es der Vermisste war


Zur Unisache: zwei uniwechsel halte ich ebenfalls für eher ungewöhnlich, vor allem wenn er ja ein guter Student gewesen sein soll.


1x zitiertmelden